aktiven EMG 81 durch standard Humbucker austauschen - was muss man beachten?

von ozzmetal, 15.04.07.

  1. ozzmetal

    ozzmetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.07
    Zuletzt hier:
    28.07.11
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.07   #1
    erstmal muss ich mich entschuldigen, dass thema muss natürlich heißen:
    standart Humbucker durch aktiven EMG 81 austauschen - was muss man beachten?
    anders herum wäre es auch langweilig :D

    Guten Tag/Abend
    Ich will mir in meine zweit Gitarre, eine Ibanez SA 160, einen aktiven EMG 81 in die Steckposition einbauen.
    Jetzt stellen sich die Fragen: - kann man aktive und passive PU's in einer Gitarre betreiben :screwy: da die anderen beiden single coils ja passiv sind und nach dem austausch bleiben werden :D
    - und wie mach ich das?

    meine überlegung:
    ich ersetze den tone poti durch einen zweiten volumen poti mit wenig ohm für den EMG 81 und lass die beiden single coils auf dem schon eingebauten poti.
    so hab ich zwar kein tone poti mehr aber den brauch ich eh nie und kann so mit 2 volumenpotis mit verschiedenen ohm werten den aktiven EMG und die passiven single coils gleichzeitig betreiben.

    ob das funzt? :rolleyes:
    ich weiß es nicht, sagt es mir!!!
     
  2. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 15.04.07   #2
    copied and pasted aus den faq auf emginc.com:

    Can I mix EMG's with passive pickups?

    It is possible to mix EMG's with passive pickups. There are three possible wiring configurations; one is better than the other two.

    Use the high impedance (250K-500K) volume and tone controls. The problem is that the high impedance controls act more like a switch to the EMG's. The passive pickups, however, will work fine. If you have a guitar with two pickups and two volume pots, with a three-way switch, there is another alternative. Use the 25K pots for the EMG, and the 250K pots for the passive pickup. This way you can use one or the other with no adverse affects, but with the switch in the middle position the passive pickup will have reduced gain and response.

    Use the low-impedance (25K) volume and tone controls provided with the EMG's. The problem here is that the passive pickups will suffer a reduction in gain and loss of high-frequency response.

    This is the best alternative. Install an EMG-PA-2 on the passive pickups. There are two benefits to doing this. With the trimpot on the PA-2, you can adjust the gain of the passive pickups to match the EMG's. The PA-2 acts as an impedance matching device so you can use the low-impedance EMG controls (25K) without affecting the tone of the passive pickups. You will also be able to use other EMG accessory circuits such as the SPC, RPC, EXB, EXG, etc. For this application, we recommend ordering the PA-2 without the switch for easy installation on the inside of a guitar.
     
  3. ozzmetal

    ozzmetal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.07
    Zuletzt hier:
    28.07.11
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.07   #3
    die 3. Möglichkeit hört sich ganz gut an.
    Aber dann muss ich ja, wenn ich von einem passiven auf den aktiven EMG wechsel nicht nur den switch umschalten sondern auch den EMG PA-2 anschalten.
    oder?
     
  4. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 15.04.07   #4
    was willst mit dennen die sind doch eh kacke... also versprech dir lieber nicht zuviel davon...
     
  5. JPage

    JPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.376
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    2.287
    Erstellt: 15.04.07   #5
    Wie war das nochmal?

    Also etwas Niveauvoller bitte.
    Wenn du schon was dagegen hast, dass ozzmetal in seine Gitarre EMGs einbaut, dann kannst du das doch auch sicher mit Begründung liefern - oder?

    So.
    Nein, so wie ich das verstanden habe bleibt der PA-2 immer an. Du willst ja denke ich mal keine Lautstärkeunterschiede beim hin- und herswitchen zwischen den passiven Pickups und dem EMG haben, oder?

    Beste Grüße
    Pagey
     
  6. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 16.04.07   #6
    Um die Dinge mal klar auf den Punkt zu bringen:
    1. Aktive Tonabnehmer, wie die EMGs benötigen niederohmige Potentiometer (typ. 25kOhm). Passive Tonabnehmer verlangen nach 250kOhm (Single-Coil) oder gar 500kOhm (Humbucker).
    2. Eine Mischung beider Technologien sorgt bei einer Zusammenschaltung immer für Probleme, da die niederohmigen Tonabnehmer immer den Klang der passive Systeme dominieren. Eine richtige Mischung ist also nicht möglich!
    3. Betreibt man hochohmige Tonabnehmer mit einem niederohmigen Poti, so geht die Resonanz durch die starke Dämpfung verloren. Das Resultat ist ein ausdruckloser "flacher" Klang.
    4. Betreibt man niederohmige Tonabnehmer mit einem hochohmigen Volume, so macht man das gesamte System wieder hochohmig und die Vorteile des niederohmigen Systems sind dahin! Darüberhinaus kann sich die Einstellcharakteristik negativ verändern.
    Es gibt genau zwei saubere Lösungen:
    1. Nur aktive Tonabnehmer verwenden.
    2. Keine aktiven Tonabnehmer verwenden.
    Möchte man doch einen Mix haben, so kommt man nicht umhin, die passiven Tonabnehmer mit einem Impedanzwandler oder Vorverstärker zu puffern und sie erst dann mit den aktiven Systemen zu verheiraten. Durch diese Maßnahme werden die die passiven Sensoren in gewisser Weise "aktiviert".

    Ulf
     
  7. The_Dark_Ages

    The_Dark_Ages Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    15.05.14
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    543
    Erstellt: 16.04.07   #7
    Und der PA-2 ist ein Vorverstärker, also würde es, wie schon vorher geschrieben, mit dem (oder einem ähnlichen Vorverstärker) funktionieren.

    @JPage
    Der PA-2 bleibt nicht immer an. Er hat einen Minischalter zum Ein- und Ausschalten.
     
  8. JPage

    JPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.376
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    2.287
    Erstellt: 16.04.07   #8
    Hmm, dann hat man doch Unterschiede in der Lautstärke zwischen den beiden Abnehmertypen - und genau das will man doch mit dem PA-2 beheben?! :rolleyes:
    Nach meinem Verständnis würde also der PA-2 im Falle von ozzmetal immer eingeschaltet bleiben, damit die Unterschiede zwischen passiv und aktiv nicht mehr da sind.

    Gruß
    Pagey
     
  9. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 16.04.07   #9
    So ist es richtig!

    Darüber hinaus darf man nicht vergessen, dem Tonabnehmer den richtigen Lastkondensator zu verpassen, da der Vorverstärker PU und Kabel voneinander entkoppelt!
    Vergisst man diese Kapazität, so ist die Resonanzfrequenz des Tonabnehmers deutlich höher und man wird sagen: " Das klingt aber sch..." ;)

    Ulf
     
  10. ReinGarNichts

    ReinGarNichts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    211
    Erstellt: 16.04.07   #10
    Als ich den Titel gesehen habe, dachte ich: "Hey, da ist mal jemand vernünftig..." :D
    Tja, wohl doch nicht ;D
     
  11. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 16.04.07   #11
    sorry für ot aber ich dachte das selbe :D
     
  12. ozzmetal

    ozzmetal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.07
    Zuletzt hier:
    28.07.11
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.07   #12
    ich hab mich noch mal ein bischen belesen und find die idee aktiv und passiv zu mischen jetzt auch k***e.
    NICHT MACHEN!!! ^^

    vielen dank an den lieben onkel - hast was ich gelesen habe noch mal bestätigt

    ps: ich mag die leute die sich stunden lang um aktiv/passiv tonabnehmer streiten
    können :D
    weiter machen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping