ampkauf

von The_Harter, 24.10.04.

  1. The_Harter

    The_Harter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    9.04.08
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.04   #1
    Hi

    zum thema ampkauf gibt es ja schon einige Treats,ich hab auch schon lang gesucht, hab aber trotzdem noch fragen:

    Also ich wollte mein alten amp verkaufen, weil mir der Amp kein bischen gefällt, der Sound klingt total nicht nach meinem Geschmack. Ich hab den Jcm 900 Combo 100 Watt Dual Reverb.
    Meine erste Frage:
    1.) Kann es sein, dass irgenteine Röhre oder so kaputt ist? Oder bin ich einfach nur zu dumm es einzustellen. Hab schon auch gelesen, dass der Jcm 900 nicht so toll sein soll, aber so schlecht.
    2.) Auf ebay hab ich schon öfters mal geschaut für wieviel die so weg gehn, aber leider gibt es den voll selten und wenn dann nur die Top version. Also was schätz ihr wieviel ich für den noch bekommen könnte. Von außen ist er noch sehr gut erhalten.

    So nun will ich mir ein neuen Amp kaufen und ich dachte mir ich nehm mal ein modelling amp - denn er ist billiger, flexibler und hat auch nachteile, darüber bin ich mir auch bewusst.

    Da ist natürlich klar, dass ich mir zuerst mal den Spider 2 angeschaut haben - den haben ja sehr viele im forum und da hab ich auch schon viel darüber gelesen.
    Also wenn ich den Top und die Box von Line 6 nehm komm ich ja mit 700 Euro hin (http://www.netzmarkt.de/thomann/line_6_spider_ii_headcab_halfstack_prodinfo.html) Dann noch ein ein Fußschalter dazu.
    Das Floorboard ist mir fast ein wenig zu teuer.
    3.) Deshal wollte ich fragen welche vorteile das FBV-4 im gegensatz zum FBV-2 bietet (sind ja immerhin auch 80 Euro unterschied).

    Ich hab mir auch mal noch ein anderen Verstärker überlegt. Nämlich den Yamaha DG 130 HA. Darüber hab ich leider sehr wenig gelesen, also wenn einer noch links hat wo genauer über das Top geredet wird.
    Dann noch ein paar fragen dazu:
    4.) Welche Box würde sich zu dem Top anbieten.
    5.) Die Röhrensimulation soll ja sehr gut sein, welche Vorteile bietet das Top noch im gegensatz zum Spider
    6.) So wie ich es verstanden hab, kann man die Potis einstellen, dann speichern und wenn man es wieder aufruft drehen sich die Potis automatisch so hin. Hat diese Funktion der Spider auch? Bringt dies ein vorteil?
    7.) An dem Yamaha Top könnte ich das Behringer FCB-1010 anschließen und am Spider nicht, oder? Dadurch hätte ich ja viel mehr möglichleiten, oder? Kann ich dann auch die Pedale sinvoll nutzen (z.b. Wahwah, Lautstärkeregelung)?
    8.) Wenn das Yamaha Topteil wirklich so viel besser ist, wiso haben es dann nicht so viele und der Spider hat fast die alleinherrschaft in dieser Preisklasse?
    9.) hat jemand den Yamaha und kann von seinen erfahrungen berichten

    Also Spider mit Pedal kosten um die 800
    Und yamaha mit Midipedal und je nachdem welche Box um die 1100 oder?
    300 Euro unterschied sind ja schon ne ganz Menge

    So nun solls erstmal langen an den fragen. ich hoffe ihr könnt mir helfen.
    Gruss harter
     
  2. Pcorpse

    Pcorpse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    9.04.07
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    88
    Erstellt: 24.10.04   #2
    du willst deinen jcm 900 gegen eine line 6 eintauschen :eek: ich habe beinahe einen herzinfakt bekommen als ich das gelesen habe. Der Jcm hat ca 100 mal mer druck klingt ca 300mal besser.
    schlepp deinn jcm 900 in ein musikgeschäft und sag denen sie sollen sich die röhren anschauen.
    ¨
    fragen
    1ich kenne den amp nicht aber die marshall 1960 lead soll sehr gut sein
    2.-
    3.ja da werden die sound gespecihert/der spider hat diese Funktion auch du musst allerdings dafür das floorboard kaufen
    4.an den spider kannst du das pedal nicht anschliessen

    ich sag s nochmal wenn du nen guten amp willst schau dich richtung engl peavey marshall um aber nicht line 6
     
  3. Cooper

    Cooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    21.08.07
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.04   #3
    Kann ich mich nur anschließen. Ich dachte ich lese nicht richtig !! Kannst du nicht bringen. :evil: Das Teil ist wirklich gut. Lass ihn durchchecken und ihn eventuell von jemanden einstellen, bzw. vorführen, der den JCM gut kennt. Ist natürlich Geschmacks-Sache, aber so schlecht, dass du ihn gegen einen Line 6 eintauschen willst. Herr Gott oh je oh je... ;)
    check it out :cool:
     
  4. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 24.10.04   #4
    Was für Sachen spielst Du denn? Und wo bzw. in welcher Laufstärke?

    Meiner Meinung nach ist ein Spider in vielerlei Hinsicht ein ziemlicher Rückschritt zum 4100. Ich würde auch mal die Röhren checken. Über welche Box spielst Du denn aktuell? Die hat auch einen sehr großen Einfluß auf den Sound. Dann könntest Du auch noch mal ein wenig mit Pedalen und EQs herumspielen, damit lässt sich sicher noch einiges mehr aus dem Amp rausholen.
     
  5. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 24.10.04   #5
    Ich tausch gerne meinen Spider mit dir :D

    Ne ma ohne Witz...der Spider is verzerrt einfach nur Matsch...bleib lieber beim JCM900...befass dich damit und du kriegst 100pro nen besseren Sound als mitm Spider (zumindest ma gezerrt)
     
  6. The_Harter

    The_Harter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    9.04.08
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.04   #6
    - Was für Sachen spielst Du denn? Und wo bzw. in welcher Laufstärke?

    Was ich für sachen spiel ist schwer zu sagen :confused: so alles mögliche, will mich nicht auf eine Sache festlegen aber schon in richtung Rock (Rock ist so ein großer begriff das fast alles abgedeckt ist :great: )
    Von der Lautstärke brauch ich im Moment nicht so viel - Also im Proberaum und kleine Auftritte. Man kann ja auch umschalten zwischen 50 und 100 Watt auswählen, aber des bringt auch nicht viel

    - befass dich damit und du kriegst 100pro nen besseren Sound als mitm Spider (zumindest ma gezerrt)

    Also bei mir ist so, dass clean brauch ich nicht so oft, aber damit bin ich eigentlich recht zufrieden.
    Und befasst hab ich mich eigentlich schon lang damit - da ich ihn schon so 1 1/2 - 2 Jahre hab.

    - Über welche Box spielst Du denn aktuell?

    --> Combo
    meinst du es bringt was, noch ne 412 oder 212 zu kaufen, denn ich denke nicht, dass das Problem ist

    - Ich würde auch mal die Röhren checken.

    Ich kenn mich nicht so aus mit der Röhrentechnik, gibt es verschiedene Röhren die dann verschiedene Sounds erzeugen? Kann es sein, dass eine oder mehere Röhren kaputt sind ohne dass man es direkt hört?
    Kann mir einer ein Link schreiben, wo kurz und übersichtlich ein paar informationen zur Röhrentechnik stehn?

    - und ihn eventuell von jemanden einstellen, bzw. vorführen, der den JCM gut kennt

    benützt hier jemand den Verstärker, oder hat ihn benützt?
     
  7. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 24.10.04   #7
    Das kann durchaus der Grund sein. Die Box macht unheimlich viel aus. Geh doch einfach mal in einen Laden und spiel den Amp über ein paar gute Boxen. Das wird Dich sicher positiv überraschen.
    Endröhren halten bei starker Belastung vielleicht 6-12 Monate bevor der Sound nachlässt, bei weniger starker Belastung auch mal über 2 Jahre. Es sind halt Verschleißteile die man ab und an wechseln muß.
    Die Symptome sind unterschiedlich, es können z.B. auftreten
    1. Leistungsverlust, also weniger Lautstärke und Druck
    2. mulmiges Spielgefühl, v.a. in den Bässen
    3. Verlust an Brillianz/Transparenz usw.
    Kaufst Du einen neuen Satz Endröhren muß allerdings ein Techniker oder jemand der sich etwas auskennt die Verlustleistung einstellen.
     
  8. The_Harter

    The_Harter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    9.04.08
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.04   #8
    - Das kann durchaus der Grund sein. Die Box macht unheimlich viel aus. Geh doch einfach mal in einen Laden und spiel den Amp über ein paar gute Boxen. Das wird Dich sicher positiv überraschen.

    mhm aber ich weiß nicht ein combo und dann nochmal geld für ne Extra Box ausgeben. Die Box die beim combo eingebaut ist müsste doch eigentlich abgestimmt sein, oder.

    - Endröhren halten bei starker Belastung vielleicht 6-12 Monate bevor der Sound nachlässt, bei weniger starker Belastung auch mal über 2 Jahre. Es sind halt Verschleißteile die man ab und an wechseln muß.
    Kaufst Du einen neuen Satz Endröhren muß allerdings ein Techniker oder jemand der sich etwas auskennt die Verlustleistung einstellen.

    Des ist ne gute idee, werd ich glaub erstmal machen. Die Röhren werden ja eine Entscheidene Rolle spielen bei der Sounderzeugung, was muss ich beim Kauf beachten, welche könnt ihr empfehlen? Die Preise gehen ja auch ziemlich auseinander (hab mal bei Thomann geschaut, von 10-60 Euro rum)

    Sorry ich kenn mich wie schon gesagt nicht wirklich aus was Röhren angeht. Wieviel Röhren sind eigentlich drin? Vier oder? Muss ich dann 4 mal die selben Röhren kaufen (bzw. zum Teil sind sie doch auch Paarweise oder?)

    Ich hab mal bei Thomann geschaut, was bedeutet des?:
    bei Bestellungen von Paaren oder Quartetten immer die Farbe (aufgedruckt am Sockel) angeben! (rot, gelb = weich; grün, blau = mittel; grau = aggressiv)
    wäre dann rot wenn ich eher clean spielen will und grau für die Verzerrten oder wie?

    Oder wär es besser wenn ich zu dem Händler hingeh und sag es soll mir einfach irgentwelche neuen Röhren einbaun?
    Was kostet dann der einbau ungefähr?

    Was meint ihr was der Verstärker noch ungefähr wert ist?
     
  9. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 24.10.04   #9
    Tut mir leid, aber es hat schon seinen Grund daß sich alle mit den sauschweren und sperrigen Boxen rumplagen :( Verkauf doch den Combo und hol Dir eine ordentliche (gebrauchte) Box (kein Billigteil a la Behringer), das ist dann auch was für's Leben. Es macht wirklich einen sehr großen Unterschied wenn Du Rock (?) spielen willst und nicht nur cleane Balladen und Jazz. Probier's auf jeden Fall mal aus.
    SEDs oder Ruby B-STR ist mein Standardtipp. ;) Nicht bei Thomann bestellen, lieber bei tube-town.de oder so. Du brauchst vier Röhren, laß Dir ein gematchtes Quartett schicken. Aber red vorher besser mal mit Deinem Händler/Techniker, der muß sie Dir auch einmessen und wird Dir die Röhren evtl. lieber selbst verkaufen und macht Dir einen guten Preis, wer weiß... Das Einbauen sollte eigentlich MAXIMAL 10-20EUR kosten, ist kaum Arbeit. Ich mach das selbst, aber evtl. kann ja mal jemand sagen was es im Laden kostet?
    Hmm, weiß nicht so genau... würde sagen zwischen 430 und maximal 500? Ebay ist immer ein guter Anhaltspunkt...
     
  10. savoonga

    savoonga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.04
    Zuletzt hier:
    29.01.09
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    33
    Erstellt: 26.10.04   #10
    ich weiss ja net welchen spider ihr angespielt habt aber mein spider II 212 matscht im zerrbereich kein bissl und druck hat der auch ne menge!
    ich hab vorher ein 100w vollröhrentop von carvin gespielt und bin mir durchaus des unterschiedes zwischen röhre und digital bewusst aber
    das der spider II hier so schlecht wegkommt ist mangel an wissen bzw. ignoranz!
    versucht doch endlich mal die digitalamps zu akzeptieren!
    sie sind genauso spielbar wie transen und röhrenverstärker!
    in zukunft werden die digitalamps immer besser und werden denke ich auch überhand nehmen aufgrund der vielen vorteile gegenüber röhrenamps.


    locker bleiben und weitermachen!
     
  11. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 26.10.04   #11
    Ich hab hier zuhause nen Spider II 210 und der matscht im Zerrnetrieb ziemlich derb, aber is wohl ne Ansichtssache
     
  12. savoonga

    savoonga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.04
    Zuletzt hier:
    29.01.09
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    33
    Erstellt: 26.10.04   #12
    vll liegts an den 10" speakern ka.
    vll haste auch einfach keine gute einstellung.
     
  13. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 26.10.04   #13
    Okay, Du hast Deine Meinung, andere können die teilen oder die Sache anders sehen. Freut mich, daß Dein Amp Dir gefällt. Leider ist es hier sehr vebreitet daß Leute ausrasten wenn man mal ihr Equipment kritisiert. Ich würd es auch nicht gleich zu ner Grundsatzdiskussion Röhre vs. Digital hochschreiben. Keiner hier hat gesagt der Spider sei schlecht weil die Sounds digital geformt werden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping