Alternate Picking? Oder eben nicht?

von ...timur°°°, 12.03.07.

  1. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 12.03.07   #1
    Ständig bekommt man ja eingebläut, das Alternate Picking anzuwenden. Macht ja auch Sinn. (Der Lieblingsspruch von John Petrucci im "Rock Discipline" Video: Remember - down, up, down, up, down, up). Genauso übe ich auch alles, und z.B. bei chromatischen Läufen habe ich es verinnerlicht. Aber bei Sachen mit Saitenwechseln erwische ich mich immer wieder dabei, wie ich - völlig automatisch - eben NICHT straight rauf/runter spiele und es sich viel besser "anfühlt".
    Zwei Beispiele (jeweils eingetragen, wie ich es intuitiv spielen würde):

    Code:
    ----7-----7-----7--
    --8-----8-----8----
    9-----9-----9------
    -------------------
    -------------------
    -------------------
    ^ ^ v ^ ^ v ^ ^ v
    
    
    ----0-----------0-------
    ------1---1-------1---1-
    --------2----------2----
    --2-----------2---------
    0-----------0-----------
    ------------------------
    ^ ^ v v ^ v ^ ^ v v ^ v
    Richtig? Falsch? Weiter so spielen oder auch hierbei straight Alternate Picking? Wie sind da die Regeln des "lehrbuchmäßigen" E-Gitarrespielens? Und wie handhabt man das Ganze dann später bei Shred-Geschwindigkeit?

    Für eure Hilfe wäre ich, wie immer, sehr dankbar. :)
     
  2. fragelf

    fragelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 13.03.07   #2
    wär sicher net verkehrt alles alternate spielen zu können..
    zumindest würd ichs so machen.
     
  3. Winterkönig

    Winterkönig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.06
    Zuletzt hier:
    2.01.14
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 13.03.07   #3
    Moin,

    das sieht eigentlich ganz gut aus. Deine Intuition trügt Dich nicht. Alternate ist hier auch bei "Shredgeschwindigkeit" nicht unbedingt angebracht. Du kannst das sicherlich auch machen, aber dann übst Du wirklich einen anderen Lick. Es kommt dann darauf an, wie es klingen soll, denn ein Aufschlag klingt immer anders als ein Abschlag. Man sollte aber als guter Gitarrist beide Varianten beherrschen.

    Gruß WK!
     
  4. Citizen : Hell

    Citizen : Hell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.07
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 13.03.07   #4
    Das Beste ist natürlich, wenn du dieses Lick mit Alternate Picking und mit Sweepen kannst. Je mehr du kannst, desto flexibler bist du bei neuen Licks.
    Dieses Lick würde ich jetzt auch sweepen wenn es in Triolen gedacht ist. Wenn du es aber in Achteln spielst geht sweepen nicht mehr, weil du dann die 8 im dritten Takt nicht betonen kannst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping