Architects - Tuning in bestimmten Songs, Anwendung?

von DarkDeath94, 06.12.13.

Sponsored by
pedaltrain
  1. DarkDeath94

    DarkDeath94 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.09
    Zuletzt hier:
    14.04.19
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    368
    Erstellt: 06.12.13   #1
    Huhu,

    bin zurzeit dabei, ein wenig Songs von der Band Architects zu lernen und bin bei den Songs "Early Grave" und "These colours don't run" auf ein recht sonderbares Tuning gestoßen. Das generelle Tuning bei den Architects ist C#-Standard (6C#, 5F#, 4B, 3E, 2G#, 1C#), bei diesen beiden Songs allerdings ist der Unterschied, dass die 6. Saite (also das tiefe C#) stattdessen fünf halbtöne (auf das G#) runtergestimmt wird, der Rest bleibt jedoch gleich.

    Mir stellt sich nun die Frage, da mit diesem Unterschied Powerchords unspielbar sind (oder ich bin zu blöd, das rauszufinden^^) und Akkorde, die damit gut gespielt werden können würden mir gerade auch nicht einfallen. Klar, das was man sonst als Powerchord greift ist jetzt halt dann einfach Grundton + Oktave (was gerade bei dem tiefen G# meiner Meinung nach ziemlich gut klingt^^), aber anscheinend gibt es da auch nicht viel mehr, was das Tuning her gibt.

    Kann mir vielleicht jemand verraten, wofür so ein Tuning jetzt wirklich gut wäre? (Abgesehen von genannten Songs, dass es da funktioniert ist ja klar)
    Man könnte das ganze doch im Prinzip auch einfach auf einer 7-Saiter machen, so dass man keine Töne "verliert", oder nicht? (dementsprechend dann mit 7G#, 6C#, 5F#, ...)
    Oder kann es sein, dass die Herren Gitarristen dort einfach keine 7-Saiter hatten und trotzdem auf das G# wollten und dann aus einer Laune heraus auf dieses Tuning gekommen sind? :D

    Hoffe, mir kann hier jemand was zu sagen.^^

    lg,
    death
     
  2. KaiiSt

    KaiiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    8.12.19
    Beiträge:
    1.083
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    98
    Kekse:
    4.619
    Erstellt: 06.12.13   #2
    Ob du auf einer 7-Saiter oder eben auf der 6-Saiter mit entsprechendem Tuning spielst, macht ja schon einen Unterschied. Im Falle der 7-Saiter hast du zwischen G# und F# dann die C#-Saite. Vielleicht stört die dann ja?

    Ich denke wirklich, dass solche Tunings speziell sind. Aber wenn einem ein Riff einfällt, was mit eben nur mit einem solchen Tuning spielbar ist und man auf klassische Powerchords verzichten kann, warum nicht :). Der Klassiker: Erlaubt ist, was gefällt. Hier geht es wohl wirklich um den Klang, der mit dem Tuning erzeugt werden kann, als maximale Einsatzmöglichkeiten.

    Liebe Grüße!
     
  3. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    2.10.18
    Beiträge:
    3.478
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    631
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 06.12.13   #3
    Verstehe ich das richtig:

    A - E Saite werden 3 Halbtöne runtergestimmt.
    Tiefe E Saite wird auf Gis gestimmt. D.h. 8(!) Halbtöne runter??? Was für ne Saite braucht man dafür???

    Ich spiel ja auf Cis schon 54er und das ist nicht sonderlich straff...
     
  4. DarkDeath94

    DarkDeath94 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.09
    Zuletzt hier:
    14.04.19
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    368
    Erstellt: 06.12.13   #4
    Ja, genau so ist es. ^^
    Also, ich kriege das relativ gut mit ner 60er hin, ist zwar nicht gerade das straffeste (schreibt man das so?), aber es ist durchaus gut bespielbar.

    Naja, spielbar wären die Riffs wohl auch auf einer 7-Saiter, wenn ich das mal so überfliege (man müsste dann nur das Griffbild anpassen), vielleicht ist es ja wirklich einfach nur einfacher so.

    Macht es denn Soundtechnisch einen Unterschied, ob man mit einer 7-Saiter oder einer 6-Saiter so tiefe Töne spielt? Durch die unterschiedliche Ausarbeitung usw.? Könnte vielleicht ja auch daran liegen.^^
     
  5. FrostJunkie

    FrostJunkie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.09
    Zuletzt hier:
    21.05.17
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    Ratingen
    Zustimmungen:
    553
    Kekse:
    8.005
    Erstellt: 06.12.13   #5
    Also mir fallen jetzt grade auch keine Spieltechniken oder musikalische Spielstile zu diesem Tuning ein. Ich schätze mal, dass die Jungs einfach was anderes machen wollen und den Unterschied (zwischen G# und normalem restlichen C# Tuning) an manchen Stellen ausgenutzt haben (kenne die Songs nicht). An sich ist so ein Tuning mMn aber nicht "praktikabel" (außer man legt seine Musik natürlich darauf aus).

    Soundtechnisch macht es kaum Unterschiede ob man einen Ton auf einer 6-,7-,8- oder n-Saiter spielt, aber meist sind die Gitarren ja nicht aus demselben Holz mit den selben Pickups in der selben Form etc also kann man es sowieso schlecht vergleichen
     
  6. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    7.01.18
    Beiträge:
    9.574
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.199
    Kekse:
    32.866
    Erstellt: 06.12.13   #6
    Wir haben auch einen Song in einem ähnlichen Tuning, wo nur die tiefste Saite nochmal gedropped wird.
    Warum wir nicht gleich das ganze Tuning ändern? Weil wir nicht 3 Backupinstrumente für einen Song mitnehmen wollten. Wir stimmen nur eine Saite runter und das funktioniert live auch ganz ok.
    Warum überhaupt tiefer stimmen? Ja, hier kann man wohl ewig drüber diskutieren - es klang einfacher böser bei den Breakdowns und man glaubt es kaum, aber es ändert dann auch die Stimmung des ganzen Liedes. Ich finde, es gibt "böse" Tunings und "melodische" Tunings, ausgehend von den Leersaiten.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. Helldevil

    Helldevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.07
    Zuletzt hier:
    5.12.19
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    707
    Erstellt: 06.12.13   #7
    Ja ist so n 7-Saiter Tuning auf ner 6-saitigen Gitarre. Spielen Alter Bridge auch in ein paar Liedern, wobei sie nur einen Halbton runter gehen und dann die tiefe Saite droppen. Vorteil ist man braucht keine 7-Saiter ;)
     
  8. Stratz

    Stratz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    3.509
    Zustimmungen:
    1.873
    Kekse:
    13.371
    Erstellt: 06.12.13   #8
    So ungewöhnlich ist das doch nicht, das die tiefe Saite noch mal weiter runtergestimmt wird. Mastodon z.B. spielen in manchen Songs auch Gitarren in C-Stimmung und die tiefe C-Saite wird nochmal runter auf A gestimmt.
    Foo Fighters spielen den Song "Stacked Actors" in Standard-Tuning mit auf A runtergestimmter tiefer E-Saite.
     
  9. Adam_Filth

    Adam_Filth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.11
    Zuletzt hier:
    21.06.19
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Regau
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    115
    Erstellt: 09.12.13   #9
    Alter Bridge zum Beispiel auch, bei "All Hope Is Gone" vom IIIer Album ist die Stimmung: Bb Ab Db Gb Bb Eb
    Hat mich damals auch etwas verwundert, da ich das zum ersten Mal gesehen habe, kann ich aber durchaus nachvollziehen, wenn man einfach auf einen Riff kommt, der nur so funktioniert. Viel eher frage ich mich, wie man auf diese Riffs dann kommt, einfach ausprobieren? Oder ist man da im Kopf schon musikalisch so gut, dass man dass nur durch Denken schafft?
     
  10. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    2.10.18
    Beiträge:
    3.478
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    631
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 09.12.13   #10
    Wir haben auch einen Song im Repertoire, bei dem die tiefen Saiten 3 Halbtöne runtergestimmt sind (also auf std. Cis) und die drei Hohen nur einen Halbton (Also std. Eb).

    Diese Stimmung kam aber nur dadurch zustande, dass unser Sänger das Hauptriff geschrieben hatte und sich aufgrund von anatomischen Problemen der Hände immer seine Stimmungen so hinbiegt, dass er halt das spielen kann, was er will. Nun hat er das mir gezeigt und ich hab mir gesagt "hey das ist so viel gemütlicher zu spielen als in std. Cis also spiel ich es einfach auch in der Stimmung".
     
Die Seite wird geladen...

mapping