Alternate Picking (Knochenhautentzündung)

von Para-Dox, 10.03.08.

  1. Para-Dox

    Para-Dox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    19.10.09
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 10.03.08   #1
    Hallo zusammen

    Also hier mein Problem

    Ich spiele nun seit 2.5 Jahren Gitarre, habe zwischenzeitlich jedoch einmal jeglich Motivation verloren, da ich anscheinend einfach nicht schneller werden kann.

    Nun, die Motivation ist jetzt wieder da. Doch kaum setze ich mi an Speedübungen oder Skalen, macht mein Arm nicht mit.

    Ich habe schon dermassen viel Zeit darin investiert meinen Wechselschlag ökonomisch, klein etc. zu halten, andere Positionen einzunehmen, doch scheint nichts zu helfen.

    Das Problem betrifft vorallem die E und A Saite. Dort fühle ich mich beim Spielen nicht wirklich wohl, weil ich meine Hand nie richtig auf dem Steg absetzen kann (spiele z.Z ne SZ520QM, da mich meine Ergodyne nervt).
    Setze ich die Hand ab, schmerzt nach einiger Zeit das Hangelenk (Knorpelproblem, bin zu schnell gewachsen), freischwebend ist der Anschlag einfach nur mies. Übe ich einige Zeit, kommt am nächsten Tag der Schmerz an der Innenseite des Armes --> Diagnose: Knochenhautentzünding, welche immermal wieder auftreten kann.
    Aufgrund dieser Tatsachen komm ich, möchte ich sauber üben, nicht über 90 BPM 16hinaus, was auf Dauer sehr sehr frustierend ist.

    Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Ich kann meinen Anschlag noch so oft analysieren, zu einer Lösung komme ich einfach nicht.
    Aber ich möchte endlich weiterkommen!

    Gruss
     
  2. Pete19

    Pete19 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    13.04.11
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    100
    Erstellt: 10.03.08   #2
    Dass du bei 90 Bpm 16tel stoppst und erstmal nicht weiter kommst ist normal. Zwischen 90 und 100 Bpm haben die meisten Gitarristen Probleme. Versuche mal, die Finger noch mit zum Wechselschlag einzusetzen, dann wird das Handgelenk weniger belastet - also mit Drücken des Daumes das Plek über die Saite picken.
    Wenn du freischwebend Probleme hast, stütze dich doch mit dem kleinen Finger ab. Und wenn du absetzen möchtest, hole dir am besten eine andere Gitarre wo man besser die Hand auflegen kann.
    Mit komplett freischwebender Hand geht es aber auch - braucht halt Übung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping