anspruchsvolles Stücke für klassische Gitarre

  • Ersteller Cobra030
  • Erstellt am
C
Cobra030
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.14
Registriert
06.09.12
Beiträge
8
Kekse
0
Hallo ihr,
ich spiel mit dem Gedanken(das heißt die Entscheidung steht) Musik auf Lehramt in Potsdam zu studieren, wofür ich allerdings die äußerst anspruchsvolle Aufnahmeprüfung mit Stücken in einem Haupt-u. Nebeninstrument bestehen muss. Mein Hauptinstrument wäre in dem Fall Gitarre, die ich seit 7 Jahren spiele. Alle Personen, die ich kenne und die auch Gitarre hatten, sind in der Teilprüfung Hauptinstrument durchgefallen, weil die Stücke zu simpel waren oder nicht gut gespielt wurden. Prinzipiell habe ich kein Problem anspruchsvolle klassische Stücke zu spielen, jedoch weiß ich nicht, ob die Stücke, die ich vorspielen möchte auch anspruchsvoll genug sind. Bewerben möchte ich mich an der Uni Potsdam für Lehramt Musik und spielen muss ich 3 Stücke auf Gitarre. Kann mir jmd. anhand von einem Beispiel zeigen, welches Stück ich nehmen könnte oder hat sonst jmd. Erfahrung mit Gitarre als Hauptinstrument in der Aufnahmeprüfung?
Meine bisherige Auswahl wäre von Carcassi die 25. Etüde (op.60 nr 25) und von Bach " Buree". Wären die schwierig genug? Ich brächte zwar ein ewig Zeit,um die einzustudieren, aber würe es prinzipiell hinkriegen.
 
Eigenschaft
 
ligeti
ligeti
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.20
Registriert
18.02.12
Beiträge
351
Kekse
858
Ort
Graz
Hallo Cobra030,
Carcassi op. 60 und Bach Bourree sind wahrscheinlich zu wenig anspruchsvoll. Das Niveau ist - aufgrund der Nachfrage - schon ziemlich hoch.
Hier zum Beispiel die Literaturvorschläge für die Aufnahmeprüfung für klassische Gitarre an der Musikuni Graz:

http://www.kug.ac.at/fileadmin/media/studienabteilung/documents/Zulassungspruefung/ZP_Gitarre_BA.pdf

Möglicherweise hat die Musikuni Potsdam auch eine HP auf der die Anforderungen zur Zulassungsprüfung angegeben sind.

Eine Erfahrung habe ich gemacht: sie lassen einen gerne einmal durch die Prüfung fliegen, und wenn du es dann nochmal probierst, erkennen sie
deinen ernsthaften Willen und geben dir noch eine Chance (ist mir und vielen meiner KollegInnen passiert :cool:).

lg ligeti
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
yrt
yrt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.19
Registriert
19.04.08
Beiträge
250
Kekse
459
Ort
Erlangen
Was für Stücke man heute beim Vorspiel draufhaben sollte kann ich dir leider nicht sagen.
Aber ich würde dir unbedingt empfehlen möglichst früh kontakt mit dem verantworlichen Gitarrenprof aufzunehmen, und möglichst einen Termin ausmachen um ihn kennenzulernen und ihm etwas vorzuspielen. Das habe ich meinerzeit unter anderem bei Jürgen Ruck (so hieß der glaube ich) in Würzburg gemacht. Der hat mir eine kostenlose Stunde gegeben und mir gesagt woran ich noch zu arbeiten hatte.

Weil der Andrang groß ist, und weil nicht jeder Lehrer zu jedem Schüler passt, würde dir auch empfehlen es an mehreren Hochschulen zu versuchen.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben