Ampeg BA 112

  • Ersteller jaegermeister
  • Erstellt am
J
jaegermeister
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.14
Registriert
21.01.07
Beiträge
90
Kekse
0
Hi ich plane mir einen BA 112 zu kaufen hat mit dem Bassverstärker schon Erfahrungen ?
Habe leider in der suche nichts gefunden .
 
Eigenschaft
 
Moulin
Moulin
Fender Vintage & Reissue Bass
HCA
HFU
Zuletzt hier
30.08.21
Registriert
02.09.07
Beiträge
8.262
Kekse
44.103
Ort
Ruhrstadt
Ich besitze einen Ampeg BA 115. Der hat wegen des größeren Lautsprechers und der doppelten Wattzahl mehr Wumms. Steht im Flohmarkt, kannst ihn gerne mal bei mir testen.
 
GoodYear
GoodYear
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.08.15
Registriert
20.12.04
Beiträge
1.922
Kekse
2.219
Ort
Köln
jaegermeister, nimm den 115 und du kommst gegen ein feindliches Schlagzeug an. Wenn's dir mehr ums Gewicht als um den Sound ginge, würdest du wohl eh ne andere marke spielen wollen :thumbs:
 
J
jaegermeister
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.14
Registriert
21.01.07
Beiträge
90
Kekse
0
mhh also mir gehts um einen guten Sound ,der Amp ist für zuhause gedacht fürn Proberaum habe ich ein 350watt Fullstag da brauche ich nichts mehr und diese 15 watt mini Combos mit so einen 8 Speaker klingen nicht so dolle, weil sie einfach zu kleinen Speaker haben. Deshalb dachte ich das ich mal ne Vernünftige übungs- Kombo kaufe mit einen 12 Speaker und ich mag den Ampeg sound .
 
Thunderbird1974
Thunderbird1974
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
16.08.07
Beiträge
712
Kekse
1.988
Der BA112 war mal schweineteuer. Damals viel zu teuer für mich. Aber er stand ganz vorne auf meiner Wunschliste für Übungscombos. Mittlerweile kostet er "nur" noch um die 300€. Mit 50Watt ist der für zuhause schon recht überdimensioniert aber der Sound ist toll (finde ich).
Geh den auf jeden Fall antesten!

Meine grundsätzliche Meinung: Ein Übungscombo muss nicht den geilsten Sound haben. Hauptsache du hörst dich.
Ein guter Sound zuhause ist Luxus - den Wunsch erfüllt man sich, wenn man alles andere hat.
(da kommt doch jetzt bestimmt Kritik an meiner Aussage - hehe... ich bin gespannt)
 
Cervin
Cervin
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.03.21
Registriert
28.03.05
Beiträge
6.237
Kekse
38.418
Ort
NRW
Meine grundsätzliche Meinung: Ein Übungscombo muss nicht den geilsten Sound haben. Hauptsache du hörst dich.
Ein guter Sound zuhause ist Luxus - den Wunsch erfüllt man sich, wenn man alles andere hat.
(da kommt doch jetzt bestimmt Kritik an meiner Aussage - hehe... ich bin gespannt)

Hihi KRITIK :D

Ne, so in etwa seh ich das auch. Es gibt natürlich immer ausnahmen und Regelfälle. Für zuhause will ich z.B. mich in dem Sound hören, das mir das üben auch Spaß macht.
Ich spiel im Proberaum aber auch 1100W Ampeg und zuhause 20W Orange combo mit so einem mini Speaker. Für Zuhause finde ich den richtig gut, ich fände den sogar auf ner bühne richtig gut, allerdings ist der dafür nun mal viel zu leise :p

Ob der Ampeg Combo jetzt für zuhause überdimensioniert ist, kann man so ja nicht sagen, klingen tut er ganz ordentlich. Wenn du das geld hast und auch soviel wert darauf legst, dann ist der auch für zuhause ein klasse gerät!

Rein aus Interesse:
Du spielst im Proberaum ein 350W Fullstack und kaufst dir jetzt ein 500W combo?
Da würde mich einfach mal sehr interessieren was du so für Musik machst und was du für ein Stack spielst :)
 
Moulin
Moulin
Fender Vintage & Reissue Bass
HCA
HFU
Zuletzt hier
30.08.21
Registriert
02.09.07
Beiträge
8.262
Kekse
44.103
Ort
Ruhrstadt
Überdimensioniert kann man nicht unbedingt sagen. Ich spiele meinen Ampeg gelegentlich auch zu Hause und leise hat man einen satten Sound. Die kleinen Übungsverstärker sind da bei gleicher Lautstärke deutlich dünner.
Was mich immer noch gereizt hat ist dieser Ampeg hier.
Ist allerdings deutlich teurer als die BA Combos und eben nicht so vielseitig.
 
J
jaegermeister
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.14
Registriert
21.01.07
Beiträge
90
Kekse
0
Hihi KRITIK :D

Rein aus Interesse:
Du spielst im Proberaum ein 350W Fullstack und kaufst dir jetzt ein 500W combo?
Da würde mich einfach mal sehr interessieren was du so für Musik machst und was du für ein Stack spielst :)

Sind ja nur 50 watt und ein full Stack habe ich nur weil die Zweite Box fast für umsonst gab ,Spiele Rock , Pop , etwas richtung Funk.

Hört sich ja gut an über die BA Combo, will halt mal was richtig geilen vom Sound für zuhause stimmt schon 280 € für ne Kombo sind viel .Aber will mir mal was gönnen was auch länger hält und nicht nach einen halben Jahr wieder was neues Kaufen wollen so war das bei meiner Gitarren Übungscombo deshalb.
 
Patr0ck
Patr0ck
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.05.21
Registriert
08.08.04
Beiträge
841
Kekse
2.233
Ort
Eislingen
Ich verstehe voll, dass du einen gescheiten Übungsamp willst. Ich finde da ist die Motivation zu spielen und der Spaß dabei einfach viel größer.
Teste ruhig auch mal den Roland Cube-30 an, den hab ich zu Hause. Klasse Teil.
 
Cervin
Cervin
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.03.21
Registriert
28.03.05
Beiträge
6.237
Kekse
38.418
Ort
NRW
Sind ja nur 50 watt und ein full Stack habe ich nur weil die Zweite Box fast für umsonst gab ,Spiele Rock , Pop , etwas richtung Funk.

Hört sich ja gut an über die BA Combo, will halt mal was richtig geilen vom Sound für zuhause stimmt schon 280 € für ne Kombo sind viel .Aber will mir mal was gönnen was auch länger hält und nicht nach einen halben Jahr wieder was neues Kaufen wollen so war das bei meiner Gitarren Übungscombo deshalb.

Jaa klar. Mein Fehler, ich hatte nicht an den kleinen Ampeg combo gedacht, sondern eher an die großen hier: https://www.thomann.de/de/ampeg_ba300_115.htm
Ist ja auch die BA Serie. Einfach ein Denkfehler, sorry :redface:

280€ fürn übungscombo sind sicherlich viel, aber doch durchaus ok wenn es einem wichtig ist. Ich dachte eben eher an 800€ und das hat mich einfach gewundert.

"richtig geiler" sound für zuhause ist jedoch relativ, hast du die mal angespielt? Sound ist ja immer Geschmackssache, und wenn dann soll sich das geld ja auch lohnen. Ich persönlich würde da z.B. nicht unbedingt auf Ampeg zurückgreifen da mir der Sound von den combos nicht so zusagt, obwohl ich sonst selber Ampeg spiel.
Aber wie gesagt, das ist keine qualitäts sondern geschmackssache, von der qualität her sind die schon gut :)
 
Moulin
Moulin
Fender Vintage & Reissue Bass
HCA
HFU
Zuletzt hier
30.08.21
Registriert
02.09.07
Beiträge
8.262
Kekse
44.103
Ort
Ruhrstadt
Die Ampeg Combos haben einen Styleschalter mit dem man fünf verschiedene Grundsounds einstellen kann. Das finde ich schon praktisch.
 
H
Hias
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.10
Registriert
22.05.05
Beiträge
34
Kekse
0
hallo,
ich hab mir selbst vor ein paar monaten ne ampeg ba112 zugelegt, aus dem selben grund wie du. und ich muss sagen ich war wirklich äußerst positiv überrascht. im allgemeinem hört man ja von der aktuellen ampeg qualitiät nichts positives, meine combo läuft zum glück noch. von der lautstärke her ist die combo völlig ausreichend für zu hause, muss aber dazu sagen, dass ich mit einem aktiven streamer in den passiv eingang rein gehe, da ich sonst die 50 watt endstufe voll aufdrehen müsste um ordentlichen wums in mein wohnzimmer zu bekommen. ich finde den ampeg transistor sound wirklich sehr interessant und brauchbar. wenn man dem amp ordentlich dampf gibt, kann er wirklich schön knurren. allerdings bekommt man auch schöne weiche sounds aus der kiste raus. dank style schalter muss man gar nicht viel rumregel um den sound zu varieren. ich stell nur noch am style schalter um, den rest mach ich mit der onboard-elektronik in meinem bass. was ich persönlich auch gut finde, das die combo kein horn hat, braucht sie auch nicht. hörner haben immer so ihre negativen seiten. vielleicht noch zur verarbeitung, mir wäre bis jetzt noch keine macke aufgefallen. gerade leicht finde ich die kiste zwar nicht, dafür gibt sie auch was her. der cd-in funktioniert super, den line out kannst du wegschmeißen. vielleicht noch als schlußwort: ich bin voll zufrieden mit dem kauf auch wenn die combo nicht die günstigste ist und bevor ichs vergesse, ordentlich overdrives gibt sie mit dem richtigen effektgerät auch her.
ich hoffe ich konnte weiterhelfen oder sogar zum kauf animieren!
gruß hias
 
J
jaegermeister
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.14
Registriert
21.01.07
Beiträge
90
Kekse
0
Hi hört sich alles gut an habe den Amp mir im Music Store mal genauer angesehen und er gefällt mir gut werde ihn die tage bestellen melde mich dann noch mal mit eindrücken
 
heinpete
heinpete
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.19
Registriert
26.02.08
Beiträge
373
Kekse
295
Ort
Im schönen Odenwald
...noch aus der USA Produktion. Der Klang ist hervorragend, die Leistung meistens ausreichend, da ich in großen Hallen den Amp als Monitor(schräges Gehäuse) benutze und mit dem symetrischen XLR-Line out direkt ins PA einspiele. Auch zum Üben zuhause ist er gut geeignet, da ich ein Stereo-Gerät (MP3 oder CD) anschliesse und dazu spielen kann.
Das Horn ziselt nur bei extremen Presenz-Einstellungen. Lediglich der Ausschalt-Knacks nervt etwas. Sonst ein gut tragbares (auch finanziell) Teil.:great:
 
J
jaegermeister
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.14
Registriert
21.01.07
Beiträge
90
Kekse
0
So wie versprochen melde ich mich mein Ba 112 steht nun neben mir bin begeistert habe zwar noch nicht so viel Zeit zum testen gehabt .Aber mein erster Eindruck ist sehr gut , top verarbeitet wirkt sehr solide und wertig .Sound gefällt mir auch sehr gut der Styleschalter ist ne nette Idee .Werde nochmal meinen Langzeiteindruck schildern die Wochen .
 
Moulin
Moulin
Fender Vintage & Reissue Bass
HCA
HFU
Zuletzt hier
30.08.21
Registriert
02.09.07
Beiträge
8.262
Kekse
44.103
Ort
Ruhrstadt
So wie versprochen melde ich mich mein Ba 112 steht nun neben mir bin begeistert ...

Schön, dass mal jemand eine Rückmeldung gibt. :great:
Viel Spaß mit dem Gerät. Ich nutze meinen Ampeg seit deinem Thread hier auch wieder häufiger.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben