Amati Kraslice Klarinette Expertise gesucht

  • Ersteller Maverick77
  • Erstellt am
M
Maverick77
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
16.01.21
Beiträge
39
Kekse
0
Ich veruche gerade den Wert der Klarinette meines Vaters zu ermitteln, jedoch hatte ich bis jetzt wenig Erfolg dabei...
Die Klarinette hat er 84 in der Tschechslowakei gekauft und nur selten gespielt.
Vielleicht kann mir jemand aus dem Forum helfen.
Bilder sind im Anhang und hier ist die Seriennummer: 409693

Vielen Dank schonmal im Voraus!
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • 16204729233133593609791396018619.jpg
    16204729233133593609791396018619.jpg
    187,7 KB · Aufrufe: 50
  • 16204729577445434594475822996116.jpg
    16204729577445434594475822996116.jpg
    115,7 KB · Aufrufe: 27
  • 16204729772118407198502664962151.jpg
    16204729772118407198502664962151.jpg
    181,5 KB · Aufrufe: 26
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
15.552
Kekse
76.157
Hi, wie die Bechergravuer zeigt ist es eine Amati.

Der Hersteller Amati Denek ist bekannt für preiswerte "Einstiegsinstrumenten", die zumindest im Musikvereinsblech ganz tauglich waren.
https://de.wikipedia.org/wiki/Amati-Denak

Eine Bestimmung des Gebrauchtwerts ist zustandsabhängig und setzt eine Bestimmung des Modells und Zustands voraus, was ich mir leider nicht zutraue.

Gruß Claus
 
M
Maverick77
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
16.01.21
Beiträge
39
Kekse
0
Ich war eben bei meinem Musikgeschäft des Vertrauens und habe dort eine kostenlose Expertise erhalten. Die Klarinette ist wohl nach einer Generalüberholung 1200€ wert und in diesem Zustand 600€. Trotzdem vielen Dank für die schnelle Antwort.

Viele Grüße
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
A
acheron65
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
07.03.21
Beiträge
229
Kekse
527
ich hatte nur ein Saxophon von Amati. Eben damals CSSR bzw. nun Tschechien. Nicht so schlecht aber auch eben kein überragendes Meisterinstrument. Generalüberholung kostet dann auch so viel wie die Wertverdoppelung dann ?
 
LoboMix
LoboMix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
23.01.15
Beiträge
2.424
Kekse
34.226
Alle, ausnahmslos alle Amati-Instrumente (Klarinetten/Saxophone), die ich seitdem ich unterrichte (1980) in die Hände bekam, waren maximal Mittelmaß, einige im Neuzustand schon miserabel. Weder von der Ansprache, noch vom Klang her hat mich jemals so ein Instrument auch nur halbwegs überzeugen können.
In der Zeit, als dein Vater diese Klarinette kaufte, also Mitte der 80-er Jahre, waren die Amatis allerdings die preiswertesten Instrumente hier auf dem Markt und für den billigen Preis praktisch ohne Konkurrenz (die "China-Kracher" existierten noch lange nicht), weshalb sie sich einer gewissen Beliebtheit erfreuten und auch eine gewisse Verbreitung hatten, auch wenn sie nie mehr als "ordentliche" Instrumente waren.

Die 1200,- Euro halte ich für erheblich zu hoch gegriffen. Die Klarinette macht ja einen gepflegten Eindruck und ist möglicherweise von den Polstern, Korken usw. noch gut brauchbar und - vielleicht mit ein wenig Einstellarbeit - spielbar. Boehm-Instrumente haben hierzulande allenfalls dann einen ordentlichen bis guten Gebrauchtwert, wenn sie von der Marke und der Substanz her wirklich gute Instrumente sind bzw. waren, also etwa Selmer, Buffet-Crampon, Yamaha.

Für ca. 1200,- € bekommt man aktuell eine Yamaha-Einsteiger Boehm-Klarinette (z.B. https://www.thomann.de/de/bb-klarin...ast=1998&oa=pra&filter=true&feature-2112=true), die dieser Amati ganz gewiss in jeder Hinsicht deutlich den Rang ablaufen wird. Die Zeit ist nicht stehen geblieben im Instrumentenbau, und besonders in dem Segment der guten Einsteigerinstrumente, also dem Preisrahmen 1000-1500,- €, gibt es heutzutage etliche wirklich sehr gute Klarinetten, die eine sehr gute Ansprache, einen schönen Klang, eine saubere Intonation und eine gute Ergonomie haben. Dieses Niveau hatten die Amatis aus der fraglichen Epoche nie.

Lasse dich nicht überreden, die Amati generalüberholen zu lassen, für 1200,- € wird sie die keiner Abkaufen, der auch nur etwas Ahnung hat.
Wenn dir jemand für die (spielbare, aber nicht überholte) alte Amati 400,- € in die Hand drückt, kannst du dich glücklich schätzen.
 
  • Interessant
Reaktionen: 1 Benutzer
atrofent
atrofent
HCA Klarinette
HCA
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
03.06.09
Beiträge
896
Kekse
3.744
Hallo,

ich habe gerade angesetzt zu einem etwas längeren Text zu Amati und der Klarinette, da ist mir LoboMix zuvorgekommen, ich kann das was LoboMix schreibt zu 100% unterstützen, brauche mich also hier nicht weiter dazu auszulassen.
Einen Satz noch dazu, aber auch das ist schon geschrieben, ich würde die Klarinette auf keinen Fall für 1.200 kaufen, überholen lassen würde ich sie auch nicht. Wenn du ein Kaufangebot von 300 - 400 in jetzigem Zustand bekommst würde ich es wahrnehmen.

viel Glück

Grüße
atrofent

P.S. du kannst ja in deinem Musikgeschäft einmal nachfragen ob er sie dir für 600 abkauft.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben