Angebot von einer Managerin an kleine Band

von Sardo Numspa, 29.10.07.

  1. Sardo Numspa

    Sardo Numspa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    27.05.15
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.07   #1
    Hallo erstmal,
    also ich will das folgende recht anonym halten um niemanden zu beleidigen...

    Aber, trotzdem würde ich gerne Meinungen von Leuten ausm Musikbusiness dazu haben, oder vielleicht Musikern die ähnliche Erfahrungen bzw. Geschcihten erlebt haben. Ausserdem versuche ich alles objektiv wiederzugeben, so wie es war ohne meine Meinung einzubauen, deshalb werde ich stellenweise in Stichpunkten schreiben. Danke vorab für Meinungen und Hilfe...

    Start:
    Kleine Bandmit 5 Promosongs,
    bekommt von nem Freund die Aussage,
    ich hab ner Tusse was von Euch vorgespielt,
    die macht Booking und steht auf eure Mukke,
    wir setzen uns mit der dame in verbindung, es stellt sich raus, sie sagt sie kennt meinen kolegen von ner flirtseite und macht manager und nächstes jahr ein label,
    erst telefonisch, sie erzählt es stimmt da sie unsere mukke geil findet,
    sie erzählt nebenbei auch wen sie so alles kennt: a.cooper, him, und hundert andere, hat sie interviewt und ausserdem war sie bei einer recht bekannten band auf tourbegleitung und eine weniger bekannte band...ist bei ihr unter vertrag...es fiel schwer auseinander zu halten, wo sie nun was machte,
    des weiteren haben wir dann mit ihr per icq kontakt gehalten,
    es fielen sehr schnell die begriffe cd aufnehmen, tour,
    dann wollten wir uns mit ihr treffen,
    das treffen fand in einer kleinen rockkneipe statt, wo eine "ihrer bands" spielte,
    wir sollten sie abholen und dahin fahren,sie würde uns einige leute vorstellen,
    wir waren da mit ihr und erst haben wir das konzert angeschaut, haben 10 euro eintritt bezahlt,dann war das konzert zu ende,
    sie kannte wohl die musiker weil sie mit ihnen geredet hat,nun gingen die musiker weg,wir redeten mit ihr,wir teilten ihr unsere bedenken mit,sie sagte,
    in ihrem studio erstma cd aufnehmen,10 stücke in 3 monaten, kostet uns nix,dann gigs und tour,davon werden die kosten übernohmen,also alles ohne haken,klang gut soweit,
    dann fing sie an mit uns zu trinken,besser gesagt mt denen zu trinken,die wohl in der band, am meisten sagen,
    dann kam wieder die band rein die gespielt hatte und sie began mit einem bandmitglied rumzumachen.
    das dauerte einige zeit..als wir fahren wollten sagte sie noch ne halbe stunde...und küßte weiter rum. ausserdem sollten von unserer band ihr auch 2e nen kuss auf die wange geben, dann fuhren wir.

    danach erfolgte unserer seits der kontakt via icq und tele,
    sie schickte uns nen vertrag, mustervertrag aus dem internet,
    diesen: http://www.track4.de/vertraege/managementvertrag.php3
    wo ihre daten drin standen, generell hat sie immer gesagt fragt wenn ihr was wissen wollt und alles war kein problem,


    So soweit die Geschichte, es fehlen natürlich zig Kleinigkeiten und Feinheiten die ich nicht alle auf einmal wiedergeben kann, weils sonst ein Roman wird, aber werde auf Eure Fragen eingehen und dadurch werden diese Feinheiten ja erläutert.


    So nun UNOBJEKTIV meine Sicht zu der Geschichte:
    als unseriös oder unwahr/unsicher finde ich:
    -wir sollten sie zu dem gig fahren,weil sie ne verletzung hat
    -wir haben eintritt bezahlt obwohl sie alle kennt, sie auch
    -sie macht mit einem der band rum
    -läßt uns von sagen wir 5 stunden 4 alleine
    -trifft sich mit uns inna kneipe
    -mustervertrag aus dem internet
    -fragt jeden aus der band nach lieblingsband...und kennt dann natürlich auch einige musiker der lieblingsbands
    -erzählt uns am ersten abend das der tourbus psx und kühlschrank hat
    -HAT UNS NIE LIVE GEHÖRT oder gesehen
    -steht bei keiner wirklich bekannten Band irgendwo drin, kONTAKT; mANAGER ODER SO, da hab ich ma gefragt wieso, da sagte sie sie brauch keine Werbung und würde sonst mit Demos überschüttet
    -sie ist mitte 20
    -sie macht keine werbung hat aber in jedem profil (so chat, flirt,myspace)ihre homepage drin
    -ihre homepage hat nen stand von vor 6-7 monaten
    die bands die auf ihrer page stehen, da ist auch niregdns ihr mname auf den bandpages und jede band macht auch schon seit monaten nix mehr wirklich,
    -sie begründet das mit studio aufnahmen
    -sie sagte es sei "unser" studio, also nicht ihr studio

    ich habe noch einiges mehr, aber sonst wirds zu viel...ich hoffe ihr habt fragen, meinungen dazu...weil meine Band gerade daran zerbricht, weil einige das alles toll finden und ich als einziger unprofessionell und unseriös.

    Danke für jede Hilfe!!
     
  2. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 29.10.07   #2
    macht am besten einen besichtigungstermin für das studio aus und dann werdet ihr sehen dass die dame höchstwahrscheinlich nur unwahrheiten erzählt hat...
    als manager beim auftritt der eigenen band zahlen, keine werbung, nirgendwo vermerkt, ohne je was von euch gehört zu haben euch studio tour und tourbus zu zahlen ist doch eindeutig entweder sehr naiv und sehr kostspielig für die dame oder was ich eher glaube: Die Dame schwafelt nur!

    meine meinung: Finger Weg!
     
  3. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 29.10.07   #3
    Seh ich auch so.
    Hört sich sehr komisch und unprofessionel an die Geschichte.

    Gruß
    Dime!
     
  4. frankmusik

    frankmusik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.06
    Zuletzt hier:
    12.07.16
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    141
    Erstellt: 29.10.07   #4
    @heaven

    einige Sachen (Eintritt bezahlen ..) finde ich nicht schlimm ..

    aber:

    Warum habt Ihr niemanden von der "BAND" gefragt was "SIE" mit IHnen macht oder gemacht hat und wie IHRE Erfahrungen sind ... wäre evtl. eine direkte Chance gewesen ...

    Ansonsten ist der GLAUBE und die HOFFNUNG groß :-) ... für mich klingt viel nach Schaumschlägerei .. aber ich will ohne mehr Fakten nicht Vorverurteilen ....

    Wer weiß ob das Mädel einfach nur viel quatscht ...

    Wie mein Vorredner oben sagt, mal Termin (am besten wenn eine ANDERE Band dort aufnimmt) machen .. und auch mal mit denen Worte wechseln ..

    gruß frank :-)
     
  5. jobi71

    jobi71 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Nauheim (GG)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 29.10.07   #5
    Erstmal die eine Seite. Ja, hört sich schon sehr windig an, sicher nicht sehr seriös.

    Jetzt die andere: na und? Grenzt gut ab, damit Euch kein wirklicher Schaden dabei entsteht - und schreibt ein sicherlich sehr spannendes Kapitel Eurer Bandgeschichte.

    Welche der beiden Seiten mehr Gewicht hat, hängt von Euren Ambitionen ab.

    Möchtest Du morgen berühmt und übermorgen reich sein, setze auf die erste Seite, rufe nachher bei Dieter Bohlen an und geh den reinen, professionellen, sterilen Weg.

    Möchtest Du mit der Band eine Lebenseinstellung leben - schau dass Du demnächst eine der Wangen belegst ;-)

    ...aber alles in allem ein sehr anregendes Posting :-))
     
  6. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 29.10.07   #6
    Also ich kann mir auch vorstellen, dass einiges des Erzählten/Erlebtem zur "Lebenstapete Rockmusik" gehört. Ob man mit einem Herrn Kaiser von der Hamburg Mannheimer unbedingt besser fährt, ist eine zweite Frage.

    Deine Skepsis halte ich aber für berechtigt:
    Da ist viel Wortklingelei dabei, viel name-dropping (aber immer bedenken: Klappern gehört auch zum Handwerk), viel Heititei und Küßchen links und rechts und so weiter, Beziehung hin - Beziehung her ...

    Dass das wirken kann, siehst Du an den Kummpels Deiner Band: die hängt ganz schön die Möhrchen in den Raum und schon wird danach geschnappt.

    Gut - wie könnt Ihr nun rausfinden, ob das nur leere Versprechungen sind, bzw. wie professionell die wirklich ist? Dazu würde ich folgendes machen:
    - mit ein paar der von ihr vertretenen Bands sprechen
    - sich das Studio mal angucken
    - sich ein paar von den CDs anhören, die sie produziert hat
    - sie mal mit ein paar konkreten Fragen löchern, beispielsweise zur Tour, die sie für Euch organisieren will (ruhig mal einen eigenen Tournee-plan entwickeln und ein paar Festivals drauf schreiben, wo Ihr Euch vorstellen könnt zu spielen): aber macht das realistisch: ihr wollt ja rausfinden, was sie wirklich auf der Pfanne hat und für Euch machen will
    - und jetzt kommt vielleicht der wichtigste Punkt: kontaktiert mal andere Manager und schaut mal wie es da läuft. So lange Ihr keine Alternative und keine Vergleiche habt, könnt Ihr es auch nicht wirklich abschätzen.

    Wären so meine 23 Cent zu der Angelegenheit.

    x-Riff
     
  7. mr.bassinyoface

    mr.bassinyoface Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.06
    Zuletzt hier:
    15.12.10
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    405
    Erstellt: 30.10.07   #7
    ich frag mich eigentlich die ganze Zeit viel mehr, was die dmae davon hätte euch zu bescheissen und voll zu labern? ich mein nur für die 10€ Eintritt für die Band ihres Liebhabern, wird sich das doch nicht gelohnt haben. Und solange ihr nix unterschreibt, kann doch nix passieren. Aber misstrauisch wäre ich auch, finds auch gut, dass du das ganze hinterfragst, und nicht wie deine Bandkollegen,dich belabern lässt...
     
  8. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 31.10.07   #8
    Naja, dass die Dame eintritt zahlen muss, kommt mir auch komisch vor, aber das kann man ja durhcaus uach so geregelt haben...
    Was ich noch loswerden wollte: beruehmte Musiker "kennen" - gerade wie Du sagtest durch Interviews - ist wohl kein Massstab fuer ihre Qualitaet. Ich meine, dann "kenne" ich auch Pete Steele und die Jungs von My Chemical Romance und x andere, weil ich die mal interviewt hab.... Davon haben tu ich (ausser Spass, ein paar Artikeln und "auf dicke hose machen koennen") trotzdem rein musikalisch nichts.
    Insofern sind gerade solche "Kontakte" fuer euch mit Null zu bewerten. Was die Professionalitaet der Dame anbelangt, wuerde ich an eurer Stelle wirklich einfach mal ein paar der von ihr gemanagten Bands kontaktieren und fragen, was sie ihnen konkret gebracht hat und was als gegenleistung erwartet wurde... Dann duerftet ihr klarer sehen! Viel Erfolg!