Amp macht 'kratzendes Geräusch'

von Miko_, 27.03.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Miko_

    Miko_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.17
    Zuletzt hier:
    2.04.17
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.03.17   #1
    Guten Abend!
    Ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand helfen kann.^^
    Ich benutze einen H&K Switchblade TSC 100 (100 Watt Röhrencombo).
    Wenn ich den Amp verzerrt spiele, klingt es sehr 'kratzig', so als ob etwas mit den Speakern nicht stimmen würde.
    Ja ich weiß, das 'verzerrt' nunmal verzerrt heißt, aber der Ton klingt eher unangenehm und so, als würde ich einen 50€Transistor-Amp spielen.
    Ich benutze seit einigen Tagen ein MXR Super Badass Distortion Pedal, seitdem ist es mir stärker aufgefallen.

    Ist da was kaputt oder klingt mein (teurer) Amp einfach nur blöd? Ich habe ihn schon über ein Jahr, nur war mein Gehör damals noch nicht so ausgebildet...

    Ich hoffe, ich habe mein Problem präzise genug formuliert, bei Fragen einfach schreiben.
    Allen noch einen angenehmen Montag-Abend \m/

    Miko
     
  2. RockTone

    RockTone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.13
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    977
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    316
    Kekse:
    3.027
    Erstellt: 27.03.17   #2
    Hi,

    ich bin jetzt kein Amptech, doch ein bissl was ausprobieren kannst du ggf.

    spielst du eher laut oder leise?

    lässt sich das kratzige Geräusch irgendwie verändern?
    ab welchem Zerrgrad setzt es ein - und wenn du genau an der Grenze spielst, wo es auftaucht, kannst du es dann durch sachteren Saitenanschlag regulieren?

    Wenn du Clean spielst und mehr Bass rein drehst, ggf. auch mehr Mitten und lauter spielst - kratzt es dann auch? (ich frage, weil wenn die Ursache irgendwo eine lockere Schraube oder nen Kabel ist, was ggf. irgendwo dran vibriert, kannst du es darüber finden)

    Clean gespielt und das Distortion Pedal aufgerissen.. kratzt es auch? - damit kannst du lokalisieren ob es sich NUR im Zerrkanal abspielt oder allgemein wenn ein Verzerrtes Signal durch läuft.

    spiel mit den Tone Einstellungen rum - einfach mal extrem ausprobieren, Mitte/Trebel auf NULL und Bass ganz rein.. um einfach das Verhalten zu beobachten

    Ich hatte mal ne Fender Blues de Ville Combo (4x10) der Cleankanal war geil.. mit Zerrer / Booster davor klag das alles brauchbar - der Zerrkanel war (für meinen Geschmack kacke - das klang in meinen Ohren billig)
    und auch mal richtig aufgerissen um die Endstufe etwas anzufeuern klang kratzig - allerdings war das für mich seiner Zeit nicht wichtig, da ich den eh nur Clean mit Effekten davor verwendet hatte

    Nichts desdo trotz, sollte aus deinem Teil ja ein angenehmer Zerrsound rauszuholen sein

    Grüße
    Olli
     
  3. Miko_

    Miko_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.17
    Zuletzt hier:
    2.04.17
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.03.17   #3
    Hi,

    Vielen Dank für die Antwort, hat mir schon mal ein bisschen Hoffnung gegeben.
    Ich werde das ganze bei Gelegenheit mal ausprobieren.

    Cheers
    Miko
     
  4. rogerG

    rogerG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.09
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    785
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    85
    Kekse:
    2.573
    Erstellt: 28.03.17   #4
    Hi, hat jetzt vielleicht nicht unmittelbar mit deinem Problem zu tun, aber heute im Probenraum hatte ich bei runtergeregelter Gitarre bei meinem ENGL Thunder ein unangenehmes Kratzen bei bestimmten Frequenzen, vorzugsweise bei C . Dachte erst an die V1, ist aber relativ neu, kurzum, das eigentlich gute Patchkabel im Return für das Delay war defekt und nach wechseln war alles OK.
    Will damit nur sagen, es muss nicht gleich eine Röhre sein, aber falls du eine ecc83 zur Verfügung hast, tausche die mal durch, wäre mein erster Lösungsansatz.
    viel Erfolg
     
  5. Miko_

    Miko_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.17
    Zuletzt hier:
    2.04.17
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.03.17   #5
    Hallo,

    Ich habe ein wenig mit den Settings rumgespielt.
    Im Clean-Kanal alles i.O, egal was ich wie einstelle.
    Im Crunch / Distortion-Kanal erstmal auch. Wenn ich aber dann mehr Höhen / Presence / Gain reinmache, dann verändert sich der Ton / das 'Kratzen' fängt leicht an.
    Besonders stark spürt man's mit meinem MXR-OD Pedal und zwar schon bei geringem Drive.
    Und beim Fuzz-Pedal... Das ist Ohrenkrebs. (Nicht weil das Pedal schlecht ist, lol).
    Wenn ich die Seiten mit palm mute anschlage und ausklingen lasse, hört man eine 'Vibration' aus der Richtung der Speaker, so würde ich's beschreiben.
    Wenn ich's hinkriege, lade ich noch eine Audio-Datei / ein Video hoch. Falls sowas hier überhaupt gejt....

    Schonmal danke an alle, die mir geantwortet haben!

    Cheers
    Miko
    --- Beiträge zusammengefasst, 29.03.17 ---


    So ungefähr hört es sich an. (mit Fuzz)
     
  6. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    12.109
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    36.140
    Erstellt: 29.03.17   #6
    Das kann alles sein…

    Meine erste Vermutung wäre tatsächlich, dass die Membran des Lautsprechers ausgeschlagen ist.
    Da würde ich testweise mal über eine andere Box spielen.
     
  7. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    8.573
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.182
    Kekse:
    47.563
    Erstellt: 29.03.17   #7
    Würde hier auch auf ein Lautsprecher Problem tippen, entweder ist die Voicecoil verzogen (durch Überhitzung oder Überlast) oder die Membrane ist ausgeleiert/eingerissen....
     
  8. Miko_

    Miko_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.17
    Zuletzt hier:
    2.04.17
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.03.17   #8
    Würde sowas als Garantiefall durchgehen? Den Amp habe ich mir Oktober 2015 zugelegt, Thomann gibt ja immer 3 Jahre Garantie.
     
  9. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    23.05.18
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    1.373
    Kekse:
    8.049
    Erstellt: 30.03.17   #9
    Originalspeaker? Welcher steckt da überhaupt genau drin? 112 oder 212?
     
  10. Miko_

    Miko_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.17
    Zuletzt hier:
    2.04.17
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.03.17   #10
    Ja Original , 2x12.
     
  11. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    23.05.18
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    1.373
    Kekse:
    8.049
    Erstellt: 30.03.17   #11
    Dann würde ichs mit Garantie versuchen. Die Speaker sollten ja entsprechend dimensioniert sein, dass die den Amp abkönnen. Wenn du noch Garantie hast, ab dafür. Würde mich dann gar nicht groß damit selbst auseinander setzen.
     
  12. Miko_

    Miko_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.17
    Zuletzt hier:
    2.04.17
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.03.17   #12
    Ich habe Thomann kontaktiert, mal sehen, was die sagen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping