Anschluß PA

von Markus123456, 24.09.04.

  1. Markus123456

    Markus123456 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.04   #1
    Hallo !
    Wir haben Boxen und Amps die wir verkabeln möchten, weiß aber nicht genau wie das geht. Bitte um Hilfe.

    Haben 2 Zeck Fullrange Boxen je 300 Watt und dazugehörige Amp mit je 2x 400 Watt. Das passt so spielen wir schon länger.

    Weiters haben wir jetzt eine 2 te PA die aber zuwenig Leistung hat.

    Amp mit je 2 Mal 800 Watt auf 2 Subwoofer 15 Zoll (Freguenzweiche drinnen) und 4 Mid/High.

    Jetzt die Frage möchten die obere mit der unteren koppeln.

    Mein Vorschlag. Von Mischer in Amp 800 Watt und dann in die Subs von den Subs Mid/High Ausgang in Amp 300 Watt und von Amp in Zeck Boxen.
    Frage ist bei Mid/High Ausgang das Signal Verstärk für die allen Mid/High-Boxen und hau ich mir mit dies Ausgängen die 300 Amp zusammen oder kann da eh nix passieren?

    Weil wenn ich vom Mischer in Amp 800 gehe und durchschleife auf 300 Amp dann hab ich keine Frequenztrennung!

    Was kann ich da am Besten machen weil Leistung jetzt

    2x800=1,6 KW dann 2x800+2x300=2,3 KW

    Alte PA 2x15 Zöller, 4x10Zöller, 4 Hörner
    Wenn geht neu 2x15 Zöller Subs, 2x15 Zöller Fullrange Zeck, 2x10 Zöller und 2xHorn, würde ich glaube ich mehr Volumen und Bass bei LIVE-Auftritt bringen.

    Kann wir da wer ganz dringend helfen haben schon nächste Woche einen neuen Auftritt.

    Danke
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 24.09.04   #2
    Hi,
    erstmal nicht aus der BOX IN DEN AMP gehen. An dem Ausgnag liegt die Verstärker Leistung an.

    Ansonsten lese ich den Post jetzt erst nochmal genau.
    mfG
    Thorsten
     
  3. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 24.09.04   #3
    ich weiss zwar nicht was das für kombinationen sind von denen du da redest (bilder/bezeichnungen wären gut)
    aber: kauft ne aktive frequenzweiche:
    pult --Weiche -->ampsub/amptop --> boxen
     
  4. Markus123456

    Markus123456 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.04   #4
    Aktive Frequenzweiche kommt nicht in frage da wir derzeit nix investieren können. Müsste eine Lösung gefunden werden mit diesen Teilen. Warum Fotos. Wenn man die Boxen sieht bringt das auch nicht mehr.
    Danke
    Bitte Hilfe
     
  5. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 24.09.04   #5
    Was du brauchst ist eine Frequenztrennung,sowas in etwa.
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Effektgeraete/Behringer_Ultradrive_Pro_DCX2496.htm
    Günstiger wäre so etwas
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Effektgeraete/Behringer_Super_X_CX3400.htm
    Sehr gute Lösung wäre dieses Teil
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Effektgeraete/DBX_Drive_Rack_PA.htm
    Das heißt
    Mischpult in eins der oben genannten Weichen,und von dieser Frequenzweiche in den jeweiligen Amp.Tiefen/Mitten/höhen
    http://www.behringer.com/CX3400/index.cfm?lang=ger
    Bedienungsanleitung lesen.
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 24.09.04   #6
    klare Sache: ihr braucht eine Aktiv-Trennung mit aktiver Frequenzweiche
    über was anderes brauchst du dir nicht den Kopf zu zerbrechen
    ihr hab ja eh schon alles - bis auf die aktive Weiche. Gibts günstig z.B. von Behringer - und funktioniert sogar.
     
  7. Markus123456

    Markus123456 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.09.04   #7
    Kann ich von Mischpult in Subwoofer Amp und dann durchschleifen auf Amp Fullrange Box ohne die Frequenzen zu trennen. Da sich in der Fullrangebox auch ein 15 Zoll Woofer befindet und auch der andere Subwoofer 15 Zoll hat.
    Dürfte kein Problem sein oder. Früher haben wir nur mit Fullrange Boxen gespielt und jetzt für mehr Volumen 2 Subwoofer dazu. Müßte gehen oder.

    Fullrangeboxen extra Endstufe und Subwoofer extra Endstufe.
     
  8. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 27.09.04   #8
    Hi,
    wenn eine aktive Weiche nicht in Betracht kommt, dann muß zumindes eine zweiwege passiv Weiche her, damit der Sub zu den höheren Frequenzen hin abgekoppelt, und dem entsprechend die Top´s von den niederfrequenten Frequenzen entlastet wird.
    So eine passive Frequentweiche kostet je Sub als Bausatz ca. 50,- EUR, und je Top auch noch einmal ca. 40,- EUR.
    Das währen dann im Fall von "Markus" schon mal ca. 280,- EUR für alle Bauteile, eine aktive Weiche gibt es jedoch schon ab ca. 100,- EUR !
     
  9. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 27.09.04   #9
    Na klar ginge es auch ohne Frequenzweichen, wenn man die beiden PAs parallel betreibt.
    Wenn Du mit dem 800Watt-Amp an die Subs gehst, dann liegt das verstärkte Signal natürlich auch am Mid-High-Ausgang der Subs an. Von da aus also geht es dann an die 4 Tops. Wenn es denn mit der Impedanz klappt (Ist die Endstufe 2Ohm-fest?).

    Aber das ist klanglich mindestens russisches Roulette. Im Idealfall klingt es gut, wahrscheinlich ist aber eher ein Klangbrei, den man nur schlecht kontrollieren kann.
    Daher schliesse auch ich mich der allgemeinen Meinung an: Trinkt mal als Band ein Wochenende nur Wasser statt Komasaufen, dann antwortet Ihr mal eine Woche nicht auf die SMS Eurer Freundinnen und telefoniert ein bischen weniger.
    Und Schwups - plötzlich ist Geld für ein Aktiv-Crossover da. Ich habs probiert! Es klappt wirklich.
     
  10. Markus123456

    Markus123456 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.09.04   #10
    An LSV Hamburg:
    Die Subs haben passive Frequenzweichen nur wie schließe ich all diese Teile genau an?

    Und an FranceArno: Wir sind eine seriöse Band mit Durchschnittsalter 34 Jahren. Komasaufen ist kinderkram und wir möchten nicht nur Leute unterhalten sondern auch Musiker die etwas von Musik verstehen und Details hören. SMS können wir nur unseren Frauen schicken und keinen Freundinnen.
    Und wenn Du oben genau ließt wird dir auffallen das die Anlage genau 2 Subs und 4 High/Mid zu schwach ist sonst würden wir ja so weiterspielen.

    Danke
     
  11. Markus123456

    Markus123456 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.09.04   #11
    Noch eine Frage:
    Was passiert wenn ich die Subs mit der 800Watt Amp vom Mischpult ansteuere. Kommt da Mid/High auch raus oder nur Bass Frequenzen. gesang wird wahrscheinlich im Sub mitbrummen oder?
     
  12. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 27.09.04   #12
    Na, wenn Ihr schon alt und seriös seid, lieber Markus 123456, dann verstehe ich das Problem um so weniger, warum Ihr nicht 100+X € für eine aktive Weiche ausgeben könnt oder wollt.
    Und wenn Ihr nicht nur laut bzw. hörbar sein sondern auch noch ordentlichen Klang haben wollt, dann wird das nicht unbedingt so klappen, wie Ihr Euch das vorstellt.
    Ohne zu wissen, was genau das für Boxen (außer den Zeck) und Amps sind, sieht es in der Regel so aus:
    Wenn ein Sub eine eingebaute Weiche hat, dann trennt diese das Signal für den Bassbereich (es gehen also nur die tiefen Frequenzen an den Bass), und das Mid-High-Signal wird zumeist einfach parallel durchgeschliffen. D.h., die Topteile laufen im Fullrangebetrieb. Es kann natürlich auch sein, dass das Signal für Mid/High durch einen Hochpaß läuft, dann sind hier die tiefen Frequenzen abgeschnitten.
    In der Regel sollte das aber auch irgendwie auf dem Anschlußfeld der Boxen vermerkt sein.
    Wenn Ihr nicht bereit seid zu investieren, dann kannst Du im Prinzip nur die Zecks am bekannten Amp lassen und die andere Anlage mit den beiden Subs an dem 800W-Amp betreiben. Also verkabelst Du Mischpult-Amp-Zeckboxen und Mischpult-Amp-Sub-Topteile. Das Mischpult gibt sein Signal also parallel an beide Amps ab (kann je nach Pult und Amp z.B. auch über ein Y-Kabel geschehen). Die von mir beschriebenen akustischen Probleme wird es weiterhin geben.

    Wie auch immer, egal wie alt man ist, ohne die Bereitschaft, ein paar Euronen zu investieren, wird es immer eine gewisse Kluft zwischen dem eigenen Anspruch und der Leistungsfähigkeit des Equipments geben.

    Interessant auch zu lesen, dass Ihr herausgefunden habt, dass die bestehende Anlage genau 4 Tops und 2 Subs zu schwach ist.....so kann man das nicht unbedingt rechnen. Wenn mein Auto 100km/h zu langsam fährt, dann kaufe ich mir ja auch nicht einfach ein zweites dazu, was genau hundert fahren kann ;) Vielleicht solltet Ihr beide PAs verkaufen und eine passende neue kaufen.....
     
  13. Markus123456

    Markus123456 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.04   #13
    Hallo!
    Wir waren 3 Mann in der Band und hatten die Zeck-Boxen. Dann vor ca. 5 Monaten kam ein neuer dazu mit der anderen Anlage. Wir können ihm nicht sagen verkauf deine Anlage das wir eine neue kaufen können. Das kann man nach 3-4 Jahren sagen aber nicht nach 5 Monaten, daß ist der Hintergrund an der ganzen Sache. Und von uns 3en bauen 2 gerade (Haus). Ich glaube es ist verständlich das man beim Hausbau jeden Cent braucht.

    So, Danke für die Info, weiters hab aber nur 2 Ausgänge am Mischpult. Geht das das ich vom Mischpult in 800 Amp gehe von dort in Subs. Bei 800 Amp durchschleife auf andere Amp und von dort in Fullrangeboxen.

    Wir haben Mischpult Mackie 1604-VLZ

    Danke für weitere Antworten
     
  14. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 28.09.04   #14
    spart doch alle mal eine woche lang, so dass ihr jeder 25€ investieren könnt für ne behringer 2310 weiche. Das andere wird sich nicht gut anhören!!!
     
  15. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 28.09.04   #15
    Hi Markus,

    da Ihr nicht bereit seit (jetzt unabhängig vom Wollen oder Können) 100 € zu investieren bleibt Euch nur das Ausprobieren. Man kann durchaus mit dem Mischpultsignal in den 800 Watt Amp und parallel (über Y-Kabel oder Parallelausgang am 1. Amp)) den anderen Amp anschließen und alles Fullrange zeitgleich laufen lassen. Man muss dann sehen ob das miteinander harmoniert.
    Aber bedenkt folgendes:
    In der Akustik ist 1 + 1 nicht immer 2, da zumindest bei einer 1 das Vorzeichen ständig wechselt ;) . Das liegt daran, dass ein Lautsprecher seine Phasenlage frequenzabhänig darstellt und es dadurch Frequenzbereiche geben wird, wo sich die abgegebene Schallleistung auslöschen wird. Dies wird umso wahrscheinlicher, da es völlig unterschiedliche Chassis sind, die im gleichen Frequenzbereich betrieben werden.
    Eine CX 2310 vom Uli kostet 99 Euronen und trennt Euch das Signal in Tief- und Hi-/Mittelton auf. Die Übergabefrequenz ist frei wählbar. Damit sind dann Frequenzauslöschungen nahezu ausgeschlossen.

    Beste Grüße aus Oberfranken

    Uwe
     
  16. Markus123456

    Markus123456 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.04   #16
    Hallo!
    Werden diese wahrscheinlich kaufen.
    Nur wenn ich jetzt High Ausgang zur Amp gehe hab ich an der Weiche nur einen Ausgang und an der Amp aber 2 Eingänge. Was nehm ich da für ein Kabel.
    Sonst ist das glaube ich mit der Weiche eine super Lösung.
    Bitte um Antwort
    Danke
     
  17. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 29.09.04   #17
    Guckst Du hier :twisted:

    Uwe
     
  18. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 29.09.04   #18
    da sind doch 2 ausgänge an der weiche!!!

    sonst kannst du bestimmt deinen amp auf parallell schalten, dass heisst, dass der das signal splittet.
     
Die Seite wird geladen...

mapping