Übersicht Metal-Amps und Boxen

von ChasmofmySoul, 29.02.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. ChasmofmySoul

    ChasmofmySoul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    22.12.17
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    654
    Erstellt: 29.02.12   #1
    Ich dachte ich mache hier mal einen Thread für eine Übersicht über Amps und Boxen.
    Mein Beitrag dient vorallem dazu, Anfänger und auch Fortgeschrittene die auf neues Equipment umsteigen wollen, eine grobe Übersicht zu haben und mal im Netz suchen zu können.

    Ich habe hier bei dieser Auflistung mit Absicht nicht alles was auf dem Markt ist aufgelistet, sondern nur Produkte die ich weiterempfehlen kann, und die sich lohnen mal reinzusehen.

    Unterteilt ist dass ganze in:

    1. Distortionpedale
    2. Transistor Combos
    3. Modelling Combos
    4. Röhren Combos
    5. Transistor Topteile
    6. Modelling Topteile
    7. Hybrid Topteile
    8. Röhrentopteile
    9. 2x12 Boxen
    10. 4x12 Boxen
    11. Racklösungen

    1. Distortionpedale:
    Meistens für Anfänger ein günstiger Weg einen Metalsound zu erzeugen, aber meist Soundtechnisch nicht sehr hochwertig.

    - Digitech Metal Master
    - EHX Metal Muff
    - Boss MD-2 Mega Distortion
    - Boss MT-2 Metal Zone
    - Boss ML-2 Metalcore
    - Tech 21 Sansamp GT-2
    - Tech 21 US-Steel
    - Boss HM-2 Heavy Metal (nur noch gebraucht erhältlich)

    2. Transistor Combos:
    Ebenfalls sehr gut für Anfänger oder zum Üben zuhause, da platzsparend, nicht all zu laut und preislich entgegenkommend.

    - Marshall MG 30 CFX
    - Ibanez TBX65R
    - Peavey Bandit 112

    3. Modelling Combos:
    Selbe Argumente wie bei den Transistoren, nur erhält man hier mehr Vielfalt, sprich meist ist Musikalisch alles möglich, und man hat noch Effekte an Board

    - Line6 Spider IV
    - Peavey Vypyr
    - Marshall JMD

    4. Röhren Combos:
    Schön für den Heimgebrauch aber zum Teil auch Proberaum und Live tauglich, aber hier betreten wir schon kostenspieligere Gefielde.

    - Bugera 6262-212
    - Bugera 333XL-212
    - Engl Gigmaster 110 Combo
    - Peavey 6505 Plus 112 Combo
    - Engl Thunder 50

    5. Transistor Topteile:
    Die günstigere Lösung zum Full oder Halfstack, macht sich meist aber auch im Sound bemerkbar.

    - H&K Attax 100 Head
    - Randall KH-120RHS
    - PCL Vintage Amp Stagemaster
    - Dean Guitars Dime Head
    - Ibanez TBX150H
    - Crate Shockwave
    - Peavey XXL

    6. Modelling Topteile:
    Auch hier mit Effekten und verschiedenen simulierten Verstärkermodellen.

    - Line 6 Spider IV HD 150
    - Line 6 Spider Valve MK II
    - Line 6 Vetta Top II

    7. Hybrid Topteile:
    Hier werden in der Vorstufe Röhren verwendet, aber die Endstufe bleibt Transistor. Etwas günstigere Alternative zu Röhren-Topteilen.

    - Randall RH150G3
    - Marshall JMD 100
    - Krank Revolution SST
    - Randall V2
    - Randall T2

    8. Röhren Topteile:
    Für die meisten Gitarristen die einzig wahren Verstärker. Hier geht es aber meist wieder in den Geldbeutel.

    - Bugera 6262 Infinium
    - Bugera 333XL Infinium
    - Bugera Trirec Infinium
    - Fame Bulldozer
    - Laney IRT120H
    - Engl Blackmore
    - Engl Fireball
    - Engl Powerball
    - Engl Savage
    - Engl Invader
    - Engl Victor Smolski
    - Earforce One
    - Earforce Two
    - EVH (Fender) 5150 III
    - Peavey 6505 (5150)
    - Peavey 6505+ (5150 II)
    - Peavey 6534+
    - Peavey 3120
    - Peavey Triple XXX
    - Soldano SLO100 Head
    - Soldano Hot Rod
    - Soldane Decatone
    - Marshall JVM410
    - Marshall DSL 100
    - Blackstar Series One 100
    - H&K Switchblade
    - H&K Coreblade
    - Krank Krankenstein
    - Krank Revolution
    - Diezel Einstein
    - Diezel Herbert
    - Diezel Hagen
    - Diezel VH4
    - Mesa Boogie Single Rectifier
    - Mesa Boogie Dual Rectifier
    - Mesa Boogie Triple Rectifier
    - Mesa Boogie Stiletto
    - Mesa Boogie Roadking
    - Mesa Boogie Mark V
    - Koch Supernova
    - Fryette Sig:X Head
    - DV Mark Bad Boy
    - Bogner Überschall

    9. 2X12 Boxen
    Zu Topteilen benötigt man auch eine Box. Beliebt hier sind 2X12 und 4X12 Boxen. Fangen wir mit den 2X12ern an.

    - Harley Benton G212 Vintage
    - Marshall MR 1636
    - Orange PPC 212
    - EVH 5150 III 2X12 Cab
    - Engl E212VH
    - Mesa Boogie Rectifier Box 2X12H
    - Mesa Roadking 2X12
    - Tube Town Rex Pro 2X12

    10. 4X12 Boxen:
    Hier die größeren Varianten. Überall Präsent und sehr beliebt.

    - Harley Benton G412 Vintage
    - Line 6 Spider 412 Cab MK II
    - Marshall MR 1960 A/B
    - Marshall MR 1960 AV/BV
    - Engl E412
    - Engl 412 XXL
    - Krank Revolution SST 4X12
    - EVH 5150 4X12
    - Mesa Boogie Rectifier 4X12
    - Mesa Boogie Stiletto 4X12
    - Vader 4X12

    11. Racklösungen:
    Hier spricht man von einem 19"-Rack. Hier für benötigt man einen Preamp, eine Endstufe und ggf. Geräte (z.B. Effektgeräte) um sich seinen "eigenen" Verstärker zusammenzustellen.
    Endstufen gibt es zu Hauf, Röhre und Transistor. Aber da diese nicht Metalspezifisch sind, gehe ich auf die Preamps ein. Zudem gibt es noch sogenannte "Rackheads", die einen Vollwertigen Verstärker im 19" Format bieten.
    Hier gibt bzw. gab es auch relativ viel Auswahl, daher liste ich nur die meiner Meinung nach wichtigsten auf.

    Preamps:

    - H&K Attax- Marshall JMP1
    - Marshal 9004
    - Jackson JX3
    - Mesa Rectifier Recording
    - Mesa Triaxis
    - Rocktron Gainiac
    - Rocktron Piranha
    - Randall RM4
    - Soldano X99
    - Soldano X88

    - Soldano SP-77
    - Tech 21 Sansamp PSA-1
    - Voodolab Preamp
    - Engl E620
    - Engl E530

    Modelling:

    - Axe-FX
    - Line 6 Pod Pro
    - Boss GX 700
    - Behringer V-Amp Pro

    Rackheads:

    - Engl E850 Rackhead
    - Engl E860 Rackhead
    - Elmwood Modena
    - Mesa Lonestar
    - Starfield SVA-1
    - Yamaha T100

    Zudem gab es einige Topteile als Rackmount, z.B. Soldano SLO100 oder den Mesa Rectifier.
    Außerdem sind fast alle Orange Topteile ebenfalls im 19"-Rack Format.


    So ich hoffe es ist ein wenig Aufschlussreich und gerade für Anfänger als Übersicht verwendbar.
     
    gefällt mir nicht mehr 20 Person(en) gefällt das
  2. CharlesMonroe198

    CharlesMonroe198 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    5.01.17
    Beiträge:
    2.302
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    366
    Kekse:
    5.100
    Erstellt: 29.02.12   #2
    Darf man Vorschläge zur Ergänzung machen?

    Engl Fireball
    Mesa Boogie Single Rectifier

    ausserdem könnte man noch die Entsprechungen der 6505 hinzunehmen, das verwirrt die Anfänger immernoch hin und wieder:

    Peavey 6505 (5150)
    Peavey 6505+ (5150 II)
    Peavey 6534+
    EVH (Fender) 5150III

    Mesa Stilletto 4x12
    Mesa Rectifier 2x12
    Mesa Roadking 2x12
    Marshall 1960 AV 4x12
    Tube Town Rex Pro 2x12

    und bei Modelling Racklösungen würde ich noch das ElevenRack und den Sansamp mitreinnehmen.
     
  3. ExiLia

    ExiLia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    15.01.14
    Beiträge:
    466
    Ort:
    Oelde
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    587
    Erstellt: 29.02.12   #3
    Hi ChasmofmySoul,
    vielen dank für die Übersicht.:)
    Wie kann ich mir das mit der Racklösung denn vorstellen? Ab wann ist sowas denn sinnvoll, oder bietet mir das irgendwelche Vorteile?
    Grüße
     
  4. ChasmofmySoul

    ChasmofmySoul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    22.12.17
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    654
    Erstellt: 29.02.12   #4
    Also ein Racksetup besteht zuerst mal aus einem Rackcase dass es in verschiedenen Höheneinheiten (HE) gibt.
    Jedes Gerät im Rackformat hat ebenfalls eine gewissen Anzahl an HE´s (3HE, 4HE etc.)

    zum Beispiel das einfachste Racksetup wäre: Preamp+Endstufe.

    Oder zum Beispiel auch: Preamp, Effektgerät, Tuner, Noisegate und Endstufe für einen Komplexeren Aufbau.

    Der Sinn dahinter ist, alles ist Itern im Rack schon vorverkabelt. Meist auch mit einer Racksteckdose.
    D.H. du kommst auf deinen Gig, stellst dein Rack auf die Box, schließt die Box an, die Gitarre und machst den Stecker in die Steckdose und alles ist schon Einsatzbereit.
    Gerade für Leute die einen Komplexen Aufbau ihrer Soundkette haben ist das dann oft eine einfache Lösung um Zeit beim Aufbau zu sparen.

    Weitere Vorteile:
    - Besser zu Tragen, da Griffe und nur ein Teil
    - Man benötigt nicht ein Extra Case für sein Topteil da die meisten Rackcases auch Stabil gebaut sind
    - Im Falle eines einzelnen Rackheads oder auch Preamp und Endstufe ist das ganze Kompakter.

    Aber mehr dazu kannst du hier lesen:
    Gitarristen und Racks(Rack-FAQ)
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  5. ExiLia

    ExiLia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    15.01.14
    Beiträge:
    466
    Ort:
    Oelde
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    587
    Erstellt: 29.02.12   #5
    Klasse! Vielen dank.
     
  6. CharlesMonroe198

    CharlesMonroe198 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    5.01.17
    Beiträge:
    2.302
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    366
    Kekse:
    5.100
    Erstellt: 29.02.12   #6
    Achja und ich bin dafür dass der Thread hier im Forum gepinnt wird! Und btw es gibt keinen 6534 :) ich hab zwar einen aber der ist ein gemoddeter 6505. Einen 6534 ohne + gibts nicht zu kaufen.
     
  7. nightman

    nightman Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.09
    Zuletzt hier:
    31.03.18
    Beiträge:
    3.289
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.949
    Kekse:
    37.634
    Erstellt: 01.03.12   #7
    Rivera Knucklehead KR-7, KR-100, KR-55.
    Carvin V3
    Ibanez Thermion
    Müller Mustang, Nighthawk, (aus Stuttgart)

    ;)
     
  8. Eike90

    Eike90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.09
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Emsdetten/Essen
    Zustimmungen:
    319
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 01.03.12   #8
    Da die Liste vor allem für Anfänger gedacht ist, würde ich noch die Marshall-Valvestate Serie mit reinnehmen z.B.
    Marshall 8100
    Marshall 8040
     
  9. DrScythe

    DrScythe Endorser der Herzen

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    2.448
    Ort:
    Niederrhein
    Zustimmungen:
    1.692
    Kekse:
    38.823
    Erstellt: 01.03.12   #9
    Es fehlen auch die anderen Rack-PODs, X3 Pro und HD Pro.

    Zusätzlich würde ich die "Reine (Modelling)-Preamp"-Option auch noch aufführen, da das gerade am Anfang die Möglichkeit für guten Sound bietet (jaa...bietet...wenn man denn am Anfang dran denkt, dass die Gain-Potis von Modellern sich viel zu weit drehen lassen :D ), ohne direkt nen Amp rumschleppen zu müssen bzw. auch helfen können, den richtig Amp vorzuwählen und/oder als Spar-Überbrückungsmöglichkeit dienen. Zumal es eben echt Geld sparen kann, mit nem Modeller direkt in die heimische Stereo-Anlage und die Band-PA zu spielen und dann direkt den WUnschamp zusammen zu sparen...
     
  10. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 01.03.12   #10
    Bei den Amps fehlen auch noch der Hughes&Kettner TriAmp MK-II, der Engl Steve Morse Signature und der Marshall 2203 KerryKing.
    Bei den Cabs kannste noch von Hughes&Kettner die MC 412 SE und MC 412 CL mit aufnehmen. (Das sind die Coreblade-Boxen)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. Locki

    Locki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    827
    Ort:
    Unter der Brücke gleich links
    Zustimmungen:
    182
    Kekse:
    1.693
    Erstellt: 01.03.12   #11
    Den Engl Screamer könnte man auch noch dabei nehmen. So wie ich das verstanden habe, ist das im Prinzip ein Thunder mit Reverb. Ich find die Sache hier ist echt ne gute Idee. Daumen hoch
     
  12. S.G.K.

    S.G.K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.08
    Beiträge:
    1.222
    Ort:
    P/W
    Zustimmungen:
    307
    Kekse:
    4.286
    Erstellt: 01.03.12   #12
  13. CharlesMonroe198

    CharlesMonroe198 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    5.01.17
    Beiträge:
    2.302
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    366
    Kekse:
    5.100
    Erstellt: 01.03.12   #13
    oh und was mir gerade noch auffällt:

    blackstar Ht 5, ht 20 und ht 40 sind auch alles durchaus metaltauglich!
     
  14. ChasmofmySoul

    ChasmofmySoul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    22.12.17
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    654
    Erstellt: 02.03.12   #14
    Anscheinend kann ich dass jetzt leider nicht mehr bearbeiten.
     
  15. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 02.03.12   #15
    jo das war abzusehen ^^ für sowas würde man besser ein WIKI anlegen oder was ähnliches?! da kann man dann auch fotos einbinden, soundsamples verlinken etc.. und vor allem jeder kann sich beteiligen.
    vielleicht ähnlich geordnet wie hier (bauart (bspw. top, combo,/ dann unterkategorie (bspw. transe, röhre, modelling; bzw. bei box 2x12, 4x12), dann hersteller, dann modell.

    joah is nur ne idee. vielleicht gibt's sowas auch schon im netz, ne art interaktives verstärker/boxen - lexikon? so was würde es es dann womöglcih werden.

    weißt jemand, ob's das schon gibt? k, es gibt harmony-central, das ist alles was mir spontan einfällt. das könnte man verlinken (also u.a. als user reviews).

    interessant wäre es allemal. wenn es irgendwie "tags" unterstützt könnte man das auf alle amps und boxen ausweiten und mittels tags die einsatzgebiete durch die user bestimmen lassen...

    was haltet ihr davon?
     
  16. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 02.03.12   #16
    Bei den Rackpreamps würde ich noch die DIgitech GSP 2101/2112 und 2120 sowie den 1101, Peavey Rockmaster, Rocktron Chameleon und Voodu Valve, ADA MP-1 und 2 hinzufügen wollen.
    Bei den Transistor-Tops von Crate die GT3500H und GX130C, Ampeg SS150 und VH140C (beide in D aber sehr selten).

    Bei den Digitalen würde ich noch den HD 147 noch unbedingt einfügen, günstig, kann aber tierisch ballern.

    Bei den Boxen fiele mir noch die Crate GT412SL ein (nicht die G-Serie, die stinkt). Sehr gute Box mit akzeptablen Lautsprechern. Das Gehäuse ist aber klasse und mit ordentliche Lautsprechern macht die Box für relativ kleines Geld richtig was her.

    Alles relativ günstig zu kriegen und kann mit einer ordentlichen Endstufe ziemlich derbe klingen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. ChasmofmySoul

    ChasmofmySoul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    22.12.17
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    654
    Erstellt: 02.03.12   #17
    gibt es hier im schwerpunkt metal forum überhaupt mods die sowas noch nachträglich editieren können?
     
  18. StefTD

    StefTD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    22.09.17
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Esslingen
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    820
    Erstellt: 02.03.12   #18
    fände es ganz vorteilhaft wenn man es vielleicht in Preiskategorien einteilen könnte-also sowas wie:

    Topteile (Röhre) von 1000-1500€:
    und dann entsprechend die passenden Amps.
     
  19. CharlesMonroe198

    CharlesMonroe198 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    5.01.17
    Beiträge:
    2.302
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    366
    Kekse:
    5.100
    Erstellt: 02.03.12   #19
    amps in die liste aufzunehmen, die praktisch hier nicht zu bekommen sind und/oder schon länger nicht mehr hergestellt werden find ich sinnlos...damit wirds dann zu umfangreich und für User die nach Metalamps suchen wird die Liste dann auch weniger hilfreich.
     
  20. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 03.03.12   #20
    Eigentlich schon, das trifft ja nur auch die beiden Ampegs zu. Wobei die SS-Serie hier und da auch mal auftaucht, ich hab schließlich auch einen gefunden ohne mich tot suchen zu müssen. Der Rest ist hier in D nicht schwer zu bekommen, gerade die Rack Preamps.
     
Die Seite wird geladen...

mapping