[Kaufberatung] Box bis ~300€ für Ampeg SVT-3 Pro

  • Ersteller E.A.D.G
  • Erstellt am
E
E.A.D.G
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.12
Registriert
20.10.09
Beiträge
127
Kekse
0
Ort
Worms
Hi,
ich hab vor mir bald nen neuen Amp zu holen und hab mich für den Ampeg SVT-3 Pro (http://www.musik-service.de/ampeg-svt-3-pro-prx12565de.aspx) entschieden. Da ich aber grad nich so viel Geld hab muss eben erst mal ne Budget-Box her. Ich weiß aber noch nich obs besser is eine 4x10er mit 4 Ohm, oder ne 4x10er mit 8 Ohm zu holen. Mit der 8 Ohm könnte man halt später noch ne 2. Box anschließen.
Vom Sound her solls so Richtung Metal(core) gehn (All That Remains,Bullet for my Valentine,As I Lay Dying). Es kann aber auch sein dass ich bald noch in ner anderen Band Grunge/Post-Grunge spiel, dafür sollte der Sound halt auch passen.(Trotzdem ist der Metalsound erstmal wichtiger)

Ich hab grad noch keine Ahnung welche Box passen würde hab aber überlegt mich mal bei Hartke und Peavey umzusehn.
Vorschläge für Topteile sind auch willkommen, falls jemand der meinung ist, ein anderes Top würde besser gehn.

Kriterien für Box:
-4x10
-450w ->4Ohm/275w -> 8Ohm
-Schnelle Ansprache auch bei tiefen Frequenzen (Dropped C und D Tuning)
-Preis bis ~300€

Bässe sind ein Ibanez ATK 310 und ein Thunderbird Pro-IV

Vielen Dank schonmal.
:great:
 
RobertTurner
RobertTurner
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.21
Registriert
24.05.07
Beiträge
876
Kekse
2.707
Ort
Ingolstadt
Hi,
mich würde mal interessieren wie du auf den SVT-3 Pro gekommen bist? Hast du ihn schon irgendwo probegespielt? Wenn ja, mit welcher Box? Könnte helfen, deine Soundpräferenzen festzustellen, falls dir diese oder jene Box mit ihm gefallen hat.
An sich gibt es in demPreisbereich die üblichen Verdächtigen, Peavey TVX oder Ashdown Mag, mit denen du nicht viel falsch machst. Mein persönlicher Tipp wäre sich nach einer gebrauchten 212er umzusehen. Später noch eine gute 15er drunter, und du hast ein perfektes Coreknabenfundament.
Aber auch bei einer 410er würde ich auf 8 Ohm setzen. Der Pegelunterschied zwischen den 4 und 8 Ohm ist nicht weltbewegend, mit dem Unterschied dass du bei 8 Ohm noch eine zusätzliche Box dranhängen kannst. 1000mal mehr wert als 100W mehr an einer Box!
 
P
partisan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.06.14
Registriert
19.08.03
Beiträge
1.216
Kekse
1.463
Ort
Kiel
woran liegt das denn, dass es mir bei all meinen amps immer so vorkam, als würden sie bei 8 ohm piefig klingen? lags an den kleinen boxen? weiterhin ist mein 300 watt amp an meiner 810 brechend laut, an ner 410 hartke box dagegen muss ich richtig aufdrehen und drücken tut das dann immernoch nicht ?
auch bei 4 ohm 4x10 boxen hatte ich immer das gefühl, dass alles wesentlich satter klingt.

weiterhin denke ich, dass der sowieso nicht sonderlich laute svt 3 pro, den ich an 8x10 ampeg immer am limit bewegen musste, nicht der richtige partner für ne metalcore band an ner 8 ohm box ist.

da würde ich andere amps empfehlen, oder in ne bessere box investieren.
 
S
Steve_Hey
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.12
Registriert
15.07.10
Beiträge
22
Kekse
0
Ort
Hagen
Guten Abend !

Kann dir nur zum zukünftigen Topteil-Kauf gratulieren ! ;)
Aber wegen der Boxen würd ich an deiner Stelle noch ein bisschen warten und sparen.
Wenn du dann genug Geld hast, spielst du einfach alle Boxen die Leistungstechnisch zum Topteil passen mit deinem Bass an und guckst, mit welchen Boxen du am besten auf Metalcore und Grunge steil gehen kannst ^^

Das durch und durch Beste ist eig. alles auf einmal zu kaufen und somit auch den möglicherweise falschen Amp ausschließen zu können.

Zudem muss ich noch loswerden, dass die 275 Watt an 8 Ohm definitiv reichen...
Man braucht ja eh nicht immer bei den Proben alles auf Anschlag schalten - zumal das die meisten Proberäume von der akkustischen Seite her auch garnicht zulassen, da der Sound dann zwar lauter aber dafür auch viel matschiger klingt.
Und wenn du dann doch mal noch lauter sein willst, kaufst du dir die Box nochmal und spielst somit an 4 Ohm und 450 Watt :)

@partisan :
Ich betreibe meinen svt 3 pro mit einer kleinen 2x10er Box an 8 Ohm und es klingt wahrhaft genial ;-)
und bei 8 ohm kommt nunmal weniger Leistung an die Box an als bei 4 Ohm ... Dazu sind die Eigenschaften der Box auch noch wichtig.
Wenn du also die richtigen Boxen an den svt3 anschließt, hast du einen super Sound :) Und mal ganz unter uns.... als ich den svt3 über ne 410er Ampeg Box angespielt habe, hatte ich kein interesse mehr an dem Topteil :p

lg Stefan
 
RobertTurner
RobertTurner
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.21
Registriert
24.05.07
Beiträge
876
Kekse
2.707
Ort
Ingolstadt
Zudem muss ich noch loswerden, dass die 275 Watt an 8 Ohm definitiv reichen...
Hi,
das ist nun aber schon etwas verallgemeinert. Wenn man sich gegen einen Knüppeldrummer und 2 dicke Gitarrenstacks durchsetzen will kann das schonmal knapp werden. Zumindest wenn man den Anspruch hat, sich nicht nur 'grade noch so zu hören' und Amp und Box am Anschlag zu fahren, sondern einen durchsetzungsfähigen, überall gut ortbaren und druckvollen Klang eventuellen Reserven sucht.
Ich war jahrelang mit ersterem zufrieden, weil ich es fast gar nicht anders kannte (mit meinem H&K Basskick 200), aber seit ich mein Markbass/FMC 212er + 115er Stack habe ringt mir der Gedanke an früher nur noch ein müdes Lächeln ab;)
 
E
E.A.D.G
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.12
Registriert
20.10.09
Beiträge
127
Kekse
0
Ort
Worms
Danke schonmal für die Antworten. Ja den Amp hatte ich angetestet an der 410-HLF von Ampeg und war von dem warmen Röhrensound begeistert, - dass es Amps mit mehr Leistung gibt ist mir auch klar. Die 410-HLF kann ich mir nich holen weils einfach vom Geld her nich reicht. Wenn es auf ne 8Ohm Box rausläuft wird die nur übergangsweise alleine stehen gegen Weihnachten (oder kurz danach:D) würd dann noch ne zweite kommen. (vllt die 410-HLF :D)
Mich würd aber auch noch interessieren was bei Bullet oder All That Remains für en Top benutzt wird/wurde (The Fall of Ideals - 2006, Overcome - 2008).

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
S
Steve_Hey
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.12
Registriert
15.07.10
Beiträge
22
Kekse
0
Ort
Hagen
Deswegen habe ich das mit der Raumakustik dazugeschrieben ;)
Und wenn die Jungs einen akustisch optimalen Proberaum haben in dem es auch zu laut sehr gut klingt, haben die Jungs wohl keine Geldprobleme :p
Natürlich will man auch mal richtig aufdrehen und alle Musiker und auch den Drummer an die Wand klatschen können ;)
Ich war allerdings noch nie in einem derart guten Proberaum in dem man auch, ohne auf den schönen Klang des Basses verzichten zu müssen, so laut spielen konnte.
Dazu kommt noch die richtige Lage des Bassamps im Verhältnis zu den anderen Instrumenten etc..
Bisher hats bei mir in allen Bands voll und ganz gereicht... und wenn man dann später noch mehr Reserven haben will rüstet man einfach auf ne zweite 8 Ohm Box auf :)

Aber klar - Wenn man gegen nen Metalcore-Drummer und 2 starken Gitarristen die immer alles voll aufdrehen spielen muss, wirds schon schwer ... aber nicht unmachbar ;)

Da muss aber wohl auch jeder seinen Weg finden - vll. hatte ich bisher auch nur Glück und hab immer nur leise Bands erwischt ^^

edit: Sry E.A.D.G, aber du weißt wohl besser als ich, was die da für Amps gespielt haben ^^

lg Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:
RobertTurner
RobertTurner
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.21
Registriert
24.05.07
Beiträge
876
Kekse
2.707
Ort
Ingolstadt
Mich würd aber auch noch interessieren was bei Bullet oder All That Remains für en Top benutzt wird/wurde (The Fall of Ideals - 2006, Overcome - 2008).

Nicht böse gemeint, aber das könnte man auch einfach mal googlen. Ist das wirklich so wichtig? Sein Live-Eqipment findet man sicher recht schnell, und im Studio weiss man ja nie so genau, er kann ja auch direkt ins Pult gespielt haben, etc...
 
E
E.A.D.G
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.12
Registriert
20.10.09
Beiträge
127
Kekse
0
Ort
Worms
hatte das gegooglet aber anscheinend bin ich zu dumm =) werd mir jetz auf youtube mal en paar konzerte angucken und mal nachschauen was da so aufgebaut is. :D
 
E
E.A.D.G
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.12
Registriert
20.10.09
Beiträge
127
Kekse
0
Ort
Worms
Okay hab doch was gefunden Jay von Bullet spielt nen Mesa Boogie Big Block (750?) ...der is aber mit ~2000€ schonma draußen... über All That Remains hab ich nix gefunden.... kennt jemand Amps die dem Big Block vllt. nahe kommen?
weiterhin denke ich, dass der sowieso nicht sonderlich laute svt 3 pro, den ich an 8x10 ampeg immer am limit bewegen musste, nicht der richtige partner für ne metalcore band an ner 8 ohm box ist.
da würde ich andere amps empfehlen, oder in ne bessere box investieren.

Welche Amps denn zum Beispiel?
 
Zuletzt bearbeitet:
P
partisan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.06.14
Registriert
19.08.03
Beiträge
1.216
Kekse
1.463
Ort
Kiel
hartke 3500 und nen vt bass davor, zB.

ich kann nur immer wieder sagen, in einer band mit nem lauten schlagzeuger ist der amp immer am limit. bei mir hieß das master voll und clipping leuchte dauerhaft. und nein, ich spiele keinen abstrusen midscoopsound.
 
E
E.A.D.G
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.12
Registriert
20.10.09
Beiträge
127
Kekse
0
Ort
Worms
und nein, ich spiele keinen abstrusen midscoopsound.
ich aber :D o_O und lauter schlagzeuger stimmt auch... werde mir mal den Hartke angucken... was ist ein "vt bass"?

Edit: Hab mir grad den HA 3500 angeguckt... der hat doch weniger Leistung als der SVT-3 Pro?!
 
disssa
disssa
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
29.10.07
Beiträge
4.111
Kekse
63.387
Ort
...zwischen den Meeren...
Mit VT- Bass ist das Tech21 VT-Bass Pedal gemeint:

j00.jpg


Es simuliert den Sound eines Vollröhren-Amps und wird gerne als Ergänzung für Transistor-Amps genutzt, um den Sound ein wenig "aufzupolieren". Es kann auch als Preamp eingesetzt werden.

Hab mir grad den HA 3500 angeguckt... der hat doch weniger Leistung als der SVT-3 Pro?!

Die Herstellerangabe der Amp-Leistung ist nicht unbedingt immer ein Maß für die erreichbare Lautstärke. Vom SVT 3 Pro hört man immer wieder, dass er vergleichsweise relativ leise sein soll. Ich fand ihn nicht unbedingt leise, es gibt jedoch in der gleichen "Leistungsklasse" wesentlich durchsetzungsfähigere Amps. Die Hartke Amps z.B. können sich m.E. sehr gut mit entsprechenden Boxen im Bandkontext durchsetzen.

Ach ja, die Boxen... Ich bin "Fan" vom klassischen Fullstack, also der Kombination 410+115. Daher würde ich ebenfalls dazu tendieren, eine 8Ohm Box zu kaufen und das Setup später durch eine weitere 8 Ohm Box erweitern. Gerade bei "dropped"-Stimmungen kann man nicht genug "Membranfläche" haben, so dass es nicht schnell matschig wird...

Ich sehe es immer wieder, dass Bassisten ihre "eine" Box schön auf den Boden stellen, dann auch noch ziemlich dicht davor stehen und sich somit ihre Beine massieren lassen. Sie wundern sich aber, dass sie sich überhaupt nicht hören können und drehen ihren Amp demzufolge noch weiter auf. Natürlich die klassische EQ-Badewanne nicht vergessen! Somit wird der gesamte Probenraum (etc.) zugedröhnt, jedoch definierter wird der Sound nicht. Es heißt dann immer: "Der Amp hat zu wenig Leistung" oder "Die Box taugt nichts". Eine erhöht aufgestellte Box oder eine angewinkelt aufgestellte Box kann Wunder bewirken, was das "Monitoring" angeht. (Die eigentliche Raumakustik kann das natürlich nicht ändern...)
 
Zuletzt bearbeitet:
Andelaz
Andelaz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.21
Registriert
24.08.08
Beiträge
406
Kekse
1.723
Ort
Münsterland
Hi!

Bitte nicht immer auf die vom Hersteller angegebenen Leistungsangaben verlassen, da spielen eine Menge Faktoren mit. Hier gibt es einen schönen Beitrag zu dem Thema. Im Zweifelsfall immer selber antesten!

Im Übrigen wird der Hartke hier immer wieder empfohlen (habe ihn selber nie angespielt), ist preisgünstig und leistungsstark im Einsteigersektor und relativ klangneutral (so wie ich das immer mitgelesen habe ;)). Der VT-Bass von Tech21 ist ein Bodeneffekt, der den berühmten SVT-CL-Sound erzeugen soll (habe ich auch selber nie angetestet) und wird von einigen Boardmembern hier benutzt. Diese Kombination sollte genug Budget für eine "gestandene" Box übrig lassen und ist mMn eine relevante Alternative zum SVT3&CO.
Aber hier auch nochmal: Am besten selber testen!

Gruß, Andreas

Edith: zu spät, aber selber Tenor :gruebel::D
 
E
E.A.D.G
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.12
Registriert
20.10.09
Beiträge
127
Kekse
0
Ort
Worms
Okay werd das dann mal antesten mir aber wahrscheinlich dann gleich den 5500 holen um mal sicher zu gehen... ich glaub nich, dass ich im Musikladen mal ganz aufdrehen kann...:D Ich hätte jetz eher zu 4x10 und 2x12 tendiert da die 4x10 die 1x15 von der Lautstärke her sowieso weghaut....
 
Andelaz
Andelaz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.21
Registriert
24.08.08
Beiträge
406
Kekse
1.723
Ort
Münsterland
Und auch zu diesem Thema gibt es hier einen schönen Beitrag...
 
E
E.A.D.G
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.12
Registriert
20.10.09
Beiträge
127
Kekse
0
Ort
Worms
Mir geht es NICHT um die erreichbare Lautstärke bei großen Gigs gibts sowieso ne PA (Instrumenten Mic vor en Amp und dann ins Pult). Aber die 1x15 hört man im Proberaum nich mehr weil die 4x10er lauter ist, und dann die 1x15er auffrisst. Als ich nämlich nen klassichen Fullstack getestet hab, und dann die 1x15er weggenommen hatte hab ich keinen Unterschied gehört...die 4x10er hat die 1x15er einfach übertönt...
 
Cervin
Cervin
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.03.21
Registriert
28.03.05
Beiträge
6.237
Kekse
38.418
Ort
NRW
Mir geht es NICHT um die erreichbare Lautstärke bei großen Gigs gibts sowieso ne PA (Instrumenten Mic vor en Amp und dann ins Pult). Aber die 1x15 hört man im Proberaum nich mehr weil die 4x10er lauter ist, und dann die 1x15er auffrisst. Als ich nämlich nen klassichen Fullstack getestet hab, und dann die 1x15er weggenommen hatte hab ich keinen Unterschied gehört...die 4x10er hat die 1x15er einfach übertönt...

Wo stehst du denn im Verhältnis zu den Boxen? ;)

Ansonsten unterschreib ich wie immer die VT-Bass empfehlung. Bei mir hat das kleine dingen einen Ampeg SVT-6 Pro abgelößt!
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben