Analyse Mathis der Maler, Hindemith

von dream-wolf, 22.02.08.

  1. dream-wolf

    dream-wolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    28.06.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.08   #1
    Hallo,

    brauche dringend Hilfe bei der Analyse von Mathis der Maler....ich suche speziell Stilmittel anderer Epochen im Stück,da das Stück Neoklassizistisch ist....habe leider keine Noten,in denen ich selber nachschauen könnte.

    Danke im Voraus!
     
  2. metallissimus

    metallissimus Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.776
    Ort:
    Achern (Baden)
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    8.884
    Erstellt: 22.02.08   #2
    Wofür brauchst du das denn? Wenn es für die Schule ist, warum stellt man dir dann keine Noten zur Verfügung? Ansonsten kann man so etwas auch erstmal heraushören, vielleicht findet sich ja dann jmd., der dir entsprechende Stellen aus der Partitur zukommen lässt.
    Das klingt grad irgendwie sehr nach: "Macht mal bitte jemand meine Hausaufgaben."
     
  3. Günter Sch.

    Günter Sch. HCA Piano/Klassik HCA

    Im Board seit:
    21.05.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    March-Hugstetten, nächster vorort: Freiburg/Breisg
    Zustimmungen:
    3.390
    Kekse:
    43.669
    Erstellt: 23.02.08   #3
    "Mathis" die oper, die sinfonie? Historisch, stilistisch, kompositorisch? Umfang, niveau?
    Sollten bei der vorbereitung spezielle fragen auftauchen - - - - - - - -, wir leben in einer informations-, leider auch schlagwort-gesellschaft (neo-klassizismus).
     
  4. dream-wolf

    dream-wolf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    28.06.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.08   #4
    Mathis,die Sinfonie...die Sinfonie ist als Paradebeispiel für Neoklassizismus genannt....leider haben wir sie in der Schule nicht besprochen und da ich gerade bei der Abiturvorbereitung bin,wär es sehr nützlich zu wissen.welche Stilistiken früherer Epochen zu finden sind,beispielsweise die Form einer Fuge usw.
     
  5. Günter Sch.

    Günter Sch. HCA Piano/Klassik HCA

    Im Board seit:
    21.05.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    March-Hugstetten, nächster vorort: Freiburg/Breisg
    Zustimmungen:
    3.390
    Kekse:
    43.669
    Erstellt: 23.02.08   #5
    Das ist im "engelskonzert" doch sehr klar, da wirst du leicht fündig. Stichwort "cantus firmus".
    Wann hat Mathias genannt Grünewald seinen altar gemalt? Daher die historisierenden musikalischen formen aus renaissance und frühbarock.
    Auf dem bilde siehst du auch, wie man eine viola nicht spielt, so können das nur engel :)
     
Die Seite wird geladen...