Anfang mit geige

von -Xerxes-, 30.08.07.

  1. -Xerxes-

    -Xerxes- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.04
    Zuletzt hier:
    30.08.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.07   #1
    Hallöchen zusammen

    Also ,ich bin 19 jahre alt und spiele schon seid 16 jahren klavier und seid ca.8 jahren klarinette , doch leider bin ich nie dazu gekommen meinen traum zu erfüllen und zwar mit der geige anzufangen.
    Trotzdem hätte ich ein paar allgemeine fragen zur geige :
    1. Kann man auch noch mit 19 jahren anfangen geige zu lernen ?
    2. Was könnt ihr mir über die größe einer geige sagen ? 4/4 .... ? wo liegt der unterschied ?
    3. könnt ihr mir eine violinschule mit hohem niveau empfehlen ? Bin absoluthörer und sehr sehr ehrgeizig :D
    4.Sind die 16 jahre Klavier vorteilhaft ? Spiele zur Zeit Chopins Etüden op .10 + 25 ; die sind ca. zu 3/4 fertig und machen mir nicht sonderlich viele probleme
    5.Könnt ihr mir ein einsteiger Geigen-set für anfänger empfehlen ? es sollte so im bereich von 300 Euro liegen

    sooo , das wärs eigendlich erst einmal :)

    schonmal vielen dank für euro antworten
     
  2. Kamel Leon

    Kamel Leon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.07
    Zuletzt hier:
    3.04.12
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.07   #2
    Ja. Wenn es dein Traum ist, dann lebe deinen Traum! Manche Geigenlehrer haben Vorbehalte gegen erwachsene Anfänger, aber du brauchst ja nicht ausgerechnet zu so einem gehen. Es findet sich bestimmt einer, der dein Anliegen gutheißt und dich wohlwollend unterstützt. Ich habe übrigens erst dieses Jahr im Alter von 37 Jahren angefangen (spiele auch schon sehr lange Klavier), aber ich bin nicht so ehrgeizig wie du, will keinen Chopin spielen, nur ein bisschen rumfiedeln.

    4/4 ist die normale Größe, die für Erwachsene und Jugendliche richtig ist.
    Die kleineren Größen 3/4, 1/2 usw. sind für kleine Kinder.

    Sicher. Das dritte Instrument lernt man viel leichter und schneller als das erste, weil man die Musiktheorie schon kennt und größtenteils wiederverwenden kann. Man muss nur noch die Technik neu lernen, um dieselbe, ohnehin vertraute Musik auf dem neuen Instrument zu produzieren.

    Hm, schwierig. 300 € ist ziemlich wenig. Ich würde dir empfehlen, für den Anfang erstmal ein Set vom Geigenverleih zu mieten. Falls du damit zufrieden bist, kannst du nachträglich den Kaufpreis bezahlen und es behalten; ansonsten kannst du es einfach zurückgeben.
     
  3. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 31.08.07   #3
    Darf ich noch etwas hinzusetzen:

    Was beim Töne treffen sicher sehr vorteilhaft ist, aber dann weißt Du sicher auch schon, dass es ohne Geigenlehrer nicht geht.

    Die Anschaffung einer Geige von der Stange empfehlen wir eigentlich nie. Bei dem vorher von Dir erwähnten Satz "...ehrgeizig..." erst recht nicht.
    Geh' zum Geigenbauer und erkundige Dich, was es für Miet-/ Mietkaufmöglichkeiten gibt.
    Und lies Dir viellecht doch mal die gepinnten Threads durch.

    Ice
     
  4. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 31.08.07   #4
    Klar, warum nicht?
    Im Prinzip ja. Laestig ist es allerdings, dass "dieses doofe Instrument" (bei mir ist es Querfloete) nicht das macht, was man eigentlich in der Vorstellung haette :rolleyes: Da steht man sich selber u.U. leicht mal im Weg. Leider hilft die Fingerfertigkeit fuer's Klavier vermutlich nicht wirklich fuer die Geige, um's Ueben kommt man genausowenig wie jemand, der mit Geige anfaengt - dafuer kann man sich auch auf die Technik konzentrieren und hat den anderen Schrumps wie Notenlesen lernen nicht am Hals, das wieder ist ein grosser Vorteil. (aehm, ich lege grad meine Erfahrung von Floete um, ich hatte davor auch andere Instrumente gelernt)
     
  5. skaguitar

    skaguitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Randberlin
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    689
    Erstellt: 31.08.07   #5
    Bei mir war es so, dass mir Das gitarrenlernen wesentlich leichter gefallen ist, das ich vorher schon 13 Jahre Geige gespielt hab... Aber ich dnek ma wenn man vorher Klavier und Blasinstrument spielt hilft das sicher nicht allzuviel weiter, bis auf die Tatsache, dass man (für gewöhnlich^^) schon noten lesen kann.
    Und zum Thema Geige: Würd ich auf jeden Fall beim Geigenbauer nachfragen. Die Dinger von der Stange, die man im Musikladen bekommt sind eigentlich nur was für den Ofen, meiner Erfahrung nach.
    Ich weiß nicht, ob es beim Geigenbauer auch Mietmöglichkeiten für Instrumente gibt...
     
  6. SMaus

    SMaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    20.03.12
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    313
    Erstellt: 31.08.07   #6
    Aber hallo! Kein Problem, wenn Du die Bereitschaft aufbringst, Dir
    a) einen Lehrer zu suchen und
    b) möglichst jeden Tag konsequent übst.

    Je nach Körpergröße des Spielers (in der Regel bei Kindern) muss das Instrument von der Größe angepasst sein. Für Erwachsene musst Du von einer 4/4 ausgehen, wenn Du nicht sehr klein bist.

    Frag Deinen Lehrer. Jeder hat da seine Vorlieben. Ist besser, als wenn Du schon mit irgendeiner Schule angerauscht kommst.

    Auf jeden Fall. Du musst keine Noten mehr lernen und hast eine Vorstellung davon, was Halbton- und Ganztonschritte sind. Das ist besonders bei der Geige geradezu lebenswichtig.

    Guten Gewissens - nein. Überleg Dir, ob Du für den Anfang ein Instrument beim Geigenbauer leihst. Die sind in der Regel durchaus bezahlbar, haben eine recht gute Qualität und sind versichert. Was will man mehr?:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping