Anfängerfragen wegen TC-Helicon VoiceLive 3 Extreme

von Teichwirt, 12.06.20.

  1. Teichwirt

    Teichwirt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.20
    Zuletzt hier:
    12.07.20
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.06.20   #1
    Hallo zusammen,

    ich bin neu in diesem Forum und habe schon gute Hilfe bisher zu meinen anderen Themen erfahren.
    Nun habe ich eine Frage zu o.a. Gerät, das ich mir bestellen möchte.

    Ich habe als Equipment einen Korg Havian 30, einen Allen&Heath ZED-10FX und ein Shure Beta 58A Mikrofon.

    1.) Welche Kabel / Adapter, etc. benötige ich noch zusätzlich um das Gerät anzuschliessen?

    2.) Geht es überhaupt im Zusammenspiel mit dem Korg Havian 30, da dieser keine MIDI-Schnittstelle hat?
    Wenn ich das Gerät richtig verstanden habe, dann gleicht das TC-Helicon ja die Stimme mehr oder weniger an, je nach Akkord was auf dem Keyboard gespielt wird,
    aber dazu muss es ja erst erkennen welcher Akkord gespielt wurde oder?

    Vielen Dank für Eure Hilfe & Viele Grüße
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.927
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Kekse:
    122.612
    Erstellt: 12.06.20   #2
    du brauchst ein xlr-kabel, ganz normal für dein mikro.

    MIDI ist beim VL 3 nur ein Feature, kein Muss.
     
  3. Teichwirt

    Teichwirt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.20
    Zuletzt hier:
    12.07.20
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.06.20   #3
    Ok, aber das habe ich dann ja schon vom Mikro in dem Mischpult oder benötigt man ein zweites?

    Mir ist noch nicht ganz klar wie dann das VL3 mit dem Allen& Heath verbunden wird, da benötige ich doch sicher auch ein Kabel?

    Also bisher ist es so, dass meine MP3 oder Midi-Files, meine Songs über den Korg gehen und ich dazu einfach singen kann und dazuspielen kann.

    Nun soll das Ganze stimmlich eben nochmal verbessert und mit Effekten unterlegt werden.

    Der Allen&Heath kann ja schon einige Dinge wie Echo, Hall usw., aber ich denke dass das VL3 noch mehr kann durch die Presets usw.
     
  4. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.927
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Kekse:
    122.612
    Erstellt: 13.06.20   #4
    Es wird normalerweise einfach dazwischengeschaltet, wie bei Bodentretern üblich. Also Mikro - XLR-Input am VL3 -> XLR-Output am VL3 -> XLR Input am Mischpult.

    Kann sein, dass es auch die Möglichkeit des "Einspeisens" gibt, dafür kenne ich das Pult und VL 3 nicht gut genug.

    Die kannst du beide auch direkt ins VL 3 gehen lassen und trotzdem auf dem Krog spielen.
     
  5. Teichwirt

    Teichwirt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.20
    Zuletzt hier:
    12.07.20
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.06.20   #5
    Ok, super vielen Dank, jetzt wird mir das klarer wenn ich mir das so vorstelle wie das aufgebaut werden muss.

    Jetzt noch eine letzte Frage bevor ich das alles mal versuche. Bisher habe ich leider im Netz nichts dazu gefunden.

    Es gibt ja für das VL3 diese Presets die dabei sind aber man kann sich wohl noch welche downloaden ob kostenlos oder kostenpflichtig ist erstmal egal. Nur wo finde ich diese Presets?
    Es gab wohl mal ein kostenloses Set von Helicon mit 500 Stück aber die Seite ist down man findet es nirgends mehr.
     
  6. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.927
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Kekse:
    122.612
    Erstellt: 13.06.20   #6
    Keine Ahnung. Ich bin aber sicher, mit einer halbwegs eindeutigen Anfrage in einer Suchmaschine wirst du fündig, sofern es solche Downloads gint. Als ich mein Voice Live hatte, habe ich überhaupt keine Presets verwendet.
     
  7. comedian76

    comedian76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.15
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    73
    Kekse:
    1
    Erstellt: 16.06.20   #7
    Hallo,

    wegen der (zusätzlichen) Presets verbindest Du das Gerät per USB mit einem Rechner (Win oder MAC) auf dem die T.C. Helicon Software VOICESUPPORT 2 installiert ist:

    https://www.tc-helicon.com/Categories/Tchelicon/Vocal/Apps/VOICESUPPORT-2/p/P0CMP#googtrans(en|en)

    Die Software dient auch generell der "Preset-Verwaltung" - aber vor allem machst Du damit auch FIRMWARE Updates des Gerätes um da entsprechend immer auf dem neuesten Stand zu sein, ist also generell empfehlenswert !!

    Grüße
     
  8. Teichwirt

    Teichwirt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.20
    Zuletzt hier:
    12.07.20
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.06.20   #8
    Vielen Dank, das hilft mir schon enorm weiter. Ich denke dass ich erstmal die vorhanden Presets testen werde und dann erst schaue welche es noch zusätzlich irgendwo gibt zum installieren.

    Dann werde ich das mit der Firmware gleich schauen, oftmals sind auch die neuen Geräte schon von der Firmware her etwas älter und dann kann ich es gleich aktualisieren.

    Viele Grüße
     
  9. Teichwirt

    Teichwirt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.20
    Zuletzt hier:
    12.07.20
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.06.20   #9
    So, nun habe ich alles hier und angeschlossen und es funktioniert alles soweit.

    Das einzige Kabel dass ich jetzt noch nicht weiß wo es hin muss, Thomann mir aber sagte dass ich das brauche sollte ich jetzt noch irgendwo unterkriegen. Das ist ein Kabel dass ich mitbestellt hatte welches man wohl braucht damit die Akkorde vom Keyboard oder der Gitarre erkannt werden. Weil das Helicon wohl erst schaut ob es Midi gibt, wenn nicht dann auf dieses Teil wechselt und wenn da auch kein Sognal anliegt das interne Mikro nimmt was aber dann am ungenauesten ist. Das ist ein Kabel mit goldenem kleinen Klinkenstecker auf 6,3mm Klinkenstecker. Im VL3 gibt es nur zwei Möglichkeiten wo das Ding reinkommen könnte, entweder bei Inputs in die „Aux“ Buchse oder dort wo ein Kopfhörer abgebildet ist. Wo muss das rein und an welcher Stelle muss das ins Mischpult ZED10-FX? Wenn ich den von Thomann richtig verstanden habe, dient dieses Kabel eben um die Akkorde zu erkennen und muss in Aux irgendwo im ZED-10. Aber wo da? Passen tut der in mehrere Buchsen dort.

    Vielen Dank für Eure Antworten.
     
  10. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.927
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Kekse:
    122.612
    Erstellt: 30.06.20   #10
    Dort nicht, denn dort kommt ein Kopfhörer hinein. ;)

    Das muss ein Missverständnis sein. Die kleine Klinke bei AUX ist eher für Zuspielgeräte wie MP3- oder CD-Player. Zum Anschluss der Gitarre/Keyboard ohne MIDI benötigst du mMn ein normales Line-kabel. Auf beiden Seiten 6,3-KLinke.

    Einstöpseln kannst du es in:

    • GUITAR->THRU: Damit umgehst du den Effektweg, hast also keine Effekte auf dem Instrument. Die GItarre wird also "trocken" weitergeleitet und dient nur noch der Tonart-Erkennung.
    • GUITAR-IN: Hier wird das Instrument durch den Effektweg geführt. Also Effekte plus Tonarterkennung.
    Wenn du ein Keyboard anschließt, macht "THRU" vermutlich mehr Sinn. Es sei denn, du willst ein bisschen experimentieren..
     
  11. Teichwirt

    Teichwirt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.20
    Zuletzt hier:
    12.07.20
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.06.20   #11
    Hmmmm, also jetzt bin ich völlig durcheinander und versuche nochmal aufzulisten was ich brauche und wie es momentan ist:

    Ich habe

    1.) eine E-Gitarre mit 6,3mm Anschluss mehr
    nicht

    2.) den Korg Havian30 (ohne Midi, hat kein
    Anschluss)

    3.) ein Mischpult A&H ZED10

    4.) 2 Lautsprecherboxen links und rechts

    5.) ein Shure-Mikrofon

    6.) das VL3 Extreme

    Angeschlossen ist es jetzt wie folgt:

    1.) vom Korg Havian30 geht ein 6,3mm Kabel weg welches sich in zwei Kabel aufteilt die im A&H bei ST-2 Links und rechts stecken

    Mehr geht vom Korg nicht weg außer Strom natürlich und Pedal.

    2.) von der E-Gitarre geht ein Kabel weg direkt in das VL3 Extreme hier in die Buchse Guitar In (das Kabel war beim VL3 dabei)

    3.) das Kabel vom Shure-Mikro geht ins VL3 dort in Mic/Line

    4.) vom VL3 gehen 2 XLR Kabel von L (Mono) R (Dry) ins Allen&Heath dort rein in Mic 1 und Mic 2.

    5.) von den Lautstprecherboxen gehen Kabel jeweils eins in den A&H bei L O/P Level Switch und eins in Main Mix Out.

    Das ist eigentlich alles und nun habe ich eben noch dieses ominöse Kabel übrig das Thomann meinte dass ich das brauche weil das Keyboard kein Midi hat. Das hat einen kleinen Klinkenstecker auf groß.

    Das was Du schriebst stimmt so ist es auch in der Anleitung abgebildet, dass dieser AUX am VL3 eigentlich nur für eines MP-3 Player gedacht ist.

    Also wie erkennt oder wie und was muss angeschlossen sein, damit beim singen die Akkorde vom Keyboard richtig interpretiert werden vom VL3 und von der E-Gitarre?
     
  12. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.927
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Kekse:
    122.612
    Erstellt: 30.06.20   #12
    Normalerweise so, wie du es gemacht hast. Du kannst die Gitarre in Guitar-IN (mit Effekten) oder oder Guitar-THRU (ohne Effekte) anschließen. Das sollte mit dem Keyboard auch klappen. Hast es probiert? Funktioniert es?
     
  13. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    3.413
    Kekse:
    13.428
    Erstellt: 30.06.20   #13
  14. Teichwirt

    Teichwirt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.20
    Zuletzt hier:
    12.07.20
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.06.20   #14
    Noch nicht probiert, mache ich später. Am VL3 muss ich dann wohl ja auf Guitar umstellen nehme ich an.

    Zum Anschluss des Keyboards an den VL3.

    Wie soll ich das machen? Hier geht ja vom Keyboard weg ein Kabel welches sich in ein Y auffeilt und zwei Enden hat die jetzt momentan in dem ST-2 stecken im Mischpult.
    --- Beiträge zusammengefasst, 30.06.20, Datum Originalbeitrag: 30.06.20 ---
    Jetzt bin ich ganz verwirrt.

    Also wenn ich das Teil bestelle Kabel ans Keyboard und mit dem Teil verbinden und von dort noch ein Midikabel nehmen (habe noch eins vom Korg 01W/FD) und ans VL3 bei Midi anschließen?
     
  15. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.927
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Kekse:
    122.612
    Erstellt: 30.06.20   #15
    Ich kennen das Havian nicht und habe mr die Anschlüsse eben auf Bonedo kurz angesehen. Dort steht, es hätte keine getrennten L/R-Outputs, sondern nur ein Headphone/Line-Out-Kombi-Output. Ich nehme an, dass Split-Kabel soll dann für den Stereo-Betrieb sorgen.

    Am VL3 geht das so nicht, da es keine getrennten L/R-Inputs hat. Nimm ein normales Stereo-Klinkekabel ohne Y-Split und gehe in Guitar IN oder THRU. Dann mit OUTPUTS->Guitar L/R aus dem VL3 in die Kanäle deines Mixers.
     
  16. Teichwirt

    Teichwirt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.20
    Zuletzt hier:
    12.07.20
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.06.20   #16
    Aber Guitar-IN im VL3 ist doch schon belegt von der E-Gitarre, das heißt ich muss dann immer umstecken entweder Keyboard oder Gitarre?

    Und wenn ich angenommen. wie jetzt nur die Gitarre betreiben will, habe ich die ja aktuell bei Guitar IN im VL3 eingesteckt, brauche ich dann trotzdem noch zwei Kabel für Guitar Out L / R in den Mixer? Weil da ist bis jetzt nix drin.
     
  17. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.927
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Kekse:
    122.612
    Erstellt: 30.06.20   #17
    Sorry, ich wusste nicht, dass du Guitar und Keys gleichzeitig nutzen willst.

    Dann teste, wie ich oben schon gesagt, Guitar THRU für die Keys.

    Allerdings weiß ich wirklich nicht, ob du die Outputs im VL3 überhaupt mit zwei völlig getrennten Siignalen belegen kannst. Da musst du im Setup oder im Manual gucken. Ich mutmaße, dass das nicht geht. Auf Stereo-Keys müsstest du auf jeden Fall verzichten.

    Das VL3 ist wirklich nicht geizig mit Anschlüsen - aber es ist kein Mischpult.

    Andere Möglichkeit: Gitarre/Keys VOR dem VL3 splitten. Mit einer Splitbox oder so.
     
  18. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    3.413
    Kekse:
    13.428
    Erstellt: 30.06.20   #18
    Ich sehe 2 Möglichkeiten:
    Wenn das VL3 das (Mono) Keyboardsignal sauber als Akkordgeber erkennt, und du die beiden Eingänge In/Thru parallel laufen können, kannst du das Keyboardsignal vom AUX Send des Mixers einspeisen (Mono Klinke).
    Sauberer wäre die genannte Midi Box zur Akkorderkennung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping