[Amp] Marshall JCM 800 , 1 Watt Combo, 50th anniversary Edition

Rends

Rends

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
03.07.13
Beiträge
685
Kekse
2.315
Ort
Point North
image.jpg

Einleitung:
Ich wurde vor Zeiten mal dazu aufgefordert über den Kleinen zu berichten.
Offiziell ist er ja nicht mehr im Marshallangebot, aber hier und da kann man einen aus der 2012er Jubiläumsserie neu oder gebraucht bekommen.
Von den insgesamt 1466 JCMs Combos trägt meiner die die Nummer 477.
Der Verkaufspreis lag 2012 wohl bei 750€ , im laden stand er 2015 für 640€. Gekauft hab ich ihn für 600€

Daten:
1 Watt Combo, reduzierbar auf 0,1 Watt (offiziell) der zuständige Designer des JCMs hat mal in einem Forum geschrieben, dass der tatsächliche Wert sogar noch darunter liegt.
10" Celestion G10F-15 Speaker
Boost Schaltung für extra Gain, wie ihn die Jubilee und Splitchannel Amps haben
8 und 16 Ohm Ausgänge
2 ECC83 Vorstufen- und eine ECC82 Endstufenröhre
Regler für Pre Amp, Master und 3 fach EQ
An/Aus Schalter ohne Standby
Made in England

Verarbeitung:
Obwohl leicht, 8,6 kg, ist der Combo verarbeitet wie ein Panzer. Das Birkensperrholz ist soweit sichtbar tadellos verleimt und mit einer dicken Tolexschicht überzogen. Hier war auch der einzige Kritikpunkt in der Verarbeitung. Innen, wo das Tolex umgeschlagen war, also hinter der halboffenen Verkleidung, hatte sich eine Kante des Tolex auf ca. 10cm Länge, 1 bis 2 cm abgelöst. Habs wieder angeklebt, keine große Sache. Eckkantenschützer überall runden das Bild ab.
image.jpg

Sound:
Jetzt geht es ans Eingemachte.
Es gibt eigentlich nur einen Grund, warum ich so viel Geld für so einen kleinen Amp, der ja nichtmal Besonderheiten wie einen FX Loop besitzt, ausgegeben habe.
Er klingt sowas von saugeil und das schon bei Zimmerlautstärke!

Hier das offizielle Verkaufsvideo mit Chris von Marshall:
Hatte ja vorher den Vox VT40+ , sowie Jamup auf meinem iPad benutzt und mich dort immer wieder bei den Marshallamps wiedergefunden. Aber irgendwas fehlte dort immer. Es klang immer nur so ähnlich.
Bis zu dem Moment, wo der Verkäufer den kleinen JCM im Laden anschaltete.
Bäng da war es, der Marshallsound den ich wollte und liebe. Bin nun mal ein Kind der 70/80er.
Habe dann den Amp noch gegen den JVM und den JMP gegengetestet. Erster klang mir etwas zu dünn und Higain und letzterer, obwohl auch saugeil klingend etwas zu limitiert.
Mit dem JCM hab ich das Roarr der 70er bis zum Gain der 80er, meine Welt also.
Da gab es dann keine Zweifel mehr. Eingepackt und mitgenommen.
Zuhause spiel ich ihn in der 0,1 Watt Stellung wenn meine Familie im Haus ist. Bin oben im Studio/Dachboden und da gibt es keine Wand und Tür zum Treppenaufgang. Bin ich alleine, dann schalte ich natürlich auf 1 Watt. Und selbst 1 Watt kann richtig laut sein.
Für eine Bandprobe ist er aber wohl dann doch nicht laut genug. Ich spiele aber nur zuhause.
Bei 0,1 Watt verliert er ein kleinwenig an Brillianz und viel Druck ist natürlich auch nicht da, aber der Grundsound ist immer vorhanden. Schaltet man auf 1 Watt kommt natürlich leben in die Bude. Sicherlich pusht er nicht so, wie ein 100 Watt Topteil, da fehlt es natürlich schlicht an Größe, aber der 10" Celestion macht die Sache richtig gut. Wüsste jetzt keinen Grund, den mal irgendwann zu tauschen. Weder klingt er muffig noch harsch. Wer noch mehr Power haben will, kann den Combo ja auch an eine 1x12 oder 2x12er Box hängen. Anschlüsse sind ja da. Habe ich aber selbst nicht getestet, nur mal im Laden das Topteil an einer 12er Box gehört.
image.jpg

Der Boost Schalter pusht natürlich ordentlich, da brauchts dann eigentlich keinen Zerrer mehr vor dem Amp. Klaut ein bisschen untenrum im Sound, macht aber richtig higain, jedenfalls was in den 80ern als Higain bezeichnet wurde.

Auch nachdem ich ihn jetzt schon ein paar Monate habe und die Honeymoonphase vorber ist, ich finde ihn immer noch sowas von gut, eins meiner besten Anschaffungen in meinem Leben.

Rein rational sind das natürlich teure Kisten. Für den Preis bekommt man auch besser ausgestatte Amps wie den DSL5C, aber der JCM liefert mir halt den Sound den ich liebe ohne Kompromisse und das ist es was für mich zählt.
image.jpg

Danke für das Lesen,
Rends
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 13 Benutzer
HighSpeak

HighSpeak

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.20
Registriert
29.03.06
Beiträge
271
Kekse
927
Ort
Rennes (Frankreich)
Das dingen hab ich auch schonmal angespielt. Wie gesagt etwas teuer, aber bin auch fan von dem Klang ! Schönes Review ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
MrKnister

MrKnister

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
18.02.12
Beiträge
3.626
Kekse
8.916
Ort
Göttingen
Toll geschrieben! :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Pie-314

Pie-314

Moderator E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
24.10.14
Beiträge
4.451
Kekse
87.592
Ort
Eichstätt / Bayern
Wow, das Review macht GAS. :)

Ich bin immer nach dem Sound der frühen Def Leppard, wie zum Beispiel hier: Let it go

Da hat Steve Clark wohl auch einen JCM 800 gespielt, halt als Stack. Aber es geht mir um die geile Endstufenverzerrung, die die damals hatten.
Kann der Combo sowas in der Art bei erträglicher Lautstärke auch? :)


Nachtrag: Okay, jetzt habe ich auch das YouTube Video in Deinem Review gefunden. :-D
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Zak McKracken

Zak McKracken

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
03.02.12
Beiträge
797
Kekse
1.789
Und selbst 1 Watt kann richtig laut sein.

Oh ja !! :D

Ich hab das Topteil im Herbst 2013 mal im Laden an einer Orange PPC 212 getestet...... damals fand ich
1 Watt für den Hausgebrauch zu laut und 0,1 Watt wiederum zu leise.... da wurde der Speaker wohl zu wenig bewegt für meinen Geschmack....

Schade, dass man das Teil heute nicht mehr in den größeren Läden bekommt- ich hätte ihn mir sonst längst mal schicken lassen, um erneut zu testen...... vielleicht würde ich das mit der Lautstärke heute anders sehen, wer weiß ? ;)

Allerdings hab ich in letzter Zeit bei anderen "Klein- Amps" (5 Watt und weniger) die Feststellung machen müssen, dass die auch an externen Boxen irgendwie "verstopft" bzw. räumlich "flach" klingen....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
DocWorst

DocWorst

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.19
Registriert
14.02.08
Beiträge
1.255
Kekse
14.034
Klasse Review. Hatte den auch mal auf der Rechnung, konnte Ihn aber nirgends anspielen und war mir auch etwas zu teuer.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
6L6

6L6

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.05.19
Registriert
20.01.14
Beiträge
4.337
Kekse
6.590
Ort
Ruhrpott
Danke für die Review. Ich hatte bisher auch nur gute Erlebnisse mit den kleinen "Taschen-Marshalls"
smiley_emoticons_freu2.gif
.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
mr.coleslaw

mr.coleslaw

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.21
Registriert
29.09.04
Beiträge
2.935
Kekse
20.584
Ort
Mainhatten
Ich hatte die Andertons Edition des JMP. Saugeile Amps (auch deiner) aber wie Zak sagte, 1W zu laut und 0,1 Watt zu leise für zuhause.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben