Anfänger

von Reike, 13.11.07.

  1. Reike

    Reike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    23.11.07
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.07   #1
    Hey,
    ich habe schon sehr lange ein Keyboard, fange aber im Moment erst richtig an zu spielen.
    Ich habe im Internet ein paar ganz gute Online-Kurse für Anfänger gefunden, allerdings bin ich noch auf der Suche nach Besseren, Ausführlicheren. Vielleicht kann mir ja jemand von Euch auch ein gutes Buch empfehlen oder Sonstiges.
    Dazu muss ich sagen, dass ich rein gar keine Vorkenntnisse hab, es sollte also ganz von vorne Anfangen - z.B wie man Accorde richtig liest und spielt.:nix:

    Für Eure Tipps und Hilfe wäre ich sehr dankbar!:)

    Liebe Grüße
     
  2. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 13.11.07   #2
    Hallo und willkommen an Bo(a)rd,

    der Klassiker ist wirklich zu empfehlen, wenn Du auch in die Welt der Noten einsteigen willst.

    Langfristig wirst Du Dich ohne einen Lehrer aber schwer tun.
     
  3. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 13.11.07   #3
    Der absolute Klassiker ist "Lehrer". Gerade zu Anfang würde ich ein bischen Geld investieren, denn ein Lehrer kann dir vieles einfach besser zeigen als ein Buch oder Video.

    Ideal ist natürlich ein professioneller Lehrer aber wenn das Geld dazu nicht reicht, ist es immer noch besser, sich jemanden anzulachen, der einem wenigstens die Grundlagen zeigt und erklärt. Dabei geht es nicht umbedingt darum, Noten zu lesen oder Akkordsymbole zu interpretieren, sondern ganz einfach darum, wie man die Hände halten sollte, was man macht, damit auch Ringfinger und kleiner Finger vernünftig mitspielen können, wie man 10 Töne glatt "hochläuft" oder runter, obwohl man nur fünf Finger an einer Hand hat und so weiter und so fort. Die Liste ist endlich und ein paar Monate Unterricht geben einem ein Rüstzeug, das kein Buch oder Video geben kann.
     
  4. $okow

    $okow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    21.08.08
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 14.11.07   #4
    Hey,

    da muss ich Guendola voll zustimmen :)

    Am Anfang ist es das beste sich einen Lehrer zu suchen. Ich hab es am Anfang auch ohne probiert und fange morgen - *freu* :D - mit Unterricht an. Ich will nicht wissen, wie viele Fehler ich ohne Lehrer in mein Spiel eingebaut habe :o

    Das Mindeste sollten 6 Monate Unterricht sein. Ich nehm jetzt erstmal ein Jahr :)

    @ Sticks:
    Den Tipp mit dem Buch fand ich auch sehr gut. Habe es selber :great::D

    Greetz
     
  5. Reike

    Reike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    23.11.07
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.11.07   #5
    Eure Tipps, haben mir sehr geholfen, ich denke ich werde mir das ein oder andere Buch anschaffen, außerdem habe ich mich dazu entschlossen mir einen Keyboardlehrer zu suchen. :great:
     
  6. emanuel

    emanuel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    170
    Erstellt: 14.11.07   #6
    Hallo Reike

    dein Entschluss, einen Lehrer beizuziehen finde ich gut.

    Damit du wirklich viel im Unterricht provitierst, übe täglich mindestens 30Min. - 1Std.
    Somit kannst du auch deinen Lehrer fordern und somit sehr schnell vorwärts kommen.
    Wenn es ein guter Lehrer ist, wird er dich nicht bremsen.

    Dann machts doppelten Spass!

    Gruss Emanuel
     
  7. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 17.11.07   #7
    Lehrer finde ich nicht deswegen wichtig, weil man sonst falsches lernen könnte, sondern weil man vermutlich ohne Lehrer vieles überhaupt nicht lernen würde und alles viel länger dauert, gerade zu Anfang.
     
  8. Craymaster

    Craymaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    17.05.09
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 25.11.07   #8
    Gute Idee, ich muss mir auch mal (wieder) einen Lehrer suchen. Hat alles wunderbar geklappt bis ich mir vor ein paar Monaten beim Mountainbiken meinen rechten Arm fast abgerissen habe. Alles geflickt, aber weil die Nerven beschädigt sind, bewegt sich jetzt alles anders als früher. Also nochmal komplett neu anfangen (zumindest mit der rechten Hand) :D
     
  9. $okow

    $okow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    21.08.08
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 26.11.07   #9
    *ARME SAU*

    Mein Beileid!

    Drück dir die Daumen, dass es wieder wird. :)

    Greetz
     
Die Seite wird geladen...

mapping