Anschaffung neuer PA

von SirGreco, 22.11.06.

  1. SirGreco

    SirGreco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.06   #1
    Guten Abend liebe Forenuser.....

    nachdem ich nun neben dem Studium einen festen Job habe, möchte ich mir endlich eine vernünftige PA leisten...

    für Folgendes wird sie benutzt...

    -Band PA (Rock, Hardrock)
    -bei kleinen Gigs in lokalen Clubs mit miesem Sound als Pa (bis max. 100 Leute in kleinen Räumen max. 100m², wobei dort nur der Gesang und die Bassdrum drüberlaufen, die Gitarrenamps etc. sind laut genug.
    -bei Feiern für Konservenmusik (Sprich Charts, HipHop, Rock, Oldies)

    Folgende Konstellation hatte ich mir ausgesucht:

    pro Seite erstmal eine 12" box mit 15" bzw. Doppel-15" .........

    Die Anschaffung möchte ich über das ganze Jahr machen ( kann ca. 200€ pro Monat zurücklegen) möchte aber nicht an Ecken und Kanten sparen.

    Nun entstand die Frage, Aktiv oder Passiv?
    Da scheiden sich ja die Geister....
    Mir persönlich haben diese 15" Subs gefallen:
    DB TECHNOLOGIES SUB 05 SUBWOOFER
    DB TECHNOLOGIES OPERA 41.15

    Beide kosten 500€ +- 50€ und sind Aktiv... ob sie allerdings für mein Vorhaben ausreichend sind kann ich nicht beurteilen.

    als Tops dachte ich an passive 12" für ca. 400€ pro Stück (evtl. Audio Zenit)

    getrennt wird Aktiv (erstmal über eine billige weiche vom großen T)

    Meine Rechnung war folgende:
    2 Tops : 800€
    Endstufe für Tops 400€ (ungefähr)
    2 Subs 1.000€
    Rack 6HE/Kabel 100€

    Sprich 2.300€

    Das sollte im nächsten Jahr zu schaffen sein.

    Wichtig wär auch, dass ich auf diese PA aufbauen kann und vielleicht erweitern kann

    Nun möchte ich aber bevor es im Januar/Feb an den ersten Sub geht (Kaufplan : Sub1, Top1, Endstufe, Top2, Sub2) solange würde ich meine 10" Aktivboxen vom T nehmen....

    Nun sind eure Meinung, Boxenvorschläge gefragt...

    Ich hoffe dieser Thread gehört nicht zu den "och ne, nicht schon wieder"-Threads....
    ich hoffe mit diesen Angaben habt ihr genug für konstruktive Kommentare. Preislich möchte ich nicht wirklich höher gehen.
    Dafür sollte was machbar sein....
     
  2. Crane

    Crane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    29.11.09
    Beiträge:
    1.165
    Ort:
    [COE] Nottuln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    340
    Erstellt: 22.11.06   #2
    Servus!!

    Also welche frage sich jetzt mir als erstes Stellt:

    warum subs aktiv aber die tops net??

    Sowas wie diese

    http://musik-service.de/mackie-srm-450-set-prx395757182de.aspx

    Habe sie letzens auf ner kleinen messe gehört, zusammen mit den aktive 15" subs und fande die echt super!

    Nur plus die subs übesteigt das leider dein Budget, aber die Tops sind ja drin, da du ja sagtest 800 für die tops, und dazu dann och die 400 der endstufe!
     
  3. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 22.11.06   #3
    Hallo Sir Greco und willkommen im Musiker Board :)

    Als erstes mal eine Frage meinerseits: Wo bekommt man die db Subwoofer für 500 Euro :confused:

    Aber nun zu deiner Frage:
    Ich hatte vorgestern die Gelegenheit mal ein wenig mit diesem System zu spielen:

    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-dB-Technologies-Club-EX-System-prx395749748de.aspx

    Das geht richtig laut und klingt auch sehr nett und ausgewogen, es sollte für deine Anwendungen vollkommen ausreichen.
    Das Preis- Leistungsverhältnis ist in meinen Augen sehr gut.
    Auf der verlinkten Website ist übrigens ein kleiner Fehler bei den Tops, diese haben 250 + 50 Watt.
    Hör' sie dir mal an wenn du Gelegenheit dazu hast, ich vermute auch die Tops werden dich überzeugen.
    Die Komponenten gibt es alle einzeln zu erwerben und du ersparst dir die externe Endstufe und Frequenzweiche.
     
  4. SirGreco

    SirGreco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.06   #4
    DB subs.. Aktiv

    https://www.thomann.de/de/db_technologies_sub_05_subwoofer.htm
    https://www.thomann.de/de/db_technologies_opera_4115.htm

    das sind die beiden die ich auch beide schon gehört habe in Verbindung mit den db opera 12" Aktiv boxen..
    die Subs haben mich eigentlich überzeugt.... ich fand beide gut und da war für mich nur die Frage, was genau da der Unterschied ist...
    Tja warum die Tops Passiv..nun bis dato kam es mir immer vor das bei Aktiven Varianten die Endstufen zu Unterdimensioniert sind, bei Subs jedoch nicht.. und die aktiv Plastikkübel find ich "Grauenhaft" ...

    das Auge hört schließlich mit...

    das letzte System wär ne Überlegung wert..erfüllt das denn alle meine Voraussetzungen? Alternativ würde auch eine Lösung mit einem Subwoofer reichen.. der 2te kann auch in 2 Jahren dazukommen

    aber DANKE erst einmal..
     
  5. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 23.11.06   #5
    Der 05 arbeitet nach dem Bandpass Prinzip, der Opera ist ein Bassreflex Woofer.

    In meiner Empfehlung werkelt allerdings der Sub-15, auch ein Bandpass, aber noch eine deutliche Nummer knackiger als der 05.
     
  6. SirGreco

    SirGreco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.06   #6
    hmm zu knackig muss nicht;)

    die Frage ist ob, Bassreflex, oder Bandpass für eine Band besser ist... da soll ja auch die Bassdrum drüber laufen.. etc.
     
  7. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 24.11.06   #7
    Das ist eine schwierige Frage. Ich stand auch vor längerer Zeit vor dieser Frage, jedoch konnte ich sie nicht beantworten.
    Beides hat Vor und Nachteile für eine Band.
    Kurz: Bassrefelx: schwammig, aber großer Frequenzbereich, träger
    Bandpass: auf den punkt, kleinen Frequenzbereich

    Ich bin am Ende dazu gekommen, dass man wenn man SUb und TOP gut abstimmt den Frequenzbereich Problem sauber lösen kann und knackigen Bass bekommt mit breitem Frequenzspektrum.
     
  8. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 24.11.06   #8
    Ich denke auch, dass bei der Entscheidung Bassreflex/Bandpass, ausschlaggebend ist, was an Tops oben drauf steht. Spielen die sauber und tief genug runter, sind Bandpass-Subs natürlich eine schöne Sache. Ein gutes Beispiel zum Forentreffen war die Anlage von Robert: Mackie (15" 8" 1") + Bandpassbässe (was für ein Wort :)).

    In der angestrebten Preisklasse sind meiner Meinung nach Bassreflex-Subs die bessere Lösung. Sie liefern zwar nicht den Druck wie Bandpässe, aber dafür ein schönes breites Frequenzband, was meines Erachtens für einen ausgewogenen Live-Sound wichtiger ist.
     
  9. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 25.11.06   #9
    wenn du schon in deinem rechenstück 1200€ für tops+amp einplanst, dann überleg evt 2 aktive JBL EON 15G2 zu nehmen. Die spielen tief genug um mit nem bandpass zu harmonieren, obwohl ich nicht so der grosse anhänger von bandpässen bin. Der 41'er sub von db klingt SEHR gut sehr direkt und schöner kick. An tiefgang mangelt es trotz 15"er auch nicht.
     
  10. Tobi16

    Tobi16 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    25.10.14
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 25.11.06   #10

    nur so, weil ich ja plane mir die 18er von Yamaha zu zulegen:

    wie ist der Yamaha SW118 V+ LD 1000 im vergleich mit dem db opera 41.15 oder dem sub 05?
     
  11. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 26.11.06   #11
    äpfel mit birnen.....
    wenn du jetzt den sw118 mit dem db 61.18 vergleichen würdest und den 41.15 mit dem sub05, dann würde ich bei a) den 61.18 wählen und bei b) den 41.15
     
  12. robert015

    robert015 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    30.03.13
    Beiträge:
    366
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.293
    Erstellt: 26.11.06   #12
    Moin der Herr,
    zunächst mal kannst du Witchcrafts Empfehlungen bedenkenlos annehmen, er weiß zumindest in Sachen PA, wovon er spricht und ist da nicht ganz unerfahren ;). Das von ihm empfohlene System sollte wirklich gute Dienste leisten und deinen Ansprüchen gerecht werden.

    Dennoch eine Alternative von mir, auch wenn du der Meinung bist, das "Plastikkübel" hässlich sind. Ich habe, wie einige sicher mitbekommen haben, die RCF Art310A seit einiger Zeit im Einsatz und bin immer noch beeindruckt von deren Leistungsfähigkeit. Trotz 10" Box spielt sie relativ weit runter, Auflösung und Lautstärke sind ebenso super. Also wenn du kannst, teste die Mal an. Demnach wäre meine Empfehlung dies hier:

    RCF ART Set

    Oder eventuell zwei von denen und ein Solcher, wobei das Budget dann wohl knapp überschritten wird.

    An das Gewicht der Teile gewöhnt man sich schneller als man glaubt (13 kg da lacht das Herz) und langfristig ist auch der Wiederverkaufswert sehr hoch. In der Band setzten wir auch Bandpässe ein und kommen damit gut zurecht.

    Hoffe das verwirrt nicht all zu sehr :rolleyes: viel Glück bei der Entscheidungsfindung!

    Gruß Robert
     
  13. Tobi16

    Tobi16 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    25.10.14
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 26.11.06   #13

    Nagut, und wenn man den SW 118V mit dem db 41.15 vergleicht, wer hat da mehr druck,
    oder anders gefragt 2* 41.15 macht 888€ und 2* SW 118V+ LD PA-1000 (oder doch die 1600er?) machen 1246 (oder 1387)€.

    Machen die SW 118V soviel mehr druck, dass sich der aufpreis zu 2 Aktiven db lohnen würde?
     
Die Seite wird geladen...

mapping