Ampeg Bässe - kann mir da jemand helfen?

  • Ersteller Steve_Hey
  • Erstellt am
S

Steve_Hey

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.12
Registriert
15.07.10
Beiträge
22
Kekse
0
Ort
Hagen
Guten Abend !

Ich habe letztens in den Musikgeschäften der umliegenden Städte nach schönen Bässen geguckt.
Viele schöne Schmuckstücke gefunden - leider noch zu teuer ^^
Allerdings ist mir da ein bestimmter Bass überdeutlich ins Auge gesprungen und irgendwie auch in mein Herz.
Da ich auf der Suche nach 5-Saitern war, hab ich schnell weggeguckt und mich dem Hauptsuchgrund zugewendet.

Meine Frage ist nun, ob man generell von Ampeg Bässen einen guten Sound erwarten kann, oder sie einfach nur verdammt Sexy aussehen.
Da der Preis von 600 Euronen für einen dermaßen schönen (aber natürlich gebrauchten) Bass wohl heißen könnte, dass er dafür nicht so gut klingt wie ich es gerne hätte, bitte ich nun um Rat.

Beim Durchgooglen und in der Suchmaschine hier habe ich leider keinen derartigen Bass oder Ansätze davon finden können.
Ich hoffe, dass mir da irgendjemand helfen kann, bevor ich hinfahre - ihn anspiele - und trotz schlechten Sounds kaufe, da ich mich beim Anspielen in ihn verliebt hab... ( ich weiß.... sehr oberflächlich :p )

lg
Stefan
 
Moulin

Moulin

Fender Vintage & Reissue Bass
HCA
HFU
Zuletzt hier
02.04.21
Registriert
02.09.07
Beiträge
8.262
Kekse
44.103
Ort
Ruhrstadt
:D

Einen Ampeg Bass hätte ich auch gerne! Und wenn mir jemand einen für 600 Euro anbieten würde ließe ich alles stehen und liegen und würde dafür auch tausend Kilometer mit dem Auto fahren um ihn abzuholen... :great:

Hier wird gerade einer angeboten. Allerdings nicht für 600 Euro.
 
Moulin

Moulin

Fender Vintage & Reissue Bass
HCA
HFU
Zuletzt hier
02.04.21
Registriert
02.09.07
Beiträge
8.262
Kekse
44.103
Ort
Ruhrstadt
An den habe ich gar nicht gedacht. Das ist ein Reissue des Dan Armstrong Basses, allerdings in Holz und lackiert. Den gab es damals eigendlich in Plexiglas.

Hier
ein Bild

Das sind aber Shortscale Bässe. Ob die besonders gut klingen weiß ich nicht. Aktuelle Modelle werden wohl in China produziert und Bässe aus japanischer Fertigung bringen in den USA manchmal 400 bis 600 USD.

.
 
wassu

wassu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.08.20
Registriert
13.01.08
Beiträge
540
Kekse
1.369
Ort
Birkenfeld
Besonderheit beim Armstrong Bass is ja, dass der Wechsel-Pickups hat :D
 
S

Steve_Hey

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.12
Registriert
15.07.10
Beiträge
22
Kekse
0
Ort
Hagen
Oh! Danke für die Shortscale und China Info ;)
Der Armstrong Plexi und die alten Modelle waren mir auch bekannt - nur der eine war dann schon ein unbeschiebenes Blatt für mich ^^
Aber wenn der von mir beschriebene Ampeg in China produziert wurde, ist er eh nichts mehr für die Wand und zum spielen bevorzuge ich leider keine shortscale Bässe :-/
Für den fall, dass es dich interessiert : Der Bass steht direkt bei dir um die Ecke im Jellinghaus :) (wenn er denn noch da steht ^^)

lg Stefan
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben