[Amp] Hayden MiniMofo Topteil

  • Ersteller Austin.Powers
  • Erstellt am
Austin.Powers
Austin.Powers
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.23
Registriert
23.03.08
Beiträge
8.393
Kekse
61.864
Ort
Sarkasmus an der Grenze zu Ironien
Oh Behave,

und willkommen zu meinem ersten Amp Review.

Ein lustiger Proberaum Abend Anno 2011:

Mister Powers sowie der Fiese Fettsack am Schlagzeug, hatten mal wieder einen Abend mit lauter selbstgemachter Musik und selbstgekauften Bier verbracht. Nachdem ich meine Gitarren zum E-Type( <-- der Shaguar) gebracht habe kam das schwierigste mein Topteil. Zu damaliger Zeit ein an sich sehr flexibler aber viel zu großer Fender Mustang V Head, der auch für den kleinen Swinger Club wo wir proben viel zu laut war. Also bekam ich in einem Anfall von G.A.S+ Bier und zu schwerem Topteil die Idee, dieses zu verkaufen um mir ein kleines weniger schweres und transportableres Topteil( So ein Jaguar Kofferraum is aber auch klein) zu kaufen.


Also ab nach Hause zu Annette Halbestunde kurz Tach jesagt und die Suche beginnt. Also die Schreibmaschine mit Display angeworfen und nach nicht all zulangem suchen landete ich auf einer englischen Internetseite mit Namen: www.Haydenamps.com . Dort ein bißchen gesucht und da war er 15 Watt( für daheim auf 2 Watt regelbar) 1 Kanal von Clean bis Distortion + extra Boost und beim großen T auch noch im Limit.
Also am nächsten Tag den tragbaren Fernsprecher(Handy) in die Hand und angerufen, der nette Verkäufer sagte sogar das noch eine Retoure da wäre die nochmal 30 Festland Pfund(Euro) günstiger wäre also geordert den kleinen. Genau 24 Stunden später klingelte der Mann der Royal Mail und überreichte ein großes Paket.

:eek: Aber der Karton war ganz schön groß :confused: falsches Topteil geschickt?

Nein er war gut verpackt im T Karton dann in noch einem Karton mit gut 10cm Abstand zu allen Seiten und dann noch in einer kleinen feinen Tasche (Siehe Bilder)

Aber nun zum Grund warum ihr immer noch lest(hoffe ich :cool: )

Hayden Mini Mofo

Speccs:

Stahlchassis
Leistung: 15 Watt to 2 Watt
Vollröhre: 2 x EL84 und 3x ECC83
1 Kanal (mit Gain Boost Fußschalter)
EQ: middle, bass, treble, presence
Effekt Loop Seriell
Fußschalteranschluß (Fußschalter optional # 102838)
Lautsprecherausgänge 8 und 16 Ohm
Maße (HxBxT): 170 x 350 x 240 mm
Gewicht: 9,5 kg
und a Täschle


Verarbeitung:

Der Amp ist für den Preis sehr ordentlich verarbeitet und er ist wirklich sehr solide mann könnte sagen ein kleiner englischer Panzer (oder Chinesischer wird ja dort gebaut ). Er ist aus dickem Stahlblech gemacht schwarz lackiert selbst der Griff auf der Oberseite ist aus Metal, sitzt dabei aber Bombenfest in Silikon Hüllen damit es nicht wackelt oder quitscht dabei. Auch habe ich weder scharfe Kanten oder Grate entdeckt. Die Klinken für Gitarre/ FX und Box sind solide Metalklinken, also nicht wie in dem Preisbereich üblich Plastik oder Guss. Die Potis laufen sauber ohne irgendwelche Unwucht und auch die Knöpfe sind schön groß und von weitem Erkennbar. Weiterer dicker Pluspunkt sind die wirklich großzügig dimensionierten Trafos und als Kirsche auf der Sahne sind gematchte Ruby Tubes verbaut.




Also von mir schonmal zur Verarbeitung: :great: +

Kommen wir nun zum wichtigsten dem SSSSOOOUUUUUNNNNNDDDD

Natürlich ist Sound Empfinden subjektiv deswegen ist es meine Meinung und kann von anderen abweichen!

Clean:

Der Clean Sound ist wirklich schön, rund und voll und ausgewogen. Dabei lässt sich der Klang wunderbar über die einzelnen Regler auf die Bedürfnisse einstellen, wobei man auch hier die Qual der Wahl hat, denn der kleine Mofo hat ja 2 Eingänge 1 US und 1 UK. Im US kommt etwas Fender Stimmung auf, da will man sich gleich die roten Cowboy Stiefel anziehen und mit seiner Tele loscountryen. Der UK Eingang hat nicht soviele Bässe wie der US macht aber auch eine gute Figur, erinnert mich einbißchen an einen VOX. Ist halt ein kleines Gimmick mit den beiden Eingängen, Weltenunterschiede sind es aber nicht. Mir persönlich, obwohl ich wirklich fast nie CLean spiele, hat der Sound sehr gefallen.

Crunch:

So jetzt aber genug mit Country und den Gain Regler etwas aufgedreht und schon blüht mein kleines Herze. Ein wunderbarer Crunch Sound der auch hier wieder sehr auf die Klang Regelung reagiert, lässt in mir den Herr Gallagher raus nur das ich mich nicht in die Oasis verziehe :D. Naja die gibts eh nicht mehr, also auf nach Australien den Gain nach rechts gedreht und schon kann ich mit meiner Schuluniform die Glocken läuten lassen. Aber auch eine moderne Luftlandung ala Airborne kann der kleine aus den Boxen schütteln, ich sag nur Marshall lässt grüßen. :eek::eek::eek:

Aber da war ja noch ein Regler wofür der wohl steht Mofo :gruebel:

Ok auf einem Foto der Hauptplatine das hier im Board gepostet wurde, stehts ja: Motherfucker <-- kein Witz


Gain Boost:

Der Mofo= Gain Boost ist wohl mein Lieblings Regler :D. Wenn man diesen aufdreht tut sich die Höhle auf. Hier kann man wirklich von Hi Gain reden, nicht wie bei solch Gain Monstern wie 6505 oder Recti., aber immerhin so das man ordentlichen Trash produzieren kann. Seek and Destroy und Kill them All lässt grüßen. Auch hier kann man wieder viel über den 3 Fach EQ regeln sowie das Presence Poti

Wobei man auch fuzzige Klänge aus ihm herausbekommt speziell in Richtung Stoner. Für mich genau richtig

Denn merke: Weniger Gain ist oft mehr Sound!!!!

Fazit:

Für die 300 Euro die ich bezahlt habe, bekommt Mann/Frau einen überdurchschnittlichen Proberaum und Heimamp (neues Wort :D) mit dem ein Großteil von Sounds abgedeckt werden kann und der an einer 4x12er Box verdammt laut sein kann. Natürlich ist er nicht mit 1000-2000 Euro Topteilen vergleichbar, denn das will er garnicht. Es ist ein ehrliches kleines Topteil für den schmalen Geldbeutel mit dem man laut im P-Raum und leise im 2 Watt Modus zu Hause spielen kann. Mit einem aus meiner Sicht in dieser Preisklasse sehr gutem Sound. Das allerbeste ist aber die Transportfähigkeit. Rein in die Tasche umgehängt und die Hände für die Gitarren frei.


PS: Bevor die Frage aufkommt zur Zeit kann ich leider keine Samples aufnehmen da ich kein Aufnahmegerät/Micro habe. Sollte ich sowas ranbekommen liefere ich die Soundfiles nach. :great:

Für Feedback und Fragen bin ich immer offen :cool:

Und hier noch ein paar Fotos von dem kleinen
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • IMG_0137[1].jpg
    IMG_0137[1].jpg
    189,8 KB · Aufrufe: 389
  • IMG_0139[1].jpg
    IMG_0139[1].jpg
    190 KB · Aufrufe: 380
  • IMG_0141[1].jpg
    IMG_0141[1].jpg
    186,8 KB · Aufrufe: 486
  • IMG_0143[1].jpg
    IMG_0143[1].jpg
    191,9 KB · Aufrufe: 406
  • IMG_0145[1].jpg
    IMG_0145[1].jpg
    189,5 KB · Aufrufe: 400
  • IMG_0147[1].jpg
    IMG_0147[1].jpg
    188,6 KB · Aufrufe: 388
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 22 Benutzer
Eggi
Eggi
Inaktiv
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.02.17
Registriert
27.08.06
Beiträge
16.973
Kekse
131.424
Ein schicker, kleiner, und richtig interessanter Amp, auf den ich vor einiger Zeit auch schon aufmerksam geworden bin. Ist nur leider aus dem Beuteschema gefallen, da er keinen Recording Out besitzt.

Scheint aber Preis/Leistungsmäßig ein guter Amp zu sein.

LG Eggi
 
M
moshin fifi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.11.12
Registriert
15.09.12
Beiträge
6
Kekse
0
ich weis, thread ausgraben ist böse, aber bevor ich einen neuen aufmache dachte ich mir, hey deine frage ist auch hier gut aufgehoben (;

hab genau das gleiche gute stück, bin voll und ganz zufrieden, sowohl vom sound, der schaltung als auch der kompaktheit! jetzt hat er mir doch etwas zu wenig power.

in seiner powersektion hat der MINImofo 2 EL84 (wie beschrieben), laut produktbeschriebung ist der mofo gleich aufgebaut, hat einfach 2 endstufenröhren mehr. und siehe da, OHYEAH, ich kann bei meinem mini 2 freie röhrensteckplätze entdecken! bedeutet das ich kann mir einfach 2 weitere EL84 besorgen, in die vorhandenen steckplätze schrauben und damit die leistung einfach durch doppelte röhrenzahl pushen? (natürlich vom fachmann eingebaut mit bias-abgleich usw.)

leider konnte ich nirgends einen schaltplan für meine kleine brüllkiste finden, da ihn scheinbar niemand spielt -.-

kurz: kann ich (einfach) mit 2 endstufenröhren mehr meinen minimofo zu einem "ausgewachsenen" 30watt MOFO pushen?

cheers
 
Austin.Powers
Austin.Powers
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.23
Registriert
23.03.08
Beiträge
8.393
Kekse
61.864
Ort
Sarkasmus an der Grenze zu Ironien
Hi Moshin,

macht ja nix mit ausgraben. Wenn die Sockel vorhanden sind ist ja noch die Frage ob sie auch angeschlossen sind. Am besten du bringst den kleinen zu deinem Amp Techniker der kann Dir sagen ob es geht. Ich muss zugeben ich hab den kleinen nicht mehr da ich in meiner aktuellen band 7 Saiter bzw. 7 Saiter auf 8 Saiter Tuning spiele und der Mofo dafür einfach zu wenig Power hat. Wenn Du aber in einer normalen Rockband spielst und es klappt mit den Röhren dann sollten die 30 Watt locker reichen :)

LG

Austin
 
M
moshin fifi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.11.12
Registriert
15.09.12
Beiträge
6
Kekse
0
yeah danke für die schnelle antwort!!

eben genau das ist die frage, ob sie angeschlossen sind oder nicht, hab versucht darüber was rauszufinden, aber scheinbar ist das gute stück soo unbeliebt, dass ihn niemand pushen möchte oder schaltpläne veröffentlochen will (;
in einer "normalen" rockband spiele ich nicht wirklich, sind zwar nur auf 6 saiten unterwegs aber auf dropAb.
trotzdem sollten 30watt erstmal ausreichen, auf bühnen wird ohnehin über pa gespielt und in meiner vorigen band konnte ich mein 100W top auch nie mehr als 10/11 uhr aufdrehen.. und da ich das große ding aus umzugsgründen loswerden musste dachte ich mir "lieber 'nen kleinen, der sich etwas anstrengen muss, als 'nen großen unterforderten" (;

nur hab ich leider mit 15W zu tief gegriffen -.-
 
Austin.Powers
Austin.Powers
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.23
Registriert
23.03.08
Beiträge
8.393
Kekse
61.864
Ort
Sarkasmus an der Grenze zu Ironien
Ja wie gesagt ein Amp Techniker sollte genug Ahnung haben ob es so klappt oder ob er was dran machen muss. Kannst auch mal Bierschinken hier aus dem Board anschreiben der ist Amp Techniker und Moddet auch gern wenn du ihm Fotos schicken kannst dann wird er dir sicherlich was sagen können



Wenn ich nochmal an einen Hadyen Mofo 15er rankommen würde würd ich sogar meine selbstlackierte LTD Viper 7 Saiter dagegen tauschen XD
 
Mikkey Lippstikk
Mikkey Lippstikk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.11.21
Registriert
05.06.08
Beiträge
736
Kekse
1.133
Hey moshin, warum schreibst Du nicht einfach mal Hayden an? Die werden es wohl wissen.
 
M
moshin fifi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.11.12
Registriert
15.09.12
Beiträge
6
Kekse
0
stimmt eig... garkeine schlechte idee!

haha wobei ich kaum glaube dass sie sagen werden "ja hey klar geht, kauf dir den günstigeren amp und pimp ihn einfach selbst.." (;

aber ich schreib ihnen dir tage mal!
 
Mikkey Lippstikk
Mikkey Lippstikk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.11.21
Registriert
05.06.08
Beiträge
736
Kekse
1.133
Naja, wenn Du Dir zwei Endstufenröhren kaufst und die fachgerecht einsetzen lässt, dann sind das auch schon ein paar Euros, die Du da mehr ausgegeben hast ;)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben