Amp für daheim - Blues ("BB-King-Sound") zu Backing-tracks -> Aux-/MP3-Input

von tengri_, 13.11.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. tengri_

    tengri_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.18
    Zuletzt hier:
    11.01.19
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.11.18   #1
    Hallo zusammen,

    ich bin neu im Forum und hätte auch direkt eine Frage:
    Bis dato habe ich durchgehend meine Amps Simuliert bzw. mit Logic Pro auf Mac virtuell gespielt.
    Da ich tagsüber im Büro arbeite und vor dem Bildschirm sitze, will ich nach der Arbeit nicht auch noch für mein Hobby vor dem Bildschirm sitzen.
    Welche Amp empfiehlt ihr für den Heimgebrauch? // insbesondere für nervige Nachbarn, die sich zu 100% beschweren werden, wenn man einen kleinen wenig lauter spielt! :bad:und halt auch was später (nach 22Uhr) :D

    Mein durchgehend gespieltes Genre ist Blues (Solos, Improvisationen) auf Backing Tracks (somit bräuchte ich auch idealerweise einen AUX/MP3-in Port) auf einer ES-335 und LesPaul.
    Am liebsten hätte ich den BB King / Albert King Sound (eher BB King) Sound. Wenn ich mir irgendwann ein Haus anschaffen sollte, wird es höchstwahrscheinlich eine Fender 65' Deluxe Reverb werden.
    Aber für eine Mietwohnung ist das eindeutig zu viel.
    Was ich mir im MusicStore in Köln angesehen habe sind folgende:

    Marshall DSL1CR
    Blackstar HT1R

    Am liebsten hätte ich eine Fender nur wurden mir vorort diese beiden nahe gelegt, vermutlich wegen der 1 Watt Regelung zu mindest kann man die Marshall auch auf 0.1 Watt runterregeln.
    Allerdings bin ich grundsätzlich kein Marshall oder Blackstar Fan.

    Bei der Simulation auf Logic benutzte ich auch in der Regel Fender Tweets oder Blackfaces.

    Wenn ihr jedoch ebenfalls der Meinung seid, dass Marshall oder die Blackstar eher geeignet ist, wobei die Marshall eher, wegen der 0.1 Watt Regelung vielleicht, verstehe ich das natürlich auch.

    Ich hoffe das reicht an Informationen um eure Meinungen zu wecken.

    Vielen Dank im Voraus.:)
    Beste Grüße
     
  2. guitar-slinger

    guitar-slinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.17
    Zuletzt hier:
    16.01.19
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    303
    Kekse:
    207
    Erstellt: 13.11.18   #2
    Spiele doch mal den kleinen Thomann HB Mighty 5. Den Rest kann man gut mit Pedalen erreichen.
     
  3. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    16.01.19
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    2.007
    Kekse:
    13.975
    Erstellt: 13.11.18   #3
    Willkommen im Forum!

    Wenn Du nach 22 Uhr so laut spielst, dass es die Nachbarn hören, dann sind es nicht unbedingt die Nachbarn die nervig sind:evil:

    Ich wohne auch in einem Mehrparteienhaus und spiele mit Kopfhörern über ein Line6 Helix. Es muss nicht immer ein Amp sein.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. tengri_

    tengri_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.18
    Zuletzt hier:
    11.01.19
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.11.18   #4
    Vielleicht sollte ich hier noch einfügen, das ich noch Reverb als Feature haben möchte und ein Combo wäre auch nicht schlecht :)

    Mein Budget sollte ich vielleicht auch erwähnen bis 400€ aber am liebsten noch dadrunter. Ich habe zu dem gehört das, das spielen auf Köpfhörer sehr sehr schlecht für die Ohren sein soll, aber ich würde es definitiv angehen, wenn keine andere Wahl besteht.

    Vielen Dank für die schnellen Rückmeldungen :great:
     
  5. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    7.115
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    11.015
    Kekse:
    13.763
    Erstellt: 13.11.18   #5
    spielen mit Kopfhörern ist schlecht für die Ohren
    spielen ohne Kopfhörer ist schlecht für die Nachbarn
    und nun :confused:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    16.01.19
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    2.007
    Kekse:
    13.975
    Erstellt: 13.11.18   #6
    Ich spiele so seit 10 Jahren, ohne Verschlechterung meines Gehörs. Ich drehe aber auch nicht so laut auf, dass mir die Trommelfelle wegfliegen:)

    Es ist halt ein anderes Gefühl, als das Spiel mit dem Amp, aber es läßt mich zu jeder Uhrzeit ohne Bedenken spielen und niemanden stört es.

    Kauf doch einen dieser Desktop Amps, für zuhause sind die klasse und Kopfhöreranschluss ist meist auch mit dabei

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. 25or6to4

    25or6to4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.17
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    324
    Kekse:
    1.497
    Erstellt: 13.11.18   #7
    nimm einfach den besten „Tweed“ da draussen der kein Tweed ist, ein Catalinbread Formula 55, das ist 5E3 pur und dann einfach in einen schönen warmen Cleankanal der auch flüsterleise kann, zb. in der Schlazimmervariante ein Orange CR 20 RT (ohne FX-Loop) bzw. CR35RT (mit Loop, dann auch mit Delay und Modulationen zu gebrauchen ). Beides sollte leicht gebraucht für unter 400,- funktionieren und mehr „Tweed“ in leise wirst du nicht finden.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Rotor

    Rotor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    3.233
    Ort:
    Haus
    Zustimmungen:
    1.016
    Kekse:
    1.649
    Erstellt: 13.11.18   #8
    Also hast du die angespielt und die haben dir nicht gefallen ?
    Wie immer, ein sehr schwieriges Thema, einfach was zu empfehlen. Da du ja schon testen warst vor allem. Ich hätte gesagt, teste einfach noch mehr und gucke in dem PReisberecih, was dir eben gefällt. Ob Röhre oder Transistor, ist dann vielleicht nicht das Hauptding, wenn es nur zu hause ist. Wenn es Röhre sein soll, machen diesen regelbaren Amps vielleicht Sinn. Wenn du auf Fender stehst, bzw den Sound, solltest du auch in der Richtung suchen. Obs da gute Transistor-Amps gibt, kann ich nicht sagen.
     
  9. Bassyst

    Bassyst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.09
    Zuletzt hier:
    16.01.19
    Beiträge:
    768
    Ort:
    Nirvana
    Zustimmungen:
    442
    Kekse:
    1.706
    Erstellt: 13.11.18   #9
    Bei Kopfhörern neigen viele Menschen dazu, zu laut zu hören ... tendentiell also mit möglichst geringer Lautstärke rangehen. Außerdem würde ich bei längerem Hören empfehlen, die Höhen rauszudrehen (ne Absenkung ab 6-8 kHz einsetzen), um insbesondere die höheren Hörbereiche zu entlasten. Alle 45 Minuten eine Hörpause von 15 Minuten einlegen. Falls die Ohren schmerzen oder sich ein Druckgefühl aufbaut, deutlich längere Pausen einlegen und die Lautstärke weiter reduzieren.

    Alle Tipps ohne Angabe von Gewähr :).
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Minor Tom

    Minor Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.13
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    839
    Kekse:
    2.535
    Erstellt: 13.11.18   #10
    +1 !

    Diese Amps klingen wirklich gut und sind in ihrer Lautstärke sehr gut kontrollierbar.

    IMHO sind sie sogar wegen der anderen Art der Tonerzeugung (andere Lautsprecher, weniger Schalldruck) bei gleicher subjektiver Lautstärke nicht so nervend für die Nachbarn.

    Ausserdem klein und leicht sowie durch (optionalen) Batteriebetrieb mobil einsetzbar.

    Für Proberaum / Live Einsatz sind die nur sehr bedingt geeignet, aber das ist ja auch nicht verlangt.
     
  11. guitar-slinger

    guitar-slinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.17
    Zuletzt hier:
    16.01.19
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    303
    Kekse:
    207
    Erstellt: 13.11.18   #11
    Die genannten DSL1 und HT1 finde ich sehr topfig. Und ich denke, eine gute 8" oder 10" Box dazu ist eine wesentlich bessere Lösung, also solch ein Combo.

    Den Yamaha THR10 habe ich auch und nutze ihn sehr gerne.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. tengri_

    tengri_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.18
    Zuletzt hier:
    11.01.19
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.11.18   #12
    Jap, die ist mir aufgefallen, als der MS-Mitarbeiter die Gitarre kurz gestimmt hatte, womit ich in die Ampräume gehen wollte.
    Er hat die Yamaha irgendwie immer dort stehen. Kann man damit gut einen Fender Sound erzeugen?

    Was haltet ihr denn dann von einer Boss Katana 100 Head? Die kann man ja auch auf ggf. 0,5 W runterdrehen. Wäre im Prinzip auch ein Modelling Amp wie die Yamaha oder?

    Sagen wir mal so, die Marshall hat mir mehr gefallen, die Blackstar eher weniger. Nach einiger Zeit Recherche ist mir halt aufgefallen, das viele Leute entweder den "Marshall" oder "Fender" Sound bevorzugen.

    Und für mich hört sich Fender schöner an :)

    Ich dachte teilweise an eine Champion 20 o.ä. weil 20W ja definitv reicht und sogar zu viel ist aber genau deshalb schreibe ich ja, I need help :D
     
  13. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    16.01.19
    Beiträge:
    13.603
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9.013
    Kekse:
    25.522
    Erstellt: 13.11.18   #13
    Ignoriere die Leistungsangaben, moderne Verstärker haben Lautstärkeregler fùr sowas.

    Fürn guten Fendersound und generell Allrounder würde ich n Fender Mustang nehmen.
    Kann auch gut Kopfhörer oder was am PC, kann aber eben gut Fendersounds und noch viel mehr.
    Alternativ ginge n Boss Katana.

    Die kleinen wie Yamaha THR und der Vox sind auch gut, mir fehlt da aber etwas Raum.

    Wenns altmodisch Röhre sein soll, teste mal n Laney Cub an. Ist sehr gut lekse regelbar und bietet schöne Klänge fùr Blues.
    Noch ne Stufe drüber wäre n gebrauchter Lionheart.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  14. Minor Tom

    Minor Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.13
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    839
    Kekse:
    2.535
    Erstellt: 13.11.18   #14
    Für Blues/Fender Sound wäre der Yamaha THR10C besser als der Yamaha THR10 ... das ist aber auch gleichzeitig meine Kritik an Yamaha - sie maximieren ihren Profit indem sie die gleiche Hardware (nur mit unterschiedlicher Firmware und Lackierung) mehrmals verkaufen.

    Der später erschienene Vox Adio scheint aber nach aktuellen Tests eh die bessere Wahl zu sein - zudem mit Bluetooth. Nur mit dem Aussehen können sich viele nicht anfreunden.



    Zum Boss Katana: Die haben einen sehr guten Ruf, würd' ich mir als Kompromiss holen, wenn ich mit demselben Amp auch proben/auftreten wollte. Mir wär allerdings der 100 Head im Vergleich zum Gebotenen zu teuer ... und wie der Sound mit dem kleinen eingebauten Speaker ist, müsste man sich auch erstmal anhören.

    Zusätzlicher Vorteil aller Modeling-Amps: Effekte sind schon mit eingebaut!


    Ja, Röhren-Amps haben was Unmittelbares, Packendes. Das sind aber IMHO genau die Eigenschaften, die die Nachbarn auf der Matte stehen lassen. Man kann es vielleicht so ausdrücken: Röhren-Amps klingen eher wie Live, die "Ghetto-Blaster"-Amps klingen eher wie Musik aus der Stereoanlage ... aber aus einer sehr guten Stereoanlage ...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    16.01.19
    Beiträge:
    13.603
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9.013
    Kekse:
    25.522
    Erstellt: 13.11.18   #15
    Modeller und Transen können das auch, mir gehts primär drum, dass die Tabletopteile einfach zu sehr nach 1998 Medion PC Lautsprecher klingen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. Minor Tom

    Minor Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.13
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    839
    Kekse:
    2.535
    Erstellt: 13.11.18   #16
    Meine PC Lautsprecher sind fast so alt - aber von TCM* :D

    Scherz beiseite, nach meiner Erfahrung mit dem Yamaha THR 10 (über den ich viel übe) empfinde ich so, wie ich mich oben ausgedrückt habe.
    Ich hab' auch extra den Test des Vox Adio von hp42 oben mit eingefügt, damit der Sound erlebbar wird (mit Raummikro aufgenommen).

    Aber letztendlich soll das @tengri_ mit seinen Ohren und nach seinen Bedürfnissen entscheiden, wir können nur unsere Erfahrungen und Empfehlungen geben und konstatieren, dass wir in einigem etwas unterschiedlicher Meinung sind.


    * Klingen für das was sie sind überraschend gut, deswegen hab' ich die auch immer noch in Gebrauch ...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. tengri_

    tengri_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.18
    Zuletzt hier:
    11.01.19
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.11.18   #17
    okay verstanden

    Welchen Mustang meinst du denn? Mustang v2 oder die GT's?

    Geht mir genauso :D

    verstehe

    ja die hatte ich auch

    Ich möchte mich schon mal recht herzlich für eure Eindrücke und Meinungen bedanken. Wenn crazy-iwan geantwortet hat, welchen Mustang er meint, würde ich diesen und den Yamaha THR10C ausprobieren.
     
  18. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    16.01.19
    Beiträge:
    13.603
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9.013
    Kekse:
    25.522
    Erstellt: 13.11.18   #18
    Je nach Budget und Anspielmöglichkeiten.
    Ich finde auch die ganz kleinen alten gut, aber je neuer desto einfacher die Bedienung.
     
  19. tengri_

    tengri_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.18
    Zuletzt hier:
    11.01.19
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.11.18   #19
  20. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    16.01.19
    Beiträge:
    13.603
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9.013
    Kekse:
    25.522
    Erstellt: 13.11.18   #20
    Der V2 ist der alte, der GT der neue.
    Beide sind mMn. ordentlich, aber der neue kann halt besser bedient werden.
    Wenn Du kannst, teste an :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping