AMP scheppert (wie eine Snare daneben...)

von Boneyard, 06.07.08.

  1. Boneyard

    Boneyard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 06.07.08   #1
    Hey, ich nochmal !
    Wie vll schon einige durch den andern Thread wissen,
    ich habe mir gestern nen Peavey Delta Blues (gebraucht) gekauft!
    Vorweg einmal, ich habe einen Monat Rückgaberecht und ein Jahr Gewährleistung.
    Also wenn ich den Amp etwas lauter spiele (=normale Lautstärke) und dann Powerchords
    oder andere tiefere Töne spiele schäppert irgendetwas im Amp so als wenn eine Snare
    daneben steht.. Vielleicht kennt ihr das geräusch ? Nunja, es steht keine Snare daneben
    und auch nichts was irgednwie schäppern könnte.. es komt definitiv aus dem Amp!
    Nur ich weiß leider überhaupt nciht was das sein kann ich kenn mich damit nicht aus..
    Vielleicht nur eine Kleinigkeit oder etwas schwerwiegendes ??
    Hoffe jemand weiß einen Rat :)

    MfG
    Boneyard
     
  2. Tims

    Tims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    6.04.12
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    456
    Erstellt: 06.07.08   #2
    Hm hat das Ding n integrierten Federhall? Falls ja, würde ich da vermuten, dass die Feder nichtmehr vernünftig drin sitzt und das Teil dieses Scheppern verursacht. Ansonsten halt einfach irgend was lockeres, ne schraube die gegen irgend ein anderes Metallteil vibriert.... mal aufmachen und reingucken da kann man nichts kaputt machen...
     
  3. Boneyard

    Boneyard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 06.07.08   #3
    Hi, also irgendwas lockeres hab ich auch schon gedacht... weiß halt nur überhaupt nicht
    was das sein kann....
    Ob das ding ein federhall hat weiß ich gar nicht ?! :o Was isn das ?

    Von hinten sieht das so aus :
    (weiß nich wo ich das dann aufschrauben soll ?..)

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  4. Peter215

    Peter215 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.06
    Zuletzt hier:
    8.10.12
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 06.07.08   #4
    Vielleicht ist der Speaker ausgeleiert und bei Powerchords und tiefen Tönen scheppert er...ist nur eine Vermutung!
     
  5. Catweazle

    Catweazle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.105
    Ort:
    Down on the bayou...
    Zustimmungen:
    1.145
    Kekse:
    28.249
    Erstellt: 06.07.08   #5
    der federhall ist auf dem zweiten bild unten zu sehen. dieses längliche teil mit dem kunstlederüberzug das auf den boden montiert ist.

    es könnten auch dir röhren sein, die rasseln !
    bei meinem pro junior den ich mal hatte waren die endstufenröhren die bei hohen lautstärken gerasselt haben.

    ich würde an deiner stelle schaun ob die lautstprecherschrauben angezogen sind. nicht fest zuknallen so das sich das Chassis vom Speaker verformt...handfest anziehen reicht.

    ansonsten:

    FINGER WEG VOM INNENLEBEN DES AMPS SOFERN DU DICH DAMIT NICHT AUSKENNST !!!!!!

    An der Elektronik des Amps als Laie rumzufrickeln kann tödlich enden da sehr hohe Spannungen anliegen, auch im Ausgeschalteten Zustand.

    Am besten du gehst mit Deinem Amp zu einem Teckniker der soll Ihn mal auf Herz und Nieren überprüfen, bzw. bring ihn zu dem laden wo Du ihn gekauft hast sofern noch Garantie drauf ist !
     
  6. Boneyard

    Boneyard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 06.07.08   #6
    Und wie könnte ich das in beiden Fällen feststellen/ beheben ?
    Oder muss das professionell im Musikgeschäft gemacht werden ?
     
  7. Boneyard

    Boneyard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 06.07.08   #7
    Selber dran rumschrauben habe ich auch nicht vorgehabt.
    Ich dachte nur vielleicht ist es nur eine Schruabe ect. , die Speaker schrauben sind
    alle normal fest angezogen.

    Wie kann ich feststellen ob es an den Röhren liegt die Scheppern ?

    Oder am Federhall ?
     
  8. juxn3000

    juxn3000 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    567
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    342
    Kekse:
    4.118
    Erstellt: 06.07.08   #8
  9. hullabalooza

    hullabalooza Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Crewe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 06.07.08   #9
    Ich hatte neulich (und habe eigentlich noch immer) ein ähnliches Problem.
    Hat auch doofe Geräusche gegeben manchmal, woraufhin ich ihn (Fame 50 Watt Combo) in den Musikladen gebracht habe. Der hat das auch nicht so recht durchstiegen, mich aber darauf aufmerksam gemacht, dass es weniger oder gar nicht schepperte, wenn man den Amp an sich ausbaute und daneben oder auf das Gehäuse legte. Tjoa. Ich hab mir daraufhin probehalber neue Röhren bestellt und eingebaut, was aber nichts verändert hat!

    Letztendlich ist es wohl einfach so, dass irgendwas nicht mehr ganz fest sitzt und durch den Speaker zum Schwingen veranlasst wird. Hab jetzt schon ne Weile nicht mehr über ihn gespielt, aber ich weiß leider auch nicht, wie ich das beheben soll.
     
  10. Boneyard

    Boneyard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    11.07.08
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 06.07.08   #10
    Liegt es denn direkt an den Röhren ?
    Oder diese kleinen Halterungen der einzelnen Röhren, wo sie dann "gegen schwingt" ?
     
  11. AintNoEddie

    AintNoEddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Proberaum
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    998
    Erstellt: 06.07.08   #11
    Am besten mit einem Bleistift sanft dagegen klopfen, wenn der Amp an ist. Kommt dann so ein Scheppern/Rasseln, dürfte es an der Röhre/an den Röhren liegen.
     
  12. EpiphoneLesPaul

    EpiphoneLesPaul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.09
    Zuletzt hier:
    27.09.16
    Beiträge:
    261
    Ort:
    Weinstadt
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    696
    Erstellt: 22.03.09   #12
    Nabend, ich besitze auch einen Delta Blues und habe das selbe Problem;
    Bei mir tritt das "Scheppern, Röhren, Rauschen - wie auch immer" nur auf dem 3. und
    4. Bund der tiefen E-Saite auf, daher kommt dann wohl auch das Störgeräusch bei z.b. dem
    G-Powerchord. Ich vermute, dass die Frequenz dieser beider Noten die Resonanzfrequenz der Röhren oder derer Halterung ist.
     
  13. corni920

    corni920 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.09
    Zuletzt hier:
    10.09.13
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.09   #13
    Ich hab ein ähnliches Problem, nur dass mein Verstärker ne Transe namens Marshall MG 50 DFX ist. Es scheppert bei bestimmten Frequenzen und es kommt definitiv aus dem Gehäuse, hab ihn extra in nen anderen Raum getragen. Garantie ist doch normalerweise 2 Jahre, also wirds grad noch reichen, hoffe ich.
     
  14. Controll

    Controll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    2.08.16
    Beiträge:
    737
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    387
    Erstellt: 07.09.09   #14
    Also beim Delta Blues ist das mittlerweile völlig normal, wie auch beim Classic 30 und Konsorten.

    Abhilfe schafft das hier: Toms Tube Tamer

    Hatte selbst das Problem mit meinem Delta Blues und Toms Tube Tamer hat das Problem komplett in den Griff bekommen. - Kein Tube Rattling mehr, nachdem ich das Teil drauf hatte. (kann man bei ausgeschaltetem Amp übrigens sehr einfach selbst montieren. - Montageanleitung liegt bei und es handelt sich nur um 2 Schrauben an denen 2 mitgelieferte Federn befestigt werden ...

    Das kommt bei jedem Delta Blues fürher oder später. (bei mir hats knapp 3 Jahre gedauert ...)

    Aber gratulation zu dem Amp, der ist wirklich Top. :great:

    Ich hätte mal die Frage, was ich bei meine Fender The Twin mache, weil ich das Problem da mittlerweile auch schon habe. Aber der muss warscheinlich demnächst sowieso mal zum Check, weil der auch dezent zu sehr rauscht ...

    Naja, hoffe ich konnte weiterhelfen.
     
  15. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 07.09.09   #15
    @Controll

    Da wird er's schwer haben, die Tube Tamer korrekt zu positionieren:D

    @corni
    Entweder Du nimmst das Risiko auf Dich, schraubst das Ding auseinander und schaust selber nach, oder Du nimmst die Garantie in Anspruch.
     
  16. corni920

    corni920 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.09
    Zuletzt hier:
    10.09.13
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.09   #16
    ich glaub, ich fahr heut abend noch zum Rockshop und lass die das machen :D
    hoffentlich können die das Problem schnell beheben...
     
Die Seite wird geladen...

mapping