Amp abnhemen

von GMG, 04.05.05.

  1. GMG

    GMG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Perg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.05.05   #1
    Hallo zusammen!

    Habe mal eine Frage: Hat jemand schon einmal versucht anstatt den Amp mit einem Mic direkt über den Ausgang des Effect Loops abzunehmen? Habe auf meinem Fender eighty five leider kein direct out. Der Ausgang des Effect loops müßte ja etwa was Ähnliches sein. Oder?

    thx

    GMG
     
  2. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 04.05.05   #2
    nein.

    weil der ausgang nicht frequenzkorrigiert ist und auch kein line-signal bereit stellt
     
  3. Brick Stone

    Brick Stone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    332
    Erstellt: 04.05.05   #3
    Das würde nicht besondern gut klingen.
    Denn die Endstufe und die Box sind imho ein fester Teil der Klangbildung der E-Gitarre.

    edit:

    Das Instrument "E-Gitarre" besteht für mich aus:
    E-Gitarre -> Kabel -> Vorstufe -> Endstufe -> Lautsprecher

    Selbst ein Line-Out an einem Amp ist, wenn er keine Speakersimulation hat, nur dazu da um eine weitere Endstufe mit Box zu versorgen.
     
  4. deXta

    deXta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.040
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    128
    Kekse:
    1.613
    Erstellt: 04.05.05   #4
    Der effect loop ausgang ist doch dafür da, dass man dort die effekte einstöpseln kann, da beim normalen line in z.B ein chorus effekt von der amp zerre(wenn aktiviert) mitgezerrt würde, oder?

    Ich weiss, habs total dumm ausgedrückt, hoffe ihr könnt das nachvollziehen *hoff*
     
  5. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 05.05.05   #5
    Weiß ich nicht aber ich weiß, dass nen Gitarren verstärker an einer ganz normalen Hifi Box ziemlich scheiße klingt. Das liegt daran, dass die Gitarrenbox Frequenzen schluckt, und andere hervorhebt.
    Wir hören die Gitarren eigentlich "Falsch". Aber das muß so sein. Daher brauchts auch einen Speaker-Simulator oder einen Frequenzkorrigierten ausgang, da wir uns sonst fragen warum unsere Klampfe pötzlich so scheiße klingt.
    Die Box ist ein wesentlicher bestandteil des Gitarrensounds.
     
  6. Vogel

    Vogel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    7.05.05
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    84
    Erstellt: 05.05.05   #6
    also dass mit dem chorus: vor dem amp: alles zerrt und verwascht möglicherweise
    im loop: der chorus an sich wird nicht verzerrt, er macht nur das verzerrte signal mehrstimmig

    also ich seh das genauso wie brick stone

    selbst ein frequenzkorrigierter out ist noch nicht das gleiche..
     
  7. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 05.05.05   #7
    wieso macht der Chrorus das mehrstimmig? :confused:
     
  8. Starfucker

    Starfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 05.05.05   #8
    weil sichs dann wie en Chorus anhört! :great:
     
  9. GMG

    GMG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Perg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.05.05   #9
    Danke für eure Antworten!

    Hab´s mittlerweile probiert, den Amp über den Effect Loop Line out direkt ins Mischpult zu stöpseln. Der Sound ist, gelinde gesagt, schauderhaft. Also doch mit dem guten alten Mic abnehmen.

    Danke
    GMG
     
  10. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 06.05.05   #10
    Bleibt nach wie vor das beste, ja... mein ENGL hat zwar einen frequenzkorrigierten LineOut mit Speakersim aber Mic vor einen der V30er klingt um Längen besser.

    Das mit dem Effectloop _geht_ aber ist wiegesagt nicht frequenzkorrigiert, Endstufen- und Speakersound fehlen, klingt also echt nicht gut und nicht ansatzweise wie das, was vorne rauskommt.

    Als Mikros empfehle ich neben dem guten alten SM57 das Sennheiser E606, das hab ich und ich find's super, v.a. praktisch, weil man nicht unbedingt ein Stativ braucht ;)
     
  11. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 06.05.05   #11
    Hi,

    es gibt aber neben Mikro noch die Möglichkeit ne HK Red Box zwischen Amp und Mischpult zu hängen. Das ist eine DI-Box mit Speaker Simulation. Manche schwören darauf, manche hasses es. Ist wohl Geschmacksache.

    Es gibt auf jeden Fall einen sehr klaren, sehr ehrlichen Sound. Vorteil ist, dass man vom Mischer unabhängig ist und sich Diskussionen über Mirkos und deren Positionierung ersparen kann. Die Mischer sind im Allgemeinen sehr froh damit. Ich habs mal kurz probiert, weil der zenamp diese Simulation eingebaut hat. Klang meiner Meinung nach nicht so doll. Vielleicht hätte ich aber auch länger damit rumprobieren müssen.

    Es hat aber für mich einen entscheidenden Haken: der Amp klingt über die Red Box immer anders als über die eigene Box, d.h. man kann auf der Bühne soviel einstellen wie man will, beim Mischer kommt doch was anderes an. Und ob das gut ist oder nicht kann man von der Bühne aus nicht beurteilen.

    Gruß Chris
     
Die Seite wird geladen...

mapping