Alternative zu Mesa Boogie Triaxis

von subwaytoasp, 03.04.08.

  1. subwaytoasp

    subwaytoasp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.07
    Zuletzt hier:
    21.05.08
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Jugenheim - bei Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.08   #1
    Moin,

    ich bin jetzt schon seit längerem auf der Suche nach einer Alternative zum Mesa Boogie Triaxis, da der mir in Deutschland für knapp 2600€ zu teuer ist.

    Das Teil sollte schon 'nen ordentlichen Sound fabrizieren (ich selbst spiele Metal in Richtung von Godsmack, Disturbed, Breaking Benjamin) , Midi - fähig sein und vorallem genug Presets abspeichern können, weil ich das Teil mit nem G-System kombinieren möchte um ein paar "kranke" Sounds erzeugen zu können :D

    Hat da jemand 'ne Idee ?!


    Gruß,
    Niko
     
  2. tobias..

    tobias.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.791
    Ort:
    dresden
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    6.625
    Erstellt: 03.04.08   #2
    wie wärs mit einem ada mp-1 stock oder mit mods.
    recht flexibler midipreamp mit ordentlichen sounds, einer menge gain und fx-wegen.
    grüße

    tobias.
     
  3. jesses

    jesses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.097
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    319
    Kekse:
    12.042
  4. Grato

    Grato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 03.04.08   #4
    Hiho

    Der 19" Markt für derartige Preamps ist ja relativ dünn. Evtl. ist ja auch der Engl 570

    https://www.thomann.de/de/engl_e570.htm

    was für dich.

    Ich selber spiele einen E530 und hab mir den Midifiziert mit der Z11. Bin sehr zufrieden damit.

    Gruß Grato.
     
  5. subwaytoasp

    subwaytoasp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.07
    Zuletzt hier:
    21.05.08
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Jugenheim - bei Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.08   #5
    Moin,

    danke schon mal für die schnellen Antworten.

    Bei dem E570 bin ich aber ein bissel verwirrt, weil da steht 4 kanäle aber 128 programme

    Habe ich da jetz nur die 4 oder kann ich mir da mehr abspeichern :confused: ?


    und der von VHT hat doch auch nur 3 Kanäle :confused: ?!


    Bin ich 'n Noob oder kommts mir nur so vor ?!


    Das sind 3 Fragen, wobei eine eher rhetorisch gemeint ist :p

    Gruß,
    Niko
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 03.04.08   #6
    Hughes and Kettner Access, afaik mit dem Module 2.

    Nur gebraucht zu bekommen.
     
  7. guitareddie

    guitareddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.817
    Erstellt: 03.04.08   #7
    Der E570 hat keinen speicherbaren EQ, ist also nicht in der Liga vom Triaxis. Das wäre dann der E580. Der ist aber auch nicht sooo viel günstiger als ein Triaxis.

    Vom Funktionsumfang würde da noch ein gebrauchter Rocktron Piranha in Frage kommen, allerdings ganz andere Preisklasse. Ebenso der Marshall JMP1, beide aber für solche Sounds tauglich.
     
  8. subwaytoasp

    subwaytoasp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.07
    Zuletzt hier:
    21.05.08
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Jugenheim - bei Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.08   #8
    Mmmmh, dann wird die Angelegenheit doch teurer als ich gedacht hab' :(

    Hat hier jemand von euch den Triaxis? Taugt der was für das Geld? Ich hab' jetzt auch schon schlechteres über Mesa gehört...
     
  9. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 03.04.08   #9
    du solltest das gerät testen gehen. punkt. mehr kann man dazu nicht sagen. natürlich gibts leute die was schlechtes über mesa sagen oder schlechte erfahrungen machen, andere machen gute erfahrungen und sind begeistert. das ist geschmacks- und manchmal auch glückssache. ich bin z.b. überhaupt kein freund von engl. mit so einem bekommst du übrigens auch keinen mesa sound hin und wenn ich mich nicht irre geht der sound bei allen von dir genannten bands eher richtung mesa bzw. randall.

    bezüglich möglichkeiten div. programme bei röhrenpreamps zu speichern gäbe es noch andere alternativen, z.b. den soldano/caswell, aber preislich spielen solche geräte alle in einer ähnlichen liga. die frage ist immer ob man so viele möglichkeiten überhaupt braucht. oftmals lernt man auch ziemlich schnell, dass man nicht 10 verschiedene distortion-kanäle braucht, sondern ein dynamischer mit flexiblem sound vollkommen reicht.

    für dich könnte z.b. auch ein randall rm-4 oder ein rectifier preamp zusagen. aber wie gesagt, nimm dir die zeit selbst zu testen.
     
  10. subwaytoasp

    subwaytoasp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.07
    Zuletzt hier:
    21.05.08
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Jugenheim - bei Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.08   #10
    Ja das mit dem antesten is das so 'n Problem, da der nächstgelegene Shop Thomann wäre und der gute 4.std fahrt weg is...
     
  11. Stefannn

    Stefannn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Moormerland (Ostfriesland)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    232
    Erstellt: 03.04.08   #11
    Auch hier wieder die üblichen Verdächtigen, aber mit Bedacht:

    - Marshall JMP-1: Marshall ist nicht Mesa. Hier wirst du an Soundcharakter und Gain vermissen, was den Mesa ausmacht. Dennoch ein guter Preamp für harte Sounds. Hab ich jahrelang gespielt.

    - ADA MP-1: Hab ich persönlich nicht selbst angespielt. Soll aber schwer in Richtung JMP-1 gehen und was ich mir auf Youtube, etc. angesehen/angehört habe, bestätigt das. Außer dieser 666-Mod. Das ist der absolute Wahnsinn, was da geht!

    - Rocktron Piranha: Hat mir gar nicht gefallen. An meiner Marshall Endstufe absolut null Druck (quasi gar kein Bass) und dünne Zerre, davon sogar nicht mehr als der JMP-1 (der an der Endstufe übrigens hervorragend klang). Und ganz wichtig: Unmöglich, richtig klare Cleansounds zu produzieren. Es klappte einfach nicht.

    - POD und MESA-Modelling Konsorten: Der POD-Recto-Simulation-Sound ist ja mittlerweile auch so ein Original geworden. Klingt in meinen Ohren zwar nicht nach nem Rectifier, aber dennoch wird das Ding in Produktionen laufend verwendet. Andere Modeller finde ich aber fürchterlich.

    - Sansamp PSA-1. Sollte man ausprobieren! Liefert in meinen Ohren den überzeugensten Klingt-wie-Mesa-Sound. Nicht erschrecken, weils keine Röhren hat. Dieses Ding musste sofort in mein Rack :)
     
  12. Messdiener

    Messdiener Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.08
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    583
    Erstellt: 04.04.08   #12
    Ich habe den Triaxis. Zusammen mit der Mesa 2:90 Endstufe, und das ist in meinen Augen an Vielseitigkeit nicht zu überbieten, da man(n) zusätzlich zu den 8 Preamps, die das Triaxis quasi vereint noch 8 Endstufeneinstellungen programmieren kann. Sound muß man aber natürlich mögen, das ist immer Geshmackssache.

    Den Ada MP1 habe ich auch, und der geht soundmäßig etwas Richtung Triaxis.Für die 300€, die der gebraucht kostet ist der auf jeden Fall ne alternative. Zusätzlich noch ne Transenvorstufe für Cleanes Gedöhns. Also Preis-Leistung ist da Hammer!!!

    Den engl 530 hab ich auch, aber der ist vergleichsweise unflexibel, weil nicht programmierbar. Soundmäßig ist er ganz ok, auch wenn der MP1 da noch fetter und definierter klingt. triaxis natürlich sowieso.

    Dann hab ich noch n Engl 620, den ich vom SOund her sehr mag, aber der leider nur 2(3) Kanäle hat und einen EQ. Daher nicht flexibel.

    Außerdem hab ich noch einen Digitech twintube GFX für 70€ in der Bucht geschossen. Der klingt auch erstaunlich gut. Die Effektsektion zwar nicht, aber der ist voll programmierbar und hat einen 7 Band EQ, daher sehr flexibel.

    Auf jeden Fall eine gute Wahl ist auch der Digitech 2101, den hab ich zwar (noch) nicht, aber kenne ihn, der besticht vor allem durch die ganzen Effekte.

    An das triaxis kommt aber meiner Meinung nach tonmäßig allenfalls der ADA MP1 ran.
     
  13. subwaytoasp

    subwaytoasp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.07
    Zuletzt hier:
    21.05.08
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Jugenheim - bei Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.08   #13
    Mmmmh, dann werde ich wohl für den Triaxis sparen müssen oder mal den Sansamp ausprobieren...

    Habe zur Zeit ja ein Line6 Spider III Top, das erzeugt auch den Sound den ich haben möchte, nur es rauscht doch relativ stark im oberen Gain-Bereich bis das Noisegate einsetzt... Wie siehts mit dem Triaxis oder dem Sansamp aus?

    Rauschen die auch wie 'n Wasserfall ?!?!

    -Mir ist schon klar dass immer ein gewisses Rauschen da ist ;) -


    Gruß,
    Niko
     
  14. Stefannn

    Stefannn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Moormerland (Ostfriesland)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    232
    Erstellt: 04.04.08   #14
    Sansamp rauscht beim Recto-Preset wenig bis kaum. Vielleicht etwas mehr als der JMP-1 aber der war auch schon extrem Rauscharm.
    Nicht zu vergleichen mit irgendwelchen Hi-Gain Topteilen, die echt brummen....

    NoiseGate habe ich darum noch nie eingesetzt, da sind die Lüfter meiner Endstufe fast lauter als das Rauschen aus den Boxen :D
    Wenn mans allerdings mit Gain übertreibt hat man neben dem Rauschen natürlich noch unerwünscht starkes Feedback.
     
  15. subwaytoasp

    subwaytoasp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.07
    Zuletzt hier:
    21.05.08
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Jugenheim - bei Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.08   #15
    Hey,

    was bietet sich denn bei nem Trans. Preamp für 'ne Endstufe an? Sollte die dann Röhre sein oder ist das wurscht ?!

    Tech21 haben da ja 2 Git. Endstufen mit 300 und 400 Watt, die auch ziemlich günstig sind... Doch 300 oder gar 400 Watt ist doch 'n bissel viel...
     
  16. Stefannn

    Stefannn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Moormerland (Ostfriesland)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    232
    Erstellt: 04.04.08   #16
    Tja, gute Frage. Hab das Ding bislang nur an meiner Marshall 9100 betrieben. Und das klang äußerst überzeugend.
    Denke mal das Endstufen anderer Hersteller den Sound auch wieder anders klingen lassen. Transistor-Endstufen sollen den Sound nicht färben.
    Mir persönlcih gefällt aber die Kombination mit der Röhrenendstufe und das kann ich nur weiterempfehlen.
    Wenn du ne Mesa-Boogie Endstufe in die Finger kriegen solltest, dann greif zu. Damit wirds sich noch authentischer anhören!
     
  17. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 04.04.08   #17
    Hi,

    das ist eine Glaubensfrage. Die Hälfte wird dir sagen hau den Sansamp an eine neutrale Transitor oder PA Endstufe + Fullrange Speaker , die andere Hälfte wir dir empfehlen den Amp an einer Röhrenendstufe zu betreiben. Ich hab ihn schon an einer 2:90 gehört und es klang echt sehr sehr nett (Box war eine Engl mit V30). Den Sansamp hab ich ja selbst, allerdings bisher nur für Recording benutzt und ab und zu über eine PA gespielt, wenn ich zufaul war meine Topteile und Boxen von einer zur anderen Probe zu schiffen ;)

    Persöhnlich würde ich dir empfehlen dir eine 2:90 (ca 900-1000 euro gebraucht) oder eine 2:50 (ca 600-700 euro gebraucht) dazu zu kaufen, dann haste in dieser hinsicht auf jedenfall schonmal vorgerüstet falls es doch mal das Tri-axis wird.

    Überhaut würde ich gebraucht kaufen: aktuell hab ich ein ebay angebot gesehen, das Tri-axis, 2:90, g-major, korg tuner, alle kabel und fertig im Rack verbaut für sofortkauf 2500 euro drinstand.. In einem Jahr ist ein neu gekauftes Tir-axis sowieso gebraucht und dann beißt du dir in den Arsch das du unnötig das 1 - 1 1/2 fache bezahlt hast.

    grüße

    Kev
     
  18. Messdiener

    Messdiener Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.08
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    583
    Erstellt: 04.04.08   #18
    Bei dem Angebot ist aber angeblich was mit der Endstufe nicht in Ordnung....falls wir das gleiche meinen. Wie auch immer...

    Also triaxis und ADA MP1 rauschen schon etwas, das ist wahr. Noisegate bräuchte man wohl schon. Die 2:90 kann ich dir wärmstens empfehlen, egal für welchen Preamp, die klingt super. Ich hab auch noch ne ENGL-2x50Watt Endstufe, aber zur 2:90 kein Vergleich.

    Sansamp hab ich leider noch nie gespielt, aber der ADA MP1 is echt supergut und billig... sieht zwar scheisse aus, aber ich würd den auf jeden Fall mal mit in die Auswahl nehmen.
     
  19. subwaytoasp

    subwaytoasp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.07
    Zuletzt hier:
    21.05.08
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Jugenheim - bei Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.08   #19
    Wo bekommt man den ADA MP1 denn her ? Wenn dann gebraucht auf ebay, oder ?
     
  20. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 04.04.08   #20
Die Seite wird geladen...

mapping