Akustikbass entscheidung

von Chaossteff, 15.04.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Chaossteff

    Chaossteff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.07
    Zuletzt hier:
    21.05.10
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Miesbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 15.04.08   #1
    Servus
    so hab die SuFu benutzt aber nicht wirklich was hilfreiches gefunden !
    nun zu meinem anliegen, brauche einen akustik bass sollte möglichst billig sein..
    also zur auswahl
    Alba also Ebay marke für ca 100 öcken
    nen harley benton für 160 öcken
    nen Spade für 150 öcken
    oder den teuersten nen Collins für 170 öcken
    nun ja wird es bei diesen wirklich "billigen" bässen große unterschiede geben...
    brauche ihn hauptsächlich um ihn auf die diesjährigen festivals mit zu nehmen und dann mit unsren gitarrsiten etwas zu jammen und auch für zuhause zum üben... den hab keine lust mehr immer den amp und bass vom proberaum mit nach hause zu schleppen !?!
    kennt jemand von euch diese instrumente oda habt ihr noch andre vorschläge.. sie sollten allerdings auch verstärkbar sein können aussehn is eig egal ob mit cutway oda ohne oda farbe
    danke im vorraus
     
  2. SKBeast

    SKBeast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Lünen - Dortmund
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    170
    Erstellt: 15.04.08   #2
    Also wenn du mit eBay den Alba Bass meinst, dann kann ich ihn für Low Budget nur empfehlen. Du solltest jedoch sofort die Saiten und die Mechaniken wechseln, denn die stellen bei dem Bass das größte Problem da. Habe ihn mir auch als Lagerfeuer Instrument gekauft.

    Der Harley Benton ist auch ganz gut, habe ihn mal angespielt, schön laut isser auf jede Fall was ja den größten Schwachpunkt bei Akustik Bassgitarren darstellt.

    Zu den anderen zwei kann ich nichts sagen.

    Ich bin im Moment am schwanken zwischen ienem Ovation und dem neuen von Wawick.
     
  3. Tooltimer

    Tooltimer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.07
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    682
    Erstellt: 15.04.08   #3
    Und, hatter gut gebrannt?:D

    Ne Spaß beiseite, mit diesen bässen wird es allein gegen eine gitarre schon schwierig!
     
  4. Moulin

    Moulin Fender Vintage & Reissue Bass HCA HFU

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.895
    Ort:
    Ruhrstadt
    Zustimmungen:
    2.153
    Kekse:
    38.719
    Erstellt: 17.04.08   #4
    Eigendlich gehört alles unter 250 Ocken in´s Lagerfeuer, nicht daneben.

    Wer bei einem Akustikbass Lautstärke mit Basstönen, und dafür das billigste Instrument sucht liegt mit dem TACOMA OLYMPIA richtig.
    Ich habe fast alle Akustikbässe durch und keiner war unter 1000 Euro so laut wie der.
    Investieren sollte man aber noch in gute Saiten. Thomastik Flats oder D'Addario Chromes. Letztere sind wieder etwas straffen und lauter. Die Thomastik klingen hölzerner, gehen mehr in Richtung K Bass.
    Die Bronzesaiten, mit denen man den Bass kauft klingen blechern.
    Soundfile habe ich bei Youtube gefunden.
     
  5. Lindex

    Lindex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    1.453
    Ort:
    Flörsheim/Main
    Zustimmungen:
    408
    Kekse:
    5.231
    Erstellt: 17.04.08   #5
    Ich hab den HB als 5-Saiter.

    Klingt akustisch durchaus erträglich, natürlich schiebt die H-Saite nicht gerade und fällt etwas gegen die anderen 4 ab, aber gegen ne Klampfe kannst durchaus anstinken.

    Die Saitenlage ist erschreckend, da kann man eine Salami drunter durchwerfen, auch am Halsstab leiern in alle möglichen Richtungen hat nicht viel gebracht.
    Entspannt man die Saiten ein wenig, wird es dramatisch bässer, ergo werde ich die Tage mal ein paar dünnere aufziehen - die Saitenspannung der serienmässigen ist auch ein Hammer, die kriegste ja kaum bewegt... :D

    Die Klappe runtergefallen ist mir, als ich das Teil das erste mal eingestöpselt habe, da klingt er unglaublich fett und trotzdem sehr klar, die Elektronik ist für den Preis astrein!
    :great:
     
  6. Localgroover

    Localgroover Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    21.04.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 17.04.08   #6
  7. Moulin

    Moulin Fender Vintage & Reissue Bass HCA HFU

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.895
    Ort:
    Ruhrstadt
    Zustimmungen:
    2.153
    Kekse:
    38.719
    Erstellt: 17.04.08   #7
    Man kann davon ausgehen, dass 90% des Tones einer Akustikgitarre von den Schwingungen der Decke erzeugt werden. Eine traditionelle Gitarre hat eine Primärschwäche und zwar die Position der Bohrung. Vom Technikstandpunkt her befindet sich das Schallloch in einem Bereich, in dem der meiste Druck aufgebaut wird, der Bereich direkt über der Brücke Richtung Hals. Das ist im Falle des Tacoma Basses durch das Persleyförmige Schallloch, dass nicht wie gewohnt mittig sitzt, sondern auf die obere Ecke der massiven Decke verschoben wurde, gelöst worden, aber auch nur dadurch, dass es in Folge dieser Tatsache möglich wurde, statt eines herkömmlichen X - Rahmens einen A - Rahmen für die Decke zu verwenden.

    Den angesprochenen Höfner hatte ich leider noch nicht zum Spielen in der Hand, nur einmal gesehen und kann daher auf Grund seiner Bauart und wegen des viel kleineren Korpus nur davon ausgehen, dass er wahrscheinlich nicht so laut ist wie ein Tacoma.
    Man darf nicht vergessen dass gerade der Weg von der Brücke zum hals für Klang und Ton entscheident ist. Gerade das Wichtigste wird durch das Schalloch kastriert.

    Ich besitze selbst den Tacoma CB 10 Akustikbass, den teuren Bruder des Olympia. Natürlich hat auch jeder eine eigene Klanganforderung an sein Instrument und das ist auch gut so, und habe ihn nur deshalb gekauft, weil er eben nicht wie eine tiefer gestimmte Westerngitarre klingt und dazu auch noch wesentlich lauter ist. Ich wollte eben viel Bass.

    Alleine die tatsache, dass ein akustischer bass vom Herstellungsaufwand wesentlicvh teurer ist als ein Vollholzbass sollte einen vor Dumpingpreisen warnen.
    Ich weiß, dass es immer eine Verlockung ist, sich den Rufen der China Billiganbieter zu fügen. Ein Alba für 99 Euro ist schnell zu haben, aber es bleibt auch nur ne schnelle Nummer. Ein Bass - Quickie. Am Ende ärgert man sich aber nur.

    es muß natürlich jeder für sich entscheiden, wie viel Geld er für einen Akustikbass ausgibt.
     
  8. Localgroover

    Localgroover Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    21.04.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 17.04.08   #8
    Ja, die fehlende Lautstärke war immer der Grund für mich keinen Akustikbass anzuschaffen... werde den kleinen Bruder Deines CB 10 mal antesten. Danke für das klare Posting , klasse :great:
    lg
     
  9. Moulin

    Moulin Fender Vintage & Reissue Bass HCA HFU

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.895
    Ort:
    Ruhrstadt
    Zustimmungen:
    2.153
    Kekse:
    38.719
    Erstellt: 17.04.08   #9
    @ Localgroover
    Am letzten Samstag hing der Tacoma Olympia Bass bei Musik Produktiv in Ibbenbüren am Haken an der Wand.
    Den hat nicht jeder Händler.

    Für das Outdoor-Spiel würde ich diese billige Variante ohnehin vorziehen, da der teure CB 10 unlackiert ist.
     
  10. Chaossteff

    Chaossteff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.07
    Zuletzt hier:
    21.05.10
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Miesbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 17.04.08   #10
    mir is schon klar dass der sound nicht wirklich gut sein wird... nur will und kann mir keinen akubass für paar hundert euros kaufen.. den ich im endefekt eh nur mit auf festivals nehme
     
  11. Moulin

    Moulin Fender Vintage & Reissue Bass HCA HFU

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.895
    Ort:
    Ruhrstadt
    Zustimmungen:
    2.153
    Kekse:
    38.719
    Erstellt: 17.04.08   #11


    Muß man ja auch nicht. Es sollte einem nur klar sein, dass ein Akustikbass für 160 Euro in der Qualität, Bespielbarkeit und Soundeigenschaften einem Precision Bass für 59 Euro entspricht. Das kann schnell enttäuschen.
     
  12. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 17.04.08   #12
  13. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 19.04.08   #13
    Überlege dir einen aussagekräftigen Threadtitel und schick ihn mir per PN (Privater Nachricht). Dann wird der Thread wieder geöffnet.

    Ein paar mehr Infos im Titel wären super. Preisrahmen, geht es um ne Kaufberatuung?...usw...

    Bitte gründlich lesen: Warum aussagekräftige Titel

    Zitat aus den Boardregeln:

    Bis dahin:

    Closed!
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping