ampeg svt 3 - keine Zerrung?

von tie66, 14.08.07.

  1. tie66

    tie66 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Viersen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.07   #1
    Hallöle Zusammen!
    Hab heute voller Erwartung meinen fast neuen svt 3 bekommen und zuerst mal an meine 2 x 10 Trace Combo Boxen ( Bericht: Trace defekt ) angeschlossen. Zunächst alles o. k. , geiler Sound, aber...........
    ...... beim Tube Gain Regler passiert vom Sound gar nix. Ob auf 0 oder 10. Bei der ca. 2-3 Stellung hört man son leichtes brummen.
    Was hat das alles zu bedeuten????????????????????????

    noch frohen muhtes

    Christian
     
  2. e-R@Z0r

    e-R@Z0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    280
    Erstellt: 15.08.07   #2
    Ich würde auf einen defekten Poti tippen. Da hilft meist nur die Werkstatt.
    Könntest du vll den Link von dem Angebot posten? Hast du mal beim Verkäufer nachgefragt, ob das schon war?


    MfG
    Lars
     
  3. tie66

    tie66 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Viersen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.07   #3
    Der Amp ist aus einem Musikladen in der Eifel. Ich hab Ihn bei Ebay geschossen. Eigentlich allles o.k. Rechnung und Garantie ist vorhanden.
    Da ich keine Vergleichsmöglichkeiten habe, wie stark verzerrt derAmp den? Bei mir hört man gar nichts, auch wenn Endstufe richtig aufgerissen wird. Röhren sin alle am glühen.
    P.S.: Kann mir jemand sagen, wie tief (Einbautiefe) ein Rack für den svt 3 sein soll?

    Chritian
     
  4. alvin

    alvin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.04
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Niederrhein/Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 15.08.07   #4
    also zum zerrproblem kann ich nichts sagen aber wegen der Rackeinbautiefe würd ich dir einfach mal nen zollstock oder metermaß empfehlen. ;)
    so tief wie das ding ist brauchst du auch mindestens die tiefe vom rack.

    tante Edit flüstert mir grad noch folgendes: laut musicstore.de hat das teil eine tiefe von 15.5 inch was laut online umrechnungstabelle 39,37cm mach.
    also brauchste n 40cm tiefes rack
     
  5. tie66

    tie66 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Viersen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.07   #5
    ...... jo, nen Zollstock hatte ich auch schon drangehalten, da komme ich mit den hinteren Gummifüssen auf ca. 35 cm!
     
  6. Torchy

    Torchy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    19.03.15
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Witten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    244
    Erstellt: 15.08.07   #6
    Ich spiel so einmal im Monat das Teil. Der Tube-Gain hat auch bei dem von mir genutzten Teil kaum hörbare Auswirkungen (unter Zimmerlautstärke) . Aber der Beschreibung kann man entnehmen, dass er den Character des Klanges ändert. Und unter NOTE ist das Brummen bei schnellen Änderungen aufgeführt, sollte dann alerdings weg sein, wenn man nicht mehr regelt

    Allerdings wandelt der Klang sich im Zusammenspiel mit nem Kühlschrank bei zunehmeder Lautstärke schon stark, und ab da höre ich dann auch Unterschiede in der Regelung


    13. TUBE GAIN: The tube gain control varies the
    high voltage supply to the power amp tubes. This
    allows a variety of tonal response characteristics from
    the power amp and replaces the limiter found on typical
    solid state power amps. At “10” the voltage is at
    maximum, providing a dynamic, highly responsive
    tone. At “0” the voltage is at minimum, offering a thickened,
    more compressed tone. This tone can also be
    distorted, depending on volume level. In between settings
    are best for preventing harsh distortion when
    driving the power amp to its limits. The effect of this
    control increases from moderate to dramatic as the
    power amp is driven harder.
    NOTE: When adjusting the tube gain control from
    “10” to “0” rapidly, a low frequency hum as well as
    muting of the output signal occur simultaneously. This
    is due to shifting of the DC bias point of the tubes, and
    is no cause for concern. Adjusting the control quickly
    from “0” to “10” brings a moderate delay due to the
    power supply capacitors charging.
     
  7. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 15.08.07   #7
    Genau Torchy, der Klang ändert sich und vor allem die Röhrenkompression. Ist bei Zimmerlautstärke wohl nicht so offensichtlich.

    Auf der Rückseite kommen noch Stecker rein, also braucht man etwas mehr Einbautiefe als der Amp lang ist. 40 cm sollten ausreichen.

    Gruß,

    Goodyear
     
  8. tie66

    tie66 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Viersen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.07   #8
    Werd das heute Abend bei ´ner Probe mal ausprobieren. Bei mir Zuause sind, aufgrund der Lautstärke, alle Schlüssel aus den Zimmertüren gefallen und taub bin ich auch schon!
    Scheint dann ja nicht so´n grosses Future zu sein?
    Aber ´nen geilen Sound hat der Ampeg schon.
     
  9. Euphemismus

    Euphemismus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Zuletzt hier:
    6.05.15
    Beiträge:
    727
    Ort:
    Ecke Stuttgart
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    8.112
    Erstellt: 15.08.07   #9
    Zum Thema Verzerrung: Generell ist eine Verzerrung ja quasi ein Übersteuern des Amps. In dem Fall eben die "High Voltage" auf die Röhren - und entsprechend braucht man dazu natürlich auch Lautstärke, also einen gewissen Pegel. Nichts anderes macht ein Overdrive/Distortion Pedal. Bin schon gespannt wie sich da mein SVP-Pro verhält - der sollte diese Woche oder Anfang kommende Woche eintreffen.

    Probiers mal mit entsprechender Lautstärke mal im Proberaum aus ;) Röhrenzerre rockt :)
     
  10. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 15.08.07   #10
    Der SVT-3 Pro zerrt nicht. Höchstens ein bisschen und das auch nur mit Tricks wie alle EQ-Regler hochschieben usw. Ich denke Tie66 hat eine Wahnsinnszerre erwartet, als er am "Tube gain" regler drehte. Kein Wunder, wenn man da enttäuscht ist.

    Gruß,

    Goodyear
     
  11. MrMick

    MrMick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.07
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 15.08.07   #11
    Hallo,

    beim SVT-6 Pro bekomme ich den Sound "dreckiger", indem ich den Gain-Regler ziemlich weit aufdrehe (Übersteuerung des Eingangssignals).

    Klingt für meine Zwecke hervorragend!

    Evtl. hilft es ja auch beim SVT-3 Pro...

    Grüße,
    Mick
     
  12. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 15.08.07   #12
    Stimmt, wenn, dann macht es der "Gain"-Regler links "dreckiger", aber nicht der "Tube Gain" Regler. Dreckiger ja, aber
    würde ich das nicht nennen.

    Gruß,

    Goodyear
     
  13. tie66

    tie66 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Viersen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.07   #13
    Bassterix schreibt über den svt 3 in E-Bass Verstärker + Boxen R.-S. :

    Tube Gain: Mit diesem tollen Regler lässt sich die Spannungszufuhr zu den Röhren regeln. Das klingt so Spannend wie es ist. Durch verringern der Spannung lassen sich traumhaft angezerrte Röhrensounds aus dem Amp locken bei denen man stolz auf jeden Euro ist den der Amp gekostet hat. In die andere Richtung gedreht werden die Sound wunderbar klar und definiert. Ein mächtiger Regler!

    Wenn der Wirklich so wirken soll. Keine Ahnung, hab bei der Probe mal alles aufgerissen (Master voll, massiv mitten rein und über Gain gesteuert- so wie Ampeg das beschreibt)
    Beim langsam hereindrehen des Reglers verändert sich leicht der Sound !!!!!!!!!!!!!!!
    ...... aber ein mächtiger Regler ?:cool:
    Sonst hört der Amp sich wirklich geil an, auch an Trace Elliot Boxen!
     
  14. michor

    michor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Westerstede
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    469
    Erstellt: 19.08.07   #14
    Hallo tie!

    Der Regler ist in der Tat ziemlich mächtig, aber eben nicht auf Zimmerlautstärke. Du wirst merken, dass sich am Sound jede Menge verändert, wenn man den Tube-Gain zusammen mit dem Gain Regler entsprechend nutzt.

    Z.B. übersteuertes Eingangssignal mit 110 V vom Tube-Gain bringen einen schönen warmen, angezerrten Röhrensound; aber als wirklicher Verzerrer im Sinne eines Gitarrenverzerrers ist er auf keinen Fall zu sehen.

    Aber die Sounds, die da rauskommen können, sind echt spitze! :great:
     
  15. vhcs

    vhcs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Zuletzt hier:
    27.04.12
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 17.11.07   #15
    bei meinem SVT3 Pro zerrt aber die Endstufe und das gefällt mir ganz und gar nicht. Ich denke ein defekt liegt vor (hab das Teil gebraucht gegauft und nur Probleme damit gehabt :-( ). Egal wie ich den Tube Gain einstelle, der Sound wird verzerrt.

    Der Preamp ist OK - ich habe eine Aufnahme mit DI gemacht und da ist der Sound i.O. Wenn mein Bass in den Return stecke, dann kommt der Zerrsound. Komischer weiser wenn der Amp ein Paar Stunden nicht gespielt wird ist der Sound i.O.
    Gestern dachte, dass die Baterien für die Aktivelektronik im Eimer sind und neue gekauft aber es ist anscheined die Endstuffe defekt.

    Was kann ich machen? Wo soll ich das Problem suchen? Kann ich es selber reparieren? Könnte das an den Röhren liegen?

    Für Tipps und Ideen wäre ich sehr dankbar

    Danke für die Rückmeldung im Voraus

    cheers
    Alex
     
Die Seite wird geladen...

mapping