Anschlussprobleme Mitec-Pult/PowerMate

von UIS-Bass, 23.07.07.

  1. UIS-Bass

    UIS-Bass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 23.07.07   #1
    Tach Musiker-Board,

    Wir haben bei uns im Proberaum ein realtiv altes Mitec-Pult und eine Dynacord Powermate 1000 (1. Version) stehen. Da wir 2 Aux-Wege (prefader) brauchen, wollen wir das Mitec-Pult vorerst direkt an die Endstufe im Powermate anschliessen.
    Das Mitec hat XLR-Ausgaenge fuer den Main und der Powermate Klinken-Eingaenge um direkt in die Endstufe zu gehen. Schliess ich das jedoch jetzt mit einem ganz normalen XLR/Mono-Klinke Kabel an krieg ich kein einziges Signal in den Powermate. Woran mag das liegen?

    Vielen Dank schonmal
    Freakazoid
     
  2. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 23.07.07   #2
    Ob das Kabel funzt, hast Du ja sicher gecheckt, oder? :D

    Ich könnte mir folgendes vorstellen: Das alte Pult hat zwar einen XLR-Ausgang, selbigen aber unsymmetrisch beschaltet (ja, das gab's) und nach alter "Norm" (damals tat halt jeder Hersteller, wie er meinte...) mit Pin3 hot. Selbiger liegt in dem Adapterkabel auf Masse und somit is' nix mit Ton. Sollte dem so sein, einfach im Klinkenstecker den Kram entsprechend umlöten. Falls Du dagegen ein Adapterkabel XLR auf Stereoklinke zur Hand hast, bleibt der Lötkolben kalt, denn die Main-Inputs des Dynacord sind symmetrisch. Die Aktion bringt zwar einen Phasendreher mit sich, was in diesem Fall aber ohne Auswirkungen ist.


    der onk mit Gruß
     
  3. UIS-Bass

    UIS-Bass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 23.07.07   #3
    Kabel sind gecheckt. ;)

    Du meinst also wenn ich einfach ein Kabel von XLR aus Stereo-Klinke nehme sollte es auf jeden Fall funktionieren? Das gleiche Problem ergibt sich naemlich auch mit unseren Monitorboxen (PowerWorks).
    Waere echt nicht schlecht wenn das klappen wuerde, da wir das Mischpult momentan ueber 2 Kanaele des Powermate laufen lassen und sich die beiden Mikrofonvorverstaerker zusammen schon ganz gut rauschen.
     
  4. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 23.07.07   #4
    Diese Zusatzinfo bestätigt meine Theorie. Somit sollte das mit einem XLR-TRS Kabel funzen. Auf Dauer würde ich aber empfehlen, auf die aktuelle Powermate umzusteigen (die alten bringen ja gebaucht noch gutes Geld), denn Rauschen dürfte bei dem alten Mitec sicher zu den Paradedisziplinen gehören...:D


    der onk mit Gruß
     
  5. UIS-Bass

    UIS-Bass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 23.07.07   #5
    Besten Dank schonmal. Werde das bei der naechsten Moeglichkeit testen.

    Naja, wir haben uns folgenden Plan ueberlegt. Das Mitec-Pult haben wir geschenkt bekommen. Eigentlich sind wir da ganz zufrieden mit bis auf ein paar Potiknackser. Nun wollen wir irgendwann den Powermate verkaufen und hoffen da natuerlich noch auf ein ordentliches Suemmchen (800-1000 Teuro). Davon wird dann eine Endstufe und ein Effektgeraet mitsamt Rack gekauft. Ausserdem soll der Rest des Geldes auch noch in Monitore und Mikrofone fuer unser "Studio" investiert werden.
    Da wir das Mitec-Pult im Moment "nur" zum Proben brauchen und nicht zum aufnehmen oder auftretet ist uns etwas rauschen eigentlich relativ egal. Ausserdem werde ich mir irgendwann wenn ich mal Zeit habe das Mitec-Pult vornehmen. Sprich aufschrauben, sauber machen, die Wilde Sau mit der Kontaktsprazdose spielen und vielleicht ein paar Loetstellen neu machen. Und irgendwann wenn dann mal wieder Geld da ist, wird dann auch ein neues Mischpult gekauft.

    BTW: Wenn wir uns eine Endstufe zugelegt haben solllte dass doch mit reiner XLR-Verkabelung zwischen Mitec und Endstufe keine Probleme geben, oder?

    Bis densen dannsen
    Freakazoid
     
  6. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 23.07.07   #6
    So isses. Das Problem rührt in dem Fall nur daher, daß ein Pin des XLR-Steckers bei der Monoklinke auf Masse gelegt wird. XLR-Stereoklinke und XLR-XLR funzen problemlos - habt Ihr ja bei der Verwendung der Kanalzüge bereits festgestellt...


    der onk mit Gruß
     
  7. UIS-Bass

    UIS-Bass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 23.07.07   #7
    Klar, klingt logisch. Manchmal wuerde ein bisschen Nachdenken doch ganz gut tun. Naja...

    Besten Dank auf jeden Fall, wieder ein Problem weniger auf dieser Welt.
    Freakazoid
     
  8. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 29.07.07   #8
    hi,mal ne frage am rande.. will mir auch bald ein altes neues mischpult kaufen.. welche marken außer dynacord und studiomaster kann man denn empfehlen? wenn ich jetzt lese, dass mitec für rauschen bekannt ist bzw. war.. mackie kann man auch bedenkenlos zugreifen oder? sonst kenne ich nicht wirklich viele marken, bei behringer weiß ich, dass ich nie wieder eins möchte, genau wie die ganzen anderen china dinger...
     
  9. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 29.07.07   #9
    Bei alten Pulten würde ich besonders auf Wartungsfreundlichkeit achten und somit fallen Geräte ohne Einzelplatinen für die Kanalzüge schon mal raus. Also Adios Muchachos in Sachen Mackie, wobei man das alte CR ja auch aufgrund der spartanischen Ausstattung knicken kann.

    Soundcraft (nicht Spirit!) wäre bei älteren Mischern noch ein Name, ebenso wie Allen&Heath. Auch HK hat mit den teureren Geräten der Target-Serie taugliche Mischer auf den Markt gebracht - kaum zu verstehen, daß die Firma heute nichts mehr davon wissen will. Zu Dynacord will ich noch sagen, daß man von den alten MC und MCX Mischern die Fingern lassen sollte. Ab Stagemate fängt bei den Straubingern der Spaß an, wobei diese Serie manchmal für ein Butterbrot zu haben ist.

    Kommt halt immer auf den jeweiligen Kauf an - man kann ein steinaltes Pult in tadellosem Zustand von einem Wohnzimmermusiker kaufen und damit einen guten Schnitt machen oder die im harten Touralltag abgerockte Kiste einer Band, in die man erst mal einiges an Material und Arbeit reinstecken muß, bis sie wieder ok ist. Wenn man also selbt das Pult nicht flicken kann und auch keinen kennt, der einem das für einen Freundschafts-Bierkasten erledigt, würde ich von alten Mischern eher die Finger lassen...


    der onk mit Gruß
     
  10. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 30.07.07   #10
    den freund hab ich ;) danke schonmal für die tipps! von mackie dachte ich auch an mittelneue gebraucht ware.
     
  11. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 30.07.07   #11
    Mackie VLZ und SR sind nett, aber wenn man mal an Mischern "für Erwachsene" gewerkelt hat, findet man die Potis und kurzen Fader eigentlich nur noch niedlich...

    Dazu kommt noch, daß die Mackies eben nur ein semiparametrisches Mittenband haben und auch mit den AUXen geizen. Aber ist halt alles eine Frage von Preis und Anspruch.


    der onk mit Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping