allround (Full)Stack bis 700 Euro

von R.F & COR Basser, 03.11.10.

  1. R.F & COR Basser

    R.F & COR Basser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.09
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    463
    Ort:
    Sauerland
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    457
    Erstellt: 03.11.10   #1
    Hallo Basser.

    Wie der Titel sagt habe ich vor mir ein Stack anzulegen.

    Finanzliche mittel: max. 800€
    Sondvorstellung: Tiefmittig, knurrig, verzerrt/ angezerrt
    Musikrichtung: Punk, Funk, Rock, gelegentlich Metal

    Am liebsten hätte ich 2 Bassboxen. eine für Zuhause/Gigs und eine für den Proberaum.

    Die Box für den Proberaum:
    muss nichts Besonderes sein, denn unser Proberaum ist nicht so das Paradies für die Boxen. Ich hatte mir die Billige 4x10 von Rockson (Musicstore) ausgeguckt. In meiner verwandschaft eiert so eine Box rum. Ich find sie gut genug für den Proberaum.

    Die Box für Gigs:
    Sollte gut klingen und auch transportabel sein.
    Ich dachte an die Ashdown MAG410 oder eine zweite Rockson410.

    Nun Zum Top:
    Es sollte genügend dampf haben und einen guten DI-out.
    Das Hartke HA3500 hab ich schon angespielt in verbindung mit der 4x10 Rockson Box.​
    Das Hartke LH500, Ashdown MAG, Fender Rumble350 und Eden E-300 konnte ich noch nicht anspielen.

    Edit: Wir Proben recht laut;-)

    Sobald es möglich ist werde ich alles anspielen. Das kann aber noch dauern.

    Das Set Hartke HA3500 mit der Rockson410 würde mir zusagen, da ich dies schon mehrmals angespielt habe.

    Ich bedanke mich jetzt schonmal für eure Antworten.
     
  2. DasUrks

    DasUrks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    16.08.16
    Beiträge:
    2.101
    Ort:
    home is where your heart is
    Zustimmungen:
    292
    Kekse:
    4.973
    Erstellt: 03.11.10   #2
    Ich finde die Rockson nicht gut. Würde da eher zur Harley Benton BB410t greifen. ich hatte das Vorgängermodell und das war eine für den Preis mehr als annehmbare Box-nur halt sehr schwer.
     
  3. R.F & COR Basser

    R.F & COR Basser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.09
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    463
    Ort:
    Sauerland
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    457
    Erstellt: 03.11.10   #3
    Ich habe auch grade einen im Board angeschrieben. der hat im Flohmarkt die 4x10 und die 1x15 von Harley Benton. da ich ers 15 bin habe ich leider nur Limitierte möglichkeiten für nen Gebrauchtkauf.
     
  4. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    22.08.16
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 03.11.10   #4
    hast du zuhause denn en proberaum ähnlichen raum? denn wozu für zuhause ne 4x10er ? das ist imo leicht überdimensioniert, da würd ich mir lieber einen gut klingenden kleinen übungsverstärker für zuhause holen und das dabei gesparte geld in der qualität für die andere box die dann im proberaum und auf gigs zum einsatz kommt verwenden. bzw. wenn es fullstack werdensoll ist zu überlegen ob 2mal 4x10 nötig ist oder es vll nicht eher eine andere kombination (4x10+1x15 etc) besser ist. just my 2 cents :)
     
  5. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    27.08.16
    Beiträge:
    10.619
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.438
    Kekse:
    94.608
    Erstellt: 03.11.10   #5
    Hallo R.F & COR Basser,

    der Eden E-300 und das LH-300 sind ja bei Dir in der Nähe anspielbar.
    Ich halte beide Tops für deine Zwecke allerdings für zu einseitig. Der E-300 hat nur einen einzigen Boxenausgang ...
    Der Rumble 350 kommt vermutlich eher in Frage - nur die Frage wann er lieferbar sein wird. Es gibt ihn ja nicht mal auf den Fender Websites.

    Ui! Ich sehe gerade, dass es den Promethean 110er Combo als B-Ware für 519 Euro gibt. Schau ihn dir an, was daran "B" ist. Der Laden ist ja in deiner Nähe. Den solltest Du auf jeden Fall antesten. Man baut Dir bestimmt auch das Topteil eben ab, denn das Promethean Topteil wäre mMn eine gute Empfehlung für Dich. Und dieser B-Ware Amp kostet 10 Euro mehr als normalerweise das Topteil alleine ...
    Zu diesem Amp kannst Du später eine 410er Ashdown MAG 8 Ohm kaufen (kannst Du ja an dieser Box auch im Laden testen). Dann könntest Du den 110er Combo alleine spielen, den Combo plus 410er, das Topteil plus einer (oder später zwei) 410er. Flexibler geht es nicht - und einen mittig knurrenden Sound kann man da rausholen - habe ich selbst schon in Brilon geschafft ...
    Der Zwerg stört auch zuhause nicht, wird aber so laut, dass Du garantiert Streit mit Anwohnern bekommst. ;)

    Den Hartke HA-3500 finde ich mittlerweile deutlich überteuert ...
    Zudem kann der nicht gut "rotzen" - und die Option wäre ja wichtig für Dich.

    Auch erst in ein paar Wochen erhältlich (aber dann leider nicht in Brilon) wäre der neue TC BH-500:
    TC Electronic BH-500
    [​IMG]

    Der hat sogar einen Tube Regler, mit dem man echt zerren kann. Zu dem Amp würde ich Dir dann eine Ashdown MAG 410 mit 8 Ohm empfehlen.

    Gruß
    Andreas
     
  6. R.F & COR Basser

    R.F & COR Basser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.09
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    463
    Ort:
    Sauerland
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    457
    Erstellt: 03.11.10   #6
    Ich weiß auch noch nicht wann ich nahc brilon komme. Erstmal muss auch das geld dafür verdient werden;-)

    Ich hätte gerne eine günstige Box Im Proberaum, weil wir dort keine konstante temperatur ist und das ne Raucherbude ist.Das möchte ich meinem Bassman auch nicht mehr zutrauen. Eine Bessere Bassbox hätte ich dann Zuhause, die dann auch für gigs und zuhause zum spielen da währ. Zwei Bassboxen hätten dann auch vielleicht genügend Membranfläche, um Bassman 70 gescheit wiederzugeben...

    Ich bin die Schlepperei von meinem Warwick sweet 15.3 leid. Da kommt mir der Ibanez schon sehr entgegen. Ich hatte aber vor mich jetzt umzusehen und erst anfang nächsten Jahres zu Kaufen. Ich hoffe dann Gibt es das kleine teil von Ibanez dort auch für den Preis;-)


    Mfg Henry
     
  7. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    22.08.16
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 03.11.10   #7
    Wieso findest du den HA 3500 überteuert, der hat doch ne ordentliche ausstattung, alles was man braucht und ne echte Röhre steckt drin? Lässt sich das Rotzen auch bei diesem Amp nicht mit nem Treter vor dem Amp bewerkstelligen? Frage nur, weil ich auch auf der Suche nach nem Amp im 19" Format bin und der bisher noch in meiner Auswahl dabei war ;)
     
  8. R.F & COR Basser

    R.F & COR Basser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.09
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    463
    Ort:
    Sauerland
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    457
    Erstellt: 04.11.10   #8
    Ich hätte nen Behringer BOD400. Vielleicht könnte man das Hartke damit zum Rotzen bringen.. Ich teste das schnells möglich mal. In unsere Familie gibts so nen Top;-)

    Mfg Henry
     
  9. BASSOMATICO

    BASSOMATICO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    493
    Erstellt: 04.11.10   #9
    lass es sein mit der Rockson ;) Alle 4 Speaker durchgeballert mit nem Hartke HA3500. Laut Music Store zumindest. Reperatur hätte beim Store mehr als 200€ gekostet. Soviel kostet die Box nichtmal neu. Ausserdem kannst du Tiefmittigen Sound vergessen mit der Box. Und meiner Meinung nach, alles andere als durchsetzungdfähig! Nimm lieber 2 Ashdown Boxen oder sowas...

    zum Amp: Der Hartke HA3500 hat mehr als genug Leistung ;) Ich konnte den Master nie weiter als 4 aufreissen (egal, in welcher Band oder Live Situation, ob es gegen 2x100Watt Vollrörhre war oder Live in einer Post-Hardcore Band) vllt. kommst du auch mit dem 2500er zurecht, der ne Ecke billiger ist. Das Geld könntest du dann wieder in Boxen investieren!
     
  10. R.F & COR Basser

    R.F & COR Basser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.09
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    463
    Ort:
    Sauerland
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    457
    Erstellt: 04.11.10   #10
    Ich möchte eine Anlage mit zukunft. Mit der ich jahrelang zufrieden sein werde. So wie es aussieht werde ich die nächsten Ferien nutzen um Geld zu verdienen. Wie viel das wird kann ich nicht sagen. Ich habe nun beschlossen mich erstmal auf eine 4x10 zu beschränken (wenn die Finanzlichen mittel da sind vielleicht eine Zweite...) da dachte ich dann an FMC... und lieber in ein gescheites Top zu investieren. Leider ist MarkBass nicht gerade günstig. Ich hatte auch schon einen Little Mark Tube als Backline. Der klang Fett... Wenn ich die Möglichkeit hätte, würd ich auch ein Gebrauchtes Trace Elliot Top Kaufen. Die alten Tops sind ja super laut und Klingen geil...
     
  11. R.F & COR Basser

    R.F & COR Basser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.09
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    463
    Ort:
    Sauerland
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    457
    Erstellt: 05.11.10   #11
    Ich war heute in Brilon bei MusicWorld.
    Leider hatte ich nicht genügend zeit alles anzuspielen.

    Ich konnte leider nur das neue Eden E-300 mit der Eden EX-410. Das Stack gefiel mir sehr gut. Es ist nur unhandlich...
    Den "kleinen" Ibanez habe ich auch angespielt. Was Lautstärke angeht ist der kleine sehr groß;-)
    Es wäre nur interessant zu wissen wie er sich im Bandgefüge schlagen könnte... Da mach ich mir beim Eden Stack keine sorgen;)

    mfg Henry
     
  12. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    27.08.16
    Beiträge:
    10.619
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.438
    Kekse:
    94.608
    Erstellt: 05.11.10   #12
    Der 110er würde sich vermutlich bereits durchsetzen, wenn er auf einer (nicht angeschlossenen) 410er befindet.
    Wenn Du ihn an eine 8 Ohm Box anschließt kommt eben noch mehr Wums raus. Ich rate klar zum vielseitigeren und leistungsstärkeren Ibanez.

    Gruß
    Andreas
     
  13. R.F & COR Basser

    R.F & COR Basser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.09
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    463
    Ort:
    Sauerland
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    457
    Erstellt: 05.11.10   #13
    dann muss ich sehen, dass mir keiner die B-Ware wegkauft. Als schüler ist man ja nicht so reich, aber dei nehmen auch Amps in zahlung:D das ist ein kleiner aber feiner Amp...

    mfg Henry
     
  14. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    27.08.16
    Beiträge:
    3.576
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.202
    Kekse:
    24.749
    Erstellt: 07.11.10   #14
    Ich denke, Du suchst einen Fullstack? Der fängt doch eigentlich erst bei 2 4*10er Boxen an oder 1*15 plus 4*10 obendrauf. Als Grundlage für ein ordentliches Drei-Viertel-Stack könnte ich Dir die Box WCA611 von Warwick empfehlen. Hat mal 600 EUR gekostet, jetzt bei Thomann für 298 EUR zu haben. Ich habe diese Box, 6*10, 55kg, aber mit Rollen und Transportbügel, also gut im Handling auf ebenen Flächen, und über die Treppe geht es dann halt zu zweit. Die Box bietet einen tiefmittigen Mörderpunch, klare Durchzeichnung und ein regelbares (?) Hochtonhorn und verkraftet bis 900 Watt. Man kann sie mit 4 Ohm oder 6 Ohm (kein Vertipper, in Worten: sechs) ordern. Hier ein Review: https://www.musiker-board.de/reviews-bass/291383-amp-box-warwick-x-treme-5-1-wca611.html

    Viele Grüße
    Jo
     
  15. R.F & COR Basser

    R.F & COR Basser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.09
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    463
    Ort:
    Sauerland
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    457
    Erstellt: 07.11.10   #15
    Ich dachte an eine Box zuhause und eine Box im Proberaum. Der kleine Ibanez ist natürlich super, da er so laut ist und natürlich sehr gut transportabel... das hat mich nun zu ihm geführt:-)
    6 Ohm ist für mich uninteressant, da ich nicht weiß, wie sich mein Bassman 70 daran verhält....
    der Preis für die box ist schon interessant....


    mfg Henry
     
  16. R.F & COR Basser

    R.F & COR Basser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.09
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    463
    Ort:
    Sauerland
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    457
    Erstellt: 04.12.10   #16
    Hallo nochmal;-)

    Da mein Bassman nun weg ist und ich geld für ein Fullstack habe bräcuhte ich nochmal hilfe.

    Ich dachte an das Hartke LH500 mit einer Peavey TVX 115.
    Meine frage ist muss ich vorher erst alles anspielen? Weil das nächste gut sortierte Gechäft ist weit weg und ich als schüler habe keine Zeit am Wochenende, da ich Musikalisch unterwegs bin;-)

    Kann man die Box (Peavey TVX115) als standalone nutzen? (funk/punkrock) Eine weitere Box folgt im frühjahr...(wenn alles klappt ne TraceElliot 4x10)
    Sollte ich das Top anspielen? oder rein nach gefühl Bestellen?

    mfg Henry
     
  17. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    27.08.16
    Beiträge:
    10.619
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.438
    Kekse:
    94.608
    Erstellt: 04.12.10   #17
    Hallo Henry,

    bist Du umgezogen?
    in Brilon derzeit anspielbereit:

    - LH-500 (349,-)
    - Warwick 5.2 (319,-)

    - Peavey TVX 115 8 Ohm (185,-)
    - Warwick WCA 115 (189,-)
    - Kustom Deep End 115 (119,-)
    - Hartke 115B XL gebraucht (199,-)

    - Peavey TVX EX 8 Ohm (339,-)
    - Warwick WCA 410 PRO (269,-)
    - Warwick WCA 411 PRO (279,-)
    - Ashdown MAG 410T (259,-)

    An deiner Stelle würde ich das LH-500 gegen das 5.2 testen.
    Und zumindest beim Warwick Top wäre dann die Alternative mit Warwick Box interessant?! Die Warwick Box hat auch Rollen ...
    Besonders interssant wären gerade jetzt auch die beiden Wawick 410er. Lange wird der Preis nicht so bleiben ...

    Die Fahrt lohnt sich auf jeden Fall ...

    Gruß
    Andreas
     
  18. R.F & COR Basser

    R.F & COR Basser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.09
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    463
    Ort:
    Sauerland
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    457
    Erstellt: 04.12.10   #18
    Umgezogen bin ich zum glück nicht;-)
    Ich mag gerne Zerre. Deshalb finde ich die Vorstufe Vom Hartke interessanter. Das Profet soll sehr "Clean" sein. anheizen were ich das Top mit nem billigen Behringer BDi21 oder dem BOD400.
    Mein Problem ist, das ich ja immer einen fahrer brauche und keine Zeit habe an den advents-wochenenden. In der woche lohnt es nicht nach Brilon zu fahren.
    Die Warwick WCA 411-Pro kenn ich, ich hatte si schon auf nem Club-Gig. Die Box ist sau geil.
    Ich möchte eine Box, die nicht so teuer und sehr robust ist, da ich nicht weiß wer alles in unserem Proberaum rumrennt...
    Im Winter arbeite ich nun für eine gescheite Box... (FMC oder Trace Elliot).

    Mfg Henry
     
  19. Hoofei

    Hoofei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.10
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    173
    Erstellt: 05.12.10   #19
    Ich kann nur noch einmal bekräftigen: Die 12AX7 im Hartke ist eine Alibi-Röhre. Ich habe den HA3500 über Jahre gespielt und mit dem ist definitiv kein Rotz möglich. Du kannst den Gain der Röhre auf Anschlag hochballern, ein Distortion bekommst du ohne Bodentreter nicht hin. Es klingt ein wenig rauer als nur mit der Transistor-Vorstufe, aber so richtig dreckig rotzig wird das nie.
    Die WCA 411 PRO ist doch aber gar nicht teuer. Mit derzeit 279 Euro ein super P/L-Verhältnis. Und robust wie ein Panzer, die Teile. Wenn ich lese, dass du einen knorrigen, tiefmittigen Grundcharakter möchtest, solltest du Warwick wirklich nicht ausschließen. Das ist deren Spezialgebiet.
     
  20. DasUrks

    DasUrks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    16.08.16
    Beiträge:
    2.101
    Ort:
    home is where your heart is
    Zustimmungen:
    292
    Kekse:
    4.973
    Erstellt: 05.12.10   #20
    auch hier muss ich als Top doch mal den Gallien Krueger Backline 600 in den Ring werfen. Klein, leicht, laut, günstig, guter DI. Und: der 2. (Verzerr-)Kanal ist mal gepflegt für die Tonne, aber mit Level (Vorstufe) und Boost schön aufgerissen kriegt man den Sound schön dreckig (obs dir reicht musst du vll mal ausprobieren).
     
Die Seite wird geladen...