Blutiger Anfänger braucht Hilfe & Beratung für den Kauf ( & Antworten bei Fragen)

  • Ersteller GuitarScrub
  • Erstellt am
G

GuitarScrub

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.12
Mitglied seit
22.04.12
Beiträge
7
Kekse
0
Hallo liebe Community,

ich würde mich sehr über eure Hilfe freuen, auch bei so viel Text.

Ich habe mir schon eine ganze weile überlegt: Soll ich anfangen Gitarre zu spielen? Oder soll ich es doch sein lassen?

Jetzt hab ich mich dafür entschieden, doch anzufangen, da ich schon sehr oft daran gedacht habe, selber zu spielen.
Hab natürlich viel gelesen, dass es nicht einfach ist und man dafür viel Gedult braucht, da man nicht von Heut auf Morgen Gitarre spielen kann.

Aber wenn ich nur Gitarrenspielen denke, werde ich niemals Gitarrespielen lernen.


Als Anfänger kenne ich mich natürlich nicht aus und gibt sicher einiges das ich beachten sollte.

Besonders ganz am Anfang, beim Kauf will ich nicht unbedingt schwerwiegende Fehler machen.
Habe deswegen etwas herumgeschaut und ein "Fragebogen" aufgeschnappt und ausgefüllt, welches vielleicht euch dabei helfen kann mich etwas besser zu beraten.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir also ein paar Tipps geben könnt: "Was ist ok?", "Was ist schlecht?" und "Was wäre vielleicht besser?"


Hier einmal zum Fragebogen:

1. Besitzt du bereits eine Gitarre?
-> Nein


1.1 Besitzt du bereits einen Gitarrenverstärker?
-> Nein


2. Was für eine Gitarre suchst du?
-> E-Gitarre (elektrisch)

2.1 Welche Gitarrenform bevorzugst du?
-> Les Paul gefällt mir


3. Wo spielst du Gitarre?
-> zu Hause


4. Wieviel Geld hast du eingeplant auszugeben?
-> keine Ahnung, wie das verteilt werden soll(te).


5. Was für Musik beabsichtigst du zu spielen (1= eher mehr, 2 = vielleicht ab & zu, 3 = eher selten)?
[X] 1 [ ] 2 [ ] 3 -> Rock
[X] 1 [ ] 2 [ ] 3 -> Metal
[ ] 1 [X] 2 [ ] 3 -> Pop
[ ] 1 [ ] 2 [X] 3 -> Baladen
[ ] 1 [X] 2 [ ] 3 -> Blues
[ ] 1 [ ] 2 [X] 3 -> Soul
[ ] 1 [X] 2 [ ] 3 -> Funk
[X] 1 [ ] 2 [ ] 3 -> Alternative
[ ] 1 [ ] 2 [X] 3 -> Schlager
[ ] 1 [ ] 2 [X] 3 -> Folk
[ ] 1 [X] 2 [ ] 3 -> Rock ’n’ Roll
[ ] 1 [ ] 2 [X] 3 -> Hip Hop
[ ] 1 [ ] 2 [X] 3 -> Jazz

6. Hast du schon mal in einem Gitarrengeschäft ein paar Gitarren in die Hand genommen?
-> Nein


7. Wie würdest du dich selbst bezeichnen?
-> als blutiger Anfänger


Hier sind noch ein paar Fragen die ich hätte:

-> Der Hals wird mit dem Korpus verbunden, meist ist er verschraubt oder verleimt. Was ist besser verschaubt oder verleimt und warum (was ist der Unterschied) ?
-> Stimmgeräte gibts mit und ohne Metronom, richtig? Wenn ja, wozu ist das ?
-> Saiten gibts in verschiedenen stärken, hier hab ich gelesen das für Anfänger 10-46 gut sind. Aber warum? Was ist der Unterschied bzw. was bewirken die verschiedenen Stärken (anderer Klang?) ?


Aber nun kommt der wichtigste Teil, schließlich bringt das ganze Reden und Schreiben nichts, wenn man noch nicht mal eine Gitarre kauft.

Ich hab hier mal aufgelistet, was ich denke, dass ich brauche und kaufen sollte.

Wollte deswegen von euch wissen: Fehlt etwas, was ein Anfänger noch braucht? Ist etwas dabei was man für den Anfang nicht unbedingt braucht?

Einkaufsliste:

Gitarre:
Sogar als ein kompletter Anfänger weiß ich, das ich sowas wohl brauch. Die Frage ist, welche?
Mir hat die Les Paul gut gefallen, aber die Gibson ist dann doch etwas zu teuer und da hab ich die Epiphone gesehn:


https://www.thomann.de/de/epiphone_les_paul_standard_cherry_sunburst.htm


Verstärker:
Außerdem weiß ich nicht welcher Verstärker gut wäre, wobei ich gelesen hab, dass Transistoramps für Anfänger geeignet sind.
Von dem was ich gehört hab am besten eine 15 Watt von:


Marshall / Hughes & Kettner / Fender / Vox



Kabel:
Da hab ich keinen Plan, also hätte ich wohl die, hier in einem anderen Thema vorgeschlagen, genomomen:

https://www.thomann.de/de/the_sssnake_sk3613_kabel.htm


Plektren:
Muss ich dabei was beachten oder kann ich einfach ins Geschäft rein und welche kaufen?


Stimmgerät:
Wohl eins mit Metronom, wie ich gelesen hab:

https://www.thomann.de/de/ibanez_mu40.htm


Saiten:
Da hätte ich mir wieder das genommen was in der FAQ vorgeschlagen wird:

https://www.thomann.de/de/ernie_ball_2221_regular_slinky.htm


Ständer/Wandhalter:
Hier wäre ich ganz Klar für den Ständer:

https://www.thomann.de/de/millenium_gs2001e.htm


Transport:
Ich hätte hier einen Gigbag gekauft:

https://www.thomann.de/de/thomann_gigbag_deluxe_egitarre.htm


Gurt:

https://www.thomann.de/de/planet_waves_50ct00_gitarrebass_strap.htm

und dazu wohl sowas?

https://www.thomann.de/de/schaller_security_b_lock.htm


Noch eine Frage zum Kauf:
Gebe es vielleicht ein Bundle wo ein Teil davon dabei ist (z.B. Gitarre, Verstärker, Tasche und Kabel) und dadurch nicht nur etwas preisgünster ist sonder das diese auch gut sind. Da vielleicht gern bei der Gitarre und Tasche auch bin "billiger" Verstärker dabei ist.


Ich hoffe ihr helft mir weiter und bedanke mich jetzt schon mal für eure Hilfe.
 
ValleysOfNeptune

ValleysOfNeptune

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.21
Mitglied seit
07.08.11
Beiträge
3.010
Kekse
26.754
Ich hätte dir hier schonmal ein Bundle zusammengestellt.

https://www.thomann.de/de/prod_cbundle_82.html?gk=gieglp&cbcid=519&art=11749

Da wäre im wesentlich alles drin. Verstärker: Der beste 20 Watt Modeling auf dem Markt.
Gitarre: die, die du ausgesucht hast.
Und dann noch das ganze Zubehör.
Wenn dir irgendwas nicht gefällt, dann kannst du einfach eine andere Komponente dafür auswählen.

lg
ValleysOfNeptune
 
B

Boogie13

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.07.19
Mitglied seit
06.02.10
Beiträge
61
Kekse
14
Also bei Thomann gibt es diverse Bundles.
Geh mal auf LP-Modelle, dann klickst Du links in dem Suchfilter Gigbag ja an, kannst auch noch eine Preisspanne angeben und dann schau mal was Dir gefällt.
Vielleicht kannst Du es dann weiter eingrenzen.
 
R

rico5296

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.14
Mitglied seit
19.11.11
Beiträge
181
Kekse
103
Hi GuitarScrub, willkommen hier im Board.

Ich gehe nicht auf alle deine Fragen ein. Als Anfänger empfehle ich dir ein BILLIGES Set in dem alles dabei ist. Bei Plektren musst du eigentlich nichts besonderes beachten. ich würde dir plektren zwischen 0.8 mm und 1mm stärke empfehlen. Ich stell dir hier mal ein Set zusammen. Die billigen Gitarren von Ibanez finde ich klasse, ist aber eben keine Les Paul form...


Hier ein Les Paul Set beim großen T:https://www.thomann.de/de/epiphone_les_paul_special_gt_bundle_3.htm

Hier ein Ibanez set, das ich bevorzugen würde:https://www.thomann.de/de/ibanez_grx70dxjubkn.htm

Ich empfehle dir so was billiges, da du erstmal herausfinden musst ob es was für dich ist. wenn du dir etwas teureres kaufst und du merkst dir gefällt das gitarrespielen nicht, dann hast du viel geld rausgeschmissen. und die sets tuns allemal für den anfang!

als saitenpack würde ich dir empfehlen einfach eins zu kaufen, damit du saiten hast, falls dir eine reist.
https://www.thomann.de/de/ernie_ball_2223_super_slinky.htm


Naja, mehr brauchst am anfang eigentlich nicht, falls ich was vergessen hab kannst mich gerne fragen ;)

mfg rico
 
G

GuitarScrub

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.12
Mitglied seit
22.04.12
Beiträge
7
Kekse
0
Ich hätte dir hier schonmal ein Bundle zusammengestellt.

Mir wird nur die gitarre und der Harley Benton HB-40R Verstärker angezeigt.

@Boogie13: Was ich gefunden hab wäre sowas: https://www.thomann.de/de/epiphone_lp_std_hcs_incl_gigbag_bundle.htm

@rico5296: Vielen Dank. Werde dann demnächst in einem Geschäft nachschauen und mal die Gitarren ausprobieren. Wie es sich anfühlt und obs mir passt und mal ein bisschen zupfen, wie der Klang so ist. Von der Form her gefällt mir Les Paul mehr und von der Farbe her ist eine reine Schwarze nicht unbedingt mein typ^^
Was mir besonders wichtig ist neben einem billigen Preis, wäre eine Gitarre die mich motiviert ;)
 
R

rico5296

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.14
Mitglied seit
19.11.11
Beiträge
181
Kekse
103
@TE

Ja das ist nicht schecht, aber wie gesagt, am Anfang kannst du sogar eigentlich nach der Optik gehen, denn die Gitarren die du in der Preisklasse bekommst sind keine Edelteile, bei denen es riesen unterschiede gibt, für den anfang taugen sie jedoch ;)
 
G

GuitarScrub

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.12
Mitglied seit
22.04.12
Beiträge
7
Kekse
0
Etwas billigeres wäre hier, wobei es nicht unbedingt wirklich billig ist.
https://www.thomann.de/de/epiphone_lpstdhcs_bundle_2.htm

Aber da fehlt sicher einiges, weswegen es dann doch wieder teurer wird, oder?

Werde auf jedenfall in ein Musikgeschäft gehn und diese mal selber anfassen. Wie sich verschiedenen Gitarren anfühlen.
 
dongle

dongle

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
03.04.09
Beiträge
2.128
Kekse
4.196
Ort
Münchens Westen
Wow - da hast Du Dir im Gegensatz zu den meisten fragenden im Forum j amal richtig Mühe gemacht und tatsächlich alles gelesen!

Deine Wahl ist insgesamt gut! Über Epiphone wird viel diskutiert aber da halte ich mich raus. Was Du überlegen kannst ist auf das "plus" im Namen zu verzichten. Die Standrads ohne plus sind weitgehend identisch, sehen nur nicht ganz so schick aus - widersrpcht mir, wenn ich mich hier irre - bin kein Epiphone-Profi!!

Auch ich habe mir als Anfänger einen "15 Watt" Vrstärker gekauft - und nie bebraucht... Das brauchst Du dann erst für die Band, und wenn Du in die band erst später einsteigst (nach ein-zwei Jahren), hörst Du selbst schon mehr was Du brauchst und willst.

Für den Anfang empfehle ich aus meiner Erfahrung daher keinen 15 watt verstärker sondern - je nachdem wie laut du üben kannst - ein Line 6 POD zum üben über Kopfhörer oder stereoanlange oder einen ganz kleinen Verstärker (Vox mini/Da5, Micro cube, ...) Die 3-5 Watt reichen für zu hause sogar LEICHT zum Nachbarn nerven und sind echt viel lauter als Du glaubst.

Alternativ kannst Du auch erstmal ganz darauf verzichten und nur über den Rechner spielen, mit einer Software wie A<mplitube oder so... ich bin da aber nicht der Typ für. Wenn ich spielen will, will ich nicht immer erst den Rechner hochfahren...

15 Watt brauchst Du später übrigens auch nur vieleicht! Je nachdem wie die band ausgestattet ist, gibts eine PA, in der Du direkt mit dem POD reinkannst oder ein Mikro vor den Mini-Verstärker stellen kannst. Klingt besser als Du jetzt glaubst. Aber ob und wie Du das dann machst - die Frage stellt sich eh erst, wenn Du eine Band hast und weisst, wie die proben. Bis dahin sind 15 Watt kompletter Overkill.

Gruss - und gaaaanz viel Spass!!!

EDIT: https://www.thomann.de/de/vox_mini_3_classic.htm
Das wäre so ein Mini-Verstärker, hat auch schon ein Stimmgerät integriert... das brauchst Du dann nicht extra. Schadet aber auch nicht ;)
 
R

rico5296

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.14
Mitglied seit
19.11.11
Beiträge
181
Kekse
103
Etwas billigeres wäre hier, wobei es nicht unbedingt wirklich billig ist.
https://www.thomann.de/de/epiphone_lpstdhcs_bundle_2.htm

Aber da fehlt sicher einiges, weswegen es dann doch wieder teurer wird, oder?

Werde auf jedenfall in ein Musikgeschäft gehn und diese mal selber anfassen. Wie sich verschiedenen Gitarren anfühlen.


Das Angebot ist teuer... du brauchst noch verstärker,plektren uswusf

ich denke mit den angeboten die ich dir vorgeschlagen hab fährst du gut ;) mit der ibanez hab ich auch angefangen!
 
musikuss

musikuss

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
27.06.07
Beiträge
11.367
Kekse
33.489
Hm ich seh das ein wenig anders, in der Preisklasse bis 400 € gibt es sehr wohl Unterschiede und sogar Gitarren denen man getrost Profitauglichkeit attestieren kann.

Ob eine Epiphone LP so eine gute Wahl ist lass ich mal offen, natürlich ist es vom Namen her das naheliegendste.

Ansonsten kann ich Dir bei deinen restlichen Fragen nach "Kleinkram" folgendes empfehlen

Ein solides Kabel das nicht nach 2 Wochen auseinanderfällt.
https://www.thomann.de/de/sommer_cable_the_spirit_xxl_instr_30.htm

Sehr gute, griffige und nicht zu wabbelige Plektren, imho mit die besten die es gibt.
https://www.thomann.de/de/dunlop_plektren_ultex_427_jazz_iii.htm

Saiten, 9er oder für LPs 10-46er Saiten zB von Gibson, imho die am angenehmst zu spielenden und vom Sound her ebenfalls sehr gut.
https://www.thomann.de/de/gibson_g700l.htm

Stimmgerät, einfach und praktisch
https://www.thomann.de/de/thomann_ctg10.htm

Ein Metronom kannst du Dir auch einfach am Computer laden, da gibts sowohl Freeware als auch sehr gute Kaufware
Hier mein Tipp: http://www.finemetronome.com/

Bei der Gitarre und dem Amp gebe ich jetzt mal keinen Tipp ab, gehe am besten mal in ein Geschäft und nimm alles in die Hand (auch Nicht-LPs) und schau mal was Dir am besten liegt, ob du dann noch bei ner LP bleibst etc.

Viel Spaß beim Üben :)

---------- Post hinzugefügt um 10:26:42 ---------- Letzter Beitrag war um 10:21:50 ----------

@ dongle

Pod schön und gut, aber mich würd es nerven jedes Mal über Kopfhörer spielen zu müssen, wenn dann ein kleiner unproblematischer Amp und ob 15 oder 50 Watt ist auch völlig egal, die Teile basieren meistens nicht auf Röhrentechnologie und klingen auch leise gut.
Die Amps haben alle ein Mastervolume!

Ich hab dann doch einen sehr guten Amp Tipp, hat ALLES was du brauchst ist günstig und klingt gut. 1A zum Üben

http://www.musik-schmidt.de/Crate-FW15R.html

Schau Dir mal das Video dazu an
http://www.youtube.com/watch?v=CFt1hYTSpWM&feature=player_embedded
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
musikuss

musikuss

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
27.06.07
Beiträge
11.367
Kekse
33.489
Das sind Teile einer Stereoanlage, würde ich nicht empfehlen, Gitarrenamps sind da anders aufgebaut.
Würde scheusslich klingen .. schau Dir mal meinen Tipp an, besser gehts nicht für den Preis.
 
G

GuitarScrub

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.12
Mitglied seit
22.04.12
Beiträge
7
Kekse
0
Dann werde ich mir wohl einen Amp kaufen. Der Vorgeschlagene sieht gut aus. Aber bevor ich weiß kaufe werd ich wohl in einen Laden gehn und die verschiedenen Gitarren ausprobieren.
 
musikuss

musikuss

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
27.06.07
Beiträge
11.367
Kekse
33.489
Hier noch ein recht informatives Video dazu + Gitarrentipp

http://www.youtube.com/watch?v=3dhQWbU3AKE

---------- Post hinzugefügt um 11:45:29 ---------- Letzter Beitrag war um 11:33:08 ----------

Zu deiner Eingangsfrage wegen Bolt-On (Angeschraubt) oder Set in (eingeleimt) Hals kann ich Dir sagen, da gibt es kein "Besser", da beides bestimmte Eigenschaften mit sich bringt, allderings sind Set In Gitarren wegen der aufwendigeren Konstruktion meistens teurer.

Fender Gitarren wie zB Stratocaster, Telecaster etc. haben in der Regel geschraubte Hälse, Gibson Gitarren wie Les Paul, SG, Flying V, Explorer, 335 etc. einen geleimten.
Geschraubten Halsverbindungen wird klanglich ein ausgeprägteres Attack nachgesagt (wie schnell der Ton "steht"), der Ton ist "direkter, perkussiver" was wiederum für manche Sachen von Vorteil ist..

Geleimten Halsverbindungen wird mehr Sustain (wie lang der Ton "steht") zugesagt, charakteristisch ist dafür das Spiel über den Halspickup einer Les Paul, wo der Ton dann anfängt "endlos" zu singen.

Allerdings machen Unterschiede ebenfalls die Art der Hölzer, die Brücke, Pickups, Konstruktion etc. aus und man findet auch alles gemischt, also Strats (vor allem Modern Strats) mit geleimten Hälsen oder auch Les Paul Typen mit geschraubten Hälsen.

Daneben gibt es auch noch Neck Thru wo der Hals bis zum Korpusende durch geht ..
 
G

GuitarScrub

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.12
Mitglied seit
22.04.12
Beiträge
7
Kekse
0
Vielen Dank. Ich hab mir jetzt ein paar Videos angeschaut und werd wohl noch ein paar anschauen und mich vielleicht bei Fragen noch etwas informieren, da es hier wirklich eine Menge Vielfalt besteht. Besonders für mich ist es jetzt sehr unübersichtlich. Werde also wohl Morgen in das nächste Geschäft gehn und so viele Verschiedene Gitarren mal zu halten.
Falls euch noch was einfällt was für einen Anfänger zu beachten ist/gut ist könnt ihr hier gerne Posten, da ich hier ab & zu mal vorbeischauen werd.
Oder falls ich fragen habe, werde ich mich hier natürlich melden.^^
 
schmendrick

schmendrick

R.I.P.
Zuletzt hier
20.11.18
Mitglied seit
06.02.07
Beiträge
11.446
Kekse
51.636
Ort
Aue
Falls euch noch was einfällt was für einen Anfänger zu beachten ist/gut ist könnt ihr hier gerne Posten, da ich hier ab & zu mal vorbeischauen werd.

Ich hab nochwas, was für einen Anfänger zu beachten ist:
Bevor du 1000 Lexika studierst, dir Fachliteratur besorgst, die Elektronikfragen versuchst zu verstehen, die Holzkunde beherrschst...
SUCH DIR EINEN LEHRER UND LASS DIR DAS GITARRESPIEL BEIBRINGEN. :D

Und: da du totaler Anfänger bist, besorg dir sämtliches Equipment gebraucht, da sparst du viel Geld, sollt Gitarre dann doch nicht so klappen. Der Flohmarkt hier ist z.B. wundervoll. Beispiele?

https://www.musiker-board.de/instrumente-floh/476929-ibanez-rga42-black-245-vb-plz-45479-a.html

https://www.musiker-board.de/instru...-paul-custom-silverburst-fp-300-plz-30-a.html
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
G

GuitarScrub

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.12
Mitglied seit
22.04.12
Beiträge
7
Kekse
0
Keine Angst, ich hatte von Anfang an vor, keine Bücher zu kaufen um das Gitarrespielen zu lernen, sondern mit einem Lehrer.^^
 
dongle

dongle

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
03.04.09
Beiträge
2.128
Kekse
4.196
Ort
Münchens Westen
---------- Post hinzugefügt um 10:26:42 ---------- Letzter Beitrag war um 10:21:50 ----------

[/COLOR]@ dongle

Pod schön und gut, aber mich würd es nerven jedes Mal über Kopfhörer spielen zu müssen, wenn dann ein kleiner unproblematischer Amp und ob 15 oder 50 Watt ist auch völlig egal, die Teile basieren meistens nicht auf Röhrentechnologie und klingen auch leise gut.
Die Amps haben alle ein Mastervolume!

Ich hab dann doch einen sehr guten Amp Tipp, hat ALLES was du brauchst ist günstig und klingt gut. 1A zum Üben

http://www.musik-schmidt.de/Crate-FW15R.html

Schau Dir mal das Video dazu an
http://www.youtube.com/watch?v=CFt1hYTSpWM&feature=player_embedded

Einspruch. POD kannst Du auch prima über die Stereoanlange spideln. Boxensimulation ist ja mit dabei... dann kanst Du so laut drehen, wie die Stereoanlage hergibt...

Trotzdem hast Du natürlich recht: Modelling amps kannst Du genauso wie den modelling-POD auch leise spielen. Für mich als Anfänger waren die dinger trotzdem viel zu unhabdlich und gross. So einen VOX mini kann man prima auch in den Rucksack packen und immer noch Fahrrad damit fahren. Kein 15 watt-Amp bringt das. Und den Vorteil von mehr watt sehe ich auch nicht - nur dass sich der Regelweg vom mastervolume verürzt (auf GANZ wenig) und einem trotzdem die Ohren wegfliegen, wenn man dann mal gegen den gain-Regler kommt.

Ich verstehe, dass POD nicht jedermanns Sache ist - Du brauchst dann eben immer noch trotzdem eine Stereoanlage oder Kopfhörer. Aber einen Micro Cube oder Vox mini würde ich IMMER einem "ausgewachsenen" 15-50 Watt Amp vorziehen.
Auch einen Vox Mini drehst Du zuhause nicht auf! Meinen Vox DA5 habe ich IMMER auf 0.5 Watt und weder Master noch Gain über 12 Uhr. Und trotzdem hören mich die Nachbarn schon... Gigs gabs auch schon mit dem DA5. Reicht leicht für 30 Leute.
 
J

johnnyoh

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.06.12
Mitglied seit
29.04.12
Beiträge
6
Kekse
0
Wenn du noch nach einem Stimmgerät suchst, auf der Seite sind Stimmgeräte in allen Preis- und Geschmacksrichtungen vorgestellt: http://www.e-gitarre-lernen-online.de/gitarre-stimmen/stimmgerat/

Ich persöhnlich bin mit dem Korg tm40 ziemlich zufrieden, der hat auch ein Metronom drin was ich besser finde, als immer den Computer und son Programm anzumachen wenn man nur kurz üben will. Die Batterien halten, wenn ich mich nicht täusche, jetzt schon 2 Jahre lang.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben