Alesis DM 10 zum "Midi-Recording"

von Ostlicht, 27.02.16.

  1. Ostlicht

    Ostlicht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.13
    Zuletzt hier:
    19.02.17
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.16   #1
    Hallo!

    Seid längerem schon beschäftige ich mich in Cubase mit "VST-Instrumenten" und "programmiere mit der Maus" meine Schlagzeugspur.
    Ich benutze dazu das "MT PowerDrumkit II" zur Zeit.

    Nun habe ich vor mir das E-Drum "Alesis DM 10 Studio Mesh" zu kaufen, um damit dann das "MT PowerDrumkit II" zu nutzen, um schönere und natürliche Aufnahmen zu bekommen.

    Was aber das E-Drum und in Verbindung mit Cubase betrifft, habe ich keinerlei Kenntnisse, was Anschluss und Programierung etc. betrifft.

    Trotz reichlicher Eigenrecherche, werde ich nicht schlau draus, ob meine Idee überhaupt umsetzbar ist. Ob das "MT PowerDrumkit II" überhaupt soetwas zulässt?



    Wäre super wenn mir geholfen werden kann.

    MfG Dennis
     
  2. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 27.02.16   #2
    Üblicherweise legst du in Cubase eine MIDI-Spur an.
    Dann öffnest du das VST-Instrumenten Rack und wählst dein Drum-Plugin aus.

    Im linken Bereich ("Inspector") der markierten MIDI-Spur wählst du unter "Output" das Plugin an, unter "Input" das entsprechend angeschlossene MIDI-Interface.

    Nun brauchst du noch den MIDI-Ausgang deines Drum-Moduls mit dem MIDI-Eingang deines Interfaces zu verbinden ...und ggf. die Instrumenten-Zuweisungen im entsprechenden Plugin etwas anzupassen.


    HTH
    :hat:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Trommler53842

    Trommler53842 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.11
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    6.998
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.951
    Kekse:
    16.469
    Erstellt: 27.02.16   #3
    Funzt aber nur, wenn eine Soundkarte mit latenzgeringem Treiber genutzt wird.
    Ist nur eine interne Onboard-Soundkarte vorhanden (nehmen wir an, es sei Windows), so empöhle sich die Verwendung von ASIO4all als Treiber.

    Bei externen USB-Audiointerfaces liegt i.d.R. ein ASIO-Treiber vom Hersteller vor. Unter Mac müsste man schauen, ob Class-compliant...

    Letztlich geht es um folgendes:

    Ich habe einen extern angeschlossenen Midi-Eingeber (E-Drum statt Maus und Roll-Editor), will das die getrommelten Midi-Daten Richtung DAW wandern, dort via VST-Instrument in Audio-Daten umgerechnet werden (MT Power Drumkit) und dann als Audio wieder über Kopfhörer oder Boxen ausgegeben werden.
    Der Compi braucht immer ein paar Milli-Sekunden Zeit hierfür - und für diesen Zweck wäre ein Audio-Interface nötig.
    (Das Drumset kann man auch mit einem Midi-to-USB-Kabel als Midi-Input im Inspector der VSTi-Spur wählen.)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Ostlicht

    Ostlicht Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.13
    Zuletzt hier:
    19.02.17
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.16   #4
    Danke für die schnellen Antworten. Ihr habt mir sehr geholfen! :m_drummer:
     
  5. Ostlicht

    Ostlicht Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.13
    Zuletzt hier:
    19.02.17
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.16   #5
    Nun geht mir doch wieder eine Frage durch den Kopf. :-)

    Wie verhält es sich dann mit der Dynamik? Wird die vom Alesis E-Drum auf das VST-Drumkit auch übertragen?
    Ich gehe schon davon aus, aber wirklich sicher bin ich mir dabei nicht.
     
  6. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 28.02.16   #6
    Das Alesis gibt Dynamikwerte aus.
    Sofern das eingesetzte VST-Plugin diese auch verwertet (was ich von einem einigermassen aktuellen Klangerzeuger auch erwarten kann!), sehe ich da kein Problem! ;-)


    :hat:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Ostlicht

    Ostlicht Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.13
    Zuletzt hier:
    19.02.17
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.16   #7
    Gut gut, besten Dank! :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping