Ahornholz von meinem Banjo verfärbt sich gelblich, was kann das sein?

von slincky89, 14.03.19 um 16:11 Uhr.

  1. slincky89

    slincky89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    Donnerstag
    Zuletzt hier:
    14.03.19
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.03.19 um 16:11 Uhr   #1
    Hallo Leute,

    ich habe mir vor ca. 4 Jahren ein Banjo genauer genommen das Deering Goodtimes 2 Banjo gekauft. Das Banjo hat eine schöne helle Ahornfarbe. Neulich ist mir aufgefallen das die Rückseite des Korpus am Rand gelbliche Verfärbungen (siehe Bilder) hat. Was kann das sein? Das Banjo hat nie Regen, geschweige denn irgendwelche anderen Flüssigkeiten abbekommen. Der Hals hat komischerweise keine einzige gelbliche Verfärbung.


    IMG_4121.JPG IMG_4123.JPG IMG_4124.JPG
     
  2. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.446
    Zustimmungen:
    817
    Kekse:
    6.566
    Erstellt: 14.03.19 um 17:55 Uhr   #2
    Leimverbindung + Lack + (UV oder Weichmacher)?

    Ist aber nur eine erste Vermutung.
     
  3. Banjo

    Banjo MOD Recording/HCA Banjos Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    19.620
    Ort:
    So südlich
    Zustimmungen:
    4.814
    Kekse:
    85.270
    Erstellt: 14.03.19 um 22:42 Uhr   #3
    Ehrlich gesagt tu ich mich schwer, auf den Fotos zu erkenne, was Du meinst.

    Banjo
     
  4. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.446
    Zustimmungen:
    817
    Kekse:
    6.566
    Erstellt: 14.03.19 um 23:02 Uhr   #4
    Ist am besten wohl auf dem obersten Bild zu erkennen: Vor allem auf der von hinten rechten Instrumentenhälfte, ein ca. 1cm breiter Streifen entlang des Randes.
     
  5. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    59.515
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    17.169
    Kekse:
    230.419
  6. ACIES

    ACIES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.16
    Zuletzt hier:
    20.03.19
    Beiträge:
    778
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    2.640
    Erstellt: 14.03.19 um 23:26 Uhr   #6
    das sind ja mehr oder weniger die Berühgspunkte von deinem Körper.
    Also wie schon von @rw gesagt, könnte vom Weichmacher kommen. Oder vll. auch Schweiß.
     
  7. Snake-Jo

    Snake-Jo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.15
    Zuletzt hier:
    18.03.19
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    5.316
    Erstellt: 15.03.19 um 14:40 Uhr   #7
    Nein, kein Schweiß etc. Das Holz ist ja durch Lack geschützt.

    Als farbliche Veränderung des Holzes tritt Bleichen durch Abbau der Holzfarbstoffe ein, gelbe
    (Vergilbung) oder rötliche Verfärbung sowie Verdunklung durch Abbau von Holzinhaltsstoffen und
    gleichzeitige Bildung neuer Farbstoffe, meist durch Licht hervorgerufen. Da auch normales Fensterglas für den UVBereich
    von 300 nm bis 400 nm durchlässig ist, kann die farbliche Veränderung des Holzes durch
    Fensterglas nicht abgeschirmt werden. Die farbliche Veränderung des Holzes tritt also auch im
    Wohnbereich ein.
    Die Farbveränderung des Holzes wird aber nicht ausschließlich durch UV-Licht ausgelöst. Das im Spektrum angrenzende, sichtbare Licht (VIS) kann zu Vergilben oder Bleichen führen.

    - Bei Ahorn gibt es eine Vergilbung durch Gesamtstrahlung (sichtbares und UV-Licht)

    Schuld ist eigentlich der Hersteller, der den falschen Lack gewählt hat (my 2-cent). Dazu kommt u.U. eine dünnere Lackierung im Randbereich des Resonators. Der Hals ist offenbar besser (dicker) lackiert.
     
  8. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.446
    Zustimmungen:
    817
    Kekse:
    6.566
    Erstellt: 15.03.19 um 14:59 Uhr   #8
    Bist Du sicher, dass nicht der Lack reagiert hat? Das kann ich auf dem Foto leider nicht erkennen. Wobei ich Schweiß - als Banjo-Frischling - dann aber auch nur am unteren Ende des Banjos, nicht aber am Hals als Grund nachvollziehen könnte.

    Hmm, bei den Gitarren sind meist sind doch die Hälse dünner lackiert, Ich habe aber keine Ahnung, wie das bei Deering ist. - Anders herum würde ich an den Randbereichen eher (etwas) dickeren Lack vermuten, da man ja eigentlich doch die Kanten zunächst vorlackiert, ehe Fläche gemacht wird.
     
  9. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    3.741
    Zustimmungen:
    1.829
    Kekse:
    17.512
    Erstellt: 17.03.19 um 16:02 Uhr   #9
    War das ein Neukauf?
     
  10. Flyboy

    Flyboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.10
    Zuletzt hier:
    17.03.19
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 17.03.19 um 19:45 Uhr   #10
    Kommt mir irgendwie bekannt vor ... Ich hab mal Kiefernholz mit Peroxid gebleicht und da entstand ebenfalls so eine gelbe Farbe. Die war zwar wasserlöslich, aber unter dem Lack ...
     
Die Seite wird geladen...

mapping