Amp für Death Metal - Geld ca 350 eus, Empfehlungen gesucht

von Ataca del Rasha, 26.12.05.

  1. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 26.12.05   #1
    hi

    will mir nun endlich nen ordentlichen Amp/Half-Stack kaufen für meine DM band.
    wie gesagt, hab so 350 eus.
    den hier hab ich schonmal gefunden und in die Auswahl genommen.
    https://www.thomann.de/hughes_kettner_warp7_212_gitarrencombo_prodinfo.html

    brauch mal paar Empfehlungen was sich lohnen würde.
    hab auch die Möglichkeit für ca 220 Eus an ordentliche 4x12 er Boxen zu kommen aber dann fehlt immer noch das Top.

    auch ebay angebote oder Gebrauchte Geräte sind willkommen.
     
  2. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 26.12.05   #2
    so will ich auch nochma spammen :D
    warp7 review hat ich da
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=86805
    mit sounds... jajaja :D

    für death metal gar nich mal schlecht, nur is der Sound wie gesagt Geschmackssache

    ich nehm ma wat deathiges auf (hammer smashed face)
    nachher/morgen oder so :D
     
  3. RodLovesYou!

    RodLovesYou! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    3.02.10
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    51 16 50.93N 6 22 39.14E @Google Earth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    517
    Erstellt: 26.12.05   #3
    Kann dir den Peavey Valveking wirklich ans Herz legen.
    Wenn dir 112 mit 50 watt nicht reicht (sollte es aber, teste auf jeden fall mal an)
    dann warte bis der 100 Watter geliefert wird.
    Richtig geiler Vollröhrenamp für soooo unglaublich wenig Geld.
    (auch mit mächtig vielen Gainreserven), sonst noch en Pedal davor wenn du mehr Gain willst.
     
  4. DEATHCRAWL666

    DEATHCRAWL666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    2.143
    Ort:
    Wels (OÖ)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 26.12.05   #4

    DEN WÜRDE ICH NICHT NEHMEN. Matscht wie sau, zwar gute distortion aber für Band ziemlich untauglich, mein bassist und der andere Gitarrist haben sich schon über den sound beschwert!
    MFG
    Simon
     
  5. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 26.12.05   #5
    Gibt's nicht.

    Finger weg von billigen Transenstacks. Optische Penisverlängerung ohne Wirkung.

    Suchfunktion
     
  6. Euronymous

    Euronymous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    14.07.13
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    295
    Erstellt: 26.12.05   #6
    Ich spiel auch den Warp7 und spiele sehr viel Death metal (zurzeit auf B gestimmt und hauptsächlich Hypocrisy & Amon Amarth) und bin damit eigentlich sehr zufrieden (vor allem den Behemoth-sound hab ich damit schön hinbekommen). Es ist nur wichtig die richtigen Einstellungen zu haben sonst dumpft er ab,was aber kein Problem ist die zu finden (wichtig den Höhenregler ganz rauf).
    Also solltest du auf rohen, kalten, kratzigen ( :evil: ) Sound stehen ist er bestimmt gut für dich.
    mfg Pinky
     
  7. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 26.12.05   #7
    ok
    also stacks fallen schonmal weg

    gibts nicht noch ne alternative zu dem warp 7 weil ich eh über nen Boss Metal Zone MT-2 im clean canal spielen will.

    und was hats mit dem peavy valveking auf sich?
    nen röhrenamp für so wenig geld?
     
  8. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 26.12.05   #8
    Ich geb dir einen Tipp:

    Geh eimal in ein großes Musikgeschäft mit Riesenauswahl. Am besten wärs, wenn dort in der Gitarrenabteilung eine Schallkabine ist, sodass du den die Amps beliebig laut anspielen kannst.

    Und dann spiel einfach alles quer durch den Gemüsegarten! Auch amps, die eigentlich gar nicht zu deinem Musikstil passen! Spiel amps an von 150€ bis 4000€.

    Das ganze vielleicht noch mit verschiedenen Gitarren.

    Dann solltest du einen kleinen Eindruck davon gewonnen haben, was ein Amp leisten kann, und wie schlecht manche (die meisten) Amps sind.

    Ich glaube viele Leute geben sich mit schlechten Sachen zufrieden, weil sie nichts besseres kennen. Sie lassen sich dann oft den größten Scheiß einreden, weil sie eben selber keine Ahnung haben. (Vorsicht: ein guter Verkäufer kann einem sogar einen Warp7 schmackhaft machen)

    Dann kommen so Statements wie "1600 EUR für einen 30Watt amp, was soll der Scheiß, da kauf ich mir doch lieber drei Crate GT1200 Halfstacks drum..."

    Ein Tag im Musikgeschäft und du bist immun gegen Fehlkäufe, weil du sehen (besser hören) wirst, was für gewaltige Unterschiede es bei Amps gibt, und dass es sich 100mal mehr lohnt, lieber noch ein halbes Jahr zu sparen, als 300€ für irgend einen "Achso tollen DM-AMP" auszugeben, der dir nach 3 Tagen (wenn du die Rosa Brillen und die Scheuklappen abgesetzt hast) selbst nicht mehr gefällt und der im Bandgefüge kläglichst versagt.
     
  9. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 26.12.05   #9
    gute idee
     
  10. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 26.12.05   #10
    ... oder auch nicht... dann geht es dir so wie mir, das du nie zufrieden bist *g* Wenns dir nur ums Cleane geht, dann darf ich dir empfehlen bei Ebay mal nach nem Hughes und Kettner Vortex Topteil zu schauen geht für etwa 150-180 € und bei Sperrmüll nach ner 4x12er von Marshall... mit etwas geduld kriegste da eine für 250 €. Bist dann etwas über limit, klingt aber IMHO richtig gut.
     
  11. Gobard

    Gobard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    2.02.09
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 26.12.05   #11
    So arg isses nicht - wenn du nur einen clean kanal brauchst und deine ansprüche nicht extrem hoch sind, kriegst was für 300. Auch auf einem Warp 7 kann man geil spielen ->www.trashcanned.tk . Hör dir die liedauszüge an, is alles mit warp 7 gemacht. Er ist NATÜRLICH nicht so gut wie ein 1000 euro vollröhrenteil aber wie gesagt - wenn deine ansprüche nicht extrem hoch sind wirst du mit dem amp und deinem boss metalzone deinen spass haben. Ich hab selber über einen h&k blue 112 mit einem metalmaster gespielt und es war vom sound her ganz ok. Also dass ich da ein dreiviertel jahr auf ein vollröhrenteil spar - sicher nicht.

    Ich steig jetzt grad auf Vollröhre um weil ich beginne aufzutreten und da isses dann schon sehr nett wenn man einen fireball oder so hat, aber mit einem guten Effektpedal kannst schon recht viel machen. Der Gittarist und die Einstellungen machen immer noch mehr aus als das Gerät selbst. Ich hab meinen letzten Gig über einen Powerball(von einer anderen BAnd) gespielt und KLAR, er war geil aber mein transecombo mit metalmaster hätte auch ausgereicht(vorallem wenn man abgenommen wird).

    Wichtig ist dass der Transistor AMp mindestens 80 watt hat bzw. 30 watt Vollröhre weil mit weniger bekommst Probleme gegen eine Doublebass.
     
  12. NobbyNobbs

    NobbyNobbs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    13.09.14
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Cork, Irland
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.105
    Erstellt: 26.12.05   #12
    Bei dir klingt das so als wäre jeder Amp der wenig kostet scheiße, ich habe auch nur 440€ für meinen Amp ausgegeben und bin mehr als zufrieden. Sicher weiß ich, dass es bessere gibt, aber ist das wirklich wichtig? Brauche ich das Non-Plus-Ultra wenn ich mit meinem sehr guten Amp zufrieden bin?

    Ich stimme einigen Dingen in deinem Post zu, aber so zu tun als wäre jeder Amp der weniger als 1500€ kostet ein schlechter Kompromiss finde ich falsch (möchte nicht sagen, dass es das ist was du sagst, es hat sich halt nur so angehört)
     
  13. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 26.12.05   #13
    Finger weg vom Warp!

    Hab heute Probe gehabt und setz sich 0 durch!

    bzw das Warp Factor hat aber den gleichen Sound.
     
  14. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 26.12.05   #14
    So mein ich das ganz und gar nicht.
    Wenn man viele verschiedene Amps antestet (auch teure) kriegt man ein Gefühl dafür, welche Eigenschaften gute Amps haben und wie gute Amps klingen.
    Mit diesem Wissen wird die Gefahr eines Fehlkaufes minimiert.
    Es gibt in jeder Preisklasse gute Amps. Schau dir mal den Roland Microcube für 90€ an! Das ist ein Superamp!
    Auch für 300-500€ gibt es eine Menge guter Amps, nur der Warp7 gehört definitif nicht dazu.
    Ich wollte mit meinem vorigen Thread sicher nicht aussagen, dass nur teure Amps das Wahre sind.
    Es ist nur so, dass es unter den billigen Amps viel mehr Mist gibt als unter den teuren, weil die Konsumenten von teuren Amps meistens erfahrene Gitarristen sind, die keinen Mist kaufen, ganz im Gegensatz zu den oft unerfahrenen Konsumenten von günstigen Amps, die von den Firmen teilweise verarscht werden, siehe Warp7, Marshall MG, Crate GT1200, die meisten Behringer amps...
     
  15. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 26.12.05   #15
    Ich empfehle nen Ibanez Toneblaster Head (Ibanez TB100H)..hat 120W
    Die Distortion ist killer und der Sound ist glasklar. Hab damals den Stack für 700 Euronen gekauft, der Head allein kostet um die 350 soweit ich weiß.

    Natürlich nur wenn es auch Transistor sein darf. Nen vernünftigen Röhrenamp (kein Combo oder Hybrid) wirste für 350 wohl kaum finden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping