[Amp] Hughes & Kettner Attax 100

von Yvo93, 02.11.09.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Yvo93

    Yvo93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    2.562
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 02.11.09   #1
    Hey Leute !

    Ich will euch heute mal wieder eine neue Anschaffung von mir vorstellen ;)
    Nettes Teil, das nehm ich schonmal vorweg :D

    Spezifikationen (was ein Wort)

    * 4 Kanäle (Clean, Crunch, Lead, Ultra)
    * 100 Watt
    * Current-Feedback-Endtufe für röhrenmäßigen Sound
    * Hall, Delay, Modulation (Chorus, Flanger, Tremolo)
    * Channel-FX-Memory für separate Effektsettings pro Kanal
    * Inklusive 4-fach Fußschalter für Kanalwahl
    * Serieller Effektweg
    * Line-Out
    * Maße: Head: 750 x 265 x 250 mm / Combo: 574 x 500 x 285 mm
    * Gewicht: Head: 20kg/45lbs / Combo: 22kg/49 lbs
    * Made in Germany!


    [​IMG]

    Verspricht erstmal viel das Ganze,
    mein Review bezieht sich auf das Topteil.
    Getestet wurde der Verstärker seit anfang September.
    Anhand meiner Tests mit der Ibanez RGR 420 und der Vester Maniac Custom.
    Stilart vorallem Metal, Punk, aber auch teilweiße eher
    blusige bis jazigge Sachen...
    Gespielt wird der Verstärker über eine 2x12 von Harley Benton
    (eine wirklich tolle Box, ich will da aber nicht besonders drauf eingehen)
    mit Celestion 30 Speakern.

    Vorgeschichte:

    Ich wollte unbedingt einen neuen Verstärker,
    weil mir die Flexibität und der generelle Grundsound des Peavey Bandit nicht
    genügte. Meine engere Wahl fiel dann eben auf den H&K, ein
    paar Bugera Amps und den Randall V3 (wenn ich mich nicht täusche).
    Preisregion war eben nunmal ~450 Euro.
    Der anschließende Test des H&K und des Bugera (der Randall viel raus,
    weil er nicht antestbar war und ich nicht vollkommen in das Genre gehen wollte) war mehr als eindeutig für den H&K da dieser viel mehr Brillianz und
    Dynamik im Ton war, Die Flexibilität hat mich zudem auch noch total
    umgehauen. Danach vergingen einige Wochen bis ich mir den Amp (gebraucht)
    kaufen konnte...
    Erster Eindruck, naja, so genial wie ich war habe ich erstmal meinen
    Peavey kaputt gemacht aber naja.
    Der wirkliche erste Eindruck musste nochmal einige Wochen warten,
    weil ich an einem Austausch teilnahm,
    zum ersten Eindruck später mehr ;)
    Erstmal die:

    Verarbeitung

    Der Amp ist gebraucht aber im Prinzip im Neuzustand,
    sonst kann ich auch keine Verarbeitungsfehler entdecken.
    Die Potis sind alle leichtgängig und alle Lämpchen funktionieren auch :D
    Der dazugehörende Fußschalter funktioniert auch klasse ;)
    Unter die ''Hülle'' hab ich nicht geguckt, interessiert mich auch kaum.
    Anhand eines blauen Lämpchens erkennt man übrigens die Kanäle,
    die auch anhand eines Knopfdrucks der 4 Knöpfe unter den blauen
    Lämpchen wählbar sind.
    Wirklich tolle Verarbeitung !


    Sound

    Ich gehe hier mal nach den Kanälen,
    zur besseren Übersicht vergebe ich Noten.
    ABER bitte beachte das ist Subjektiv !

    1. Kanal Clean :

    Erster Eindruck: WOW ! Was ein grandioser Sound,
    klar, brilliant in den Höhen,
    zusammen mit ein wenig Reverb und Chorus ist das wirklich der
    überzeugenste Sound den ich je gehört habe,
    ich hatte schon einen Fender Frontman (klar kein richtiger Fender)
    aber es klingt wesentlich besser,
    der Vergleich zu anderen von mir getesteten Amps ist eig. ganz eindeutig
    für den H&K.
    Für mich eine glatte: 1

    2. Kanal Crunch:

    Der Name ist Programm,
    aber wenn man mal den Gain Regler ein wenig runterdreht ist
    der Kanal noch besser ;)
    Mit runtergeregeltem Gain bekommt man einen leicht angezerrten Sound,
    der sich klasse für Vintage Sounds und auch Punk eignet wie ich finde,
    auch eigentliche Clean Passagen klingen damit noch fetter und cooler.
    Wenn man den Kanal voll aufreißt sind damit Sounds à la AC/DC locker drin.
    Ich spiele den Kanal gern in Verbindung mit dem Neck Humbucker für
    fette Powerchoords, aber auch normale Akkorde klingen nicht
    matschig sondern Differenziert und klar.
    Ich würde die Note: 1- oder 2+ geben, ist ein mittelding :rolleyes:

    3. Kanal Lead:

    Mit diesem Kanal gehen wir allerspätestens dann in die Richtung Hard Rock -
    Metal. Im Vergleich mit dem Crunch Kanal ist der Kanal viel mehr in die
    Höhen gerichtet, setzt in der Zerre aber noch ein gutes Schippchen drauf.
    Wobei mir der Kanal zu dünn in Erscheinung tritt.
    Für mich ist der Kanal nicht im Sinne des Erfinders, zumindest vom Namen
    aus, für mich ist er eher etwas für die Begleitung und generell eher zum
    Akkorde spielen, eig. schade da ich mir viel mehr von ihm beim ersten lesen, erhofft habe.
    Um den Channel trotzdem für meine Zwecke verwenden zu können ist er bei
    mir zum Effektkanal geworden,
    da ich mit dem immer ein wenig rummrpobiere.
    Note: 3

    4. Kanal ULTRA ^^

    Und jetzt sind wir wirklich beim Heavy Metal,
    wobei vllt. doch eher Thrash ^^
    Mit abstand der Kanal mit dem ich mich persönlich am meisten
    Identifizieren kann, verdammt geil :D
    Der Kanal ist vorallem für die die wirklich auf richtig Böse Sounds stehen
    perfekt, wenn man mit den EQ Reglern ein wenig spielt merkt man
    das der Kanal vorallem auf dem typischen Middle 0; Bass 10; Treble 10
    richtig gut funktioniert.
    Der Kanal ist mMn besser als Lead Kanal geeignet als der eig. Kanal
    mit dem Namen ''Lead'' ^^
    Nunja alles im allem muss man sagen das der Kanal klasse für den
    härteren Bereich geeingnet ist,
    aber die Anderen Stilarten sind hier eher nicht machbar,
    klar kann man in die Richtung gehen,
    wobei man dann aber eher die anderen Kanäle benutzen sollte ... :great:
    Für mich eine 1 Wegen der Flexibilität aber eher ein: 2


    Extra Regler: Effekte

    Die Effekte sind in der Regel gut gelungen.
    Chorus: Klasse im Clean Kanal, bei den verzerrten Sounds sehr interessant für abgedrehtes: 1-
    Flanger: mMn sehr gelungen für typische Sounds, wobei mir so ein wenig das
    besondere fehlt, im Lead Kanal sehr gut: 2
    Tremolo: Finde ich ziemlich schlecht gelung und auch der Tiefpunkt des Amps
    wie ich finde: 4-
    Delay: Seeeehr gelungen, klasse regelbar mithilfe den Lautstärke- und Geschwindigkeitsreglern: 1-
    Reverb: Von leichtem Reverb bis leere Konzert Halle alles drin,
    zu viel ist aber zuviel, da das aber gut regelbar ist und eigene entscheidung: 2+

    Insgesamt kann man da eine 2 geben

    Der ganze Sound ist auch mit einer 2 gut dabei


    Fazit

    Grandios ! :great:
    Gerade für erste Auftritte und gernerell Fortgeschrittene und Profis die Flexibilität
    für den kleinen Preis suchen eine wirklich tolle Anschaffung.
    Der Amp bietet für alle Stilarten einen Kanal und Sound.
    Effekte bietet der Amp auch noch, die meisten sogar richtig gut.
    Den Combo habe ich nicht getestet,
    aber wer kein Topteil will sollte die auch mal testen ! :D


    Ich hoffe das Review hat euch gefallen,
    Anregungen, Fragen und Verbesserungen könnt ihr gerne unten
    schreiben ;)

    Mfg Yves
     
  2. WursTy

    WursTy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.06
    Zuletzt hier:
    29.01.18
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Burbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.09   #2
    schönes review...
    ich hab den amp auch ganz kurz mal getestet den neuen, weil er mich vor allem im vergleich zu meinem alten attax (uralten 8) ) interessiert hat. beim clean-kanal kann ich dir da mehr oder weniger zustimmen, wobei das ganz klar geschmackssache ist. ich bin da eher bei dir, da ich auch gerne einige höhen habe, weiß aber, dass vielen mein cleansound zu hell und quasi zu höhenlastig ist. die anderen kanäle waren solala mMn.

    ich kann verstehen, dass du den amp sehr magst, alleine aus dem grund, da du noch nicht viele vergleichsmöglichkeiten hast, was aber auf keinen fall böse gemeint ist. außerdem bin ich mir sicher, dass der neue attax für das geld ein schöner amp ist. dass es in teureren preisklassen noch bessere amps gibt, ist natürlich klar.

    also - noch viel spaß mit deinem neuen amp =)
     
  3. Yvo93

    Yvo93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    2.562
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 02.11.09   #3
    ja klar gibt es bessere,
    aber wie gesagt,
    er ist in der unteren preisregion der topteile und dafür ziemlich stark
     
  4. WursTy

    WursTy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.06
    Zuletzt hier:
    29.01.18
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Burbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.09   #4
    das will ich nicht bezweifeln, da bin ich mit dir einer meinung =)
     
  5. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.608
    Erstellt: 02.11.09   #5
    Schönes Review! Ich finde du tust dem Lead Kanal ein wenig unrecht; klar, er ist schon ein wenig dünn, aber ich finde ihn für Lead Sounds (Skalen, etc.) recht brauchbar. Ich weiss nicht ob du in einer Band spielst, aber ich muss beim Ultra Kanal schon mächtig viel Mitten geben dass er sich durchsetzt, gegen Drumms und Bass; aus der Konserve, wohlgemerkt. :D

    Darf ich fragen mit welchem Bugera du den Attax verglichen hast?

    MFG Götterfunke
     
  6. Yvo93

    Yvo93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    2.562
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 03.11.09   #6
    Hey !

    DAnke !
    Naja mir gefällt der Lead einfach nicht,
    wie gesagt subjektiv...
    mit dem neck humbucker gehts aaaaber wenn man den bridge nimmt... naja viel zu quitschig,
    deswegen habe ich ne 3 vergeben

    Ich habe den Bugera 333 und den Bugera 6262 (wenn ich mich nicht täusche. dürfte er aber sein) getestet, gefielen mir beide garnicht
     
  7. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    810
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    2.917
    Erstellt: 06.11.09   #7
    Hallo
    Bei mir ist der Lead auch nicht am besten weggekommen, wenns aber drum geht eine Gitarre durchzusetzen dann ist gerade dieser etwas dünne Sound manchmal genau der richtige denn die Gitte geht klar durch alles durch ohne zu matschen und was teilweise kalt und Quitschig klingt geht durch wie ein scharfes Messer, schon deshalb ist dieser Kanal fast unverzichtbar.
    Mittlerweile gefällt mir dieser Kanal selbst mit ner Telekopie ziemlich gut.
    Gruß
    Hartmut
     
  8. Yvo93

    Yvo93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    2.562
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 06.11.09   #8
    Ja das kann ich mir gut vorstellen,
    ist mir auch vor ein paar wochen beim jammen mit nem Freund aufgefallen,
    naja,
    ich werde mal gucken,
    wobei ich den ultra aber wirklich liebe ;(
     
  9. Arazjal

    Arazjal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.09
    Zuletzt hier:
    24.01.14
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    112
    Erstellt: 13.11.09   #9
    Schönes Review

    mal schaun, was ich aus meinem ab morgen rausbekomm.
    Mir gefiel er im Laden bislang auch sehr gut. Ich hab ihn über ne VC412 A25 Box gespielt, die ich dann auch nehmen werde.

    Mfg Arazjal
     
  10. Yvo93

    Yvo93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    2.562
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 15.11.09   #10
    Ich würde mich über deine ersten Impressionen vom Amp freuen :D
     
  11. Yvo93

    Yvo93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    2.562
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 01.11.10   #11
    So ich denk es ist mal Zeit was neues über den Amp zu schreiben,
    da ich mittlerweile auch aktiv in einer Band spiele und wir schon 3 Auftritte hatten wo der Verstärker 2x zum Einsatz kam.
    Insgesamt muss ich sagen das der Ultra Kanal tatsächlich während Konzerten absolut nicht brauchbar ist,
    auch beim Proben is das ein rießen rummgematsche,
    mittlerweile finde ich den Kanal auch so nicht mehr so ansprechend weshalb ich den meistens als Effekt Kanal benutze,
    mit der Band garnichtmehr. Note würde ich eindeutig jetzt auf ne 3-4 abstufen würde.
    Lead:
    Ganz klar der Kanal den ich bei den Konzerten am meisten benutze,
    man hört ihn gut raus und er hat auch generell einen ganz guten Sound,
    wobei ich auch hier sagen muss das er ziemlich matscht :\
    Teilweiße Klingt er auch etwas undefiniert,
    weswegen ich die Note auf eine 3+ oder 2- hochstufen würde,
    aber mehr ist da definitiv nicht drin.
    Crunch:
    Sehr schöner Sound der wie ich finde am besten ohne Hall reinhaut,
    da is echt er echt AC/DC rock mäßig und klingt richtig fett.
    OHne begleitung finde ich ihn auch ein wenig zu dünn,
    aber im Soundgefüge mit 2. Gitarre+Bass+Drums schraubt der sich wiiiirklich richtig geil hoch,
    gefällt mir für richtig rockige Sounds seeehr gut :) also note: 1- 2+
    Clean:
    Clean gefällt mir immernoch sehr gut,
    muss aber sagen das er mittlerweile durch ne neue einstellung schön warm klingt und
    wirklich sehr viel spaß macht ;) Note 1-

    Insg: Ich muss sagen für den Preis is der Amp wirklich gut aber ich spiele mit dem Gedanken mir
    demnächst ein Vox Tonelab LE zu holen den ich bei dem 3. Konzert spielen durfte wirklich ein klasse Teil...
    naja aber davon werde ich berichten wenn es soweit ist :D
    hoffe ich konnte mit dem kleinen Update nochmal en bissl zeigen wie ich meine Meinung über den Amp im letzten Jahr verändert habe,
    im positiven wie aber auch im negativen sinn...


    mfg yvo
     
  12. alextheg

    alextheg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.11
    Zuletzt hier:
    12.08.17
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    24
    Erstellt: 18.04.11   #12
    Ich hab' den Attax heute angetestet:

    mMn verzerrt der Lead-Kanal schon fast ein bisschen zu viel, als Solo-Sound allerdings glaub ich brauchbar.
    (könnte aber auch daran liegen, dass ich kaum Metal spiele)
    Der Crunch-Kanal ist aber sowas von :great: ... perfekt für Powerchordgeschrammel :rolleyes:
     
  13. AlenGuitar

    AlenGuitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.12
    Zuletzt hier:
    27.04.15
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.13   #13
    Kannst du 'n paar Soundbeispiele geben :D
     
  14. Yvo93

    Yvo93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    2.562
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 25.03.13   #14
    Leider habe ich keine, hab nicht die Möglichkeit den Verstärker mit nem Mic abzunehmen :/
    Werd den Attax aber auch in den nächsten Wochen verkaufen, da er mir nicht genug ''drückt''.
    Es ist eben nun einmal ein absoluter Allrounder, aber für einen stabilen und durchsetzungsfähigen Bandsound
    fehlen mir leider Gottes die ''Eier''.
    Aber ich würde trotzallem sagen, das er immernoch so ziemlich alles mitbringt was man braucht,
    aber eben in keinem Bereich wirklich ausgereift ist.
     
  15. GunsNRoses83

    GunsNRoses83 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.10
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    1.579
    Ort:
    M'Gladbach
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.958
    Erstellt: 26.03.13   #15
    Wo hapert's denn beim Amp... "drücken" ist ja ein dehnbarer Begriff. Du setzt dich nicht durch mit dem Amp?
     
  16. Yvo93

    Yvo93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    2.562
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 26.03.13   #16
    Ja, hast wohl recht ''drücken'' ist wohl wirklich ein sehr ungenauer Begriff ... :D
    Tatsächlich tu ich mich im Bandgefüge sehr schwer, muss mich oft deutlich lauter drehen als
    die zweite Gitarre (Marshall Valvestate VS100). Das führt dann natürlich auch nicht zum
    gewünschten Ziel, weil dann jeder nachzieht etc. pp.
    Nunja, ich werd mir jetzt wohl auch einen Valvestate zu legen, dann muss ich nicht groß drauflegen
    wenn ich meinen verkaufe und der hat eben mehr Dampf.
    Generell merkt man auch das es eben ein Transistor ist, es fehlt dann diese gewisse Fülle des
    Sounds die von einer Röhre ausgeht, das merkt man vor allem in der Highgain Region,
    sprich im Lead und Ultra Kanal.
    Der Lead Kanal ist wie ich oben vor 4(? is das lang her!) Jahren beschrieben habe wirklich sehr dünn
    fast schon zu höhenlastig, da fehlt mir der Druck wirklich völlig.
    Der Ultra Kanal ist eigentlich ganz geil für die härtere Gangart, aber da ist das Problem das er zwar
    ''drückt'' (wie soll man das beschreiben..?) aber eben dann zu Basslastig ist und die Aggressivität
    vermissen lässt und somit auch wieder in der Band untergeht :/
    Ist eigentlich richtig schade weil Crunch und Clean zwei richtig starke Kanäle sind, die wirklich in
    der Preisklasse alles mitbringen was man braucht.
    Bin aufjedenfall gespannt wie viel ich für den guten kriege, im moment dürfte der Marktpreis ziemlich im
    Keller sein, da er Neu schon für 360€ zu haben ist.
     
  17. GunsNRoses83

    GunsNRoses83 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.10
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    1.579
    Ort:
    M'Gladbach
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.958
    Erstellt: 26.03.13   #17
    Was für eine Box benutzt du denn und dein Gitarrist? Du deine 2x12er und er eine 4x12er?
    Die Box macht ca. 70% des Verstärkersounds aus; ich würde mal sagen, dass da der Hund viell. begraben liegt. Nimm den Amp doch mal mit in ein Musikgeschäft und teste verschiedene Boxen...

    Kann auch sein, dass du es dir nur einbildest unterzugehen? Wenn du die Box/den Amp einfach mal schräg stellst wirkt das teils echte Wunder. Weiss ja nicht, was ihr schon ausprobiert habt...
     
  18. Yvo93

    Yvo93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    2.562
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 26.03.13   #18
    Benutze eine Harley Benton mit G212 Vintage.
    Also hab gestern auch mal den Amp von nem Freund an die Box angeschlossen und
    es klang doch deutlich besser.
    Und ich bilde es mir wirklich nicht ein :D
    Ist mir schon fürher bei meiner alten Band aufgefallen, ich höre mich tatsächlich teilweise
    selbst nicht (was eine absolute Katastrophe auf der Bühne und auch bei Proben ist).
    Eigentlich wollte ich die Box zunächst behalten. Beim neuen Verstärker weiß ich mit Sicherheit
    das er deutlich besser klingt, zumindest in meinen Ohren. Wenn mir der Sound mit meiner
    Box dann dauerhaft immernochnicht gefällt werde ich mir eine neue 4x12er kaufen :)
     
  19. GunsNRoses83

    GunsNRoses83 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.10
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    1.579
    Ort:
    M'Gladbach
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.958
    Erstellt: 26.03.13   #19
    Würde erst mal eine 4x12er ausprobieren, ob das Problem dann gegessen wäre. Kann mir nicht vorstellen, dass der Attax sich nicht durchsetzen kann. :)
     
  20. Gernot1989

    Gernot1989 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.12
    Zuletzt hier:
    13.05.14
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    136
    Erstellt: 26.03.13   #20
    Hallo!

    Hab da mal ein paar Fragen...

    -Wie sind deine Settings?
    -Was spielst du für Parts?
    -Was spielt der 2. für Parts?
    -Was für eine Musikrichtung?

    Wenn z.b. 2 Gitarren im Selben Bereich rum mulmen geht zwangsläufig einer unter.

    mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping