Anfänger braucht Starthilfe

von Arunic, 20.05.08.

  1. Arunic

    Arunic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.08
    Zuletzt hier:
    29.01.10
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.08   #1
    Hallo zusammen,

    ich habe vor E-Gitarre zu lernen und habe mich in letzter Zeit duch diverse Foren gewühlt um ein Bisschen Infos bekommen. Nun Steht der Kauf bevor und ich bin durch Haufenweise Thread zu dem Thema inzwischen reichlich verwirrt und bräuchte eure Hilfe.

    Als Verstärker habe ich mir folgenden Vorgestellt:

    https://www.thomann.de/de/roland_cube30x.htm

    Beim Thema Gitarre wirds da schon schwerer. Stilrichtung soll Roch und Metal sein. Ich habe das mal drei herausgesucht. Bin aber für neue Vorschläge natürlich immer offen.

    https://www.thomann.de/de/yamaha_pacifica_112v_sl.htm

    https://www.thomann.de/de/ibanez_rg321mhwk.htm

    https://www.thomann.de/de/esp_ltd_ax50_blks.htm

    Dazu dann noch das Übliche Zubehör wie Bag, Kabel, Stimmgerät usw.
     
  2. unknown

    unknown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    28.05.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.08   #2
    also mit dem verstärker machst du auf jedenfall nichts falsch, der cube30 is sein geld wert. klassse sound und den kannste auch ordentlich aufdrehn.
    bei den gitarren würde ich die jamaha pacifica empfehlen, da sie mit 1 humbucker und 2 singlecoils ein echter allrounder ist, sowohl "schweren" metal sound als auch "leichteren" "rockigeren" sound mit einsatz der singlecoils bekommst. anfänger wissen ja manchmal doch noch nicht wirkllich was sie nach ner zeit spielen werden/wollen .
    wenn du 2 humbucker willst, würde ich zur ibanez greifen. mit der liegst du sicher auch nich falsch, jedoch haste weniger möglichkeiten den sound zu variieren.
    abraten würde ich von der esp, ist aber wohl eher geschmackssache. ich finde solch extravagente gitarren nicht so toll, zumal es sein kann das du dich entwickelst und in einem jahr bereust eine solche form genommen zu haben. musst du wissen
    hoffe ich konnte ein bisschen helfen
    edit : beim cube30 haste auch die möglichkeit ohne vorversträrker ein paar effekte wie hall etc. einzustellen, was doch auch sehr praktisch ist
     
  3. 7#9

    7#9 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.08
    Zuletzt hier:
    28.08.08
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    192
    Erstellt: 20.05.08   #3
    Erst einmal willkommen im Board,

    also der Roland Cube wird immer wieder empfohlen, die Entscheidung den als Übungsamp zu nutzen, ist somit schon mal eine gute Entscheidung (zudem hast du gleich ein paar Effekte mit dabei, die Das Spielen als Anfänger etwas unterhaltsamer gestalten und die Vielseitigkeit einer E-Gitarre demonstrieren).
    Wegen der Gitarren: Also Yamaha und Ibanez sind gute Marken. Eine ESP hatte ich noch nie in der Hand, aber auch diese stellt, so viel ich weiß - hoffe da melden sich noch andere User hierzu -, eine passable Marke dar. Auf jeden Fall kriegst du für das Budget, das Du für Gitarre einplanst plus den Cube ein Einsteiger-Set, mit dem man gut beginnen kann. Welche Gitarre du am Ende nimmst, musst Du entscheiden. Ich vergleiche das immer mit Hifi-Boxen, auch wenn diese nur in Sachen Sound entscheiden (bei der Gitarre kommt ja noch die Bespielbarkeit hinzu). Es gibt viele Modelle, die qualitativ in OPrdnung sind. Für welches Teil Du dich am Ende entscheidest bleibt Deinem Geschmack überlassen. Da hilft nur eines, und das solltest Du auch machen, wenn Du definitiv weißt, welches Modell Du willst (wegen Qualitätsschwankungen): Geh in einen Laden Deines Vertrauens und spiel die Gitarren an! Bei der Yamaha bist Du vielseitiger, da sie eine HSS-Bestückung hat. Also zwei Single Coils und ein Humbucker. Dann kannst Du je nach Situation einen schönen fetten Sound rausholen oder eben einen drahtigen Hendrix-Sound. Deshalb würde ich jedem Einsteiger zu so einer Fat-Strat wie die von Yamaha raten. Vom Aussehen finde ich die ESP grausam, aber Geschmäcker sind verschieden und ich nehme mal stark an, dass Du aufgrund dieser Wahl gerne Metal hörst, da sind solche Streitäxte ja nichts außergewöhnliches...:D

    Hoffe, ich konnte Dir helfen...
    Viele Grüße

    Edit: unknown war schneller :)
     
  4. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 20.05.08   #4
    womit quasi alles gesagt wäre. Ich schliesse mich dem an....
     
  5. Rampage

    Rampage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    3.658
    Erstellt: 20.05.08   #5
    Der Verstärker ist prima!

    Bei den Gitarren, würde ich die Hände von der LTD lassen. Die Serien unter der 400er sind nicht so der Bringer, von der 50er Serie ganz zu schweigen!

    Mit der Pacifica oder der RG machst du jedenfalls nicht falsch! Sind beides gute Einsteigergeräte und bieten ne Menge fürs Geld.
     
  6. Arunic

    Arunic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.08
    Zuletzt hier:
    29.01.10
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.08   #6
    Hallo,

    erstmal vielen Dank für die Super Hilfe :)

    Die ESP war auch mehr ein schneller Gedanken als alles andere, wollte eigentlich nur was über die generelle Qualität von denen hören.

    Ich habe aber noch eine weitere gefunden, die mehr sehr gefällt:

    https://www.thomann.de/de/ibanez_grg270b_bkn.htm

    Bleibe ich mit 2x Humbucker und 1x Single Coil ähnlich variabel wie mit der Yamaha? Ich würde zum größten Teil wohl Rock/Metal spielen. Bin gegenüber anderem natürlich auch nicht abgeneigt, wird aber wohl nicht den Großteil ausmachen.

    Grüße

    Arunic
     
  7. Doomhammer

    Doomhammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.527
    Ort:
    Höllstein bei Lörrach
    Zustimmungen:
    106
    Kekse:
    3.671
    Erstellt: 20.05.08   #7
    Hi und Willkommen in der Gitarrenwelt^^
    Also ich habe ein Pacifica gekauft.
    Musste mich auch zwischen Yamaha und Ibanez entscheiden,aber die Yamaha bringt wie gesagt mehr Variabilität mit.
    Außerdem fand ich den Hals angenehmer^^
    Wenn du kannst,dann spiel beide auf jedenfall mal an,am besten auch am MicroCube,damit du auch nach Sound urteilen kannst,wie sie später bei dir auch Klingt.
    Mit 2Humbuckern und 1Singlecoil hast du auch viele möglichkeiten.
    Leider habe ich nicht so genau mit der Ibanez rumprobiert und deshalb weis ich net mehr wie das im gegensatz zu Yamaha war.
    Aber mit beiden Gitarren bist du gut beraten und nimm die,die dir mehr liegt vom Gefühl,Bespielbarkeit,Sound etc.
    Hoffe du teislt uns mit,für welche du dich entschieden hast.
    MFG Doomi
     
  8. freeair

    freeair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    10.01.14
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Nähe Bamberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.076
    Erstellt: 20.05.08   #8
    weder mit den Ibanez noch mit der Pacifica machst Du prinzipiell was verkehrt.
    Das A und O beim Gitarrenkauf ist der persönliche Geschmack.
    Geh in einen Laden und nimm die Gitarren in die Hand. Auch wenn Du noch nicht spielen kannst, merkst Du die Unterschiede im Halsprofil.
    Lass dann auch ruhig die Gitarren mal von einem Verkäufer anspielen und höre Dir den Sound an.

    Von der LTD würde ich wie oben schon geschrieben die Finger lassen. ESP oder LTD bauen zwar auch exzellente Gitarren, die aber in den Modellserien erst weiter oben anfangen. Bei der zahlst Du nur den Namen.

    Gruß,
    Rainer
     
  9. Thomas80

    Thomas80 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Waldenburg (Hohenlohekreis)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 20.05.08   #9
    Man sollte auch bedenken, dass man als Anfänger gerne mal im Sitzen spielt. Ich hatte zwar die ESP noch nicht in der Hand, jedoch kann ich mir vorstellen, dass es mit dieser Form relativ schwer bzw. umständlich ist, im Sitzen zu spielen.
     
  10. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 20.05.08   #10
    Hi und willkommen,

    einige Hilfe hast Du ja schon bekommen. Aber ich muß - gebetsmühlenhaft :-) - noch den VOX AD15VT ins Rennen schicken:
    https://www.thomann.de/de/vox_ad15vt_valvetronix_gitarrencombo.htm
    Der kann noch deutlich mehr als der Cube und klingt - subjektiv - besser. 15W sind zuhause zum Provozieren einer fristlosen Kündigung mehr als ausreichend...

    Grüße
    Christian
     
  11. 7#9

    7#9 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.08
    Zuletzt hier:
    28.08.08
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    192
    Erstellt: 20.05.08   #11
    An einen Admin: Bitte löschen. Habe etwas falsch gelesen und drauf losgeschrieben...
     
  12. Arunic

    Arunic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.08
    Zuletzt hier:
    29.01.10
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.08   #12
    Nochmal danke an alle :)

    Nachdem ich gestern fleisig war und einen längeren Abstecher zum lokalen Musikladen gemacht habe steht im Moment folgende Kombination:

    IBANEZ RG321 MHWK
    ROLAND CUBE30X
    SOMMER CABLE THE SPIRIT XXL 6m
    KORG GA30
    K&M 17560
    Diverse Plektren zum Testen

    Ich hoffe ich habe nichts Wichtiges vergessen oder es gibt keine schweren Einwände :)

    Edit sagt:

    Ich würde mir gerne auch noch ein Satz Saiten mitbestellen. Kann mir das jemand was empfehlen?
     
  13. Doomhammer

    Doomhammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.527
    Ort:
    Höllstein bei Lörrach
    Zustimmungen:
    106
    Kekse:
    3.671
    Erstellt: 21.05.08   #13
    Haste auch einen Gurt?
    Hmm Ernie Ball sollen gut sein,hab ich aber noch nicht Gespielt...bisher habe ich D'Addario.
    Ja sehr nette Gitarre,gefällt mir gut,vorallem wegen 24 Bünden und Floyd Rose-Tremolo für das Geld^^
    MFG Doomi
     
  14. The Gooseberry´s

    The Gooseberry´s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.08
    Zuletzt hier:
    5.08.09
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.08   #14
    Also die ernie ball saiten sind schonmal geil ^^ , mit tremelos bei gitarren in der preisklasse habch nur schlechte erfahrungen gemacht.. ein , zwei mal drann ziehen und die gitarre ist verstimmt. Also ich würde dir auch die yamaha empfehlen weil sie wie schon gesagt sehr flexibel ist . Also ich bin auch schon was neidisch weil der amp besser klingt ( findch zumindest ) als meine hartke teil.. ich hatte damals nur auf power wert gelegt . Den fehler wünsch ich dir wirste am anfang nicht machen !!

    Dafür habch bald en schönen Jcm2000 tsl 100 :D
     
  15. Arunic

    Arunic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.08
    Zuletzt hier:
    29.01.10
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.08   #15
    Tremolo? Hat die RG321 doch keins :nix:
     
  16. Doomhammer

    Doomhammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.527
    Ort:
    Höllstein bei Lörrach
    Zustimmungen:
    106
    Kekse:
    3.671
    Erstellt: 21.05.08   #16
    OO okay war ein anderes modell sorry^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping