Alternativen zum Mesa Boogie Single Rectifier

von funkyO, 13.04.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. funkyO

    funkyO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.11
    Zuletzt hier:
    27.08.18
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    11
    Erstellt: 13.04.12   #1
    Hallo ich würde gerne wissen, ob ihr (günstigere) Alternativen zum Single Rectifier kennt, die ungefähr 50 Watt Vollröhre haben.

    Danke schon einmal im Vorraus!!!
     
  2. New Religion

    New Religion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.11
    Zuletzt hier:
    16.04.18
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    58
    Erstellt: 16.04.12   #2
    Ich sag ja immer: Willst Du den Klang des Amps, gibt es keine Alternative.

    Willst Du aber nur einen Amp mit ähnlichem Zerrverhalten, Leistung, Einsatzmöglichkeiten, Kanälen oder ähnliches, dann müsste man schon weitere Angaben haben, was Du machen willst und in was der Amp gleich sein soll.
     
  3. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    2.568
    Zustimmungen:
    878
    Kekse:
    10.016
    Erstellt: 16.04.12   #3
    Hi!

    Es gibt keine Alternativen. Es gibt vielleicht Amps die dem genannten nahe kommen, aber wenn es DER Sound sein soll, muss es auch DER Amp sein.
    Gebrtaucht gehen die Amps doch für einen vernünftigen Preis weg. Ich würde also lieber zur Not ein bisschen länger sparen und dann erst zuschlagen.

    Grüße
    Matze
     
  4. VintageFreak08

    VintageFreak08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    2.123
    Ort:
    Ochtendung
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    1.292
    Erstellt: 16.04.12   #4
    Ansonsten die üblichen Verdächtigen:
    -Peavey XXX
    -Fame Bulldozer
    -Mini Rectifier?
    Jedoch keine 50Watter :D
     
  5. Alex_§270

    Alex_§270 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    1.000
    Ort:
    nähe Graz (Österreich)
    Zustimmungen:
    167
    Kekse:
    4.095
    Erstellt: 17.04.12   #5
    Naja gibt ja eh einen Recti-Clone von Bugera, der angeblich dem original wirklich sehr ähnlich sein soll.
    Link
    Der Preis macht das wohl noch interessanter ;)
     
  6. Leader

    Leader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    4.895
    Ort:
    Menden (Sauerland)
    Zustimmungen:
    1.455
    Kekse:
    16.620
    Erstellt: 17.04.12   #6
    Das ist wohl ein Klon vom Peavey JSX, nicht vom Rectifier.

    Bugera bringt dieses Jahr den TriRec vielleicht raus, das geht in die Richtung. Mehr Watt , aber Leistungsreduktion
     
  7. chrisonic

    chrisonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.09
    Zuletzt hier:
    2.06.18
    Beiträge:
    1.441
    Zustimmungen:
    119
    Kekse:
    1.586
    Erstellt: 17.04.12   #7
    Der TriRec ird sehr interssant als Rectifier Alternative. Wenn er denn jeweils erscheint. Ich glaube da noch nicht so recht dran...
     
  8. Alex_§270

    Alex_§270 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    1.000
    Ort:
    nähe Graz (Österreich)
    Zustimmungen:
    167
    Kekse:
    4.095
    Erstellt: 17.04.12   #8
    Ah sorry... hab gelesen dass es einen Recti-Klon gibt und dachte das wäre dieser, da der vom Design ihn am ähnlichsten ist von den Bugeras ;)
     
  9. Leader

    Leader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    4.895
    Ort:
    Menden (Sauerland)
    Zustimmungen:
    1.455
    Kekse:
    16.620
    Erstellt: 18.04.12   #9
    Ich gehe mal davon aus das er erscheinen wird, Uli behringer hat dazu hier ja schon was geschrieben. Die wollen halt sicher sein das alles perfekt funktioniert. Denke mal nachdem die ersten Bugeras teils große Probleme hatten das man sich diesmal keinen Reinfall erlauben will.
     
  10. Der Hassist

    Der Hassist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.10
    Zuletzt hier:
    1.12.17
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.12   #10
    Ich kann hier nur für den Fame Bulldozer plädieren. Das ist der einzige, den ich schon selber von den genannten getestet habe, kann also nicht sagen wie gut oder schlecht die anderen sind, lediglich dass ich den Fame Bulldozer sehr empfehlen kann. Der kommt dem schon ziemlich nah und hat nen knochenzertrümmernden Sound. Einfach mal irgendwo antesten!
     
  11. StefanBD

    StefanBD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.10
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    246
    Erstellt: 18.04.12   #11
    kanner ja nur im musicstore
     
  12. VintageFreak08

    VintageFreak08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    2.123
    Ort:
    Ochtendung
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    1.292
    Erstellt: 18.04.12   #12
    Gut ist er, jedoch auch etwas anders wie die Mesas... Roher und brachialer :)
     
  13. volkair

    volkair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Zuletzt hier:
    10.10.18
    Beiträge:
    2.887
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    5.297
    Erstellt: 18.04.12   #13
    Das ja nich schlimm... Der Bugera 333 ist vom Sound her deutlich glatter.
     
  14. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    11.03.18
    Beiträge:
    2.048
    Zustimmungen:
    808
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 21.04.12   #14
    Hatte den Bulldozer probiert. Naja. Man sieht was draus geworden ist :D

    Wenn man sich mit anderen Sounds im gleichen "Genre" anfreunden kann, gibt es durchaus Alternativen. Will man Mesa, muss man Mesa kaufen. Dies gilt sowohl für die Amps als auch für die Boxen, ich habe (zu) viele Tests diesbezüglich durch. DEN Charakter gibt es leider wirklich nur beim Original.
     
  15. funkyO

    funkyO Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.11
    Zuletzt hier:
    27.08.18
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    11
    Erstellt: 21.04.12   #15
    Danke schon mal für eure Kommentare! Jedoch war bisher noch keine Alternative dabei dir mir wirklich zusagt. Ein paar weitere Hinweise: Der amp soll natürlich nicht 100% genau so klingen wie der orginale Rectifier. Er bracht auch nicht unbedingt die gleichen extremen Gain-Reserven. Er sollte nur von dem allgemeinen technischen Aufbau ähnlich sein, und im unteren Frequenzbereich dem Rectifier ziemlich nahe kommen.
     
  16. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    2.568
    Zustimmungen:
    878
    Kekse:
    10.016
    Erstellt: 21.04.12   #16
    Hi,

    wo liegt denn das Problem? Warum willst Du einen Amp, der dem Rectifier nahe kommt? Warum nicht gleich das Original? Ich versteh ds ehrlich gesagt nicht so richtig. Dein Eingangspost lässt auch nicht viel erkennen.

    Matze
     
  17. funkyO

    funkyO Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.11
    Zuletzt hier:
    27.08.18
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    11
    Erstellt: 21.04.12   #17
    Ich will ja einfach nur im Namen der Allgemeinheit wissen, ob es einen qualitativen und ähnlich aufgebauten ,,Gegner" , der vielleicht auch etwas günstiger in der Anschaffung ist für den Single Rectifier gibt. Und nochmal, er muss nicht 100% gleich klingen noch , sondern nur in etwa für die gleichen ,,Einsatzgebiete" geeignet sein und hochwertig aufgebaut ist. Also will jetzt nicht falsch verstanden werden, dass ich auf eine günstige Kopie des Originals hinaus kommen möchte (Bugera Tric Amp, oder wie auch immer) der weit unter der 1000 euro grenze ist, sondern ein wirklich ein ernst zunehmender Mitspieler des Single Rectifier!

    ---------- Post hinzugefügt um 20:09:39 ---------- Letzter Beitrag war um 20:07:48 ----------

    ehm sorry für die kleinen Fehler im Text!
     
  18. chrisonic

    chrisonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.09
    Zuletzt hier:
    2.06.18
    Beiträge:
    1.441
    Zustimmungen:
    119
    Kekse:
    1.586
    Erstellt: 22.04.12   #18
    Ich glaube du verstehst auch einiges falsch. Sollte der Buger Trirec rauskommen, ist das ein äußerst ernst zu nehmender Mitspieler. Er hat das gleiche Einsatzgebiet und noch wesentlich mehr Features als der Mesa. Man darf nicht immer vom Preis ausgehen.

    Bugera bietet qualitativ sehr gute Amps an, die Aufgrund der Massenproduktion sehr günstig angeboten werden können. Mesa (ich mag die Dinger auch sehr gerne) ist und bleibt leider viel zu teuer.
     
  19. VintageFreak08

    VintageFreak08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    2.123
    Ort:
    Ochtendung
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    1.292
    Erstellt: 22.04.12   #19
    Mit viel Glück, bekommst du nen Single für 1000€ und nen Dual für 1300€...
    Welches Einsatzgebiet meinst du denn? Das Genre?
    Also für Metal/Metalcore gibts ja eine riesen Auswahl guter Amps...
     
  20. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    11.03.18
    Beiträge:
    2.048
    Zustimmungen:
    808
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 22.04.12   #20

    Ehrlichgesagt hat der Rectifier gar nicht so krasse Gainreserven. Gegen einen 6505 zB hat er vergleichsweise wenig gain.
    Der "untere Frequenzbereich" ist durchaus eine besondere Charaktereigenschaft des Rectis, die ich nicht nur als positiv beschreiben würde :o

    Wenn du wirklich die Qualität des technischen Aufbaus meinst, so wirst du in den günstigen Preisbereichen kaum einen ernsthaften Mitspieler finden. Schraube einen Rectifier auf und lege das Board neben eines vom Marshall TSL, Engl Powerball o.ä. und du wirst verstehen was ich meine. Die entscheidende Frage ist allerdings, ob das für den normalen Einsatz des Amps von Relevanz ist. Ich persönlich würde nur dafür nicht 70 % mehr zahlen, wenn mir der Sound gleich gut gefallen würde.


    "Bugera bietet qualitativ sehr gute Amps an", kann man so nicht stehen lassen. Für den Preis, der verlangt wird, ist das richtig. Das P/L Verhältnis stimmt. Unter qualitativ sehr gut verstehe ich aber wirklich etwas anderes, und zwar sowohl von der Fertigung als auch von den verwendeten Bauteilen.
    Die Mesa Preise in Deutschland sind leider wirklich zu teuer. "Glücklicherweise" ist der Wertverlust recht groß, sodass man mit etwas Glück einen gebrauchten Amp schon für 50 % des Neupreises bekommt.
    Schaut man sich die Boards in den Amps allerdings mal an, so ist ein Aufpreis zu den üblichen Verdächtigen (Engl Marshall Peavey..) absolut gerechtfertigt. Ob die Höhe des Aufpreises stimmt und man diesen zu zahlen bereit ist, bleibt dann jedem selbst überlassen.

    Das soll jetzt wirklich keine Grundsatzdiskussion werden (warum auch), aber du schreibst explizit von der Qualität des Aufbaus. Wenn dir das sehr wichtig ist, kaufe das Original.

    Im Anhang ein Bild des Single Rectifier Boards.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping