JCM-800 Combo: Worauf muss ich achten?

von floyzco, 05.03.06.

  1. floyzco

    floyzco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.04
    Zuletzt hier:
    13.08.07
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.06   #1
    Hallo zusammen!

    Ich habe die Möglichkeit, demnächst einen gebrauchten Marshall JCM-800 50 Watt Combo zu erstehen, und werde ihn wohl auch kaufen. Nun wollte ich nur mal fragen, worauf man bei diesem Amp nun speziell genau achten muss? Da er nur einen Kanal hat, brauche ich wohl noch ein Pedal, um ihn clean und verzerrt spielen zu können, sollte ich da auf ein Distortion-Pedal(wie z.b das Boss DS-1) zurückgreifen, oder ist ein Booster da geeigneter, weil man dadurch eher die "natürliche" Verzerrung des Amps erreichen kann? Wo ist der Amp angriffig und wo sollte man vorsorgen, damit er nicht bald an einer bestimmten Stelle kaputt geht?

    Danke schonmal im Voraus

    mfg
    floyzco
     
  2. Andrey23

    Andrey23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 05.03.06   #2
    Ich würde den AMP Pur spielen, aber sag mal welche Musikrichtung strebst du an ?
     
  3. floyzco

    floyzco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.04
    Zuletzt hier:
    13.08.07
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.06   #3
    Ist Rock, teils hart, aber ziemlich undefinierbar, pendelt so zwischen Einflüssen wie Pink Floyd und Stooges. Wenn man sich eine Mischung der beiden Bands vorstellen kann, so etwa klingts. Und ja, pur spielen wäre auch erste Wahl, aber dann hätte ich halt nur einen Kanal zur Verfügung.
     
  4. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    786
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 05.03.06   #4
    hi floyzco!
    ich spiele seit jahren 1-kanalige marshalls mit ein paar verschiedenen pedalen davor + ich finde da hast ein gute basis um alles mögliche damit anzustellen. z.b. ein booster für mildere verzerrung und ein distortion wenn´s heftiger werden soll. gelegentlich noch ein delay dazu und du hast keine probleme zwischen pink floyd + stooges zurechtzukommen ;)

    achte darauf, daß möglichst keine modifikationen/umbauten an dem amp vorgenommen wurden. dann achte darauf, daß er möglichst wenig nebengeräusche macht - also, gitarre einstöpseln, amp anmachen, kurz warten und standby einschalten und dann spielst du erstmal nix, sondern hörst einfach nur was der amp bei verschiedenen settings für geräusche macht. dann mal leise anspielen - nur einzelne töne, tiefe und hohe, erstmal clean und dann mit verschiedenen zerrstufen. und dann mal lauter, mit akkorden/riffs/was auch immer. wenn das alles gut klingt und kein auffälliges "buzz, rattle, hum" zu hören ist, spricht erstmal nix gegen den amp.
    ich denke die jcm800er haben einen sehr guten ruf was ihre zuverlässigkeit und langlebigkeit angeht, aber bei ´nem 20 jahre alten amp ist es ganz normal, daß mal ´n poti raschelt oder daß die eine oder andere röhre getauscht werden muß.
    ich persönlich bringe einen neuen/alten amp immer erstmal zu einem techniker um zu gucken ob alles ok ist - und eventuell nötige reparaturen machen zu lassen. das kostet meist so zwischen 30,- und 70,- E. (zzgl. eventuelle röhren) aber dafür hab´ich dann erstmal ein gutes gefühl + einen sicheren amp!
    cheers - 68.
     
  5. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 05.03.06   #5
    Humbuckergitarre davor und lernen, mit dem Volumepoti umzugehen, das funktioniert dann nämlich als Gainregler. Versuch's mal.

    Ansonsten empfehl ich wärmstens nen H&K TubeFactor - WENN Zerrpedal, dann den!

    Die Einkanaler JCM800 sind super Amps, v.a. die 50Watter... Schau mal, wie alt die Röhren sind, denn ein Satz neuer Endstufenröhren und eventuell auch Vorstufenröhren kostet eben nochmal und würde den Kaufpreis evtl. ein wenig senken, ansonsten gehen die so für 500€-700€ je nach Zustand.
     
  6. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 05.03.06   #6
    Spiel den Amp unbedingt laut und gründlich an. Kam schon oft genug vor, daß sich hier jemand mit einem blind gekauften 800er gemeldet hat, welcher nicht klang oder funktionierte. Und viele machen sich auch einfach falsche Vorstellungen vom Sound, den diese Amps produzieren.
     
  7. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 05.03.06   #7
    am besten ist, du kaufst dir ne ab-box und n volumepedal, da du 2 eingänge am amp hast, der eine davon hat nen eingebauten vorwiderstand für aktive gitarren, der lässt sich wunderbar als clean-channel benutzen. für angezerrte sounds mitm volumepoti arbeiten und als treter ne rat oder nen tubescreamer, dann geht der 800er richtig ab. gain immer auf 10 ;)
     
  8. floyzco

    floyzco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.04
    Zuletzt hier:
    13.08.07
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.06   #8
    Danke euch allen für die vielen Tipps, ich werde ihn auf jeden Fall demnächst mal gründlich antesten, auf alles achten, was ihr da gesagt habt und dann gegebenenfalls berichten. Der Amp ist übrigens etwa 15 Jahre alt.
     
  9. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 05.03.06   #9
    Nein, der ist älter. ;)
     
  10. Guns N' Roses

    Guns N' Roses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.09
    Beiträge:
    900
    Ort:
    48° 20′ 15″ N; 14° 19′ 3″ E
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    277
    Erstellt: 05.03.06   #10
    Naja 80er Jahre... 16 bis 26 Jahre... in etwa 15... das kommt doch hin :D

    Mich würden Pics und Soundsamples interessieren... vl kannst du ja welche aufnehmen? :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping