Amp-Control: Aus Toogle/Taster Schalter machen?

  • Ersteller rotanat
  • Erstellt am
R
rotanat
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.17
Registriert
07.11.11
Beiträge
180
Kekse
606
Ich hab einen Blackstar-Amp mit 2 Kanälen wo der Fussschalter durch einen Toogle-Switch kurz die Leitung schliesst und dadurch das Kanal-Umschaltsignal auslöst.
Nun hab ich ein Boss Bodeneffektgerät das davon ausgeht das der Verstärker geschaltet wird, also Schaltung auf Cleankanal und Schaltung zu Overdrive.
Sprich so richtig verstehen die beiden sich dadurch nicht ;-)
Um das Problem zu lösen müsste doch aber eigentlich nur eine Box ran die aus dem ankommenden Schaltsignal
einen kurzen Schaltimpuls macht. Im Elektronikbereich etc. gibts entsprechende Bausätze etc. und man könnte sich daraus selbst mühevoll was zusammenbauen -
die Frage ist kennt jemand Fertigbausätze oder Boxen die genau das umsetzen für den Amptechnik/Gitarrenbereich? Ist vlt. sehr speziell aber ggf. ist ja schon jemand
mal über sowas gestolpert. :gruebel:
 
Eigenschaft
 
bonito369
bonito369
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.12
Registriert
30.04.06
Beiträge
527
Kekse
1.205
Ort
Hannover
Ob der Amp im Clean- oder Overdrivebetrieb läuft sollte doch einem zwischen Gitte und Amp-Input geschalteten Effektgerät egal sein.
Oder ich versteh da was nicht so richtig?

b.
 
dave1812
dave1812
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.12
Registriert
16.03.08
Beiträge
184
Kekse
118
Ort
Hessen
Meinst du über Midi oder hat dein Boss Effektgerät einen Schaltausgang?
Welches Effektgerät ist es denn genau?
Wenn du über Midi gehst, gibt es mehrere Geräte, die das können. Nach einem Bausatz müsste ich jetzt auch erstmal suchen.
 
klaatu
klaatu
E-Gitarren
Moderator
Zuletzt hier
29.07.21
Registriert
05.11.06
Beiträge
10.702
Kekse
112.490
Ort
München
Nun hab ich ein Boss Bodeneffektgerät das davon ausgeht das der Verstärker geschaltet wird, also Schaltung auf Cleankanal und Schaltung zu Overdrive.
Sprich so richtig verstehen die beiden sich dadurch nicht ;-)

Ich verstehe den Zusammenhang auch nicht, kannst du mal posten, wie das Ganze verschaltet ist?

Und noch eine semantische Frage:

Was ist unter "geht davon aus" zu verstehen? Ist es im Sinn von "schaltet sich aus" oder im Sinn von "es nimmt an, dass der Verstärker geschaltet wird" gemeint?
 
R
rotanat
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.17
Registriert
07.11.11
Beiträge
180
Kekse
606
Sorry für die unklare Beschreibung, ich hol mal bisschen mehr aus.
Als Multieffektegerät kommt ein Boss GT-100 zum Einsatz, das neben den Multieffekten auch Ampsimulation bietet.
Für höchstmögliche Flexibilität hab ich das in der 4-Kabel Methode (Gitarre in Multieffekt, Multieffekt Loop Send an Gitarreninput des Verstärkers, Multieffekt Loop Return an Loop Send des Amps und Loop Return des Amps an Multieffekt Out) > so lässt sich die Vorstufe des Amps nach belieben in den Klang einbinden. Zudem besitzt das GT-100 Midiports aber eben auch eine Amp-Control Buchse, die entweder auf Spannung an oder Spannung aus einstellbar ist und damit bei zweikanaligen Amps zwischen Clean/Overdrive Kanal schalten könnte - wenn eben die Schaltung für die Kanalwahl so aufgebaut wäre. Blackstar scheint es hier aber anders zu machen, ich hab rausgefunden das der Kanal hier bei einem Stromimpuls umschaltet also wie ein Taster und nicht auf geschlossenen bzw. offenen Stromkreis reagiert.
(Genaugenommen wird beim ersten Mal geschaltet, beim zurückgehen auf einen anderen Patch etc. tut er aber dann den Stromkreis nur öffnen was keinen Schaltimpuls für den Blackstar darstellt und damit nicht funktioniert).

Sprich bei jedem Umschalten muss aus an/aus einfach ein Impuls werden, dann würde es perfekt funktionieren. Im Lampenbereich etc. hab ich solche Stromimpulsmodule etc. schon gesehen die genau sowas machen, ohne sich damit aber wirklich auszukennen würde das ein größeres Bastelprojekt und daher die Frage ob jemand sowas direkt schon für den Gitarrenbereich mal gesehen hat - ich fürchte aber selbst das die Anfo etwas speziell ist und im Profibereich das eh über
Midiswitches etc. realisier wird - und damit wär es fast günstiger das Top zu tauschen bzw. einfach auf diese Funktion zu verzichten.
 
bonito369
bonito369
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.12
Registriert
30.04.06
Beiträge
527
Kekse
1.205
Ort
Hannover
Sorry für die unklare Beschreibung, ich hol mal bisschen mehr aus.

Jau, das hast du dann jetzt aber auch gut hingekriegt. Sehr präzise formuliert.
Problem ist geortet und umzingelt. :)
Ohne, das es kompliziert wird, externe Schaltung e.t.c., bliebe nur die Möglichkeit den Amp wie vorgesehen über den mitgelieferten Taster zu bedienen.
Deine 4-Kabel Methode funktioniert dann nach wie vor, auch wenn du einen Taster mehr rumliegen hast. (Warum diese Dinger immer noch beharrlich Schalter genannt werden ist mir ein Rätsel)
Daran gewöhnt man sich doch schnell. Die meisten der GT-100 Effekte kommen doch ohnehin nur auf dem Clean-Kanal gut, oder?
So oft wirst du da also gar nicht schalten müssen.

b.
 
Mogadischu
Mogadischu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
22.01.04
Beiträge
1.486
Kekse
4.382
Ort
D:\Sachsen\Leipzig
Brauchst du denn wirklich den Clean-Kanal aus dem Blackstar, oder tut es nicht vielleicht auch ein gemodelter aus dem GT-100? Dann könntest du dir zusätzlich noch ein Kabel sparen. Denn eigentlich hast du ja jetzt sogar eine 5-Kabel-Methode ;).
 
R
rotanat
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.17
Registriert
07.11.11
Beiträge
180
Kekse
606
Danke für die Anregungen, ich glaub ich hab nun erstmal eine Praktikable Lösung: Im Grunde genommen interessiert mich nur der verzerrte Kanal, das bisschen Clean - da reichen mir die Preamps vom Boss (bin in der Metal Ecke unterwegs). Also hab ich jetzt den Overdrive Kanal immer an und hol ihn über die 4 Kabel Methode in die Signalkette rein. Auf Clean geh ich jetzt indem ich einfache den Send/Return Loop ausschalte und damit geht das Signal klar und unverzerrt in die Endstufe vom Blackstar :)

So vom Klangbasteln ist halt die echte Röhrenvorstufe dem Modeller etwas überlegen, in Kombination in dessen Kette mit Tubescreamer davor und einem 10 Band EQ hinterher wird's dann aber erst richtig brachial.

Ich Denk das reicht mir dann :)
 
Mogadischu
Mogadischu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
22.01.04
Beiträge
1.486
Kekse
4.382
Ort
D:\Sachsen\Leipzig
Genau so mach ich's auch. Verzerrt vom Rath-Preamp. Clean vom Boss-JC120 :).
 
Epiphone_SG
Epiphone_SG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
01.12.07
Beiträge
563
Kekse
5.107
Ort
nähe Mainz
Hat das GT-100 noch die Assign-Funktion. Ich benutze das GT-10 (also den Vorgänger) und da kann man per Assign Amp-Control als 'Moment' definieren so dass er nur schaltet so lange der Taster gedrückt ist. Rückmeldung per leuchtender LED fällt dann zwar weg, aber es würde gehen.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben