PA-Anlage für DJ gesucht

  • Ersteller WhiteLucker
  • Erstellt am

W
WhiteLucker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.14
Registriert
13.09.10
Beiträge
434
Kekse
1.607
Hallo,

ich bin DJ und spiele hauptsächlich House, Dubstep etc., also sehr "basslastige" Musik. Habe schon etwas länger eine eigene PA, die ich in meinem eigenen Partykeller nutze. Die reicht allerdings auch nicht für viel mehr als das, deshalb muss ich mir recht häufig was leihen. Ich fasse mal die wichtigsten Daten zusammen:

Vorhandenes Equipment:
2x db Technologies Basic 100
1x db Technologies Sub 05
1x Behringer Xenyx X2222 Mischpult
sowie Mikrofon, Kabel etc.

Jetzt möchte ich die PA stückweise neu aufbauen und die alte Anlage bei Partys höchstens noch als Monitoranlage verwenden. Ich plane, mir zuerst 2 Tops anzuschaffen, die ich dann später mit 2 Subs ergänzen kann.

Budget: ~400€ / Box, max. 1000€ ingesamt
Aktiv / Passiv: Aktiv, es sei denn man rät mir ausdrücklich zu passiv

Meine derzeitigen Favoriten wären

- Samson Live 612 / 615
- Mackie SRM 450
- db Technologies Opera 402 / 405
- Behringer B812 / B815 NEO

Bei db schrecke ich etwas vor dem Preis zurück, passende Subs sind da auch sehr teuer. Behringer ist halt immer so eine Sache, hat da jemand Erfahrungsberichte? Ansonsten scheinen die sehr viel Leistung zu haben. Die Samson werden hier öfters empfohlen, oder? Allerdings finde ich da keine Schalldruck-Angaben zu, wie laut sind die? Und zu der Mackie habe ich allgemein nicht viel gefunden.

Dann noch 2 generelle Fragen: Eher 12 oder eher 15 Zoll? Die Boxen sollen ja auch mal kleinere Veranstaltungen ohne Subs meistern, aber notfalls sollte das auch mal mit 12 Zoll gehen, oder? Und 12 Zoll machen sich besser in Verbindung mit Subs als 15er, richtig?

Wie viele Personen werde ich mit den Tops schaffen? Es soll schon recht laut werden. Wie viele wären mit passen Subwoofern möglich? Welche Boxen würdet ihr mir empfehlen aus dieser Liste, oder etwa ganz andere?

Viele Grüße
 
Eigenschaft
 
svengus
svengus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.20
Registriert
08.02.06
Beiträge
367
Kekse
1.767
Ort
Kreuzau, NRW
Hallo und herzlich willkommen im Board,

aus deiner Liste würde ich eine klare Kaufempfehlung für die DB Opera aussprechen. Die 402 lässt sich später gut mit 15 Zoll Subwoofern nach unten erweitern. (Siehe Sub15D)
Bei deinen beschriebenen Anforderungen an den Basspegel solltest du gar nicht ohne Subwoofer losziehen. Selbst die 15er Opera wird dich mit sicherheit nicht zufriedenstellen, was den Bassbereich betrifft.
Die DB Produkte gibt es mit etwas Verhandlungsgeschick zu guten Preisen bei den meisten Händlern. Frag auch mal beim Hausherren!
Gruß Svengus
 
N
Nail.16
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.07.15
Registriert
19.01.09
Beiträge
1.698
Kekse
3.228
Günstig und gut mit ein paar Schwächen (Gewicht, kein DSP) ist die Yamaha MSR 400. Würde ich auch mal probehören. M.M.n. sehr klirrarm für die Preisklasse. Allerdings muss ich ehrlich sman auch sagen, dass sich 90% Deines Publikums einen Pifferling um Klirr scheren werden, wenn Du Dubstep auflegst. Da wäre auch ein Sub mit weitreichend Tiefgang gefragt. Es muss gar nicht so laut runter gehen. Toll wäre es nur, dass es kein Bandpass ist, der ab (z.B.) 50Hz steil nach unten hin zumacht. Sonst hast Du bei Tracks, die richtig Tiefpass haben, stellenweiße gar nichts.
 
W
WhiteLucker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.14
Registriert
13.09.10
Beiträge
434
Kekse
1.607
Dass alles ohne Sub nicht optimal ist, weiß ich. Nur habe ich nicht mal eben so viel Geld auf der Kante.

Ich mache Veranstaltungen von 20 Leuten bis 150 Leuten und von kleinen Räumen bis größeren Räumen. Ich habe sogar schonmal, als es gar nicht anders ging, nur mit den beiden Basic 100 20 Leute beschallt. War zwar nicht viel Bass, aber es ging. Deshalb denke ich, müsste man doch mit besseren Tops mit 12 / 15 Zoll Woofer auch ein paar Leute ohne Subs beschallt bekommen? Dass ich bei größeren VAs Subs dazumieten muss, ist völlig klar.

Ich tendiere auch am ehesten zu db, da ich mit denen bislang nur gute Erfahrungen gemacht habe. Nur sind die halt von allen Favoriten die teuersten ... :S Und sind 18" Subs später nicht besser als 15"? Ich denke 18" haben nochmal deutlich mehr Tiefgang?
 
W
WhiteLucker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.14
Registriert
13.09.10
Beiträge
434
Kekse
1.607
Ich konnte meinen Beitrag nicht bearbeiten, deshalb bin ich jetzt wohl einfach mal so dreist und erstelle einen Doppelpost.

Ich tendiere, wie oben bereits gesagt, zu db Technologies. Für den Anfang 2x Opera 402D, die dann erst mit einem und später mit 2 Subwoofern (SUB 18D oder SUB 15D) ergänzt werden können.

Was ist denn eure Einschätzung. Wie viele Personen könnte man mit dem System beschallen (ohne, mit einem oder mit zwei Subwoofern)? Würdet ihr mir eher zu 18" oder zu 15" Subs raten? Und noch eine Frage: DB bietet ja Sets an, wo man durchaus einige Hundert Euro Sparen kann. Wenn ich jetzt aber Tops und Subs einzeln kaufe: Habe ich trotzdem eine Chance, auf ähnliche Preise zu kommen?
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben