Aktive Monitorbox für Tonelab SE

von dan4music, 28.05.06.

  1. dan4music

    dan4music Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.06   #1
    Moin,
    spiel gerade mit dem Gedanken mir ein Tonelab SE zu kaufen und da stellt sich mir die Frage wie man denn den Sound am besten an die Luft bringt.
    Also ich möchte damit in ner kleinen Band spielen und plan keine riesigen Auftritte - sprich nen 100Watt Combo würde von der Lautstärke her ausreichen.
    Meine bisherige Suche hat ergeben, dass es mehr oder weniger 3 verschiedene Anschlussmöglichkeiten für mich gibt:

    1. Tonelab direkt an nem Combo anschließen. Welche sollte man da nehemen? (eventuell Peavy Bandit 112s, H&K Tour Reverb oder nen Fender FM212R?)

    2. Man holt sich nen 1x12" oder 2x12" Git-Box und hängt da ne PA vor (oder doch lieber nen GitTop wie der Crate Powerblock?).

    3. Man nimmt gleich ne PA-Box (eventuell aktiv) und stöpselt sich da ran.

    Vielleicht könnt ihr ja mal nen paar Kommentare dazu abgeben, was aus eurer Sicht die beste Lösung ist und was die Vor- und Nachteile sind.
    Achso, das ganze sollte wenn möglich noch einigermaßen portabel sein.

    Bin gespannt auf eure Posts.
     
  2. coffeebreak

    coffeebreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.450
    Erstellt: 28.05.06   #2
    4. Möglichkeit:
    Man geht direkt in die bereits vorhandene PA.

    Das ist die finanziell günstigste und auch portabelste Lösung.
     
  3. dan4music

    dan4music Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.06   #3
    Wenn denn eine da ist/wäre ... :p
     
  4. MartinL

    MartinL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    16.01.14
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 29.05.06   #4
    Hi miteinander,
    ich spiele nun auch mit dem Gedanken, ein Vox Tonelab SE zu kaufen! Nach dem lesen mehrer Threads bin ich zur Ueberzeugung gekommen, mir eine wahrscheinlich eine aktive Monitorbox zu kaufen, da ich schon gerne die Amp simulationsmoeglichkeiten benutzen will.
    Nun ein paar Fragen dazu: welche kann man denn da empfehlen? (Bei unseren Gigs spielen wir meistens noch ohne PA, also nur ueber eine Gesangsanlage; die Instrumente werden also nicht per Mikro abgenommen, und mit dem Tonelab ins Mischpult gehen ist also auch nicht...). Genuegt ein einziger Aktivmonitor? Und wie positioniert man dann am besten die Monitorbox (stehend, liegend...) beim Gig / Proberaum?
    Mein Budget waer so zwischen 600 - 800 Euro....

    Würd mich über eine Antwort freuen!
    Viele Gruesse,
    Martin

    P.S.: Ich habe diese Frage schon mal bei einem anderen Thread gepostet, aber im "Rack & Midi" - Forum, wo die Frage eigentlich nicht ganz gepasst hat...:o
     
  5. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 29.05.06   #5
    Ich empfehle dir persönlich eine RCF ART 322 Box. DIe ist geil. Ich würde sie mir sofort holen, wenn ich das Geld hätte.

    Bei Live musst du jedoch sehen was du machst. Ob du den Monitor zum Publikum aus strahlst oder wenn du direkt in die Pa spielst, kannst du den als dein eigenen Monitor verwenden :)
     
  6. hoschi

    hoschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    12.12.15
    Beiträge:
    367
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.091
    Erstellt: 29.05.06   #6
    Hi,

    mir ist klar, dass das nicht Deine Frage beantwortet. Aber hast Du Dir schon mal dieses System angeschaut ? Muesste Deinen Anforderungen doch exakt entsprechen...

    Atomic Reactor

    MfG Hoschi.
     
  7. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 29.05.06   #7
    Öhm...nur mal der Form halber...wenn Ihr keine PA habt, worüber singt dann der Sänger? Über ein Megafon? ;)
     
  8. MartinL

    MartinL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    16.01.14
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 29.05.06   #8
    Hi miteinander
    @hoschi:
    Danke für den Tipp. Über den bin ich bei meiner Suche auch schon gestolpert. Aber leider hat der nur 18 Watt; ich glaub nicht, dass ich mit dem Live ohne PA abnahme so glücklich werden kann... (oder lieg ich falsch?).
    @beatzstruck
    RCF ART 322 hört sich schon Mal nicht schlecht an. Noch andere Meinungen / Vorschläge dazu?

    Viele Grüße,
    Martin
     
  9. MartinL

    MartinL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    16.01.14
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 29.05.06   #9
    Nochmals ich...
    Bin bei der Suche noch auf den RCF ART 312 A gestoßen, welcher ja noch an die 70€ billiger ist.
    Gibt es verglichen zum RCF ART 322 noch einen anderen Unterschied, außer dass der RCF ART 312 A 50 Watt weniger hat (und einen Dezibel Schalldruck ;)) ?

    Viele Grüße,
    Martin
     
  10. Sinister

    Sinister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    503
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 29.05.06   #10
  11. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 29.05.06   #11
    Geschmackssache. ICh find ihn zu teuer, für das was er bietet.


    Der RCF ART322 hat einen besseren Lautsprecher drin, und anstatt einen 1 Zoll (heißen die Tweeter?) einen 2 Zoll Tweeter. SPrich der SOund ist noch ein bisschen besser. Ob es dir die 70€ Wert sind, musst du selber im Laden beurteilen :)

    Aber der atomic Amp ist glaube besser für dich geeignet, wenn du nicht gerade auch noch singst in deiner Band.
    Denn mit einer Box lässt sich schwer Party Mucke auf diversen Feten machen. Da sollten es schon zwei sein für ein guten Stereo Sound. Und das wär wieder zu teuer.

    Meine Empfehlung:
    Wenn du nur deine Gitarre drüber laufen lassen willst, ist der atomic amp besser (von der Klangqualität weiß ich es nicht, jedoch wurde ehr ja extra für solche Boards gebaut).
    Aber wenn du noch mehr ANwendungsbereiche hast, wie eigene Stimme oder Party, dann greif zu den RCF :) Denn im Gegensatz zum atomic, sind die halt nicht nur für die Gitarre ausgelegt, was ein VOrtel oder NAchteil ist.
    Diese Empfehlung beruht jetzt auch nur von dem praktischen Gesichtspunkten. Welche Combi nun besser klingt, musst du entscheiden.
     
  12. Sinister

    Sinister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    503
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 29.05.06   #12
    na ich möchte erstmal folgendes machen:

    1) alles verscheuern (Laney VC30 & Effekte)
    2) Endstufe kaufen (ca. 2x300W an 8Ohm) --> Dap oder T.Amp
    3) erstmal an HK 1x12 hängen
    4) passive Monitore kaufen
    5) Stereo nutzen
    6) und auch als Stereoanlage

    den Atomic finde ich zu teuer und für mich nicht geeignet.
    Ich will irgendwann stereo nutzen und ich denke, dass noch ne Röhren-
    endstufe überflüssig ist.

    Die Einzige Sache ist halt noch folgendes:
    a) Entweder Ich kaufe große Endstufe + passive Monitore
    b) oder ich kaufe kleine Endstufe für jetzt und dann nen Aktiven Monitor

    empfehlungen?
     
  13. MartinL

    MartinL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    16.01.14
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 30.05.06   #13
    Hi!

    @beatzstruck
    Dann werde ich mir mal den RCF ART 312 / RCF ART 322 genauer anschauen (bzw. anhören). Soweit ich bis bis jetzt gesehen habe, hat keiner von den beiden einen Equalizer drinnen. Ist das ein gravierender Nachteil (bin in dem Gebiet leider ein richtiger Neuling) für mich als Gitarristen?


    Ciao,
    Martin
     
  14. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 30.05.06   #14
    Das ist bei einem aktiven Monitor normal.

    Wobei die Art Serie ne tolle Fernbedienung hat (optional): http://www.musik-service.de/RCF-RC-1-prx395750390de.aspx

    Angeblich kann man da bisschen am EQ rum spielen. Aber hab es noch nie live testen können ;)

    Besser ist natürlich ein kleines Mischpult. Da muss man kein teures nehmen.
     
  15. MartinL

    MartinL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    16.01.14
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 30.05.06   #15
    Hi!
    @beatzstruck:
    Super, danke für die Hilfe! Werd mir dann, wenn ich wieder in Deutschland bin, die genannten Monitorsysteme probespielen und mir den "richtigen" aussuchen

    Ciao,
    Martin
     
  16. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 30.05.06   #16
    Also der Atomic ist mein Lieblingsamp meines Schlagzeugers :screwy:. Und das wird etwas bedeuten. Die Modelling-Geschichte dahinter habe ich ihm noch nicht erklärt ;). Ich habe den sogar für der Computer-Bass "missbraucht", als wir keinen Bassisten hatten. Hat Mumms ohne Ende und 18 Watt sind laut, glaub's mir. Das Ding ist allerdings sauschwer. Ich habe den als Monitor und über Send geht es direkt in die PA. Fertig, und vor allem ausgezeichneter Gitarrensound. Etwas vergleichbares ist Power Engine von Tech21.

    Gruß,
    /Ed
     
  17. Andreas Gerhard

    Andreas Gerhard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    8.07.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    621
    Erstellt: 30.05.06   #17
    benutz du bei dem Teil die Cabsims von deinem Modeler?
     
  18. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 30.05.06   #18
    Ja

    Gruß,
    /Ed
     
  19. aced

    aced Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    15.01.13
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.06   #19
    kann mal jemand der mit nem ampmodeller über ne aktive box gespielt hat konkret seine erfahrungen posten?

    hab jetzt mal im proberaum über 2 verschiedene boxen gespielt, klang eher bescheiden...!?
     
  20. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 01.06.06   #20
    kannst du mal sagen welche Boxen das sind. Denn eine aktive Box ist so wie immer nicht gleich eine aktive Box. Und mann muss natürlich sein Setting auch den neuen Bedingung neu anpassen oder über ein Mischpult nach regeln.
    Aber ich sag mal so thomann billig PA wird scheiße klingen.
    RCF, kommt halt auf den Geschmack an. Ich wette mit einen Mischpult da zwischen, geht einiges.
    Was man jedoch wissen muss, die PA haben keinen mitten betont Sound wie ne Gitarren Box. Sie versuchen ehr ausgeglichen zu klingen, bis zu einem Hifi Sound, wo die Höhen und Tiefen hoch geschraubt werden und die Mitten runter.
     
Die Seite wird geladen...

mapping