Alternative zu Jackson KVX10 King V

von buesing_de, 11.03.08.

  1. buesing_de

    buesing_de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 11.03.08   #1
    Moin zusammen!

    Als Backupaxt zu meiner Jackson DXMG stelle ich mir was in V-Form vor, idealerweise wieder von Jackson. Anbieten würde sich die KVX10 King V - nachteilig dabei sind IMHO die Duncan Designed-PUs, die ich schon in meiner WRXT drin hatte. Viel Bass, massiv Output, aber ziemlich undifferenzierter Sound.

    Richtig geil fände ich auch die gerade im Ausverkauf befindliche Ibanez VBT700 - durchgehender Hals, DiMarzio DActivator-PUs, nettes Binding, aber (KO-Kriterium!) kein Floyd Rose ;-( Dean fällt aus, weil ich die Headstocks, mit Verlaub, pottenhässlich finde. Als Low-Budget-Lösung käme noch die Peavey Vortex in Frage (222,- €), aber das FR soll da wohl sehr stimminstabil sein.

    Habe ich noch was übersehen? Preisvorgabe sind 300,- € - 500,- €, kann auch gerne gebraucht sein, aber da suche ich schon seit Wochen...ohne Erfolg. :(

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. pannenchrischi

    pannenchrischi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    582
    Ort:
    H
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    307
    Erstellt: 11.03.08   #2
    Warum nimmst du nicht die KVX10 und baust da andere Pickups rein?? Wenn dir die Duncan Designed nicht gefallen. Aber ich fand die eigentlich ganz gut. Kann deine Erfahrung da nicht bestätigen.
     
  3. Eiswalzer

    Eiswalzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    194
    Erstellt: 13.03.08   #3
    Die Ibanez VBT 700 ist ein absoluter Traum. Aber die geb ich nicht her - niemals :p! Schau dir doch mal die V-LTDs an, die sollen nicht verkehrt sein.
     
  4. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 13.03.08   #4
    Die VBT700 ist sicherlich klasse und ihren Preis mehr als wert - aber sie erfüllt ein KO-Kriterium nicht: eine Gitarre dieser Ausprägung ohne FR geht für mich gar nicht :eek:

    Bei LTD/ESP habe ich nix gefunden - entweder kein FR oder es steht "Alexi" drauf...:rolleyes:
     
  5. Eiswalzer

    Eiswalzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    194
    Erstellt: 13.03.08   #5
    Ach so, ich habe dich missverstanden: ich dachte, du willst eben gerade kein FR. Suche übrigens gerade etwas in derselben Richtung wie Du ; ).
     
  6. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 13.03.08   #6
    Nene, FR ist Pflicht, sonst hätte ich die VBT700 längst geordert. Mir ein Rätsel, warum sie das Teil nicht mit FR produzieren...naja, eigentlich bin ich ja eh Jackson-Fan :great:
     
  7. MaDmEggO

    MaDmEggO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    4.08.14
    Beiträge:
    461
    Ort:
    Diez
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 13.03.08   #7
    Ich würd auch sagen hol dir die KVX10 und bau andere pickups ein! In meine RX10D hab ich jetz auch nen Bill Lawrence PU eingebaut (bridge, neck kommt demnächst) und der klang hat sich imho wesentlich verbessert! Das gematsche der Duncan designed PU's ging mir nämlich auch aufn sack! Und bei dem Dollarkurs zur zeit hab ich mit versand weniger als 60€ für einen pickup gelöhnt...

    Ansonsten wär ne Rhoads-Form ne alternative für dich? oder muss es definitiv die ausgeprägte V form sein? RRs gibts ja von Jackson genug. Auch mit Tremolo. Immerhin hast du ja gesagt dass du Jackson-Fan bist ;) Mir geht es da genauso... Die hälse... *träum*
     
  8. AMC

    AMC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    667
    Erstellt: 13.03.08   #8
    mir is ja spontan die eingefallen, is wohl aber leider etwas teuer. dafür sieht der headstock kräftig nach jackson aus:D
     
  9. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 13.03.08   #9
    Kenne ich :great:

    Ja klar, eine RR wäre auch in Ordnung, auch wenn ich die Korpusform inzwischen etwas strapaziert finde...preislich und ausstattungstechnisch tun sich KVX10 und RX10D ja nichts. Und die RR3 ist schon gleich deutlich teurer.

    Es wird wohl auf die KVX10 rauslaufen, leider brauchen wir vor Anschaffung einer neuen Backupaxt erstmal einen Basser (unser ist ausgestiegen)...:(
     
  10. frantic

    frantic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    854
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    449
    Erstellt: 13.03.08   #10
    Kurz OT:

    Wird die Ibanez VBT700 eigentlich nur noch verkauft im Moment, aber nicht mehr nachproduziert so dass es sie bald nicht mehr geben wird oder wie ist das?
    Hab nämlich heute gesehen das die "nur" noch 499€ kostet, waren ja mal 599 oder sogar 699 wenn ich mich korrekt erinner...
    Hab die einmal für ca. 10 Minuten in der Hand gehabt und war echt sowas von begeistert das ich sonst überlege mir noch eine zu ordern wenn es die bald nicht mehr geben sollte...

    Danke für eure Antwort, auch wenn OT
     
  11. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 14.03.08   #11
    Ich bin mir recht sicher, dass es genauso ist...vermutlich eine der Gitarren, die am kürzesten produziert wurden. Das kommt davon, wenn man das FR vergisst :D

    EDIT: Ist es nicht sehr nervig, dass bei der King V die Klinkenbuchse am unteren "Horn" ist? Ist mir echt ein Rätsel, warum die erst bei höherpreisigen Jackson oben ist :-(
     
  12. frantic

    frantic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    854
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    449
    Erstellt: 14.03.08   #12
    Und genau das macht sie gerade für mich so interessant! :)
    Schöne V- Form (wie ich zumindest finde) und dann noch ohne FR! Leider gibts die weiße nicht mehr :(
    Dann muss ich mir mal schwer Gedanken machen ob ich die 500 Tacken mobilisiere...lohnt es sich die für die VBT auszugeben? Ich mein die hat ja mal 699 gekostet zu Beginn!
    Bei dem Preis ist aber ja auch schon ein Koffer mit dabei, was mich ein bisschen stutzig macht im Zusammenhang mit den Spezigikationen...

    Die KVX10 hatte ich damals auch mal im Auge, nur hat die halt ein FR.
    Hat mir an meiner damaligen Dinky schon nicht gefallen und da war mir der Hals auch irgendwie zu dünn, der der Ibanez liegt mir da besser.
     
  13. Eiswalzer

    Eiswalzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    194
    Erstellt: 14.03.08   #13
    Die VBT700 ist der absolute Wahnsinn. Ich habe noch keine bessere (!) Gitarre gespielt. Meine USA-Gibson V muss sich definitiv hinten anstellen... Würde sie um kein Geld der Welt hergeben. Aber blind kaufen würde ich sie trotzdem nicht. Das würde ich nie.
     
  14. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 14.03.08   #14
    Hmmm, hatte die VBT nicht auch einen Wizardneck? Und der soll dicker als ein Jacksonhals sein :confused:
     
  15. frantic

    frantic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    854
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    449
    Erstellt: 14.03.08   #15
    Ja hat 'nen Wizard Neck, aber der lag mir auf jeden Fall viel besser als der der Dinky.
    Rein vom Gefühl her hatte ich den Eindruck das der der Jackson irgendwie breiter ist, ob das maßtechnisch auch so ist kann ich nicht sagen...weiß nur das der Dinky Hals nicht so meins war und ich sie wieder verkauft hab.

    @Eiswalzer
    Gespielt hab ich sie schon, zwar nur 10-15 Minuten aber war schon von vorne rein klar das ich so eine mal mein Eigen nennen will. Der hals lag mir, eigentlich immer gegenteilige Erfahrung bei Ibanez gemacht, der Sound war klasse und Design auch.
    Welches Tuning spielst du mit ihr?
    Weil ist für mich hauptsächlich so interessant das ich 'ne Axt für Drop C suche und ich somit meine Paula in Standard lassen kann...
     
  16. Eiswalzer

    Eiswalzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    194
    Erstellt: 14.03.08   #16
    Ich spiel sie in D, läuft wie geschmiert.
     
  17. frantic

    frantic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    854
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    449
    Erstellt: 14.03.08   #17
    Alles klar!

    Hab grad eben mal 'mim Musicstore telefoniert weil die die weiße VBT noch "auf Anfrage" im Netz stehen haben, aber die ist ausverkauft.
    Dann hab ich in einem Mal wegen der schwarzen gefragt und die bestätigten mir das der Bestand der schwarzen VBTs nur noch verscherbelt wird und keine neuen mehr produziert werden...
    Jetzt qualmt mir der Kopf vor lauter Überlegungen, wollte eigentlich noch einige Zeit warten für mir eine zuzulegen...hmm...
     
  18. suain

    suain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.08
    Zuletzt hier:
    7.03.13
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    933
    Erstellt: 16.03.08   #18
    Kann ich ehrlich gesagt nicht bestätigen. Voraussetzung ist natürlich eine Winkelklinke in der Buchse. Dann kannst Du auch das Bein im V haben. Nervig ist es keineswegs ;)
     
  19. MortalSin

    MortalSin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    563
    Kekse:
    6.670
    Erstellt: 16.03.08   #19
    Also ich kanns nur voll und ganz bestätigen, die VBT 700 ist ne geniale Gitarre und macht richtig Spaß. Ich spiele diese zur Zeit am liebsten, das Handling die Pu´s (endlich mal kein billig schrott sonder echte Dimarzio) und der Preis machen echt was her und bringt Fun.


    greetz
     
  20. frantic

    frantic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    854
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    449
    Erstellt: 16.03.08   #20

    Mir raucht bei der Entscheidung echt der Schädel.
    Hab sie ja angespielt und fand sie auch genial (die PUs haben mich dabei auch ziemlich umgehauen), nur weiß ich nicht ob mir die Form so auf die Dauer zusagt (ich weiß, das werde nur ich entscheiden können :) ).
    In weiß hätte ich nicht lange überlegt, aber an schwarzen Gitarren hab ich mich so langsam ein bisschen Leid gesehen. Werd morgen mal noch bei 2 Shops anrufen und nach der weißen fragen...

    Wäre folgende eine Alternative?
    Ok, keine V Form und SAT Pro Tremolo, aber taugt sowas in Original- Zustand auch in Drop C?
    http://musik-service.de/ibanez-sas32ex-wh-prx395762929de.aspx
     
Die Seite wird geladen...

mapping