AMP für Anfänger (Satriani > Metallica)

von Gitarrenkauf, 25.02.08.

  1. Gitarrenkauf

    Gitarrenkauf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.08
    Zuletzt hier:
    1.03.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.08   #1
    Hi,

    ich suche einen günstigen aber doch vernünftigen Amp bis max. 200,- Euro
    Bei den unzähligen verschiedenen die es am Markt gibt hätte ich mir den Line 6 Spider III 30 ausgesucht gehabt, da man hier aber im Forum nur sehr bedingt gute Resonanz zu dem AMP findet, hoffe ich Ihr könnt mir helfen (Ich kann im Geschäft keine testen, da ich mich hierzu noch nicht gut genug auskenne).
    Man liest hier auch oft den VOX ad15vt als guten "günstigen" AMP, hat jemand der vielleicht oben genannte Musikrichtung spielt eine gute Kaufempfehlung?

    Hoffe ihr könnt mir helfen.

    Gruß

    Markus
     
  2. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 25.02.08   #2
    kumpel hat den von dir angesprochenen vox. is schon in ordnung und klingt auch halbwegs. für 200€ wirst aber nie genau den sound hinbekommen den du dir da vorstellst. und um dir gleich noch ne illusion zu nehmen: selbst wenn du exakt den amp kaufst den satriani oder ´metallica spielen wirst nicht so klingen. im studio werden eh immer ein haufen verschiedener amps plus mikropositionierenen ausprobiert (und oft auch verwendet) und z.b. metallicas live rack sind 2 kühlschränke voller amps (diezel herbert 2x u.a.), preamps, eqs, kompressor und blabla da zalhst mal locker 20.000€ für oder mehr ;)
     
  3. Gitarrenkauf

    Gitarrenkauf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.08
    Zuletzt hier:
    1.03.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.08   #3
    Nee, völlig klar, es geht mir nur darum nicht in irgendein Geschäft zu gehen und irgendeinen mitzunehmen der absoluter Müll ist. Ich möchte das E-Gitarre spielen erst lernen, und habe schlicht noch keine Erfahrung, deshalb suche ich jemanden der mir in dieser Preisspanne einen einigermasen vernünftigen empfehlen kann.
     
  4. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 25.02.08   #4
    Mit dem Vox machst du definitiv nichts verkehrt.
     
  5. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 25.02.08   #5
    der vox kann ja verschiedene amp modele simulieren. und klingt imho dafür echt ziemlich gut. klar kingt nen richtiger recti nochmal um einiges fetter aber kommt schon nah ran. und wenns wirklich nur ums üben geht is der amp genau richtig!
     
  6. Gitarrenkauf

    Gitarrenkauf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.08
    Zuletzt hier:
    1.03.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.08   #6
    War jetzt gerade im Musikladen, der Verkäufer sagt, der Line 6 wäre um einiges besser für Anfänger, kann 4 Stufen speichern. und soll auch für meinen Musikbereich optimaler sein.
    Den Line 6 Spider III 30 bekäme ich für 189,-
    den Vox ad15vt für 149,-

    hat jemand von euch den Line 6?
     
  7. Zor8

    Zor8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.047
    Erstellt: 25.02.08   #7
    Du kannst als Anfänger heute nix mehr falsch machen. Für 200€ bekommst du eine eierlegende Wollmichsau . Da ist es egal ob Line 6 oder Vox. Für 150 gibs sogar nen Behringer Stereocombo 60 Watt,mit Moddeling und Multieffekt on Board.
    Man was hätte ich früher für so einen Einsteigeramp gegeben.
    Nimm den Behringer der kann Metallica , Satriani und was weiß ich....delay on board....usw......
    und laß dir nix einreden von wegen schlechter Sound und so. Als Anfänger bist du mit dem Gerät locker die nächsten 3-5 Jahre unterwegs....
     
  8. Larshh

    Larshh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.07
    Zuletzt hier:
    13.08.10
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 25.02.08   #8
    Das würde ich jetzt so nicht unterstreichen. Ich hatte nach 1/2 Jahr die Nase voll von dem Berhinger V Amp, nach 1,5 Jahren Gitarre spielen, die Nase voll vom Marshall Valvestate und jetzt bin ich beim Recti gelandet. OK ich hatte zwas ne Gitarrenlehrer und spiele auch das was hier als Optimum angepeilt worden ist. Meine Soundansprüche sind dementsprechend hoch.

    Damit will ich nicht sagen, dass ein Anfängeramp schlecht sei, oder gar nicht sein Geld wert, aber irgendwann muss es halt ein neuer sein, wenn man ein Soundvirtuose ist.
     
  9. Schuldi1993

    Schuldi1993 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.07
    Zuletzt hier:
    1.03.10
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    157
    Erstellt: 25.02.08   #9
    Hi!

    Aus eigener Erfahrung kann ich dir den VOX empfehlen.
    Der klingt wirklich sehr gut, und ist günstiger als der von deinem Händler empfohlene L6, den ich persönlich nicht sehr überzeugend finde.

    Was Behringer angeht wäre ich etwas vorsichtig, denn bei allen Instrumentenverstärkern von Behringer, die ich bereits angetestet habe, konnte ich ein ordentliches bis extrem nerviges Grundrauschen feststellen. Das wird dir nach einiger Zeit, wenn du besser wirst, extrem auf die Nerven gehen.

    Mein Rat: Nimm den Vox!

    gruß
    schuldi
     
  10. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    842
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 25.02.08   #10
    Dass man als Anfänger mit dem V-Amp oder so 'nem Schrunz eh gut bedient ist, ist meiner Meinung nach eine grundlegend falsche Annahme.
    Um's vorneweg erwähnt zu haben - ja, ich hab' den Behrinegr angetestet, und nein, ich zieh' nicht über alles her, wo Behringer drauf steht - manches kann man gut & günstig von dieser Firma erwerben und spart 'n Haufen Geld. Aber die Digi-Amps finde ich von Ansprache (wirklich kein direktes Spielgefühl) über Dynamik (egal was Du vorne dran hängst, es klingt alles gleich) bis hin zum Sound (dank Digitaltechnologie alles von Pappkarton bis Blechbüchse möglich) GERADE als Einsteiger-Amp ungeeignet. Denn es geht ja darum, dass Du deinen Ton entwickelst, ein Gespür für die Gitarre entwickelst - und wenn der Amp alle Feinheiten schluckt, iss' Pustekuchen ...

    Auch den Line6 Spider finde ich da persönlich nicht ideal. Der Vox macht hier, obwohl digital, seine Sache drastisch besser, den kann ich sogar sehr empfehlen. Hatte den 50W-Combo aus der AD-Serie früher im Proberaum, war für den Preis echt ein grundsolider Amp mit sehr "analogem" Verhalten.

    Abseits der Digital-Fraktion finde ich die kleinen Peaveys auch ganz gut (dürfte die Rage Transtube Serie sein). Nicht so viele Möglichkeiten wie die Digi-Modeller, aber grundsolide Sounds, die deine klanglichen Vorstellungen auch ausreichend abdecken dürften. Mit 119€ hier beim MS auch noch deutlich günstiger - evtl. auch gebraucht schauen, da dürfte dann unter 100€ schon was brauchbares zu kriegen sein!

    Ansonsten machste aber mit dem Vox meiner bescheidenen Meinung nach schon mal nix verkehrt ...
     
  11. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 25.02.08   #11
    der line 6 klingt imho um welten schlechter als der line 6 ..
    und auch als anfänger: scheiss auf das gelaber und spiel alles selber an !
     
  12. adrenaline

    adrenaline Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    724
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.802
    Erstellt: 25.02.08   #12
    Also mein Gesangslehrer, der auch gleichzeitig ein professionelles Studio hat, schwört auf den Behringer ..
    Klar .. die Lautsprecher sind kacke, da steht ne Voxbox da, aber für 150 Tacken für das Topteil ist der Klang extrem gut ... und der Combo klingt bisschen mäßiger wegen des schlechten lautsprechers, aber fürn Einsteiger, wenn er sich damit bissle auseinandersetzt ist das doch bombe!

    Ja, ein Grundrauschen ist da, das hat man beim Vox aber auch, wenn man im Highgainbereich fährt!

    Ich spiel selbst auch Vox, von daher kann ich ihn bedenkenlos empfehlen, der Behringer sollte aber auch mal ausgetestet werden, die Amps mit Moddeling werden echt unterbewertet!

    MfG
     
  13. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 25.02.08   #13
    Soll ich mal kräftig lachen ?
    Hö ?


    Bzgl. Behringer.. zum herumexperimentieren/spielen sind die V-Amps geeignet.
    Klingen für mein subjektives Empfinden besser/natürlicher, als das POD2 Gerät.
    Den V-Tone ist m.M.n. ein sehr brauchbarer Einsteigeramp. Den würde ich dem
    V-Ampire, dem Spider, aber auch dem AD aufjedenfall vorziehen, bzw. kann
    jedem empfehlen, ihn im Vergleich anzupielen. Ich würde den V-Tone als den
    besseren Einsteigeramp bezeichnen, da er nicht alles gnadenlos glattbügelt.
     
  14. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    842
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 25.02.08   #14
    Ich kenn' bei Behringer jetzt konkret den LX1200, also den V-Ampire ... Meinung dazu siehe oben ;) Sollte der V-Tone da tatsächlich besser sein? Muss den bei Gelegenheit doch mal anspielen - wäre zwar mehr als verwundert, lass' mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen ;)
     
  15. Zor8

    Zor8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.047
    Erstellt: 26.02.08   #15
    Die Frage bezog sich aber auf nen -amp bis 200 Eier....
    Das du als Soundvirtouse nen Recti bevorzugst mag ja schön und gut sein.....das hilft dem jungen Mann hier nicht weiter.

    Aber das du den valvestate erwähnst.....das wäre auch ne coole Alternative für n Einstieg.
    Einen gebrauchten Valvestate 8240 in Stereo gibs oft schon für um die 200.
    Guter Amp!!!
     
  16. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 26.02.08   #16
    Ich konnte mich leider noch nicht so an den Highgain-Sounds der Vox AD-Reihe erfreuen und würde hier eher noch die Roland Cube, sowie die Rath Retro-Serie in's Rennen werfen :-)

    Für Roland MicroCube und Cube30 haben wir ein paar Soundclips im AmpVideo Thread.
     
  17. Gitarrenkauf

    Gitarrenkauf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.08
    Zuletzt hier:
    1.03.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.08   #17
    Hallo,

    ich danke euch ersteinmal für die tolle Resonanz.

    Ich denke ich werde micht für den Vox entscheiden.
     
  18. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 26.02.08   #18
    Probierst du die Kisten denn nicht aus ?
     
  19. Gitarrenkauf

    Gitarrenkauf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.08
    Zuletzt hier:
    1.03.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.08   #19
    --> Doch schon, aber der Händler vorort hat mom. nur den Line6 in dieser Preiskasse da, die anderen muss er bestellen. (Wollte vorab nur eine Info welche AMPs ich zum antesten ordern sollte bzw. Ihr mir eben empfiehlt.
     
  20. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 26.02.08   #20
    gibts bei dir um die ecke ncihtn größeres geschäft? also bei nem 200€ amp geht das graaade noch so aber bei allem darüber würd ich lieber bissl sprit verheizen und dann alles anspielen was in frage kommt!

    zu meinem beitrag davor: ich meinte line 6 klingt um welten schlechter als der besagte vox ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping