An die Notebookspezis!

von schmunda, 24.10.06.

  1. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 24.10.06   #1
    Prost, vielleicht ist die Frage in nem "Fachforum" besser aufgehoben aber ich kann ja erst mal hier fragen...

    Also ich bräuchte in nächster Zukunft (so bis Januar) ein gescheites Notebook/Laptop. Weiß jemand, was da gut ist, bzw. auf was ich besonders achten muss?

    - sollte gut mit Graphik, Bildberarbeitung, Officeanwendungen und so klarkommen
    - kein Multimedia/Spielkasten
    - langes Akkudurchhaltevermögen oder halt sparsam
    - Preis ~ 1000 €, eher weniger.
    - sollte ein bisschen was abkönnen (wird wohl ab und an viel rumgeschleppt)

    Optik, Monitorgröße erstmal Wurst!

    Danke!
     
  2. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 24.10.06   #2
    gut in Grafik, kein Kasten und 1000€ ist eher utopisch.

    Ich kann dir aber in der Preisklasse HP ans Herz legen. Ich hab einen HP, hab mit Compaq schon sehr schlechte Erfahrungen gemacht, Gericom/Medion sind Müll, Dell sind gut (stabil!), IBM sind das Sahnehäubchen (stabilst!) aber auch teuer.

    Wenn ich mir eine Marke aussuchen müsste, wär das IBM, danach kommt HP, der hat sich echt bezahlt gemacht. Kauf dir bloß kein Supermarktangebot.

    PS: hab den HP nx9105. Nicht besonders schwer, nicht besonders leicht, aber sehr robust.

    PPS: Wenn du im Laden kaufst, schau dir auf jeden Fall an, ob die Gelenke vom Display auch WIRKLICH stabil sind. Sind sehr oft das erste Teil das hin wird, wenn dann die Garantie abgelaufen ist, kannst du im schlimmsten Fall (immer?) das ganze Display ersetzen lassen.

    just my 2c
     
  3. schmunda

    schmunda Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 24.10.06   #3
    Danke...danke, hat mir schon was geholfen!

    Trotzdem noch mal zum Verständis:
    Mit "Graphik" meinte ich Corel, Photoshop und so Kram.
    Also ne superduper Graphikkarte ist eher zweitrangig. Multimedianwendung (Spiele, Fersehen, Filme, Videoschippseleien), abgesehen von Bildbearbeitung brauch ich nicht.

    Stimmt es dass genügend Arbeitspeicher wichtiger ist als schiere Prozessorleistung?

    Danke!
     
  4. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 24.10.06   #4
    ja. und deshalb solltest du ggf. darauf achten, dass die steckplätze zukunftssicher sind und sich preisgünstig und einfach (selbst) erweitern lassen.
    überdenke dein stromsparargument noch einmal. auch hier kann es sinnvoller sein, sich ersatzakkus dazuzukaufen. lithiumionenakkus sind abhängig von ihren ladezyklen auch nach 2 jahren spätestens hin (bei nichtgebrauch ´raus und im geladenen zustand in´s gemüsefach). da ist mir persönlich eine leistungsfähige stromfressende aber günstige cpu (intel 2ghz in meiner "alten" kiste) lieber.
    als arbeitsgerät setze ich selbst übrigens einen fast 3 jahre alten ibm r40e ein. das ist reine budget-klasse, wurde in den tests nie super beurteilt aber funktioniert klaglos, wird mehrmals am tag auf- und zugeklappt. klar, mein alter toshiba war dagegen ein panzer, aber sowas wird nicht mehr gebaut.
     
  5. schmunda

    schmunda Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 26.10.06   #5
    Danke, hat noch irgendwer was schlaues beizutragen?
     
  6. Threep

    Threep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    597
    Erstellt: 26.10.06   #6
    Also ich hab einen HP aus dem Studentenshop bei denen und muss sagen, dass ich schon zufrieden bin.

    Den Arbeitsspeicher müsste ich aufrüsten (Zeit zum hochfahren+Programmstarts sind etwas zögernd-->hab nur 256MB) und die Akkus sind nicht so dolle (2-3h schreiben und Musikhören sind drin)

    Ich würde wie die anderen schon geraten haben eher auf Bildschirmqualität und Arbeitsspeicher in Kombi mit dem Prozessor achten..In der Uni findet sich immer irgendwo eine Steckdose, oder du hast für unterwegs einen 2.en Akku dabei (ist billiger als extra ein gerät mit geringem Stromverbrauch zu suchen-->die Akkuleistung ist ja auch Nutzungsabhängig)

    HP ist aber auf jeden Fall eine gute Marke und falls du an einen IBM rankommst wären die nochmal ne Ecke besser.
    Ich arbeite an der Uni in einem Institut und habe da eben mit IBMs aller Altersklassen zu tun...die sind fix und fast unkaputtbar.

    Viel Erfolg bei der Suche:great:
     
  7. friech

    friech Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.06
    Zuletzt hier:
    4.11.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.06   #7
    Also ich kann nur nen Mac empfehlen.Akkulaufzeit sehr gut!Mit Windows gabs immer Probleme und der mac läuft ohne Lüfter flüsterleise.Bei allen Anwendungen,wenn man nich spielen möchte ausgenommen,weit vorne.Auch zur Aufnahme im Proberaum oder auf nem Gig bestens geeignet,da alle ein internes Mikrofon haben.Auch Software is dick dabei mit welcher man lange seinen Spaß hat.Bei weiteren Fragen zu apple frag mich und ich versuch zu helfen.
     
  8. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 29.10.06   #8
    Wie schon jemand sagt...IBM/Levono sind cool- extrem stabil gebaut und irgendwie konservativ. Aber ein T43 ( was ich selber nutze) sollte dir reichen und gebrucht für 1000 € gebraucht zu bekommen sein. Gericom ( selber erlitten) u.ä. ist billig, aber dafür taugt es nicht viel.
     
  9. TravelinLight

    TravelinLight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    12.12.13
    Beiträge:
    716
    Ort:
    Berlin & mein VOLVO
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    808
    Erstellt: 29.10.06   #9
    Ich werfe mal MAXDATA in die Runde. Wir haben in unserer Firma von Compaq, wo jeweils nach ca. einem Jahr intensivem Roadgebrauch die Probleme anfingen, auf Maxdata umgestellt. Die Dinger werden bei uns weiß Gott nicht zärtlich behandelt und machen einiges mit - ohne nennenswerte Probleme. Kann sie nur empfehlen.

    Ich würde auch auf ausreichend Arbeitsspeicher achten (1 GByte mit WXP reichen aus). OK, bei Grafikbearbeitung spielt natürlich die Prozessorleistung auch eine gewisse Rolle, aber ein ausreichend dimensionierter Arbeitsspeicher macht sich viel deutlicher bemerkbar, da das Abspeichern von Daten im Arbeitsspeicher um ein Vielfaches höher ist, als das ständige Zwischenspeichern auf der Festplatte.

    Im Zweifel würde ich im übrigen auch der Zweitakkuempfehlung zustimmen. Ausserdem kann man einiges tun, um die Akkulaufzeit deutlich zu verlängern (z.B. viele der zahlreichen unnötige Windows-Dienste beenden, nicht benötigte Schnittstellen deaktiveren usw.!).
     
  10. De$tructeur

    De$tructeur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    19.12.10
    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    In der Nähe von Mainz.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    773
    Erstellt: 02.11.06   #10
    Wenn du keine Probleme mit Apple/Mac OS haben solltest, solltest du dich näher damit auseinandersetzen! Das Apple MacBook ist eines der Notebooks mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis in seinem Preisbereich unter 1000€, gerade für deine Zwecke wäre es sicherlich gut geeignet, schau dich mal unter apple.de um.
     
  11. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.423
    Zustimmungen:
    2.202
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 05.11.06   #11
    habe auch nen ibm thinkpad (älteres modell, gebraucht gekauft...)
    is zwar nicht neu, aber für mich supi, ob der für graphik-zeugs und so reicht gleube ich net....

    schau für günstige mal bei Lapstore vorbei, da gibs gebrauchte billig

    meine Empfehlung also: alles von IBM/Lenovo, is wirklich super, wenn man nicht spielen will:great::great:
     
  12. schmunda

    schmunda Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 11.12.06   #12