Amp für zu Hause

von pfuetzi, 08.12.07.

  1. pfuetzi

    pfuetzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.07
    Zuletzt hier:
    19.03.09
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.07   #1
    Hallo,
    also es geht mir um folgendes: Ich spiele nun seit etwa einem Jahr Gitarre (ich versuchs zumindest :-)) und wollte mir nun endlich eine E-Gitarre mit Verstärker holen. Da ich aber im Augenblick nur zu Hause spiele, reicht ja eigentlich ein kleiner Amp. Trotzdem würde ich aber gerne einen qualitativ guten Sound haben. Ich habe hier schonmal ein bisschen rumgeschaut und da wurden öfter mal folgende Amps empfohlen: Roland Cube-15X und Vox D5 (bin mir gerade mit dem Namen nicht sicher). Nun war ich natürlich auch schon bei einigen Händlern hier in der Umgebung und da wurden mir von beiden unabhängig Marshall Amps empfohlen. Die bewegten sich zwischen 109€ und 199€ (mit Effekten), weiß leider die Typenbezeichnungen nicht mehr. Was meint ihr, was sollte ich für einen "guten Sound" ausgeben und welche der Amps wäre für mich der beste.
     
  2. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.131
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.940
    Kekse:
    196.277
    Erstellt: 08.12.07   #2
  3. Constie

    Constie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    411
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 08.12.07   #3
    Bau in deinen Text mal ein paar Absätze ein, das ist ja echt grausam zu lesen

    In dem Preisbereich wird sich das wohl um die gehasste Marshall MG-Serie handeln.
    Du wirst hier im Forum keinen finden, der den empfiehlt.

    Wenn du gebraucht kaufen magst, schau dich mal nach nem "Hughes&Kettner Attax" um (bei ebay z.B.). Der pustet jeden von diesen kleinen Amps locker weg.

    mfg
     
  4. Morloc

    Morloc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.06
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    397
    Ort:
    northern bavaria
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    963
    Erstellt: 08.12.07   #4
    für zuhause kann ich DEN empfehlen. er hat alles ´on board´ was man brauchen kann und klingt wirklich gut bei moderater lautstärke. der vorteil aber bei diesem amp ist, dass du ihn später auch mal in einer band spielen kannst. ich habe lange jahre auf einem kleinen yamaha amp zuhause gepielt. das ging mir dann aber auf den sack weil aus diesen minikisten einfach auch nur minisound rauskommt. ist zwar schon ne anschaffung die etwas ins geld geht, dafür wirst du mit soner kiste viele jahre spaß haben!
    lg
     
  5. Constie

    Constie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    411
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 08.12.07   #5
    Wenn wir uns in der Preiskategorie bewegen, sollte man das Thema nochmal neu aufrollen, denn da gibts dann viele Alternativen
     
  6. pfuetzi

    pfuetzi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.07
    Zuletzt hier:
    19.03.09
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.07   #6
    Danke erstmal für die Antworten (geht ja echt schnell hier)

    Ich bin durchaus gewillt etwas mehr auszugeben. Allerdings bin ich ja auch noch Anfänger und deshalb klingt das bei mir wahrscheinlich erstmal nicht so berauschend (unabhängig vom Amp ;-)). Ich denk mit richtig hochwertigem Zeug kann ich ohnehin nciht soviel anfangen im Augenblick.

    Bleibt die Frage. Lieber erstmal einen Kleinen nehmen und später was richtig Gutes oder gleich was "besseres". Schwierig. Ich glaube für mich wäre ein günstiger Einsteigeramp vielleicht doch besser, da ich ja auch noch eine Gitarre kaufen möchte. Ein Freund meinte auch es wäre besser, erstmal eine gute Gitarre zu haben als den Topverstärker - eure Meinung?

    Von den Marshall werde ich dann mal lieber die Finger lassen, aber wie siehts denn qualitativ zwischen dem Vox und dem Roland aus. Gibts da Unterschiede im Bezug auf Verarbeitung, Hlatbarkeit, etc. oder sonst noch was, dass ich wissen sollte, wenn ich die Dinger mal probespiele.
    Ich befürchte nämlich, dass ich im Bereich des Sound sowieso wenig sagen kann. Durch die ganzen Einstellungen finde ich es als Anfänger schwierig zu sagen, was einem besser gefällt, da es so viele Möglichkeiten gibt.
    Zudem ist es ja schwierig in unterschiedlichen Läden zu vergleichen, da man ja meist auch ne andere Gitarre in der Hand hält. Die Händler hier haben nämlich nicht so eine große Auswahl...

    PS: Hoffe, es ist nun etwas übersichtlicher :-)
     
  7. Maskapone

    Maskapone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Zuletzt hier:
    29.12.15
    Beiträge:
    397
    Ort:
    Otterstedt
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    891
    Erstellt: 08.12.07   #7
    Hab damals mit nem 15er angefangen, der hat auch 4 Jahre gehalten und seit 2 Jahren hab ich nen 30er MG

    Ich war und bin wunderbar zufrieden, für Zuhause isses gut!
     
  8. Constie

    Constie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    411
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 08.12.07   #8
    Ich wollt auch keinen mit der Aussage angreifen, aber erfahrungsmäßig gibts in diesem Forum kaum Freunde dieses Verstärkers.
    Solange man selbst zufrieden ist, kein Problem, aber ich empfehl ihn auch nicht, da ich ihn nicht mag.

    @pfuetzi
    Ja vieeel übersichtlicher;)

    Ich halte eine gute Gitarre auch erstmal für wichtiger. Vorallem lohnt sich ein richtig großer Verstärker für zu Hause garnicht wirklich.

    Für meinen ersten Verstärker bin ich ins Musikgeschäft gegangen und hab mir einfach vom Verkäufer welche vorspielen lassen. Sag einfach du bist Anfänger und würdest die gern mal hören. Da ist nichts dabei und du wirst sehr schnell merken, was dir zusagt.
    Die werden sicher 3 verschiedene Modelle in deiner Preisklasse haben, auch wenns ein kleiner Laden ist, oder?

    Ich muss leider gestehen, das ich keinen der beiden Verstärker gespielt habe, da ich wenn ich im Musikgeschäft bin lieber was spiele, was ich mir nicht leisten kann :D
     
  9. _MatthiasR_

    _MatthiasR_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    29.01.14
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    222
    Erstellt: 08.12.07   #9
    ich würde dir den Vox ad 15 vt um 180€, oder evtl den 30er empfehlen wenn du damit mal jammen möchtest.

    die vöxe sind auf jeden fall vielseitig, was für den anfang wichtig ist wenn man noch keine vorstellung vom eigenen wunschsound hat! die quali der ampmodells ist auch sehr gut!

    zum micro cube kann ich nichts sagen, ich weiß nur dass der im board von jedem 2 entfohlen wird..

    cheers
     
  10. VIA

    VIA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    105
    Erstellt: 08.12.07   #10
    also demnach würde ich dir den line 6 spider 30 watter empfehlen,der ist nicht zu teuer für den anfang und reicht auch locker eine weile aus! (hat angenehmerweise auch nen kopfhörerausgang damit man damit niemand nerven kann ;) )
     
  11. Fe7zn

    Fe7zn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    18.03.11
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.332
    Erstellt: 08.12.07   #11
    Wenn es zum üben für zu Hause sein soll, dann würd ich mir an deiner Stelle ein Toneport GX
    Interface kaufen.
    http://www.musik-service.de/line-toneport-gx-line6-line-6-prx395761199de.aspx

    Dabei sind noch eine Menge an guter Virtueller Amp's und Effektgeräte die, meiner meinung nach, jeden kleinen Übungsamp in die Tasche stecken.
    Aufnahmen klappen auch wunderbar (Mit entsprechender Software)

    An das Ding hängst du z.b. deine PC-Boxen und Spielst dann über deinen PC.
     
  12. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 08.12.07   #12
    Aber man will doch nicht immer den Computer laufen lassen, wenn man Gitarre spielt ...
    Außerdem bräuchte man dann auch halbwegs gute Monitore und die kosten auch!

    Dann lieber einen Roland MicroCube, Vox AD/DA oder einen Line6 Spider(3) kaufen.
     
  13. Pirate

    Pirate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    26.09.08
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.07   #13
    ich würde empfehlen dir a) wenn dann schon den roland cube 60 zu keufen weil mit dem micro kriegst du keinen fetten sound weil der Speaker einfach zu klein ist,damit wirst du sonst auch erstmal super glücklich sein,b)bevor du dir allerdings in der 500€sparte irgendwas wie nen line6 spider III holst schau mal nach dem Marshall AVT 50 der sollte dann auch wenn du später immer besser wirst und in ner Band spielen willst bestens geeignet sein und hast gleich wunderschönen Röhre gain sound auch bei kleinen Lautstärken.

    lieben gruss Pirate
     
  14. Mister 3%

    Mister 3% Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    31.08.08
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 09.12.07   #14
    Ich finde die Idee mit dem Toneport für den Anfang gar nicht schlecht. Seit ich meinen habe kommt mein Verstärker (zu Hause) kaum noch zum Einsatz - und meine Freundin freut sich das sie ausschlafen kann. Die besten Boxen habe ich auch nicht, aber einen guten Kopfhörer. Und selbst mit den Boxen ist es durchaus zufriedenstellend.

    Außerdem schlägt man mehrere Fliegen mit einer Klappe: Man ist SEHR flexibel, kann also viel rumprobieren so lange man noch nicht so genau weiß in welche Richtung die Reise denn gehen soll,

    spart sich für den Anfang die Frage nach sämtlichen Effektgeräten,

    findet viel Übungsmaterial über Guitarport-Online,

    und wenn man dann irgendwann mit ner Band anfangen will ist das Ding auch nicht "abgespielt". Dann kommt eben der Amp der eigenen Vorstellung dazu und zum recorden (oder für Zuhause) bleibt der Toneport aktuell.

    Oder spielt ihr noch alle eure kleinen Anfangsverstärker für 100€? Kann ich mir kaum vorstellen...

    Sind doch ein paar Argumente für den Toneport, oder?

    Liebe Grüße
     
  15. _MatthiasR_

    _MatthiasR_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    29.01.14
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    222
    Erstellt: 09.12.07   #15
    mag schon sein dass das toneport nen guten sound herlässt... aber wer ist als gitarrist schon gerne auf den pc angewiesen?
    ich glaube dass du mit einen VOX AD xx oder line 6 spider 3 für den anfang besser bedient wärst!

    cheers
     
  16. Fe7zn

    Fe7zn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    18.03.11
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.332
    Erstellt: 09.12.07   #16
    Mhh,weiß nicht, ich hab jetzt meine 4 Sateliten 1 Subwoofer PC-Anlage an den Tonport geklemmt. Seit dem benutze ich meinen 40 Watt Übungsamp überhaupt nicht mehr. Wie gesagt, kann man seine Mucke mit dem Toneport auch gleich sauber Aufnehmen.

    Insgesamt für mich, für zu Hause, die perfekte Lösung.
     
  17. pfuetzi

    pfuetzi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.07
    Zuletzt hier:
    19.03.09
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.07   #17
    Hmm, ihr macht es einem aber auch nicht einfach. Es über den PC laufen zu lassen wäre vielleicht auch keine schlechte Idee, zumal ich auch eine recht gute Anlage habe, anderseits ist man dann wirklich auf den PC angewiesen. Ich glaub ich muss mir das alles nochmal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen. Danke schonmal für die vielen Kommentare, war sehr hilfreich.
     
  18. Mister 3%

    Mister 3% Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    31.08.08
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 09.12.07   #18
    Und laß uns wissen wie es ausgeht!
     
Die Seite wird geladen...

mapping