Welches Interface zur Nutzung am iPhone?

  • Ersteller Laura Snowblood
  • Erstellt am

Laura Snowblood
Laura Snowblood
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.22
Registriert
01.07.21
Beiträge
5
Kekse
0
Ende letzten Jahres sind ein paar neue Audio Interfaces auf den Markt gekommen und ich teste im Moment wie gut diese mit dem iPhone funktionieren.
Mein MacBook ist fast zwölf Jahre alt und mittlerweile viel zu langsam um damit noch Musik zu produzieren.
Also möchte ich auf ein mobiles Gerät umsteigen und da ich ein iPhone besitze, teste ich die Kompatibilität verschiedener Interfaces.

Wichtig für mich:
-Umstellung der Eingänge auf „Hi-Z“ bzw. „INST“ per Knopfdruck am Interface
-Kompatibilität mit iOS
-MIDI Anschluss
-Stromversorgung mit Powerbank möglich


Aktuell habe ich das Arturia Minifuse 2 und muss sagen ich werde es zurückgeben. Denn ohne einen an die Stromversorgung angeschlossenen USB Hub kann ich es am iPhone nicht betreiben.
Der USB Hub am Interface liefert nur 250mA und mein Keyboard braucht 1A und ist somit zu „hungrig“.

Als nächstes teste ich Universal Audios Volt 2 und Volt 276.
Sobald ich diese Geräte habe, berichte ich hier weiter.

Was sind eure Empfehlungen? Welches „mobile Setup“ nutzt ihr zum Beispiel auf Reisen?
 
Rescue
Rescue
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.22
Registriert
02.10.07
Beiträge
4.438
Kekse
6.214
Ort
Kiel
Welches „mobile Setup“ nutzt ihr zum Beispiel auf Reisen?
Eigentlich sind genau für diesen Zweck Laptops erfunden worden.
ich persöhnlich würde nie auf die Idee kommen zum Musik machen ein Handy zu nutzen
meine Idee für den Stromhunger Deiner Geräte wäre eine passende Powerbank.
 
Laura Snowblood
Laura Snowblood
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.22
Registriert
01.07.21
Beiträge
5
Kekse
0
Leider sind nicht alle Apps, die auf Mobilgeräten (iPhone und iPad) verfügbar sind auch auf den Laptops verfügbar. Und die intuitive Touch Bedienung hat ihren eigenen Reiz. :)
 
Laura Snowblood
  • Gelöscht von Basselch
  • Grund: Siehe PN. MfG. Basselch
nemesiz
nemesiz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.22
Registriert
22.03.07
Beiträge
1.102
Kekse
2.924
Ort
Kärnten
Wie hast du dich entschieden?
Ich hätte ja das Apogee Jam Plus vorgeschlagen, wenn es nur um Gitarre/Bass geht. Keine zusätzliche Stromversorgung notwendig (y)
 
Laura Snowblood
Laura Snowblood
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.22
Registriert
01.07.21
Beiträge
5
Kekse
0
Tja im Moment nutze ich mein altes Focusrite 18i8. Leider ist es nicht unabhängig vom Strom und man kann die Eingänge (Hi-Z oder Line In) nur in der Software ändern.
Wie schon geschrieben ging das Arturia Minifuse 2 zurück. Eventuell ist das SSL 2+ eine Lösung. Es hat alle Anschlüsse auf der Rückseite und scheint mit einem powered Hub zu funktionieren. Es gibt auch Taster für Hi-Z. 😃

https://www.thomann.de/de/ssl_2_481703.htm
 
SlowGin
SlowGin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.22
Registriert
06.08.10
Beiträge
1.026
Kekse
10.496
Ort
NRW
Für anspruchsvolle Sachen in Richtung "Produktion" würde ich jetzt auch nicht wirklich an ein Smartphone denken.

Aber um mal fix etwas gleichzeitig mit Bild und Ton aufzunehmen finde ich z.B. so einen Roland GO Mixer Pro X ganz praktisch.
Da kann man auch noch gleich andere Signalquellen mit verarbeiten. (Backung-Track, etc.)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben