an welche stelle der effektkette nen Pitch Shifter (Boss PS-5)

von gitarrendiak, 11.10.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. gitarrendiak

    gitarrendiak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.04
    Zuletzt hier:
    10.03.20
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Eutin
    Kekse:
    1.017
    Erstellt: 11.10.08   #1
    habe den boss ps-5 bin mir aber nicht so recht im klaren an welche stelle der effektkette ich ihn setzen soll. der harmonizer klingt besser wenn man ihn nach nem zerrpedal hat als davor, aber würdet ihr ihn sogar in den loop packen (dort dann als erstes vor chorus, delay, etc)? oder möglichst weit vorne in der kette, um optimal auch die funktion t-arm zu nutzen (simuliert die benutzung eines tremolo arms, dicebomb oder vibrato)? tonhöhenveränderungen sollten doch möglichst am beginn einer kette passieren?! oder sehe ich das falsch?
     
  2. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.370
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 11.10.08   #2
    Der Harmonizer sollte nach, der Dive-effekt vor der Zerre passieren. Im Zweifelsfall aber besser nach die Zerre, da geht auch beides. Wenn dein Amp clean läuft, muss das Ding nicht in den Loop (so wie in dem Fall sowieso nix in den Loop muss).
     
  3. gearhead

    gearhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Zuletzt hier:
    8.09.20
    Beiträge:
    737
    Ort:
    Heidelberg
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 11.10.08   #3
    Kannst du hier posten. Da gibts mehr Antworten und vllt hat sogar schon mal wer gefragt ;)
     
  4. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    31.12.19
    Beiträge:
    1.039
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 12.10.08   #4
    Generell solltest du den PS so weit nach hinten in deiner Kette wie möglich hängen, da ansonsten ein effektbeladener Zerrsound der gepitcht wird sehr leicht (in Abhängigkeit der Zerr-/Effektintensität) zu Soundmatsch führen kann. Im Ergebnis ist es dann schwierig die einzelnen Soundbestandteile noch aueinanderzuhalten, mal ganz abgesehen von der Durchsetzungsproblematik im Bandgefüge. Daher am besten so weit hinten in der Kette, also solltest du Verzerrung und Effekte nutzen im Idealfall im Loop hinter dem ganzen Kram. Allerdings sind Effekte beim PS5 mit Vorsicht zu geniessen, in Kombination mit nem HiGainSound und nem fetten Delay führen auch die Resultate bei Nutzung des PS in letzter Position meist zu "suboptimalen" Resultaten. In der Regel kann man sagen, dass je überladener ein Signal in den Pitchshifter/Harmonizer reingeht, desto schwerer tut er sich mit dem korrekten Tracking und mit der Ausgabe eines sauberen, differentierten Ausgangssignal. Daher gilt auch hier: unbedingt verschiedene Intensitäten ausprobieren, bis man das ideale Ergebnis rausgefunden hat.

    Wie Nighthawkz schon richtig schrob sollte der PS im Whammymodus allerdings vor den Amp, da du hier einen Whammybareffekt an der Gitarre simulierst und die hängt bekanntlich ja auch vorm Amp. Ausßerdem ist in diesem Anwendungsgebiet eine schlechte/re Differenzierung im Ausgangssignals weit unproblematischer.
     
  5. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    3.05.20
    Beiträge:
    2.526
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 12.10.08   #5
    Ich würde den Pitch Shifter vor die Modulation und die Delay/Hall-FX legen, da sonst das Tracking nicht mehr gut funktioniert. Hinter der Zerre ist meiner immer.
     
  6. gitarrendiak

    gitarrendiak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.04
    Zuletzt hier:
    10.03.20
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Eutin
    Kekse:
    1.017
    Erstellt: 13.10.08   #6
    danke erstmal für die tips, habe es jetzt wie von euch beschrieben nach der zerr- und wah-sektion aber vor chorus und delay gehängt. manchmal kippt das tracking im harmonizer mode, aber gut gestimmt und sauber gespielt ist das in den griff zu bekommen. vor der zerrsektion klang es doch um einiges breiiger! hinter die delay und chorus pedale habe ich es aber noch nicht versucht, da ich mir wie ihr schon sagtet schlecht vorstellen kann, dass ein chorus-gefärbtes pedal das tracking verbessert bzw. ein delay vor dem ps-5 es dem gerät nicht leichter macht, zu entscheiden welcher ton harmonisiert wird (der aktuelle oder das delay des vorherigen).

    danke erstmal für die tips
     
Die Seite wird geladen...

mapping