!Argh! Gitarre Verzerrt im Clean Kanal

von neXXus, 31.03.08.

  1. neXXus

    neXXus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 31.03.08   #1
    Hallo
    habe einen Fender Champion 110 und eine Epiphone Les Paul.

    Wenn ich die Gitarre anschließe und auf der tiefen E-Saite spiele, verzerrt der Clean Kanal bei Volume 2 schon.
    Dreh ich Volume weiter runter, oder stelle den Bass EQ am Amp niedriger, oder an der Gitarre, wird es ein bißchen besser, aber trotzdem klingt es nicht "clean".
    Das passiert dann meistens auch, wenn ich mehrere Saiten zusammen spiele.

    Was kann ich machen, bzw woran liegt es?

    Danke
     
  2. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 31.03.08   #2
    hi nexxus!
    ich kenne den amp nicht persönlich, aber ich denke das liegt einfach daran, daß der amp nicht sehr viel power hat und daß die humbucker deiner gitarre die eingangsstufe übersteuern.
    das ist an sich nicht ungewöhnlich...

    daß dein amp aber schon bei "2" nicht mehr clean ist erstaunt mich doch 1 wenig... evtl. ist da doch was kaputt.

    cheers - 68.
     
  3. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.440
    Zustimmungen:
    2.209
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 31.03.08   #3
    versuch ein wenig mit dem pegel deiner gitarre zu spielen...
    hast du den EQ deines amps alles voll aufgedreht`?


    edit: vergesstes..ich sollte alles demnächst lesen *schäm*

    bist du zufällig im zerr kanal (gibt es da nicht 2???)...würde den gain poti mal runterdrehen...
    oder generell, falls vorhanden, den kanal umschalten, oder mal ne andere klamfe versuchen...
     
  4. neXXus

    neXXus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 31.03.08   #4
    hallo,
    danke für die antworten bis hierher.
    andere gitarre muss ich demnächst mal ausprobieren.
    und nein ich bin nicht im zerrkanal.

    wer eventuell noch ein paar tipps oder gedanken hat?

    danke
     
  5. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.440
    Zustimmungen:
    2.209
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 31.03.08   #5
    ist das gezerrte in beiden kanälen?
     
  6. snippy

    snippy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    246
    Erstellt: 31.03.08   #6
    Immer ne Möglichkeit: Wenns ungewollt zerrt und man aktive Pickups in der Gitarre hat, dann ist neigt sich die Batterie dem Ende zu ;)

    Gruß
    Snippy
     
  7. neXXus

    neXXus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 31.03.08   #7
    @sonnengott: im cleanen kanal zerrt die tiefe e-saite, und wenn ich mehrere saiten hart anschlage, im verzerrten kanal zerrt natürlich alles

    @snippy: danke für den tipp, sind aber keine aktiven PUs
     
  8. Grundkurs

    Grundkurs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.07
    Zuletzt hier:
    18.10.16
    Beiträge:
    441
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.115
    Erstellt: 01.04.08   #8
    mein Hughes & Kettner Röhrenamp zeigt die gleichen Symptome wie deiner (verzerrter Clean-Kanal, Zerrkanal ok), ich hab ihn vorletzte Woche zur Reparatur gebracht und krieg ihn diese Woche wieder, kann dir dann sagen worans bei mir lag, weiß aber nicht ob dir das weiterhilft.
     
  9. Jonesy

    Jonesy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    5.03.16
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.357
    Erstellt: 01.04.08   #9
    Also ich hätte dir emfohlen ma deine Röhren zu checken, aber bei nem Solid State Amp wird des schwer.
    Ich an deiner stelle würde ihn mal zum Tech bringen, gerade wenn du noch Garantie drauf hast. Dass der Clean-Kanal zerrt kann viele Gründe ham.
    MfG Jonesy:great:
     
  10. neXXus

    neXXus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 01.04.08   #10
    @grundkurs: würde mich sehr über info freuen, was bei deinem amp defekt war

    @jonesy: und genau ein paar dieser möglichkeiten wollte ich schonmal ausgrenzen

    also bisher weiß ich, dass es nicht die röhren sind ;)
    dass es nicht an den kabeln liegt,
    laut aussagen eigentlich auch nicht an der gitarre,


    man bräuchte einen zweiten vergleichbaren amp um es dort auszuprobieren.
    danke bis hierher
     
  11. VintageBalu

    VintageBalu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    1.364
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    7.769
    Erstellt: 02.04.08   #11
    Wie hoch sind die Humbucker geschraubt?
    Wenn sie sehr nahe an den Saiten sind -> mehr Output, dann kann der Humbucker auch schonmal im Cleanchannel crunchen.

    Dann musst du sie je nach Belieben runterdrehen, dabei sollte der Humbucker zu den Melodiesaiten hin immer etwas höher eingestellt sein. ;)

    Wenn die Symptome allerdingt erst seit kurzem auftreten, und nicht schon immer, kannst du das ausschließen. ;)
     
  12. Darkeminence

    Darkeminence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 03.04.08   #12
    der amp könnte ziemlich dynamisch sein, zerrt er auch schon wenn du die saite nur schwach anschlägst?

    der fender hat auch bestimmt die typische "fender krankheit" das er bei volume auf 2 schon ziemlich laut ist, oder? 25 watt sind nicht viel, es könnte am fehlenden headroom liegen, da hilft nur runterdrehen, kontrollier auch wiegesagt die höhe der tonabnehmer, die paula hat ja eigtl. nen hohen output.

    zerrt er normal, also wie crunch, oder zerrt er so, als ob es kratzig kaputt klingt?

    wenn nix hilft, hilft blos der tech...
     
  13. Jonesy

    Jonesy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    5.03.16
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.357
    Erstellt: 03.04.08   #13
    Naja, also dass ein 2Kanaliger (Transistor-)Amp bereits ab Vol. 2 im Cleankanal zerrt kann eigentlich nich normal sein, und besonders leise ist ein 25W Amp auch nicht.
     
  14. Darkeminence

    Darkeminence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 03.04.08   #14
    hä? ich hab niemals geschrieben, dass 25w leise sind...ich hab gesagt, dass das nicht viel headroom ist, weniger headroom bedeutet früheres zerren...:confused:

    nein es ist natürlich nicht normal, aber manche fender amps haben einen zuuu logarithmischen masterpoti, was zu hoher lautstärke schon ab stufe 2 führt...da kann es schon passieren, wenn man richtig reinhaut! aber wenn er richtig stark zerrt, ist das ein fall, der auf keinen fall normal ist...
     
  15. VintageBalu

    VintageBalu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    1.364
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    7.769
    Erstellt: 03.04.08   #15
    Hatte ich bei meinem EX-Transistor auch.

    Ursache: Pickup ZU hoch geschraubt...
     
  16. neXXus

    neXXus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 03.04.08   #16
    danke für die antworten,
    werde demnächst mal die Pickup Position verändern.
    Hab leider meine Gitarre nicht da *ärger* weil im probenraum gelassen.

    Und ja die Lautstärkeregelung beim Fender ist irgendwie komisch.
    Sogar wenn man Volume auf 0 hat, kommt noch leise der Ton durch, und steigt dann sehr schnell sehr stark an, bei volume 6-10 hört man eigentlich kaum noch eine wirkliche erhöhung ;)

    melde mich nochmal wenn ich es ausprobiert habe.
     
  17. Grundkurs

    Grundkurs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.07
    Zuletzt hier:
    18.10.16
    Beiträge:
    441
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.115
    Erstellt: 03.04.08   #17
    @ nexxus: Ich hab meinen Amp heut vom Techniker abgeholt, er meinte, dass mein Amp (Hughes & Kettner Tube 50) NICHT defekt gewesen wäre. Das er schon ab 10-11 Uhr (ca. 4 von 10 auf dem Poti) anfängt zu zerren liegt an der (O-Ton) "idiotischen Schaltung" des Amps. Er hat mir empfohlen, dass ich einfach die Endstufe (Master) ordentlich aufdrehen soll und den Clean-Kanal dementsprechend leiser stellen soll damit er nicht zerrt. Das funktioniert auch wunderbar weil die Kiste viel Leistung hat und der Clean-Kanal auch leise eingestellt extrem laut ist wenn ich den Master ordentlich aufdrehe, aber ich bilde mir trotzdem ein, dass er früher nicht so stark gezerrt hat. Auf meinen Einwand hin, ob das nicht scheiße für den Amp wäre, wenn dauernd so viel Saft durch die Endstufe läuft (weil der Master dementsprechend laut aufgedreht ist) meinte der Techniker sinngemäß nur, dass der Amp es eh nicht wert wäre, wenn er sowas nicht aushält und mich damit vertröstet, dass Hughes & Kettner sehr selten bei ihm landen. Na prima... :-(
    Also im Zweifel einfach den Master aufdrehen, Clean runter und feddich.
     
  18. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 03.04.08   #18
    Wenn der Master auf ist, heißt das ja nicht, dass die Endstufe auf volle Pulle läuft. Wenn das Eingangssignal durch den Cleanvolumeregler begrenzt wird, dann bekommt sie ja nicht das maximale Eingangssignal und liefert damit nicht das maximale Ausgangssignal.
    Eine Endstufe kann man eh nicht regeln, sondern nur den Eingangspegel.
     
  19. neXXus

    neXXus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 03.04.08   #19
    hallo
    @grundkurs: danke für die info, ist natürlich nicht schön sowas vom techniker zu hören wie: "idiotische schaltung" und "eh nicht wert", und auch danke für den tip mit dem master volume. leider besitzt mein fender champion keinen master volume, sondern nur ein volume für clean und gain kanal :(

    also werd ich erstmal pickupstellung ausprobieren.
     
  20. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.440
    Zustimmungen:
    2.209
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 03.04.08   #20
    naja, mit dem master volume bestimmt man doch die lautstärke die aus der endstufe kommt, bzw welche "durchfließt" oder irr ich mich
    (vielleicht doof ausgedrückt...) :o
     
Die Seite wird geladen...

mapping