Akkordeon - Einstieg Hohner - Solton

von pianotaste, 13.11.06.

  1. pianotaste

    pianotaste Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.06
    Zuletzt hier:
    13.11.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.06   #1
    Hallo!
    Ich möchte mit dem Akkordeon-Spielen beginnen.
    Daher möchte ich fragen, was bei einem Einstieg an Akkordeon-Daten sinnvoll ist.
    (Habe bereits 7 Jahre Klavier gespielt)
    Sind 48 Bässe sinnvoll, oder lieber 72?

    Nachdem Hohner-Akkordeons sehr teuer sind, weiß jemand was über die Qualität von Solton-Akkordeons (z.B.bei Thomann erhältlich).

    Gibt es große (für den Anfänger merkbare) Unterschiede zwischen Hohner Bravo III (ca. 880 Euro) und Solton Willy 72 (ca. 350 Euro)?

    Das Akkordeon soll vor allem für Volksmusik eingesetzt werden und ich möchte mir nicht nach 1-2 Jahren gleich wieder ein neues kaufen müssen...

    Vielen Dank für Eure Antworten!
    pianotaste:)
     
  2. DunkelBrauer

    DunkelBrauer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.06
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Grafing b. München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.11.06   #2
    Hallo Pianotaste,

    leider kann ich Dir keine genaueren Angaben zu Solton machen. Bin selbst Anfänger. Trotz des hohen Preises hab ich mit Hohner schlechte Erfahrungen gemacht (Hohner Amica IV 96). Werde das Teil wieder zurückschicken. Die Bässe sprechen schlecht an und die Umschaltmechanik hakt. Außerdem sind die Klänge etwas farblos.
    Meine Lehrerin meinte, ich solle unter 96 Bässen nicht kaufen. Hab außer dem Hohner momentan noch ein 72er Leihgerät (von Quelle), momentan reicht der Umfang davon noch.
    Das alte Quelle-Gerät (vermutlich ein Weltmeister, es steht nur "Excellence" drauf), klingt schon besser als das Hohner, ich find aber, das sich das Hohner besser "anfühlt".
    Ich hab aber keine Ahnung, wie sich die neuen Weltmeister anhören.

    Gruß,
    DunkelBrauer
     
  3. senseo

    senseo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    443
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    552
    Erstellt: 14.11.06   #3
    Also ich würde auf jeden fall mindestens 72 Bässe nehmen, drunter fehlen Dir früher oder später Bässe. Außerdem darf man auch nicht vergessen, dass bei den kleineren Instrumenten im Diskant nicht so viele Tasten vorhanden sind, so dass Dir früher oder später hier Töne fehlen werden. Von daher sind 72 Bässe Minimum, besser noch 96. Alles drunter ist eher für Kinder, die aufgrund ihrer Körpergröße mit den großen Instrumenten noch nicht umgehen können.

    Bei den günstigen Hohner-Modellen muss man heutzutage auch aufpassen. Viele werden nämlich mittlerweile in Fernost hergestellt, so dass, wo Hohner draufsteht, nicht wirklich Hohner drin ist. Alternativ würde ich mir vielleicht mal Weltmeister anschauen, wobei die Akkordeons lange nicht mehr so günstig sind wie noch vor Jahren.

    Gruss, Senseo
     
Die Seite wird geladen...

mapping