Anfänger braucht ein wenig Entscheidungshilfe

von Achja, 30.12.07.

  1. Achja

    Achja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    1.05.10
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 30.12.07   #1
    Hallo!
    Ich bin neu und komme jetzt vielleicht öfter mal zu Besuch.

    Der Titel dieses Threads entlockt den alten Hasen im Forum vermutlich schonmal ein gähnen oder gar leichte Hassgefühle.
    Ich lese noch nicht lange hier aber es gibt zugegebenermaßen zahlreiche Threads wie diesen... ;-)

    Mich (40 Jahre alt, null musikalische Erfahrung) und meinem Sohn (fast 9 Jahre) interessiert seit kurzem ein Instrument namens "E-Gitarre". Wir haben vor uns auf autodidaktische Weise mit hilfe von Büchern und des Internets das Spielen beibringen :rolleyes: (hoffentlich geht das überhaupt)

    Nun, wir haben folgengende Wahl getroffen:

    Ibanez GAX-30:
    http://www.musik-service.de/ibanez-gax-30-bkn-prx395749860de.aspx

    Roland Micro Cube:
    http://www.musik-service.de/roland-cube-15x-15-prx395757034de.aspx

    Ich war schon praktisch kurz vorm bestellen (wir wollten die schwarze), als ich zufällig einmal auf die rote Ibanez klickte und den Kommentar las:

    "[...]Die Pickups sind zwar kräftig, aber neigen doch sehr zum Matschen.
    Am schlimmsten ist aber die wackelige Stimmmechanik, man dreht an den Flügeln der Mechanik, aber es tut sich nichts. Oftmals benötigt man erst eine viertel Drehung bis sich endlich was tut auf der Oberseite der Kopfplatte.
    Und Stimmstabil ist sie auch nicht, ich bin ständig am Nachstimmen... grauenhaft.
    [...]"

    Mist... musste das jetzt sein? :(

    Ich war so begeistert von den vielen relativ positiven Kommentaren, dem Preis (Kabel, Tasche und Gurt inklusive) und nun soetwas.
    Kann ich jetzt wieder von vorne anfangen mit meiner Suche nach einer günstigen und relativ guten Gitarre oder hat er ein Montagsgerät erwischt?

    Gruß
    Father & son
     
  2. Hans moleman

    Hans moleman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    587
    Erstellt: 30.12.07   #2
    Wilkommen im Board!

    Am besten du gehts in den nächsten laden und probierst es aus, hat den Vorteil,dass du verschiedene Gitarren direkt vergleichen kannst was imho ziemlich wichtig ist, da nicht jeder das gleiche Halsprofil etc. mag.Ein Blindkauf kann dir den Spaß am spielen nehmen wenn dir deine Gitarre einfach nicht liegt!
    mfg

    edit: das mit den matschenden pus kann natürlich auch an den amp einstellungen des spielers liegen
     
  3. Zeek

    Zeek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    20.12.15
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Bobingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 30.12.07   #3
    Die Problematik besteht natürlich darin, dass du beim Anspielen nicht gleich merkst, wie sich eine Gitarre über Wochen hinweg in der Stimmgenauigkeit verhält.
    Prinzipiell ist es natürlich wichtig, auch auf solche Kommentare zu achten, es kann sich dabei aber auch um einen Einzelfall handeln. Wenn andere Bewertungen im Grunde positiv ausfallen, ist ein negativer Kommentar kein Grund, auf den Kauf seiner Wunschgitarre zu verzichten (auch wenn man ihn nochmal überdenken sollte). Man kann wohl generell sagen, dass jede Gitarre seine Macken mit sich bringen kann, das aber bei preiswerteren Modellen häufiger der Fall sein kann.

    Ein Modell das im günstigeren Preisbereich liegt und das eigentlich durchweg eher positive Bewertungen bekommt ist, z.b. die
    yamah pacifica
    Es lohnt sich eigentlich auch als Anfänger immer, mal in den Laden zu gehen und zwei oder drei Gitarren zu vergleichen
     
  4. Achja

    Achja Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    1.05.10
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 30.12.07   #4
    Die Pacifica habe ich auch schon in Erwägung gezogen. Leider stört mich der Preis und aufs Tremolo wollte ich eigentlich verzichten.
     
  5. Vireo

    Vireo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.07
    Zuletzt hier:
    5.06.12
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 30.12.07   #5
    Das mit den Stimmmechaniken kann daran liegen, daß die Flügel einfach nur nicht fest angeschraubt sind, da müssten Schrauben außen dran sein, die man nachziehen kann. Das nur zur Beruhigung, weil dieses Problem nun kein K.O.-Kriterium sein muß.
     
  6. Achja

    Achja Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    1.05.10
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 31.12.07   #6
    Furchtbar. Man liest hier den ganzen Tag und wird immer unschlüssiger :p

    Jetzt - die Ibanez GAX-30 BKN eigentlich immer noch fest im Blick - verfängt sich immer wieder was noch asiatischeres (= billigeres) in meinem Blickfeld:

    Spade SD-400
    http://www.musik-service.de/spade-sd-400-prx395762003de.aspx
    Ich weiss und habe es schon gelesen. Es ist China-Fliessbandware.
    Aber Eingeleimter Ahornhals ist doch schon wieder besser als der verschraubte der Ibanez, oder?
    Nur ist ein Basswood- (was immer das ist) besser als ein Agathiskorpus?

    Fragen über Fragen.
    Da das Teil als NEW deklariert ist, wird sicherlich noch niemand hier Erfahrung mit der Gitarre haben...

    Wenn ich mich doch bloß mal entscheiden könnte. :confused:
     
  7. BenChnobli

    BenChnobli Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.445
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 31.12.07   #7
    Hallo Achja

    Willkommen an Board
    Meine Meinung? S'hilft nix, geh testen :)

    Gruss, Ben
     
  8. Desperados

    Desperados Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.06
    Zuletzt hier:
    7.06.12
    Beiträge:
    713
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.358
    Erstellt: 31.12.07   #8
    Hallo Achja,
    zunächst ein herzliches Willkommen im Board.
    Auch wenn dein Beitrag den Anschein macht das es diesen schon Millionen mal gibt so ist dein Anliegen etwas individuelles.
    Daher werden dir auch viele hier individuell antworten.
    Es ist ja schließlich die Abteilung "Gitarren Anfänger" ;).

    Nun zu meinen Fragen.
    Soll der 9 jährige Filius mit der gleichen Gitarre wie du spielen lernen???
    Wie groß ist dein Sohnemann denn?
    Kommt er mit einer "Erwachsenen Gitarre" zurecht?

    Bei den E-Gitarren, wo Kinder ohne Probleme zurecht kommen, wird es eng ein gutes und spielbares Instrument zu finden.
    Hier kenne und empfehle ich die Ibanez GRGM als "Kinder E-Gitarre".
    Mein Kumpel hat dem jüngsten seiner zweien diese Gitarre gekauft und dieser macht bei seinem Lehrer gute Fortschritte.
    Hier empfehle ich Euch beiden auch zunächst mal einen Lehrer aufzusuchen.
    Gerade am Anfang macht man gerne Fehler die einem das Gitarre spielen unnötig schwer machen.
    Vielleicht nur ein halbes Jahr und anschließend dann selber weiter machen.
    Das bringt eine ganze Menge.

    Falls du eine sehr günstige und vielseitige Gitarre suchst die auch noch mehr als brauchbar ist kann ich dir diese Johnson Sugarplum Fairy Signature Gitarre empfehlen.
    Diese hat einen Humbucker und zwei Singlecoil Pic Ups was die Gitarre sehr vielseitig in Sachen Sound macht.
    Diese Gitarre wurde in der "Guitar" von 10/2006 als gut getestet.
    Hierbei handelt es sich um ein Auslauf Model was aber nicht heißt das diese nicht gut ist.

    Als Amp solltest du dir auch einmal den VOX DA5 im Vergleich zum Micro Cube anspielen und erklären lassen.
    Frage nach den Vorteilen und den Unterschieden dieser Verstärker.
    Gruß Despi (der sich gleich fertig macht für die Party des Jahres :D )
     
  9. Cad Kidney

    Cad Kidney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.07
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.12.07   #9
    hi! basswood kannst du im großen und ganzen mit linde vergleichen. nach allem was ich gehört habe ist es ein relativ weiches holz, der ton wird also eher warm sein. da du aber noch keine erfahrung mit gitarren hast, würde ich dir raten, da nicht vorrangig drauf zu achten. die vorliebe für weichen oder eher spitzen ton entwickelt sich beim spielen, irgendwann wirst du merken, was du lieber für einen sound hören möchtest. wenn du nach günstigen einsteigerinstrumenten suchst, dann kann ich dir zu Stagg raten, da war auch meine erste gitarre her. so wie es aussieht möchtest du einen humbucker an der bridge, also schau dir doch mal die stag "Fat-S" an...ist eine strat-kopie und für den anfang wie ich finde ne gute lösung. es gibt von stagg auch les paul-kopien, wenn du die lieber magst.

    aber der vorschlag mit dem antesten ist immernoch die beste lösung, um DEINE gitarre zu finden. wie gesagt meine erfahrungen mit der stagg sind gut, aber das ist letztendlich eine subjektive sache.
     
  10. Achja

    Achja Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    1.05.10
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 31.12.07   #10
    Danke für Eure antworten.
    Ich bin echt begeistert über die schnelle und freundliche Hilfe hier. Sowas gibt es nicht in vielen Foren.

    Zum Thema testen im Geschäft:
    Ist mir irgendwie unangenehm, da ich null Ahnung von der Materie habe und Angst, dass ich mich noch weniger entscheiden kann und möglicherweise mit einem viel zu teurem Gerät rausgehe... oder ganz ohne.

    Ich habe mich jetzt einfach mal Entschlossen :-)

    Ich werde Desperados Tip annehmen und mir die Shugarplum bestellen.
    Obwohl mein Junge beim betrachten der Fotos irgendetwas von "... die rote Schrift überlackieren...voll peinlich..." murmelte. ^^
    Der Verstärker wird der Microcube.

    Tja, Kabel ist dabei. Bleiben Plektren/Plektra?, Gurt, Stimmgerät und Saiten.


    Entscheidung ist getroffen!
    Sonst sitz ich hier noch nächstes Jahr und weiss nicht was ich nehmen soll... ach herrje, das ist ja auch gleich.
    Na dann:

    GUTEN RUTSCH EUCH ALLEN :-))
     
  11. Hamstersau

    Hamstersau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 31.12.07   #11


    dazu kann man vllt noch sagen: die plektrumstärke ist geschmackssache. am besten in einen gitarrenladen gehn und mal 4-5 verschiedene "plektren";) kaufen (stückpreis ca 50-80 cent). was einem dann am besten liegt findet man nach geraumer zeit heraus.

    Und wenn du gleich da bist kannst du auch gleich nach einem gurt suchen. die sind im internet auch nicht wirklich billiger und für den anfang braucht man ja nicht unbedingt einen "schlangenledergürtel". die ersten töne solltet ihr im sitzen können;)

    Stimmgeräte gibt es wahrsch mehr als es instrumente gibt, am meisten werden stimmgeräte von korg empfohlen die jeder vernünftige gitarrenladen haben sollte.

    Das mit den saiten ist so eine sache. da denkt jeder anders drüber und meiner meinung nach ist es blödsinn jemandem welche zu empfehlen nur weil er sie mag. auch hier mal nach und nach verschiedene marken und stärken ausprobieren.

    viel spaß beim anfangen:)

    gruß hamstersau
     
  12. Funai

    Funai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.07
    Zuletzt hier:
    1.01.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.12.07   #12
    deine Vorlieben für bestimme details wie Saiten usw. entwickeln sich wie schon gesgat erst beim spielen.
    Probier einfach ein paar Saiten aus und wirst Unterschiede merken und festellen was dir mehr liegt.
    Genauso wie bei den plektren.
     
  13. VIA

    VIA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    105
    Erstellt: 31.12.07   #13
    glückwunsch zu deiner entscheidung und viele rfolg beim spielen erstmal :)
    falls der post bezüglich der gefällten entscheidung nur der gitarre und nicht den kabel plecs etc galt, würde ich dir noch was empfehlen :)
    plektren
    gurt
    stimmgerät(+metronom)
    saiten

    ledergurt damit die gitarre nicht rutscht (falls die kopflastig sein sollte)
    die saiten halten meinem agressiven handschweis stand und klingen lange gut ... also meine empfehlung ;)
     
  14. Hamstersau

    Hamstersau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 31.12.07   #14
    genau das wollte ich vermeiden...
     
  15. ionfortuna

    ionfortuna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    5.11.09
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 31.12.07   #15
  16. XenoTron

    XenoTron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Dillenburg/Hessen
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 31.12.07   #16
    wie wäre is mit diesen? Falls es nicht unbedingt eine SG Style mässige sein muss:
    http://www.musik-service.de/Gitarre-Yamaha-RGX-121-Z-prx395742683de.aspx
    http://www.musik-service.de/Gitarre-Ibanez-GRG-170-DXBKN-prx395749868de.aspx

    Ich persönlich schwöre auf die Ibanez Gitarren habe selber 2 stück, jedoch im etwas teureren Preissegment. Kaylessa hier aus dem Forum spielt z.b. eine RG 170 irgendwas und ist nur am schwärmen über das teil.
    Wobei man von den Yamahas auch nur gutes hört.
    Ich nehme an der schlechte kommentar war von jemanden der mal ein schlechtes Modell erwischt hat. Kommt aber eigendlich NICHT vor wenn man sich seine irgendwo vor ort ansieht und da kauft.
    Solltest du sowieso machen, da nicht jede Gitarre jedem gleich gut liegt.
    Und zu Gitarren mit Floyd Rose Tremolosystem solltest du eins wissen: Kauf da auf jeden Fall ein markenprodukt, da billiganbieter gerne minderwertige Tremolos einbauen. Ein Orginal FR kostet alleine (!) locker 150-250 €. Lizensierte weniger.
    Spiel deine Klampfe aber auf jeden fall mal an. Und wenn es sich auf Planloses gefrickel auf den saiten beschränkt. Oder nimm einen Freund mit der vllt etwas mehr ahnung hat.
     
  17. Achja

    Achja Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    1.05.10
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 01.01.08   #17
    Erstmal ein frohes neues jahr an alle und nochmal danke für die Tipps und Anregungen.

    Alles schon bestellt.
    Für das Stimmgerät habe ich mich übrigens auch entschieden.
    Ansonsten war das meine Wahl:
    SIT Stay in Tune Guitar Strings 10-46 Light
    Planet Waves Gitarrengurt Nylon
    Jim Dunlop Jazz I Pack BK


    Jetzt warte ich mal auf die Post und hoffe, dass mir auch alles zusagt und es ein längerfristiges Hobby wird.

    Gruß
    Andreas
     
  18. Desperados

    Desperados Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.06
    Zuletzt hier:
    7.06.12
    Beiträge:
    713
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.358
    Erstellt: 01.01.08   #18
    Hallo Achja,
    ein frohes neues und erfolgreiches Jahr Euch allen.
    Wirst sehen das die Sugar eine recht gute Gitarre ist.
    Auch der Preis stimmt.
    Wenn du dich mal umschaust was es denn zu diesem Preis sonst gibt wirst du feststellen dass es sich dabei meistens um No Name Gitarren handelt.
    Johnson aber ist eine etablierte Marke.
    Eine Elfenbein farbige Gitarre mit rotem Schlagbrett (ohne Schriftzug) spielte in den frühen Jahren auch Buddy Guy ;) .Klick 1, Klick 2 , Klick3 .

    Sugarplum Fairy ist im übrigen eine Schwedische Rock Band :great: . Klick 1, Klick 2

    Viel Spass mit der Gitarre und beim lernen.
    Gruß Despi
     
  19. Saitenstechen

    Saitenstechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    8.657
    Erstellt: 01.01.08   #19
    Hallo Achja und herzlich willkommen!

    Leider gibt es zu diesem Thema unendlich viele Voruteile und Gerüchte!!! Deshalb kann ich nachvollziehen, dass jeder "Neuling" hier eine persönliche Anfrage stellt; das ist auch gut so! :great:

    Hoffentlich hast du die Gitarre noch nicht bestellt, denn das wäre sehr voreilig und du könntest es schon bald bereuen. Der Rat, verschiedene Gitarren einfach einmal anspielen zu gehen, ist äußerst wichtig! Da du, wie du schreibst, keine Erfahrung im Bereich Musik hast, wirst du auch die unterschiedlichen Soundmöglichkeiten einer E-Gitarre nicht kennen. Deshalb teste doch mal unverbindlich an, wie so ein siglecoil oder ein humbucker (unterschiedliche Tonabnehmer) überhaupt klingt. Was gefällt dir und deinem Sohn überhaupt? Ob eine Gitarre "matschig" klingt, liegt meist daran, ob man den "Highgain-Bereich" nutzt - möchtet ihr überhaupt stark verzerrt spielen (gain)? Wie du selbst sagst: Fragen über Fragen, die du mit etwas Geduld vor der Bestellung selbst abklären solltest!

    Übrigens sind die Einsteigermodelle, ohne Ausnahme, Massenware aus dem asiatischen Bereich. :D Hier ist nur die Frage, welche Lizensfirma gibt sich bei der Qualitätsprüfung wirklich Mühe. Ibanez, Yamaha und Squier scheinen ganz gut im Rennen zu liegen.

    Ein gutes neues Jahr wünscht


    Andreas
     
  20. Desperados

    Desperados Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.06
    Zuletzt hier:
    7.06.12
    Beiträge:
    713
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.358
    Erstellt: 01.01.08   #20
    Hallo Andreas,
    habe vorhin die Guitar 10/2006 raus gekramt und nochmal nachgelesen (ja ich sammle die Guitar sowie die Gitarre & Bass Zeitschriften :D;) ).
    Die Johnson Sugarplum Fairy Signature kostete UPE Hersteller 249,- € .
    Gehandelt wurde sie zuletzt noch für 180,- €uro .
    95 ,- €uro für diese Gitarre inkl. Versand ist ein Schnäppchen.
    Im Test wurde sie als sehr gutes Einsteiger Instrument im Fazit genannt bei dem Preis welcher vom Hersteller (UPE) genannt wurde.

    Die billigste Squier (Bullet Strat) liegt immerhin noch bei 109 ,- €uro und hat eben keinen Humbucker.
    Ja auch die Pick Ups sind recht ordentlich und man kann den Unterschied hören wie auch die zuverlässigen und stimmstabielen Mechaniken im Kluson Style bei der Sugarplum.
    Mal abgesehen von einigen Fräsarbeiten die nicht soooo sauber ausgeführt sind ist die Gitarre ihr Geld wert und erst recht bei dem Angebot von 95,- €uro .

    Ferner möchte ja auch der Achja mit seinem Sohn erst einmal sehen ob es denn mit dem spielen klappt.
    Hierzu reicht die Sugarplum allemal und noch ein wenig mehr.
    Die Sound-Frage sollte ja nun wirklich nicht an erster Stelle stehen sondern die Bespielbarkeit des Instruments.
    Da die Gitarre ja mit einem Mix an Pick Ups ausgestattet ist, wird diese aber auch die Sound-Frage eher positiv beantworten.
    Ich finde das der Achja nichts falsch macht mit dieser Gitarre.
    Gruß Despi
     
Die Seite wird geladen...

mapping