Anfängerfrage: Wechselschlag

von nonentity, 03.01.08.

  1. nonentity

    nonentity Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.07
    Zuletzt hier:
    25.06.08
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.08   #1
    Habe schon danach gesucht, nix gutes gefunden, falls das doch irgendwo gibt - sorry.

    Übe seit gestern Bass und hab derzeit noch mit dem Wechselschlag zu kämpfen, aus zwei Gründen:

    - ich bekomm teils keinen guten griff, also der ton klingt zu seicht, oder ich bleib "hängen" an der Saite. denke/hoffe sobald sich Hornhaut bildet erledigt sich das Problem, die Finger/Haut dürften derzeit einfach zu weich sein. nervt aber eben... -.-

    -Wo lagere ich den Finger den ich grade nicht spiele am besten? Lerne nach Bass Unlimited, spielen soll man nach dem (zumindest bei der übung jetzt) mit Zeige- und Mittelfinger. Er meint der gerade gespielte Finger soll auf der nächstunteren Saite gelagert werden. Woanders hab ich aber gehört, dass er auch auf der nächsthöheren Saite gelagert werden kann. Kurz ausprobiert und die nächsthöhere erscheint mir derzeit einfacher, will mir aber nix falsches antrainieren. Was gilt als "besser"?

    noch kurz was zum Wechselschlag wenn ich schon dabei bin, hoffe hier könnt ihr mir auch weiterhelfen - Gibts irgendwo Detailbilder wie genau man die Saite anschlagen muss? nur leicht mit der Fingerkuppe, quasi "drüberfahren" und so in Schwingung versetzen, oder leicht ... eben zupfen? blöderweise wird das in dem Buch nicht genau erklärt, nur "... Saite anschlagen... bla" aber nix im Detail. gleiche frage wie bei der Lagerung, will mir nicht gleich von Anfang an was falsches anlernen.
     
  2. K-Bal

    K-Bal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    1.268
    Erstellt: 03.01.08   #2
    Das erledigt sich schon mit der Zeit ;) Dauert halt bis der Wechselschlag wirklich sauber im Gehirn abgespeichert ist. Solang du nicht vollkommen falsch spielst stellt das kein Problem dar.

    Ich glaube bei beidem ist das gleiche gemeint, die physisch höhere Saite ist die tiefer klingende, das führt schonmal zu Missverständnissen. Im Grunde gibt es aber auch nur eine Möglichkeit, nämlich die musikalisch tiefere (physisch höhere) Saite dafür zu benutzen. Meistens sprechen die Musiker immer von dem Blickwinkel der Tonhöhe aus.

    Die Finger zeigen leicht zur Brücke hin, um den Längenunterschied zwischen Zeige- und Ringfinger auszugleichen. Das Anschlagen sollte man sich wirklich wie Schlagen mit kleinen Hämmern vorstellen. Man sollte mit den Fingern nicht unter die Saite greifen, also Zupfen, deshalb die Finger auch möglichst strecken (müssen nicht kerzengrade sein aber auch nicht richtig krümmen!). Bilder hab ich grad leider nicht zur Verfügung, da ich keine Cam hab ;)


    Gruß Marius
     
  3. nonentity

    nonentity Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.07
    Zuletzt hier:
    25.06.08
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.08   #3
    najo, bezüglich der lagerung, grade nochmal nachgeschaut, im buch heißt es "Wenn ihr einen Ton mit dem Zeigefinger gespielt habt, kommt der Finger auf der Saite darunter zum Liegen und bleibt dann dort in Ruheposition, während der Mittelfinger spielt." er meint , dass wenn man E anspielt diese Möglichkeit nicht bestünde, die Finger also in der Luft schwingen, er scheint also tatsächlich die tonmäßig tiefere zu meinen.

    waaaaaah... dreck... gestern ne halbe stunde und heute auch ne dreiviertel oder so verwendet und das falsch angelernt, blöde undeutliche formulierungen... (gut, und das G hatte ich im gedächtnis mit E verwechselt... -.-. hab mich schon gewundert, dass das bißchen sehr anstrengend ist.

    bez. Wechsel der Finger - Spielen, Lagern, minimale Zeit beide "liegen" lassen, oder fliegender Wechsel, also Spielen, zur Lager-Saite bewegen/gleichzeitig inaktiven Finger zu anzuspielenden Saite bewegen?

    der meint Zeige- und Mittelfinger, nicht Ringfinger, aber is wohl nur gewöhnungssache oder? über kurz oder lang wird man wohl eh alle fünf finger verwenden... oder so... also meinst du quasi in richtung körper die Saite anschlagen, also anschlagen/"antapsen" und drüberweg-gleiten?
     
  4. K-Bal

    K-Bal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    1.268
    Erstellt: 03.01.08   #4
    Ich glaube du machst dir etwas viel Gedanken um die Lagerung der Finger. Solange du den Finger schnell genug wieder hoch kriegst um die nächste Note zu spielen ist alles in Butter.

    Benutze vorerst nur Zeige- und Ringfinger (und mit vorerst mein ich etwa die nächsten zwei Jahre oder so ;) ). Man sollte erst mit dem 3- oder 4-Fingerspiel beginnen, wenn man den normalen Wechselschlag gemeistert hat. Die meisten Bassisten spielen immer nur mit 2 Fingern, da es grundsätzlich am einfachsten ist und man mit 2 Fingern nicht unbedingt einen Geschwindigkeitsnachteil hat
     
  5. nonentity

    nonentity Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.07
    Zuletzt hier:
    25.06.08
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.08   #5
    hehe k
    das mit den 2-Fingern glaub ich dir schon, nur was spricht für Ringfinger und gegen Mittelfinger?

    mache mir nämlich schön langsam Gedanken ob das Buch soooo gut is wenn bereits jetzt solche Unklarheiten etc. auftauchen.
     
  6. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 04.01.08   #6
    ich habe dir nochmal was ´rausgesucht:
    http://www.justchords.de/bass/play.html
     
  7. K-Bal

    K-Bal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    1.268
    Erstellt: 04.01.08   #7
    Die Bücher sind meist eh auf Unterricht mit einem Lehrer ausgelegt, den ich dir übrigens auch nahelegen würde.
     
  8. nonentity

    nonentity Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.07
    Zuletzt hier:
    25.06.08
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.08   #8
    mir is schon klar, dass es mit nem Lehrer besser wäre, eben auch welchen solcher Fragen, aber dafür hab ich einfach nicht die Kohle, bin grade erst aus nem fetten Minus raus und der Bass wird die letzte außertourliche (=alles außer was zum essen etc. ^^") Anschaffung für ne Weile werden (derzeit nur geliehen). falls ich mir in ein paar Monaten nen Lehrer leisten kann, mal sehn, ganz abgeneigt bin ich der Idee eh nicht. derzeit is der bass aber eher als hobby geplant, hab derzeit genug mit studium zu tun und ab märz werd ich mich an die Jobsuche machen, da noch was anderes "professionell" (also so, dass es einen Lehrer erfordert)... mal abwarten und tee trinken.

    thx für die antworten. hab jetzt noch kurz mit dem neuen Lagern versucht und es is gleich soviel angenehmer, lol.... nur eben wieder umgewöhnen, aber das sollte in ner stunde erledigt sein morgen.
     
  9. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 04.01.08   #9
    Hoffe doch Du meinst Zeige- und Mittelfinger, nur so um Missverständnissen vorzubeugen. ;)
    Ansonsten gut erklärt. :)

    @nonentity:
    Nur mal interessehalber: Was für ein Buch hast Du denn?

    Gruß,
    Carsten.
     
  10. nonentity

    nonentity Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.07
    Zuletzt hier:
    25.06.08
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.08   #10
    Bass Unlimited.
     
  11. K-Bal

    K-Bal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    1.268
    Erstellt: 04.01.08   #11
    natürlich, gut dass du darauf hingewiesen hast ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping